TiHo - Tierärztliche Hochschule Hannover

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Universitätsprofil

Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) wurde 1778 als Roß-Arzney-Schule gegründet. Zu Beginn des Jahres 2003 ist die TiHo in eine Stiftungshochschule überführt worden - das Land Niedersachsen hat der Hochschule eine größere Eigenverantwortlichkeit und damit mehr Gestaltungsfreiheiten eingeräumt.

Die TiHo hat sechs fachübergreifende Zentren gegründet und vereint sechs Kliniken. 19 Institute und drei Fachgebiete, die auf zwei Standorten in Hannover untergebracht sind. In Ruhe, im Süden Hannovers, in Büsum in Schleswig-Holstein und in Bakum bei Vechta betreibt die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover zudem drei Außenstellen, deren Aufgaben neben der Durchführung von Forschungsprojekten in der Ausbildung der Studierenden liegen.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Universität
Studiengänge
2 Studiengänge
Studenten
2.473 Studierende
Professoren
55 Professoren
Gründung
Gründungsjahr 1778

Aktuelle Erfahrungsberichte

3.0
Benedikt , 20.08.2019 - Tiermedizin
3.3
Sarah , 06.08.2019 - Tiermedizin
3.0
Anna , 06.08.2019 - Tiermedizin
4.4
Anonym , 31.07.2019 - Tiermedizin
3.0
Sarah , 21.07.2019 - Tiermedizin

Studiengänge

Studiengang
Bewertung
Staatsexamen
3.7
85% Weiterempfehlung
1
3.6
100% Weiterempfehlung
2

Gut zu wissen

46% sagen, dass an dieser Hochschule kein Flirtfaktor vorhanden ist.

Wie hoch ist der Flirtfaktor an Deiner Hochschule?

  • Sehr hoch 7%
  • Ab und an geht was 46%
  • Nicht vorhanden 46%
72% beurteilen die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln als sehr gut.

Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

  • Sehr gut 72%
  • Viel Lauferei 24%
  • Schlecht 3%
59% haben einen Studentenjob.

Hast Du einen Studentenjob?

  • Ja 59%
  • In den Ferien 15%
  • Nein 26%

Kontakt zur Hochschule

  • TiHo - Tierärztliche Hochschule Hannover
    Bünteweg 2
    30159 Hannover

282 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 15

Wenig Praxisrelevanz

Tiermedizin

3.0

Dieser Studiengang ist extrem umfangreich, und trotzdem werden Dinge gelehrt, die absolut null Praxisrelevanz haben. Außerdem kommen immer neue Dinge dazu, die durch Forschung etc. Entdeckt wurden, jedoch wird altes nicht aus dem Lehrplan genommen, sondern in dem Vorlesungen mit dem Wort „obligat“ gekennzeichnet und in der Prüfung abgefragt. Zitat einer Prüfungsfrage: „welche Behandlungsmethode ist obligat?“

Ich persönlich würde Tiermedizin erneut studieren, jedoch herrscht in diesem Studiengang enormes Optimierungspotential.

Dein Leben heißt ab sofort Tiermedizin

Tiermedizin

3.3

Sobald man dieses geniale Fach studieren darf, gibt man auch sein restliches Leben auf. Alles dreht sich nur noch um dieses Studium. Entweder man sitzt den ganzen Tag in der Uni oder am Schreibtisch... am besten man macht beides am Tag. Man muss wirklich bereit sein seine Freizeit weitgehend aufzugeben und man muss eine hohe Disziplin und Durchhaltevermögen an den Tag legen. Wenn man aber dazu bereit ist, bekommt man auch unheimlich viel zurück. Die dankbaren Augen eines Vierbeiners, wenn man diesem die Schmerzen genommen hat, macht alles wieder gut und man weiß wofür man sich manchmal quält.
Trotz dem ganzen Stress gibt es für mich keinen besseren Beruf.

Man sollte dahinter stehen

Tiermedizin

3.0

Positiv: man kann danach echt in eine Menge verschiedene Bereiche gehen, der Stoff ist tatsächlich sehr interessant
Negativ: Wirklich viel Arbeit, man sollte wirklich gerne lernen und voll dahinter stehen, wenig Freizeit, auch in der Vorlesungsfreien Zeit.

Die Passion muss da sein

Tiermedizin

4.4

Jetzt mit dem praktischen Jahr fertig, dachte ich, ich gebe mir nochmal die Mühe und erstelle ein Update.
Tja die liebe Unizeit vermisse ich jetzt schon, aber dazu später mehr. Erstmal die Hardfaktes.
Habe damals das Glück gehabt mit Abi 1,7 durch den Motivationstest in Hannover direkt einen Platz zu ergattern. Je nach Fächer im Abi klappt das wohl sogar bis 2,0 (zumindest in unserem Jahr).
Dann merkte ich recht schnell, dass es so easy nicht weitergeht, habe in der Schulzei...Erfahrungsbericht weiterlesen

würde es nicht nochmal studieren

Tiermedizin

3.0

Das Studium ist nichts für schwache Nerven. Man sollte auch keine Prüfungsangst haben. Die ersten 4 Jahre muss man sich durch theoretische Fächer durchschlagen. Man hat kaum praktische Übungen in der Zeit. Die Prüfungen werden auch in die ganzen Semesterferien gepackt, sodass keine freie Zeit (Urlaub ist ein Fremdwort) nach einem harten Semester übrig bleibt. Es gibt nette Dozenten die sich viel Mühe geben und versuchen den Studierenden was beizubringen und auch einige die mehr auf ihre Forschungsprojekte fokussiert sind und so die Studierenden sehr schlecht behandeln.

Idealer Einstieg in Biomedizinische Forschung

Animal Biology and Biomedical Sciences

4.0

Das "Schlimme" vorab: Das erste Semester ist etwas stressig. Es gibt 3 Ringvorlesungen (eine je Schwerpunkt) und Biostatistik. Jeweils wird eine Klausur geschrieben, die jedoch sehr machbar sind. Die Semester 2 und 3 sind komplett Modular aufgebaut. Es werden Praktika in verschiedenen Forschungseinrichtungen angeboten aus denen man sich seine Kurse zusammen stellt. Als Prüfungsleistung reicht meist ein Protokoll oder Vortrag. Die Kurse sind recht klein gehalten (2-5 Personen pro Dozent), weshalb...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studentenfreundlich, aber hart

Tiermedizin

4.3

Wenn du Tiermedizin studieren möchtest, musst du dir deiner Sache wirklich sicher sein. Es umfasst weitaus mehr als Tiere streicheln und süße kleine Welpen zu impfen - und sind wir mal ehrlich, davon träumen doch alle jungen, tierlieben Menschen.
Das Studium kommt dir v.a. in den ersten drei Semestern sehr trocken vor und du fragst dich, was das eigentlich alles soll. Die TiHo Hannover schafft es jedoch dich mit kleinen praktischen Übungen (versch. Wahlpflichtfächern, Clinal Skills Lab, P...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anstrengend und informativ

Tiermedizin

3.8

Der Studiengang der Tiermedizin beinhaltet sehr komplexe, lernintensive aber auch sehr spannende und interessante Themenbereiche. Der Zeitfaktor ist sehr hoch und auch in den Semsterferien bleibt wenig Freizeit. Ich würde diesen Studiengang trotzdem jederzeit wieder wählen, da es der Weg zu meinen Traumjob ist.

Mach es, wenn es dein Traum ist!

Tiermedizin

3.8

Studium der Tiermedizin ist jedem zu empfehlen, der den Traum des Berufes Tierarzt hat und sich entsprechend dafür einsetzen kann. Das Studium ist äußerst vielfältig und die TiHo bietet viele Möglichkeiten es abwechslungsreich und spannend trotz der Last der vielen Prüfungen und Des Lernstoffes zu gestalten. Toll ist das sich immer mehr verbessernde Skills Lab um an künstlichen Tiermodellen zu üben sowie die Möglichkeit der Mithilfe in den Kliniken ab dem 6. Semester, um erste Patientenkontakte zu erlernen.

Auswendig lernen in den ersten Semestern

Tiermedizin

3.2

Vom jetzigen Stand kann ich nur sagen, dass man in den ersten zwei Jahren extrem viel auswendig lernen muss und viel Zeit hinter dem Schreibtisch verbringen muss.
Die Organisation ist teilweise auch sehr fragwürdig. Höhere Semester machen einem gerne Drück sich frühzeitig um alles zu kümmern aber das geht schwer, wenn man von ganz oben keine Infos bekommt.

Anstrengend aber Machbar

Tiermedizin

3.8

Ich wollte schon immer Tiermedizin studieren und habe mich sehr gefreut, dass mich die TiHo angenommen hat. Natürlich ist es ein anstrengender, sehr zeitaufwendiger Studiengang, bei dem nicht nur die Liebe zu Tieren reicht, trotzdem solang man sich hinsetzt ist es machbar. Manchmal hat man seine Tiefs manchmal seine Hochs. Doch aufgrund den abwechslungsreichen Fächern wird einem nie langweilig.

ein Leben mit Organisation und chaos

Tiermedizin

3.5

Das Studium ist sehr interessant, allerdings ebenso anspruchsvoll. Es gibt einen schulischen Stundenplan. 80% des Unterrichts ist vorgegeben. Aber die Organisation ist teilweise sehr chaotisch und dadurch schlecht. Die meisten Dozenten sind sehr nett und hilfsbereit.

Hart aber Lohnenswert

Tiermedizin

4.2

Definitiv einer der anspruchvollsten Studiengänge. Viel Stoff, wenig Zeit und keine Freizeit. Man muss sich vor Augen halten, was das Ziel des Studiums ist!
Wer den Studiengang Tiermedizin gewählt hat ohne den Expliziten Wunsch Tierarzt zu werden, der wird sich drei mal überlegen ob er das Studium durchzieht. Vor allem die ersten zwei Jahre bist zum Physikum sind sehr theorethisch und kaum Praxisbezogen.

Hart, aber lohnt sich!

Tiermedizin

4.2

Ich bin mit meinem Studiengang sehr zufrieden und würde ihn jederzeit wieder wählen. Die Professoren sind super nett, die Kommilitonen sind alle total cool drauf, die Mensa ist echt gut und insgesamt fühlt es sich an der TiHo an, als wäre man eine große Familie.

Lehrreiche Bauernhofatmosphäre in der Stadt

Tiermedizin

3.8

Kurz vor Abschluss meines Studiums kann ich sagen, dass die TiHo im großen und ganzen eine gute Uni für das Studium der Tiermedizin ist. Die Inhalte und auch die Abfolge der Fächer sind ja deutschlandweit vorgegeben, da könnte man grundsätzlich mal umdenken damit man vielleicht früher schon an mehr praxisrelevante Themen kommt, aber da kann die TiHo an sich nichts für, im Gegenteil, ich finde diese Uni sehr praxisnah. Man kommt relativ früh in den Tierkontakt und das mit vielen verschiedenen Art...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel Arbeit

Tiermedizin

4.2

Das Studium ist sehr interessant, aber man muss auch viel dafür arbeiten und am Ball zu bleiben und gute Noten zu bekommen. Es gibt viele Prüfungen und Testate, sodass man eigentlich kaum Zeit hat, auch mal einfach nur durchzuatmen und sich zu entspannen

Leben auf dem Ponyhof

Tiermedizin

4.0

Die Tiho ist wie ein kleines Dorf. Jeder kennt jeden, die Feiermoral ist hoch.
Das Studium ist die ersten vier Semester sehr theoretisch und auf Grundlagen ausgerichtet, bis das Physikum erreicht ist. Danach wird es dann schon etwas praktischer. Es gibt keine Selbstorganisation im Studium, der Stundenplan ist fest, mit vielen Pflichtveranstaltungen, die besucht werden müssen, das ist allerdings größtenteils auch gut so. Mit den Dozenten kann man größtenteils offen reden und viele Fragen stellen, falls nötig. Die klausuren sind sehr umfangreich, aber multiple choice tests die sehr fair sind mit einer geringen Durchfallrate.
Ich würde das Studium definitiv empfehlen, wenn man sich über die Arbeit und Jobmöglichkeiten später als Tierarzt bewusst ist.

Praxisbezogen, aber trocken

Tiermedizin

3.3

Der Studiengang macht Spaß, aber man muss jede Menge lernen. Der meiste Stoff ist relativ praxisbezogen. Über andere Sachen lässt sich streiten. Es gibt jede Menge Möglichkeiten neues zu lernen.
Kein Studium für mal eben oder nebenbei, aber wen es wirklich interessiert, dem macht es auch Spaß.

Nichts für schwache Nerven.

Tiermedizin

3.8

Grundsätzlich sei vorher gesagt: man muss es wollen.
Es ist ein sehr anspruchsvolles Studium und man bekommt nichts geschenkt.
Die Dozenten sind zum Großteil in Ordnung.
Die zahlreichen Pflichtveranstaltungen nerven allerdings zum Teil ziemlich.
Die Ausstattung ist sehr gut und die Seminargruppen angemessen.
Rund um das Studium hat man auch viele Möglichkeiten sich freiwillig weiterzubilden, sei es auf Exkursionen oder bei der Arbeit als Hiwi/Bremser :-)
Die Prüfungen hauen natürlich ordentlich rein, aber das ist ja in jedem (Medizinischen) Studienfach so.
Die Studenten der tiho sind ein eingeschworenes Völkchen, was nen ganz coolen Spirit an den Campus und auf die organisierten Parties bringt.

Anstengend, aber toll

Tiermedizin

4.2

Das Studienfach ist allgemein sehr anstrengend. Man muss viel machen um seinen Traum zu erfüllen. Deshalb sollte man diesen Studiengang nur wählen, wenn man es wirklich will. Die Uni vermittelt den Lerninhalt sehr praxisnah und bietet Möglichkeiten sich auch schon im 1. Semestern mal an Stofftieren zu probieren. Auch wenn es sehr anstrengend ist und viel Zeit unanspruch nimmt, bin ich sehr zufrieden mit meinem Studium.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 122
  • 146
  • 12
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 282 Bewertungen fließen 149 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 72% Studenten
  • 8% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 19% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Animal Biology and Biomedical Sciences Master of Science
3.6
100%
3.6
5
Tiermedizin Staatsexamen
3.7
85%
3.7
277

Studiengänge in Kooperation mit Uni Hannover

Diese Studiengänge werden in Kooperation mit einer staatlichen Partneruniversität angeboten. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Uni Hannover.
Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Biologie Bachelor of Science
3.5
88%
3.5
57