MHH - Medizinische Hochschule Hannover

Universitätsprofil

An der Medizinischen Hochschule Hannover, welche 1961 gegründet wurde, sind derzeit 3423 Studierende eingeschrieben. Angeboten werden an der Hochschule Bachelor- und Masterstudiengänge aber auch Weiterbildungskurse und Ausbildungsberufe.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Universität
Studiengänge
8 Studiengänge
Studenten
3.423 Studierende
Professoren
146 Professoren
Gründung
Gründungsjahr 1961

Aktuelle Erfahrungsberichte

4.0
Lara , 13.10.2019 - Zahnmedizin
3.8
Simon , 02.10.2019 - Medizin
3.0
Swaantje , 27.09.2019 - Medizin
2.8
Sarah , 25.09.2019 - Medizin
3.5
Laura , 20.09.2019 - Medizin

Top 5 Studiengänge

Studiengang
Bewertung
Staatsexamen
3.9
98% Weiterempfehlung
1
Staatsexamen
2.7
50% Weiterempfehlung
2
Master of Science
4.3
100% Weiterempfehlung
3
Master of Science
3.6
100% Weiterempfehlung
4
Master of Science
2.8
40% Weiterempfehlung
5

Gut zu wissen

60% bewerten den Flirtfaktor mit "ab und an geht was".

Wie hoch ist der Flirtfaktor an Deiner Hochschule?

  • Sehr hoch 5%
  • Ab und an geht was 60%
  • Nicht vorhanden 35%
95% beurteilen die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln als sehr gut.

Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

  • Sehr gut 95%
  • Viel Lauferei 5%
  • Schlecht 0%
44% haben einen Studentenjob.

Hast Du einen Studentenjob?

  • Ja 44%
  • In den Ferien 12%
  • Nein 44%

Kontakt zur Hochschule

  • MHH - Medizinische Hochschule Hannover
    Carl-Neuberg-Str. 1
    30625 Hannover

220 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 11

Viel Studium, wenig Freizeit

Zahnmedizin

4.0

Das Zahnmedizin-Studium ist nicht immer ganz leicht. Es kostet viele Nerven und viel Zeit. Wenn andere Studiengänge meckern, dass sie so lange Uni haben, weil sie am nächsten Tag ganze 3 Stunden haben, dann fangen wir nur kläglich an zu lachen. Von 7:30-17 Uhr +Notdienst bis 21:30 ist keine Seltenheit.
Auch sind die Kosten nicht zu verachten. Es ist glaube ich, das teuerste Studium...

Aber! Wenn man Zahnarzt werden möchte, dann nimmt man das alles in Kauf. Es sind eben 5 Jahre, die einem vielleicht nicht immer so passen, aber man lernt auch viele nette Leute kennen und mir persönlich haben die Kurse auch immer viel Spaß gemacht.

Ohne Fleiß kein Preis

Medizin

3.8

Man muss zwar schon eine ganze Menge lernen, besonders in den ersten 4 Semestern, aber die Inhalte sind auch sehr spannend. Deshalb bin ich froh, dass ich das Studium angefangen habe. Die Gemeinschaft unter den Studenten ist auch echt gut. Bei den Dozenten gibt es natürlich auch immer welche, die keine Lust haben, aber der Modellstudiengang ist trotzdem ziemlich einzigartig.

Einige Inhalte sind einfach überholt

Medizin

3.0

Im Medizin Studium wird einem in möglichst kurzer Zeit möglichst viel beigebracht, wovon einfach nicht alles Hängen bleiben kann.
Die Lehre ignoriert ihre eigenen Aussagen zb über Stress oder wie man am besten Lernen könnte. Und dann wird sich am Ende gewundert weshalb die Studenten abbrechen oder kein Interesse an Patienten haben.
Es ist klar das man Grundlagen lernen muss, aber nicht zu Lasten der Gesundheit, weil alles andere auf der Strecke bleibt.
Vor allem sollte das curriculum regelmäßig überarbeitet werden, und Inhalte die klinisch nicht mehr genutzt werden sollten gestrichen werden.

Das erste Jahr

Medizin

2.8

Das erste Studienjahr ist total vollgepackt, viele Studierende gehen daran kaputt. Außerdem soll nun der Studiengang neu organisiert werden, in Quintilen statt Tertialen. Für uns bedeutet das 5 Wochen mehr Uni und 5 Wochen weniger Freiheit - für Pflegepraktika, Famulaturen und Auslandsaufenthalte. Und wir Studierenden wurden noch nicht einmal offiziell darüber informiert. Es wurde einfach über unsere Köpfe hinweg entschieden. 

Schwer, wenn Papi nicht Arzt ist

Medizin

3.5

Liebe die Medizin, auch wenn es manchmal langweilig ist. Als nicht Arzt Kind nicht einfach, aber mit Fleiß und viel Arrangement kein Problem. Campus ist alt und etwas marode, ansonsten vollkommen in Ordnung. Viel eigen Initiative nötig um im Studium zu bestehen.

Praxisnahe Lehre an der MHH

Medizin

3.5

Nach einem Universitätswechsel nach dem Physikum an die MHH durfte ich wie erhofft feststellen, dass der Hannibal-Modellstudiengang sehr praxisorientiert ausbildet. Klausuren werden bis auf wenige mündliche am PC geschrieben.
Ich kann die MHH empfehlen.

Studiert bitte woanders Zahnmedizin

Zahnmedizin

2.0

Habe das ganze Studium hier durchgezogen. Muss erstmal wieder lernen mich als normaler, in der Welt erwünschter Mensch zu fühlen. Wenn ich an das Studium zurückdenke krieg ich direkt Beklemmungen in der Magengegend. Es war echt zum Teil der Horror, wie man sich in dieser Zahnklinik fühlt. Ich fand die Vorklinik übrigens besser als die Klinik. In der Klinik herrscht einfach so eine Atmosphäre aus Stress, Depression und Unmut, dass es echt nicht mehr schön ist. Studentenleben hat man an der MHH nu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Das Studium ist sehr vielfältig

Medizin

4.0

Das Studium macht sehr viel Spass. Das Fach ist sehr breit gefächert und es ist für jeden Geschmack eine Fachrichtung dabei. Man wird an der MHH durch frühen direkten Patientenkontakt sehr gut auf das Arztsein vorbereitet. Die Seminargrößen sind sehr angenehm.

Interessanter Einblick in alle Bereiche

Medizin

3.7

Auch wenn die MHH zum Teil dringend erneuert werden muss(kommt alles) ist das Klima unter den Studenten super und man kann auch sehr viel abgesehen vom reinen Studium am Campus erleben. Der Dekan ist sehr engagiert. Das Studium zum Teil sehr fragwürdig allerdings ist dies vor allem der Approbationsordnung geschuldet. Die Mhh macht mit dem modelstudiengang das beste raus!

Mal so, mal so

Medizin

4.2

Wie vermutlich ab jeder Unis gibt es Fächer, die einfach top sind, wie zum Beispiel Gyn oder auch Pädiatrie.

Dahingehen kommt die Chirurgie leider etwas zu kurz.

Positiv bewerte ich, dass man wirklich jeden Kurs besuchen kann und man sich nicht nachts einloggen muss, um sich für die passenden Kurse einzutragen. 

Ich würde es jedem empfehlen

Biochemie

3.8

Es ist unglaublich interessant und lehrreich. Des Weiteren bringt es einem nicht nur im Studium sondern auch im Leben weiter. Es werden Informationen vermittelt die sehr gut anwendbar sind. Auch der Horizont wird erweitert und das wissenschaftliche Denken bzw. die Neugier wird gefördert.

Faszinierendes Fach, aber nicht in Hannover

Zahnmedizin

2.2

Das Studium der Zahnmedizin ist, wie man sich vorstellen kann, kein Zuckerschlecken egal an welcher Uni man ist. Die MHH macht die ganze Geschichte aber nur noch schwieriger als es sein muss- es wird einem ständig das Gefühl vermittelt, dass die Fakultät dein Versagen erwartet und begrüßt. Das trifft aber nur auf die praktischen Kurse (TPK, Phantom) zu, nicht auf die theoretischen Fächer (Chemie, Anatomie etc.), die meistens gut organisiert sind.
Zurück zu den praktischen Kursen in der Vo...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ehrgeiz und Durchhaltevermögen

Medizin

3.8

Das Studium ist anfangs mit großem Lernaufwand und vielen Pflichtveranstaltungen verbunden. Aber der Wissenenszugewinn ist dementsprechend hoch. Es liegt an einem selbst, was man investiert und was man zurückbekommt. Grundsätzlich kann man überlegen, ob es nicht möglich ist, die Klausuren und Pflichttermine so zu streuen, dass gerade am Anfang auch mehr Zeit bleibt, um viele Leute besser kennenzulernen. Im Großen und Ganzen wird einem eine Riesen Chance geboten.

Guter Modellstudiengang

Medizin

3.5

Insgesamt ein Studienaufbau, der sehr klinisch orientiert ist. An einigen Stellen besteht mit Sicherheit Verbesserungsbedarf - zB mehr Zeit für klinische Fächer als für Statistik, Informatik.
Ein großer Vorteil liegt in der flexiblen Planbarkeit seiner Tertiale.

Guter, praktisch orientierter Studiengang

Medizin

3.8

Die Uni mag zwar (noch) etwas veraltet sein, jedoch gefällt mir das Studium insgesamt sehr. Es herrscht eine freundliche und (so weit es möglich ist) familiäre Atmosphäre, viele der Kommilitonen sind freundlich und entspannt. Die Dozenten geben sich Mühe und es werden einem keine Steine in den Weg gelegt.

Durchwachsene Modulqualität

Medizin

3.3

In meinem Studium gibt es viele unterschiedliche Module, die alle abgelegt werden müssen. Jedes wird von der jeweiligen Abteilung selber gestaltet, also wird das Fach "Pädiatrie" von den Lehrverantwortlichen der Pädiatrie gelehrt. Leider gibt es da extrem große Unterschiede in der Qualität der Lehre und auch die Motivation der Dozenten.

Interessante Inhalte, holprige Organisation

Public Health

3.0

Das erste Semester ist sehr anstrengend und voll wenn man in Vollzeit studiert. Der Aufbau in Modulen bedingt, dass man bereits nach zwei Monaten zwei Hausarbeiten neben den regulären weiteren Veranstaltungen zu schreiben hat. Diese müssen fast zeitgleich mit den anstehenden Klausuren der weiteren Veranstaltungen abgegeben werden.
Die Organisation ist insgesamt verbesserungswürdig. Vieles kann noch nicht digital erledigt werden und die Dame im Sekretariat ist häufig überfordert.
Die Anbindung ans Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssytemforschung ist durch die Lehrenden und die Möglichkeit der Absolvierung der Pflichtpraktika gegeben.

Praxisstudium

Medizin

4.0

Ich weiß, dass das nicht für alle Medizinuniversitäten zutrifft, bzw. für fast keine, aber für Hannover auf jeden Fall. Das ganze Studium besteht vom ersten Tag an aus Theorie und Praxisteilen. Man hat ab dem ersten Tag Patientenkontakt und kann sich so von Tag zu Tag besser vorstellen, was für einen Job man später mal ausübt. Es macht super viel Spaß, auch wenn es manchmal auch sehr einprägsame Begegnungen sind.

Je mehr du weißt, desto weniger weißt du

Medizin

3.5

Großartiges Fach mit frustrierender Abfrage-Methode (multiple Choice), die es den Studierenden unmöglich macht Dinge wirklich zu verstehen, da dann bewiesenermaßen Fragen eher falsch beantwortet werden. Je mehr gelernt wird, desto schlechter das Endergebnis der Prüfung. Was das über die Qualität des Arztes aussagt der ausgebildet wird sei dahingestellt.

Hart aber gut

Biomedizin

4.0

Biomed an der MHH ist anspruchsvoll. Bietet aber sehr gute Inhalte, eine großflächige Ausstattung sowie sehr nette Dozenten, die bei inhaltlichen Fragen immer gern weiterhelfen. Organisation wird von 2 netten Studiengangskoordinatorinnen übernommen. Ihr braucht euch keine Sorgen mehr über Prüfungsanmeldungen mehr machen. Sehr gute Inhalte Vertiefungsmöglichkeiten gibt es auch. Alle die Forschung begeistert und die anspruchsvolles mögen genau das richtige

Verteilung der Bewertungen

  • 3
  • 90
  • 84
  • 32
  • 11

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 220 Bewertungen fließen 128 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 65% Studenten
  • 6% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 28% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Biochemie Master of Science
In Kooperation mit Uni Hannover
3.6
100%
3.6
8
Biomedizin Master of Science
4.3
100%
4.3
9
Hebammenwissenschaft Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Infection Biology Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Lingual Orthodontics Master of Science
Bewertung nicht im Rating
Bewertung nicht im Rating (älter als 3 Jahre) Bewertung nicht im Rating (älter als 3 Jahre) 1
Medizin Staatsexamen
3.9
98%
3.9
138
Public Health Master of Science
2.8
40%
2.8
6
Zahnmedizin Staatsexamen
2.7
50%
2.7
58

Studiengänge in Kooperation mit Uni Hannover

Diese Studiengänge werden in Kooperation mit einer staatlichen Partneruniversität angeboten. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Uni Hannover.
Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Biochemie Bachelor of Science
3.1
67%
3.1
12