MHH - Medizinische Hochschule Hannover

183 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 7 von 10

Ersti an der MHH

Zahnmedizin

3.8

Als ersti hat man es in Hannover nicht immer leicht, da man den berüchtigten TPK "überleben" muss.
Dieser ist gerade in Hannover eine Herausforderung! Im Durchschnitt fallen hier 30% durch, die dann erst nach 2 weiteren Semestern diesen Kurs wiederholen dürfen. Fällt man dann ein weiteres Mal durch war es das mit der zahnärztlichen Karriere. Dies schreckt leider viele ab nach Hannover zu kommen, aber eigentlich ist es nur der Ansporn seine Arbeiten sorgfältiger und besser zu machen. Bei mir hat es zum Glück geklappt und jetzt freue ich mich auf die weiteren Jahre :)

Modellstudiengang - Leider sehr verschult

Medizin

3.0

Die Idee des Modellstudiengangs Hannibal ist super. Viele Module haben auch tolle engagierte Lehrverantwortliche und machen richtig Spaß. Allerdings gibt es so wahnsinnig viele Pflichtveranstaltungen, so dass einem sämtliche Freiheiten fehlen. Und wenn dann die Pläne für diese vielen Veranstaltungen erst ganz kurz vorher und völlig unkoordiniert von oft überforderten Mitarbeitern des Dekanats veröffentlicht werden, kommt schon Frust auf. Aber im großen und ganzen Macht das Studium richtig viel Spaß und die Tatsache dass es kein Physikum (als eine große Prüfung) gibt sorgt für ein recht entspanntes Ende der Vorklinik.

Sich von Anfang an als Arzt fühlen

Medizin

4.0

An der Medizinischen Hochschule Hannover studiert man im sogenannten Hannibal Modellstudiengang. Da dieses Modell noch relativ jung ist, läuft es organisatorisch manchmal noch nicht richtig rund, sodass man ein Raum doppelt belegt ist oder ähnliche Kleinigkeiten schief gehen. Die Klausuren stellt die Hochschule alle selbst, was ich persönlich als schwierig erlebe, da man schwer einschätzen kann was wohl gefragt werden wird, sodass man auf alles eingestellt sein muss. Zudem enthalten die Fragen h...Erfahrungsbericht weiterlesen

Katastrophale Zustände!

Zahnmedizin

1.0

Ich kann jedem nur dringend davon abraten, an der MHH Zahnmedizin zu studieren. Die praktischen Kurse sind der Horror, super alte Ausstattung, legionellenverseuchtes Wasser in den Phantomeinheiten, bei jeder nichtbestandenen Prüfung heißt es ein Jahr länger studieren, da die Kurse nur jährlich stattfinden. Die Labore sind sehr heruntergekommen, die Dozenten erwarten von einem Studenten die Leistung eines ausgebildeten Zahntechnikers. Man kommt mit der eigentlichen Lehre der Zahnmedizin erst im 6...Erfahrungsbericht weiterlesen

Praxisnah und Campus-Uni

Medizin

3.4

Hannibal - sehr praxisnah, sodass man schon im ersten Jahr relativ viel Patientenkontakt hat, außerdem gibt es kein Physikum - dafür aber gefühlt alle paar Wochen gleichwertige Testate, auf die man sich vorbereiten muss. Der Lernaufwand ist sehr hoch, aber das wird wohl überall bei Medizin ähnlich sein.

Medizin ohne Physikum

Medizin

3.8

Die MHH ist mit ihrem Modellstudiengang sozusagen ein Vorreiter. Hier steht auch in der Vorklinik auch schon der Patient mit seinem Problem im Vordergrund. Aufgrund der Abschaffung des Physikums kann der vorklinische Stoff Schritt für Schritt gelernt werden. Allerdings bedeutet das auch, dass der Druck des Lernens permanent vorhanden ist. Daher sollte man auch immer am Ball bleiben, was das Lernen angeht. Die Dozenten und Studenten allerdings sind sehr freundlich und bieten stets ihre Hilfe an. Das Studium. An der MHH ist sehr gut strukturiert.

Biomedizin in Hannover

Biomedizin

4.0

Noch sehr junger Studiengang und deshalb noch etwas undurchdacht was die Organisation angeht (zeitliche Planung Vorlesungen, Praktika, Klausuren). Mit 30 Studenten jedoch ein angenehm kleiner Studiengang. Lehrveranstaltungen größtenteils sehr interessant.

Modellstudiengang

Medizin

3.8

Humanmedizin an der MHH ist durch die Einführung des Modellstudienganges anders organisiert als an anderen Unis. Dadurch genießen wir viele Vorteile, zum Beispiel ein sehr viel entzerrteres Physikum, da man die Modulprüfungen zwischendurch schreibt. Andererseits ist der Druck dadurch von Beginn an höher, man muss sich sehr durchkämpfen und kann den Lerninhalten, die einen eigentlich intetessieren, nur schwer gerecht werden. Insgedamt aber ein sehr gutes System.

Super Campus am Rand der Stadt

Medizin

4.0

Die MHH hat ein sehr gutes Campusleben. Die Studenten untereinander haben ein sehr gutes Verhältnis. Hier wird nicht gegeneinander sondern miteinander studiert. Die Dozenten wie auch die Tutoren sind sehr engagiert und helfen einem bei allen Problemen. Im Großen und Ganzen ist es eine super Universität, die vielleicht von außen nicht so schön ist. Allerdings ist der Modellstudiengang ein super System, indem man auch in der Vorklinik schon Patientenkontakt hat. Auch das Abschaffen des Physikums macht sich bemerkbar. Es ist viel angenehmer, alles in Stückchen zu lernen als alles auf einmal.

Gut durchdachter Master-Studiengang

Biomedizin

4.4

Der Studienverlauf ist von vorne bis hinten durchdacht. Es gibt eine Studiengangskoordinatorin, die sich um alles Organisatorische kümmert, sodass man sich voll auf das Studium konzentrieren kann. Weiterhin sind fast alle Dozenten sehr kompetent und angagiert. Die Lehrveranstaltungen sind zum Teil recht anspruchsvoll, doch es gibt auch weniger anspruchsvolle, sodass man zwischendurch auch mal durchatmen kann.

Alles in allem ok

Medizin

3.2

-Materialen, wie Skripte, Kittel, Stethoskope wurden samt Studiengebühren gestellt
-Leider kein echtes Campusleben, weil die Haupuni weit entfernt ist und wir bis 2015 keinen richtigen Aufenthaltsort hatten
-die Mensa ist furchtbar!!
-Lehrveranstaltungen waren je nach Dozent mal sehr lehrreich und spannend, mal einfach katastrophal. Angefangen damit, dass vielen Kliniker es nicht für nötig halten Lehre zu betrieben.
-Medizin ist trotzdem das coolste Fach, man müsste nur noch mehr Praxiskurse anbieten.

Sehr viel freie Wahlmöglichkeiten

Biochemie

4.4

Das erste Semester ist ziemlich vollgepackt mit allen Pflichtmodulen, zu denen auch sehr anspruchsvolle Fächer gehören. Nach diesem ersten Semester hat man jedoch sehr viele Wahlmöglichkeiten. Man kann in seinem Wahlpflichtbereich aus über 50 Fächern wählen, in seinem Wahlbereich sogar nahezu alle Fächer von mehreren Universitäten. Dies bietet die Möglichkeit "über den Tellerrand zu schauen" und mal andere Dinge kennenzulernen. Die Organisation ist sehr gut.

Medizin mit Patientenbezug

Medizin

4.4

Ich kann die MHH nur empfehlen. Von Anfang an wird der Patient mit in den Studiengang integriert und auch schon in der Vorklinik vermitteln die Dozenten den klinischen Bezug bei den naturwissenschaftlichen Fächern. Die Dozenten sind natürlich, wie in jeder Universität, sehr vielseitig, wobei ich bisher fast nur sehr positive Erfahrungen gemacht habe. Zudem engagieren sie sich auch sehr für die Studenten. Falls ich mich nochmal entscheiden müsste, würde ich mich wieder für die MHH und den Modellstudiengang entscheiden.

Super trotz teils schwierigen Bedingungen

Medizin

4.0

Ich bin mit meinem Studium bisher sehr zufrieden, die Organisation ist überwiegend top. Es gibt nie Mangel an seminarplätzen, Größe der hörsäale sind durchdacht gewählt, es kommt dadurch nie zum sitzplatzmangel. Der studiendurchlauf ist dank modellstudiengang sehr durchdacht. Die Evaluationen der Studenten werden meist ernst genommen und umgesetzt. Das Equipment wie Mikroskope u.ä. sind neu, allerdings sind die gesamten Räumlichkeiten sehr in die Jahre gekommen und hätten eine Sanierung notwendig.
Dozenten sind überwiegend kompetent und bemüht, sehr studentenfreundlich!!!

Abwechslungsreich und spannend

Medizin

3.4

Die Dozenten sind in jedem Fach sehr unterschiedlich. Der Anspruch ist weniger hoch, als man es bei Medizin erwarten würde: es bleibt auch Zeit für Freizeit (zumindest ab dem 2. Jahr ;)) Es wird viel Wert auf Praxisbezug gelegt und die Gruppen, in denen unterrichten wird, sind meistens klein.

Enttäuschend

Zahnmedizin

2.0

Das Studium an der mhh wird einem nicht gerade leicht gemacht. Zwar sind die lerninhalte in vorlesungen und auch die praktika gut strukturiert und interessant, der große Rest ist allerdings häufig stark unorganisiert. der tpk wird meiner meinung nach als sieb misbraucht, was an anderen unis nicht so ist. kaputte geräte, mangelnde sicherheitsvorkehrungen, zu wenig assistenten, extremer zeitverlust. dazu kommt, dass man sich wegen der echt gut organisierten und fairen art und weise des hannibal humanmedizinstudiengangs in hannover permanent etwas verarscht vorkommt. würde empfehlen, eine andere uni in betracht zu ziehen.

Insgesamt positiv

Medizin

4.0

Da wir kein Physikum haben, können die Lerninhalte optimal auf 2 Jahre aufgeteilt werden. Außerdem haben wir Trimester, die einen dazu bringen immer am Ball zu bleiben. Theorie und Praxis werden bereits in der ersten Woche miteinander verknüpft, außerdem dürfen wir selber präppen.

Old but gold

Zahnmedizin

3.6

Das Studium an der mhh ist extrem praktisch orientiert, was ich sehr sinnvoll finde. Die Lehrveranstaltungen sind qualitativ befriedigend bis gut. Der hohe Bedarf an eigenen Materialien stellt jedoch eine extreme finanzielle Belastung dar. Die Atmosphäre IST familiär.

Super Studiengang

Medizin

4.8

Ein gut organisiertes Studium! Durch die Abschaffung des Physikums hält sich auch das Lernpensum in Grenzen. Nur das Campusleben Kommt etwas zu kurz, da die MHH sehr weit außerhalb liegt. Gute Betreuung der Studierenden. Möglichkeit der Forschung früh gegeben.

Das 1. Jahr ist hart!

Medizin

4.2

Die Erfahrungen, die man bereits ab dem 1. Studienjahr im Studium der Humanmedizin sammeln kann sind insbesondere bezüglich der Anatomie unfassbar interessant, aber ebenso umfassend. Man muss immer am Ball bleiben, sonst hingt man wirklich hinterher. Durch Evaluationen der älteren Studenten, wurden unsere Tertiale entlastet, dennoch ist es äußerst anspruchsvoll und zeitintensiv. Wir werden aber sehr gut, insbesondere durch herausragende Betreuung unserer Tutoren und zum Teil auch durch die Dozenten auf Testate und Prüfungen vorbereitet.

Verteilung der Bewertungen

  • 3
  • 78
  • 66
  • 25
  • 11

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 183 Bewertungen fließen 151 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 67% Studenten
  • 5% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 27% ohne Angabe