HSVN Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen

Hochschulprofil

Die Hochschule wurde 2007 neu gegründet, wobei sie die Diplom-Studiengänge der Kommunalen Abteilung der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege übernommen und weiterentwickelt hat. Derzeit studieren rund 850 angehende Verwaltungsmitarbeiter/-innen der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung Allgemeine Dienste (ehemals gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) an der HSVN.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Private Hochschule
Studiengänge
2 Studiengänge
Studenten
900 Studierende
Gründung
Gründungsjahr 2007

101 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 6

Vielfältiges duales Studium

Allgemeine Verwaltung

2.6

Nach wie vor war dies die richtige Entscheidung und die Lehrinhalte machen mir größtenteils Spaß, ich würde es wieder wählen. Es handelt sich um eine Mischung aus Rechtswissenschaften, Sozialwissenschaften und BWL, so ein vielfältiges und dazu noch duales Studium gibt es meiner Meinung nach eher selten.

Sehr viel auswendig lernen

Allgemeine Verwaltung

3.4

Für das Studium reicht es leider aus, einfach alles auswendig zu lernen. Man muss die Themen inhaltlich nicht verstanden haben, um 14-15 Punkte zu erreichen und das ist meiner Meinung nach schade! Aber die Themen sind sehr interessant und umfangreich erklärt!

Solide Ausbildung

Allgemeine Verwaltung

2.9

Ich habe vorher bereits Verwaltungsfachangestellte gelernt und dementsprechend waren die Grundlagen schon vorhanden. Man wird auf die Praxis relativ gut vorbereitet, allerdings werden manche Lehrinhalte einfach in der Verwaltung nicht so gelebt wie sie einem beigebracht werden. Gerade die nebenamtlichen Dozenten lassen manchmal zu wünschen übrig, da sie die Inhalte nicht richtig rüberbringen (können). Die Organisation am NSI war schon in der Ausbildung zur VFA eine Katastrophe und daran hat sich nichts geändert. Das zugehörige Wohnheim ist eine Zumutung und die Miete absolut überteuert und unangemessen.Im Großen und Ganzen bin ich mit der Ausbildung an der HSVN zufrieden und wenn ich müsste würde ich das Studium noch mal machen :)

Hochschule für den öffentlichen Dienst

Allgemeine Verwaltung

3.5

Alle Studenten und Azubis der HSVN sind Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Die Hochschule wird von den Behörden und vom Land finanziert. Dies merkt man daran, dass wir den Studieninhalt in 30-Personen-Klassen unterrichtet bekommen. Der große Hörsaal fässt nur ca. 100 Personen, wenn Tische aufgestellt sind. Ansonsten sind die Räume mit ELMO‘s und Beamer ausgestattet. Die Dozenten unterrichten nur Verwaltungsazubis und -Studenten. Somit können sie sich gut auf uns einstellen. Einen Teil der Stud...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studiengang Allgemeine Verwaltung - 2013-2016

Allgemeine Verwaltung

3.0

Im o.g. Zeitraum habe ich die o.g. Hochschule im Rahmen des o.g. Studienganges besucht. Aufgrund der Tatsache, dass die Studieninhalte landes-bzw. bundesweit vorgegeben sind, kann man sich im Grunde über diese nicht beschweren. Allgemein gilt jedoch - für den anschließenden Alltag wäre es sinnvoll, die Studieninhalte anzupassen. Im Allgemeinen wird man jedoch als Student an dieser Hochschule gut unterstützt. Der große Nachteil ist jedoch, dass die oftmals nebenamtlich beschäftigten Dozenten nich...Erfahrungsbericht weiterlesen

Nicht sehr praxisorientiert

Allgemeine Verwaltung

2.5

Grundsätzlich ein guter Studiengang. Doch in der Umsetzung nicht wirklich gelungen. Es kommt oft zu Verzögerungen bei Klausureneinsichtnahme oder auch beim zur Verfügungstellen der Materialien. Die Hochschule sollte an einer besseren Organisation arbeiten, da in einigen Modulen auch zu wenig Dozenten zur Verfügung stehen.

Akzeptabel

Allgemeine Verwaltung

2.7

Insgesamt interessante Lehrinhalte, des öftern sind diese allerdings überhaupt nicht Praxisrelevant. In vielen Fächern gibt es leider zu dem keinen roten Faden in den Veranstaltungen der Dozenten. Viele Nebendozenten sind nicht geschult um Inhalte zu vermitteln, was ein großes Manko ist! Bewertungen der Dozenten findet viel zu wenig statt und wenn, dann erzielen sie keine Folgen oder Ergebnisse. Die Organisation ist außerdem nicht akzeptabel. Ergebnisse werden für August vorausgesagt und kamen e...Erfahrungsbericht weiterlesen

Nicht mit normalem Studium zu vergleichen

Allgemeine Verwaltung

3.5

Studium ist organisiert wie normale Schule. Inhaltlich sehr hoher Anspruch, auch wenn viele Dozenten dem leider nicht gerecht werden. Sehr vielseitig und interessant. Feste Stundenpläne und Unterricht im Klassenverband. Im Gegensatz zur üblichen Uni sehr viel organisierter.

DVP sind ziemlich schwer

Allgemeine Verwaltung

3.0

NSI Hannover.
Wie wäre es mal mit Schränken für die DVP oder einer Digitalisierung der Gesetze?
Das tägliche Mitschleppen im Koffer geht gar nicht.
Schnitzel Brötchen in der Mensa haben uns jedoch glücklich gemacht.
Die Dozenten sind teilweise angenehm und teilweise selbstverliebt.

Spannende Mischung

Allgemeine Verwaltung

3.6

Der Studiengang stellt eine abwechslungsreiche Mischung zwischen Jura, BWL und Psychologie dar.

Die im Rahmen des dualen Studiums verbundenen Praxisphasen bringen einen Einblick in die spätere berufliche Tätigkeit.

Insbesondere die Ausbildung als spätere Führungskraft wird stark gefördert.

Gut begleitetes Studium

Allgemeine Verwaltung

3.1

Die Hochschule bietet eine angenehme Vorlesungsgröße mit praxisnahem Unterricht. Durch viele Anwendungsfälle und Beispiele kann der Inhalt schnell vermittelt werden. Zudem kommt eine Vielzahl der Dozenten direkt aus der Verwaltung und kann daher auch Fragen aus der Praxiszeit beantworten.

Ausbildung zum Generalisten

Allgemeine Verwaltung

4.0

Das Studium ist super, jedoch ist man gezwungen, Sachen zu lernen, die einen nicht zwingend Interessierten. Eben anders zum Vergleich mit normalen Studiengänge an einer Universität. Die meisten dozenten sind unglaublich toll, aber auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel. Da dies ein dualer Studiengang ist, hat man zwischendurch auch mal Praxis und wird für das Studieren bezahlt. Des Weiteren besteht für die aller meisten eine Übernahmegsrantie.

Gut aber es sollte mehr Einigkeit geben

Verwaltungsbetriebswirtschaft

2.8

Dozenten nehmen manche Kurse nicht sehr wichtig und lassen viele Unterrichtseinheiten wegfallen. Übermittlung des Stoffes ist größtenteils gut. Da jedoch auch viele Nebenamtler dort tätig sind kann es auch mal bei der Übermittlung Schwierigkeiten geben. Größte Problem sind jedoch die unterschiedlichen Rechtsansichten der Dozenten.

Nicht zufriedenstellend

Allgemeine Verwaltung

2.8

Viele Nebenamtliche, die mehr schlecht als recht vorbereitet sind oder gar ungeeignete Dozenten bei denen man sich fragt ob da keiner die Arbeit kontrolliert. Inhalte sind nicht praxisorientiert gewichtet und die Kommunikation zwischen Studierenden und Hochschule ist schlecht.

Nicht was für jeden

Allgemeine Verwaltung

3.1

Die Uni ist sehr unorganisiert aber fie meisten Dozenten wissen wirklich was sie da tun und man kommt gut mit. Öffentliche Verwaltung zu studieren ist sehe trocken man muss es daher wirklich mögen. Aber wenn es einem gefällt macht es wirklich Spaß und als dualer Student bekommt man natürlich auch Geld.

Anspruchsvoll, aber zu meistern

Allgemeine Verwaltung

3.4

Die Lehrveranstaltungen haben ein gutes Tempo, da es jedoch ein duales Studium steht Selbststudium auch mit zum Alltag.
Die meisten Dozenten sind sehr kompetent, jedoch gibt es auch vereinzelte „Praktiker“ unter ihnen, die didaktisch gesehen nicht sehr kompetent sind und das ein oder andere mal auch etwas falsches äußern bzw. einen verwirren.

Sehr viel Inhalt in kurzer Zeit

Allgemeine Verwaltung

3.0

Ich muss trotz Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte, sehr vieles neues dazu lernen. Die Trimester sind gefühlt zu kurz für den Inhalt, aber es macht Spaß. Die Hauptdozenten gefallen mir gut, aber manche Nebenamtler sind schlecht gewählt (Lehrermangel). Ich freue mich auf meine spätere Laufbahn.

Man braucht großes Interesse

Allgemeine Verwaltung

3.0

Wenn man kein großes Interesse an den Fächern hat, fällt es einem enorm schwer den Stoff zu verstehen und zu lernen. Es ist ein Studium in dem größtenteils Gesetze behandelt werden, dafür muss man sich sehr interessieren, damit man es nicht als langweilig empfindet. Die Dozenten, bis auf paar Ausnahmen, sind immer bemüht den Stoff gut zu übermitteln. Bei manchen klappt es und bei manchen nicht, da helfen auch die modernsten Lernmittel nicht.

Fleißarbeit

Allgemeine Verwaltung

2.6

In dem Studium geht es sehr viel um Fleißarbeit in den Vorlesungen als auch außerhalb der Studienzeiten, um die komplexen Themen aufnehmen und durchdringen zu können. Allerdings sind die Lehrinhalte sehr interessant und auch abwechslungsreich, dass das Studium keinesfalls langweilig ist.

Viel Recht und BWL

Allgemeine Verwaltung

2.9

Wären einige Dozenten etwas lockerer gewesen, hätte das Studium sogar Spaß gemacht.
Ich habe ein duales Studium gemacht, und daher leider keine Semesterferien gehabt.
Die benötigt man aber dringend, wenn nach jedem Trimester die Klausuren geschrieben werden.
Recht war gut erklärt. Vieles war auch für den Alltag interessant.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 11
  • 57
  • 32
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    2.9
  • Gesamtbewertung
    3.3

Von den 101 Bewertungen fließen 80 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Allgemeine Verwaltung Bachelor of Arts
3.4
85%
3.4
86
Verwaltungsbetriebswirtschaft Bachelor of Arts
3.2
100%
3.2
15