Kooperationsstudiengang

Biochemie (B.Sc.)

In Kooperation mit: MHH - Medizinische Hochschule Hannover

Studiengangdetails

Das Studium "Biochemie" an der staatlichen "Uni Hannover" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Hannover. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 9 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.1 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1216 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Ausstattung und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
50% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
50%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science Abschluss wird vergeben durch : Uni Hannover
Standorte
Hannover

Letzte Bewertungen

1.8
Anonym , 10.03.2018 - Biochemie
3.5
Isabelle , 16.12.2017 - Biochemie
3.0
Anonym , 20.09.2017 - Biochemie

Allgemeines zum Studiengang

Das Biochemie Studium beschäftigt sich wortwörtlich mit der Chemie des Lebens: In diesem Studiengang lernst Du alles über den Aufbau organischer Existenz. Dabei erwarten Dich spannende Themen wie die molekulare Ebene der Krebsforschung oder erblich bedingte Krankheiten. Als Absolvent bist Du in der Lage, die chemischen Vorgänge in Zellen zu erforschen und zu erklären.

Biochemie studieren

Alternative Studiengänge

Biochemie
Master of Science
LMU - Uni München
Biochemie
Bachelor of Science
TUM - TU München
Biochemie
Master of Science
Uni Düsseldorf
Biochemie
Bachelor of Science
Uni Heidelberg
Biochemie
Master of Science
Uni Heidelberg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Studium der Biochemie

Biochemie

1.8

Die Inhalte des Studiums sind interessant und breit gefächert aufgestellt. Leider steht man immer wieder zwischen den Fronten der Biologie und Chemie und kratzt die wirklichen Inhalte der Biochemie kaum an. Auch die allgemeine Organisation der Fakultät lässt den Studenten keine Freizeitgestaltung oder eine Chance auf einen Nebenjob. Immer wieder gibt es spontane Änderungen und unfaire Behandlung. Ein Studium in Regelstudienzeit oder einer guten Abschluss Note hat viel mehr mit Glück als Können zu tun.
Obwohl die Inhalte der Fächer sehr interessant sind, würde ich es mir noch einmal sehr genau überlegen an dieser Uni dieses Studium aufzunehmen.

Lebensnahe Wissenschaft

Biochemie

3.5

Zwar sind die ersten beiden Semester Biochemie trockene Grundlagen, diese sind jedoch für die höheren Semester tatsächlich von Nutzen und die Anzahl an aha-Momenten extrem hoch. Die Vorlesungen haben eine hohe Qualität, aber auch einen ähnlich hohen Zeitaufwand. Ja, man muss viel auswendig lernen und ja es sind komplexe Themen, dafür sind diese aber relevant und interessant. An der Uni Hannover wird viel Wert auf den humanen Bezug gelegt, was mich persönlich sehr anspricht. Die Praktika unterstützen das Lernen erheblich und ermöglichen natürlich auch eine simultane Laborausbildung. Die Organisation an der LUH/MHH ist wohl das einzig wirklich große Manko. Die verfügbaren Platformen und Mittel werden zum Teil nicht so effektiv genutzt und auch die Bürokratie ist etwas undeutlich, aber dafür sind die Dozenten sehr hilfsbereit und entgegenkommend.

Schule ist anstrengend? Falsch gedacht!

Biochemie

3.0

Das Biochemie Studium ist schwerer als ich zuerst gedacht habe und verlangt sehr viel von einem ab. Freizeit Aktivitäten muss man im ersten Jahr zunächst beiseite legen. Dennoch ist der Lernerfolg schnell zu sehen und die Themen werden immer interessanter. An den Aufwand gewöhnt man sich schnell.

Ausgesiebt und ausgelaugt - Biochemie an der LUH

Biochemie

1.7

Der Studiengang Biochemie hört sich erstmal nett an, hat man allerdings die Möglichkeit hinter die Kulissen zu blicken, verliert der Studiengang sehr schnell an Glanz.

Es gibt mehrere Probleme, durch die das Studium an der LUH bestimmt wird im.
Wer hofft, ein gut abgestimmtes Themenfeld vorzufinden und einen soliden eigenständigen Studiengang, sollte aufhören sich dieser Illusion hinzugeben.

Im ersten Semester beispielsweise besteht der Biochemie-Anteil aus e...Erfahrungsbericht weiterlesen

Interessant

Biochemie

3.2

Der Studiengang ist unglaublich lehrreich und interessant. Man hat einfach 2 unterschiedliche Bereiche die Chemie und einmal die Biologie die beide Super interessant sind. Es es sehr viel zu lernen aber es wird sich lohnen. Am Anfang ist es sehr trocken aber sobald das praktische Arbeiten dazu kommt ist es sehr abwechslungsreich und man bekommt einen besseren Bezug zur Theorie.

Vollzeitjob

Biochemie

4.2

Wer denkt studierende sind nur am feiern und haben so viel Freizeit, die haben echt überhaupt keine Ahnung wie es wirklich abläuft. Zuerst dachte ich auch vielleicht kann ich nebenbei arbeiten und ein bisschen Geld verdienen, aber da lag ich falsch. Es nimmt echt verdammt viel zeit in Anspruch. An sich macht es mir trotz allem sehr viel spaß. Auch wenn Mathe für mich nur irgendwelche witzigen Zeichen und Buchstaben sind. :D

Keine richtige Zugehörigkeit

Biochemie

3.7

Da man im Bachelorstudium sowohl an der Leibniz-Universität ist als auch an der MHH ist das Studium sehr zweigeteilt. Am Anfang ist man eher Chemiestudent und die Biochemie fehlt einem komplett. Dies hat mich sehr gestört auch wenn die chemischen Grundlagen ohne Zweifel wichtig waren. Erst ab dem 4.-5. Semester war man stärker an der MHH, wo man sich mehr zugehörig und verstanden fühlte.

Viele chemische Grundlagen, wenig Freizeit

Biochemie

4.0

Die ersten 4 Semester befassen sich nahezu nur mit chemischen Grundlagen, auch wenn sich Vorlesungen wie "Allgemeine Biologie" im Stundenplan befinden. Die Praktika sind ebenfalls bis zum 4. Semester nur chemisch und man muss sich dort durchkämpfen. Ab dem 5. Semester hat man deutlich mehr Luft, und lernt die chemischen biochemisch anzuwenden. Es wurden insgesamt hohe Erwartungen an die Studenten gestellt, die jedoch mit entsprechendem Ehrgeiz zu erfüllen waren.

Freizeit: Was ist das?

Biochemie

Bericht archiviert

Das Studium nimmt sehr sehr viel Zeit in Anspruch, durch Praktika und Klausuren hat man nur selten mal wirklich frei. Oft müssen Hobbies oder Privatleben zurückstecken, weil man Vorlesungen Praktika und Prüfungen gleichzeitig hat. Natürlich gibt es sowohl gute als auch nicht so gute Dozenten, generell werden die Studieninhalte aber gut vermittelt und man kann über das Wahlmodul auch selbst mitbestimmen was man lernt!

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 5
  • 2 Sterne
    0
  • 2
  • Studieninhalte
    3.5
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.9
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.1

Von den 9 Bewertungen fließen 8 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 50% empfehlen den Studiengang weiter
  • 50% empfehlen den Studiengang nicht weiter