MHH - Medizinische Hochschule Hannover

162 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 4 von 9

Willkür und psychologische Spielchen mit den Studis

Zahnmedizin

1.4

Ich bin froh meinen Abschluss zu haben und endlich der Zahnklinik der Mhh den Rücken wenden zu können.
Die Dozenten schikanieren die Studenten sodass man sich immer alles gefallen lassen muss. Wenn man Kritik äußert wird diese nicht angenommen sondern gegen einen verwendet. Als Student hat man sogut wie keine Rechte. Böse Kommentare und psychologische Spielchen sind in den praktischen Kursen an der Tagesordnung. Die Dozenten sind meist selber frustriert und wollen dass die Studenten es auch nicht besser haben als sie damals.
Sehr arrogant und herablassende Bemerkungen bekommt man in der Zahnklinik ständig zu hören. Keiner traut sich was dagegen zu sagen.
Es gibt einige nette Dozenten aus anderen Instituten die nicht der Zahnklinik angehören. Ich würde niemandem die zahnklinik empfehlen. Der Umgang mit Patienten des Studentenkurses lässt zu wünschen übrig. Man muss 90% der Patienten selber suchen weil die mhh nicht genug stellen kann.

Burnout schon im Studium

Zahnmedizin

2.1

Anspruchsvollere Lehrveranstaltungen in der Zahnklinik als drüben bei den Humanis, dabei jedoch schlechtere Dozenten. Studienverlauf ist der verschult. Wenn man einen Kurs nicht besteht muss man ein halben Jahr Pause machen und kann nicht weiter machen.

Wunderbar!

Medizin

4.1

Auch wenn es oft stressig und viel war, würde ich nichts anderes studieren wollen. Ich liebe dieses Studium, es ist so toll, so viel über den eigenen Körper zu lernen und Stück für Stück seinem Ziel später als Ärztin arbeiten zu können, näher zu kommen.

Über den Stress im Technisch Propädeutischen Kurs

Zahnmedizin

3.8

Sein Ruf eilt ihm voraus. Jeder kennt ihn und jeder fürchtet ihn: den Technisch Propädeutischen Kursus der Zahnmedizin im ersten Semester. Hier wird gleich zu Beginn selektiert. Wer hat den erforderlichen Biss für das Studium zur Mundhöhlenforschung?
Nur durch ein einziges Testat darf man durchfallen, sonst muss das gesamte Jahr wiederholt werden. Die Arbeitsplätze dicht an dicht, fehlende Absauganlagen, die die ohnehin gute Raumluft im Labor unterstützen - und dann ist da natürlich noch...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr praxisnah!

Zahnmedizin

4.1

Man wird innerhalb des Studiums gut auf das Berufleben vorbereitet, aber es steckt viel Eigeninitiative dahinter.
Ansonsten einfach ausprobieren und durch verschiedene Praktikas Erfahrungen sammeln.
Die Mhh ist ansonsten empfehlenswert. Und der Studiengang auch.

Medizin? Ja, auch Persönlichkeit zählt

Medizin

3.5

Das tolle an der MHH ist das Auswahlgespräch zu Beginn. Nicht jedem kann jedes Schulfach gut liegen und so bekommt nochmal eine einmalige Chance sich und seine Persönlichkeit unter Beweis zustellen. Zudem lernt man durch den Modellstudiengang schon früh den klinischen Alltag kennen.

Endlich raus aus dem Loch der Zahnklinik

Zahnmedizin

1.6

Endlich ist der Albtraum des Zahnmedizinstudiums an der MHH vorbei. Mit dem Staatsexamen in der Tasche geht es für mich nun endlich erst richtig los. Ich habe 7 Jahre meines Lebens in dieser Zahnklinik gelitten.. kein Einzelfall!! Ich bin so glücklich dass es vorüber ist. Das Fach an sich ist sehr zu empfehlen doch ist die Behandlung seitens der Dozenten und Mitarbeit der Zahnklinik unter aller Sau. Beleidigungen und psychologische Spielchen mit den Studenten stehen an der Tagesordnung. Dies wird in der Klinik leider nicht besser. Ich habe nächtelang zittern müssen am nächsten Morgen einen Patienten für die Kurse/Examen zu bekommen da es ansonsten heißt: durchgefallen. Auch ohne eigenes Verschulden (Patient erkrankt und sagt einen Termin ab). Ich fand es schrecklich, dass man 90% der Patienten selber suchen und mitbringen musste. Man muss dazu dagen, dass es einige wenige nette Dozenten gibt, die sehr respektvoll und höflich sind. Ausnahmen bestätigen die Regeln an der MHH.

Modelstudiengang, kein Physikum!

Medizin

3.1

Wenn man die Naturwissenschaften nicht so sehr liebt, ist man hier genau richtig aufgehoben, da es kein Physikum gibt, sondern Äquivalenzprüfungen.

Man darf selber Präppen und hat relativ viel Patientenkontakt. Sämtliche Materialien werden idR gestellt.

Genieß es und nimm es nicht zu ernst!

Medizin

4.3

Das Medizinstudium ist ein wirklich spannendes, vielseitiges und umfangreiches Studium, was einem viel Lust auf den späteren Beruf macht. Wenn man sich zu Beginn einmal daran gewöhnt hat, viele Stunden in der Woche in der Uni bei Pflichtveranstaltungen, aber vor allem auch in der Bib zu verbringen, ist es gar nicht mehr so schlimm, da man viele nette Kommilitonen hat, mit denen man in einem Boot sitzt. Worüber ich sehr froh bin, ist der Umgang der Student/Innen untereinander: hilfsbereit und unkompliziert versucht man ohne Konkurrenzgedanken einander zu helfen. Was speziell für den Modellstudiengang in Hannover spricht, ist der von Beginn an praxisorientierte Unterricht und die "Verteilung" der Physikumsprüfung auf die ersten zwei Studienjahre. Nebenbei ist es wichtig, das Leben nicht zu vergessen und sich auch außerhalb der Uni von anderen Menschen und Dingen inspirieren zu lassen.

Unfaire Bewertung in praktischen Kursen

Zahnmedizin

2.0

Es kann nicht angehen, dass eine Person ganz alleine über das bestehen in den Ohantomkursen entscheidet. Man kann weder widersprechen noch wird die Entscheidung von anderen Instanzen überprüft. Deshalb habe ich nun ein Jahr Wartezeit , bis ich den Kurs wiederholen darf. Das selbe gilt für die nächsten Kurse.

Intensiv und doch locker

Medizin

3.9

Schon von Anfang an konnten einige Dozenten mit ihrem großen Interesse begeistern.
Doch dennoch merkt ein jeder, dass zunächst gesiebt wird - im großen Stil.

Hat man das überstanden, wird einem bei allem geholfen. Überall Unterstützung, Lernhilfen und und und.
Es gibt viele gute Angebote.

Netzwerken in der Uni

Public Health

3.3

Das Institut verfügt über ein großes Netzwerk an Experten im Gesundheitswesens von regionaler bis zur internationalen Ebene. Diese werden viel zu den Seminaren eingeladen, um diese fachlich zu füllen oder die Institution vorzustellen. Dadurch ergeben sich viele Inspirationen und Möglichkeiten für die Jobsuche.

Wenn du es liebst, mach es, ansonsten lass es!

Medizin

3.0

Medizin ist ein unglaublich anspruchsvoller Studiengang und bringt einen durch die Vielzahl der Prüfungen manchmal wirklich an die eigenen Grenzen. Wer nicht unbedingt Mediziner sein will und nicht alles dafür geben möchte oder kann sollte lieber ein anderes Fach wählen! Das Studium an der MHH ist ein Modellstudiengang sodass man bereits frühzeitig Patientenkontakt hat. Der Campus ist sehr hässlich, die Mensa schrecklich, dafür gibt es sehr gute Dozenten und gute Lehrmaterialien.

Tut euch den Gefallen und studiert irgendwo anders

Zahnmedizin

1.0

Künstlicher Stress, schlechte Stimmung, psychische Leiden. Lauter Studenten haben Ausfallerscheinungen, sei es körperlich oder geistig. Krank werden kann man auch nicht leisten, es wird den Studenten nichts beigebracht, entweder du kannst es sofort, oder du kommst nur mit Glück durch. Viele betrügen, wenn man kein Zahnlabor bei Daddy hat, muss man auf Glück oder Begabung setzen. Zeit zum üben gibt es nicht, also friss oder stirb. Die meisten, die hier anfangen, wünschen sich, dass sie nie angefangen hätten. Man hat keine Zeit mehr für sich, Ferien sind mit praktischen Kursen ausgebucht, die noch stressiger sind, als die theoretischen. Dozenten sind inkompetent und Bewertungen daher Willkür. Hier verliert ihr den Spaß an der Zahnmedizin. Der einzige Grund, warum die Bewertungen hier befriedigend sind, ist weil man die Bibliothek und die Mensa mit bewertet.
Tut euch den Gefallen und studiert irgendwo anders. Egal wo, es ist besser als hier.

Schönes Fach, miserable Organisation

Zahnmedizin

2.1

Das Fach Zahnmedizin ist ein sehr schönes Studienfach, wenn man mal über die miserable Organisation hinwegsieht. Vieles ist wohl einer verstaubten Approbationsordnung aus den 60er Jahren geschuldet, leider ist die Denkweise einiger Verantwortlicher auch in diese Zeit anzusiedeln. Ich kann jedem nur empfehlen, sich ausführlich im Vorfeld zu informieren und ggf. doch besser eine andere Uni zu wählen. Viele Kurse werden hier nämlich nur einmal im Jahr angeboten und wenn man durchfällt, verliert man häufig ein ganzes Jahr. Kleiner Trost: wenn man das miese Studium hinter sich gelassen hat und endlich am Patienten arbeitet. Ist es ein schöner Beruf!

Man kümmert sich um die Studenten

Medizin

4.6

Super praxisbezogener Modellstudiengang, in dem die Professoren einem beim Namen kennen. Man wird von allen Seiten unterstützt.
Sonst ist das Studium durchgetaktet und man hat gefühlt immer Uni wenn alle anderen schon längst in den Ferien sind. Doch wem das nichts ausmacht, der wird sich in Hannover sehr schnell sehr wohlfühlen.
Das Mensaessen ist super,wenn auch etwas teurer als in der TiHo, aber dafür hat man bei uns mehr auf dem Teller.

Das lange Warten hat sich gelohnt

Zahnmedizin

3.4

Zahnmedizin ist super toll, da hat sich das Warten gelohnt. Nur die Organisation ist erschreckend. Ich würde auch Hannover nicht empfehlen, mal abgesehen davon das hier alles sehr teuer ist. Leider konnte ich mir nicht aussuchen wo ich hin will da ich über die Wartesemster rein gekommen bin.

Sehr gut geplantes Studium

Medizin

3.9

Durch den Modellstudiengang wird an der MHH ein sehr praxisnahes Konzept für die Ausbildung neuer ÄrztInnen angeboten.
Leider ist die Mensa im vgl. die schlechteste in Hannover, sowohl was den Preis, als auch was die Qualität angeht.
Am Campus wird aktuell an vielen kleinen Ecken gebaut um das Campusleben zu verbessern.
Die Bibliothek ist, durch den rein medizinischen Schwerpunkt, aber auch durch die Anbindung an das HOBSY System der anderen Universitäten und der Stadt Hannover, sehr gut ausgestattet und meistens relativ leer, sodass man immer einen Platz bekommen kann.

Teuer, unfreundlich, ehrgeizig

Zahnmedizin

2.8

Man hat im vorklinischen teil leider wenig mit zähnen zu tun. Man sollte auch ein wenig arschig und selbstverliebt sein, um zu überleben. Hannover ist leider auch eine der teuersten unis. Schon zu Beginn musste man fast 3000 Euro zahlen. Daß kommt daher, dass man alles selbst anschaffen muss.

1000 Gründe wieder in Hannover anzufangen

Medizin

4.8

Die MHH ist von außen definitiv keine Schönheit, aber man entdeckt im Studium nach und nach, dass innen wirklich viel geboten wird. Es gibt eine tolle Gemeinschaft unter den Studenten und es herrscht generell eine große Hilfsbereitschaft. Der Modellstudiengang bringt von Anfang an Praxis in die Vorklinik und man hat sehr früh die Gelegenheit, Dinge fürs Ärzteleben mitzunehmen. Das versüßt einem dann auch die Naturwissenschaften, die natürlich trotzdem drankommen. Vorteil ist definitiv, dass man sich für einzelne Prüfungen gezielter vorbereiten kann und nicht nach 2 Jahren das Physikum über einen hereinbricht. Medizin ist immer sehr lernintensiv, aber hier hat man immer das Gefühl, dass es machbar ist. Die Dozenten tragen dazu auch viel bei, denn die meisten von ihnen sind menschlich und engagiert.
Ich würde auf jeden Fall wieder hier anfangen und kann auch die Ecken und Kanten gut akzeptieren.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 53
  • 69
  • 31
  • 8

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 162 Bewertungen fließen 154 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.