COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen findest Du hier

Hochschule des Bundes

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Hochschulprofil

Die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund) wurde im Jahr 1979 gegründet und bietet Ausbildungen in verschiedenen Fachbereichen, darunter Allgemeine Innere Verwaltung, Arbeitsverwaltung, Auswärtige Angelegenheiten, Bundeswehrverwaltung, Finanzen und Sozialversicherung, an.

Die Fachbereiche der Hochschule verteilen sich auf mehrere Standorte in Deutschland, wobei sich die zentrale Stelle in Brühl, bei Köln befindet. Die Anzahl der Studierenden an der Hochschule lag im Jahr 2008 bei 945 Neueinschreibungen.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Hochschule
Studiengänge
15 Studiengänge
Studenten
3.090 Studierende
Professoren
17 Professoren
Dozenten
230 Dozenten
Standorte
10 Standorte
Gründung
Gründungsjahr 1979
Profil zuletzt aktualisiert: 03.2020

Aktuelle Erfahrungsberichte

4.2
Julia , 23.03.2020 - Bundespolizei
4.5
Anna , 23.03.2020 - Kriminalpolizei
4.5
Eric , 16.03.2020 - Bundespolizei
2.0
Michel , 08.03.2020 - Bundespolizei
3.2
Lisa , 06.03.2020 - Finanzwirt/in

Top 5 Studiengänge

Studiengang
Bewertung
Diplom
3.5
84% Weiterempfehlung
1
Bachelor of Laws
3.7
96% Weiterempfehlung
2
Diplom
3.7
100% Weiterempfehlung
3
Bachelor of Laws
3.3
100% Weiterempfehlung
4
3.5
85% Weiterempfehlung
5

Gut zu wissen

54% beurteilten den Flirtfaktor als sehr hoch.

Wie hoch ist der Flirtfaktor an Deiner Hochschule?

  • Sehr hoch 54%
  • Ab und an geht was 29%
  • Nicht vorhanden 17%
64% beurteilen die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln als sehr gut.

Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

  • Sehr gut 64%
  • Viel Lauferei 27%
  • Schlecht 9%
94% haben keinen Studentenjob.

Hast Du einen Studentenjob?

  • Ja 0%
  • In den Ferien 6%
  • Nein 94%

Kontakt zur Hochschule

  • Hochschule des Bundes
    Willy-Brandt-Straße 1
    50321 Brühl

173 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 9

Viel Stoff in wenig Zeit

Bundespolizei

4.2

Die Fächer die man hat Bauen aufeinander auf. Die Dozenten wiederholen bis es auch der letzte verstanden hat. Auch gerade in Corona Zeiten wird man von allen Seiten unterstützt sei es durch Zoom Sitzungen oder zur Verfügung gestellte Materialien. Der Unterricht läuft nach Plan weiter obwohl der Präsenzunterricht aufgrund der Krise ausgesetzt ist. Der Unterricht wird außer in einem Kurs durch PowerPoint Präsentationen gestützt. In einem Kurs wird noch ein Overheadprojektor verwendet. Allerdings k...Erfahrungsbericht weiterlesen

Die beste Wahl für deine Zukunft!

Kriminalpolizei

4.5

Man bekommt an Erfahrungen und Lehrinhalten mehr für das Leben geboten als man an Fleiß investieren muss.
Die beste Entscheidung diesen Studiengang einzuschlagen. Es ist hoch interessant, spannend und macht ganz viel Spaß. Man ist so schnell ein Team mit den Kommilitonen geworden, das wünscht man sich aber erwartet man erstmal nicht.

Wir sind Sicherheit

Bundespolizei

4.5

Selbst die Fächer, ohne, auf den ersten Blick erkennbaren, Zusammenhang mit Polizeiarbeit werden interessant vermittelt und man erkennt zum Beispiel doch den Zusammenhang zwischen BWL und VWL mit der Bundespolizei.
Man muss sich darauf einlassen, daher dann macht sogar die trockene Theorie Spaß.

Überarbeitungsbedürftig

Bundespolizei

2.0

Gerade die alten Dozenten haben steinalte Folien und wollen von diesen nicht abweichen. Dazu kommt, dass die Studieninhalte teilweise unnötig, da nicht praxisrelevant erscheinen.
Die Ausstattung ist mäßig, teilweise sind die Lehrsäale zu klein und nur mit alter Technik bestückt. 

Die Verwaltung ist unterorganisiert

Finanzwirt/in

3.2

Wohnen mit Silberfischen. Probleme bei der Planung. 7 Kilometer pendeln jeden Morgen bis zum Unterricht. Ab dem nächsten Jahr e-learning wegen zu geringer Kapazitäten. Studenten werden teilweise in WGs gesteckt. Eine Stunde anstehen für das Essen in der Mensa nichts ungewöhnliches. Ohne Attest keine Befreiung von der Verpflegung = jeder zahlt, ob er will oder nicht.

Sehr trockenes Studium

Sozialversicherungsrecht

3.0

Das Studium ist ganz okay. Was jedoch nicht okay ist, ist die Organisation. Viel zu wenig Dozenten und irgendwie trotzdem immer mehr Studierende. Wie auch immer die Verwaltung das hinkriegen möchte. Der erste Studienabschnitt ist stress pur, viele fliegen in diesen raus aber es ist auf jeden Fall machbar. Die Praxisphasen gefallen vielen nicht, da die Arbeit uns einfach keinen Spaß macht. Ansonsten kann man das Studium schon mal mitnehmen.

Versuch Bachelor

Bundeswehrverwaltung

4.0

Der Bachelor muss noch verbessert werden aber ansonsten ein toller Studiengang. Es wird eine große Auswahl an Fächern angeboten. Von Rechtsfächern bis hin zu Psychologie, Bwl, Vwl und eben die Bundeswehr spezifischen Fächer. Die Dozenten sind immer sehr nett und hilfsbereit.

Sehr abwechslungsreich

Kriminalpolizei

3.0

Das Studium und die Inhalte sind super interessant. Da es sich um ein duales Studium handelt ist der Praxis Bezug sehr hoch.
Mich hat am Anfang der viele Rechtsunterricht überrascht. Jedoch hängt alles miteinander zusammen, sodass auch der interessant vermittelt wird.
Auch die Bezahlung während des Studium hilft einem, sich ausschließlich auf dieses konzentrieren zu können.
Vor allem die Abwechslung zwischen Theorie und Praxis überzeugt mich total von diesem Studium.

Niemand ist perfekt, als Bachelor ist man nah dran

Sozialversicherungsrecht

2.6

Sehr interessantes Studium mit Guten und interessanten Lehrinhalten, welche nicht nur strikt mit dem Studium zutun haben, sondern auch noch das Allgemeinwissen erweitert.
Des Weiteren macht es großen Spaß, die Theorie direkt an echten Fällen anzuwenden und man bekommt das Gefühl, einen wichtigen Job in der Zukunft auszuführen. Nur zu empfehlen.

Ausbaufähig

Allgemeine Innere Verwaltung

3.0

Die Organisation der Hochschule ist grausam. Jedes Jahr die gleichen organisatorischen Probleme. Warum da nichts geändert wird ist mir ein Rätsel. Auch einige Fächer sind absolut überflüssig, aber der Lehrplan will es leider halt so haben. Da muss man dann leider durch.

Spezifisch, aber motivierend

Auswärtige Angelegenheiten

4.0

Das Studium ist speziell auf ein folgendes Berufsbild ausgerichtet. Dennoch ist die Lehre sehr individuell und breit gefächert von Sprachen über Wirtschaft zu sehr vielen verschiedenen Rechtsfächern, die im normalen Jurastudium nicht vorkommen. Zusätzlich kommen sehr genau auf das Berufsbild abgestimmte Praktika hinzu, eins im Auswärtigen Amt und eins an einer deutschen Auslandsvertretung.

Sehr gut strukturiert

Bundespolizei

4.3

Alle Abläufe sind geplant und laufen in der Regel auch genau so ab. Seltenst entfällt der Unterricht und wenn steht eine sehr gut geführte Bibliothek zur Verfügung. Die Dozenten sind Top. Und der Sport kommt auch nicht zu kurz. Alles in allem ein sehr guter Studiengang und Ort.

Unfähigkeit der Hochschule raubt Motivation

Bundeswehrverwaltung

2.5

An sich bin ich froh mich für den Studiengang und damit für diesen Weg meines beruflichen Werdegang entschieden zu haben. Die Umstellung des Diplomstudiengangs zum Bachelor (wir sind der erste Versuch) ist aber definitiv nicht gut gelungen. Diese organisatorischen komplett sinnfreien Fehlentscheidungen hinsichtlich einigem lassen Fragen, wie manche ein Verwaltungsstudium erfolgreich absolvieren konnten. Dass zu Beginn nicht alles rund läuft ist verständlich, aber solch ein „Wirrwarr“ ist nicht b...Erfahrungsbericht weiterlesen

Nichts für Jedermann!

Sozialversicherungsrecht

3.3

Das Studium ist wirklich nichts für jedermann und mit einem Studium an einer freien Uni definitiv nicht vergleichbar.
Es ist sehr praxisbezogen (duales Studium) und das Berufsfeld später ist eng.
Wenn man auf den Paragraphenjungle steht und ansonsten ein normaler Bürojob etwas für einen ist, dann ist man hier richtig.
Zum Studium selbst: Es ist ein Bachelor of Laws, sprich es ist wirklich sehr juristisch. Es gibt Fächer wie Zivilrecht, Verwaltungsrecht und Rentenrecht. Aber auch der ökonomische Teil kommt nicht zu kurz. Ich würde es als eine Art "Allround-Studium" bezeichnen, mit Hauptaugenmerk auf das spätere Fachrecht.
Es macht dennoch Spaß und man kann vieles lernen! Die Dozenten sind durchwachsen. Von "wow super" bis "naja die Rente kommt bald" ist alles dabei. Mir hat es alles in allem, vor allen Dingen der Leute wegen, Spaß gemacht.

Anspruchsvoll

Finanzwirt/in

3.6

Ich studiere seit 1 1/2 Jahren Dual für den Zoll und bin im Allgemeinen sehr zufrieden, aber die Studieninhalte an sich sind sicherlich nicht für jeden gemacht. Wenn man sich jedoch für Recht interessiert, kann es definitiv das richtige sein, da es sehr viel Praxisbezug gibt und so der Stoff nicht trocken vermittelt wird.

Befähigung für den höheren Dienst

Master of Public Administration

4.0

Die Dozenten sind alle erfahrene Lehrkräfte, die sich in ihrem Fach auskennen und so das Wissen auch gut vermitteln können. Die Studieninhalte können für die praktische Arbeit hilfreich oder notwendig sein, das ist aber nicht der Anspruch. Vielmehr wird auch fächerübergreifendes Wissen vermittelt und man versteht nach dem Studium die Welt insgesamt ein bisschen besser, was mir besonders gut gefallen hat. In den Schwerpunktmodulen (9 bis 12) kann man sich dann auch auf spezielle Themen festlegen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Spannender Studiengang durch breites Rechtwissen

Sozialversicherungsrecht

3.5

Interessanter Studiengang. Die meisten Dozenten setzten sich auch mit neuer Technik auseinander, zB die Nutzung von Ilias Plattform. Aber leider wollen noch nicht alle Dozenten die neue Technik nutzen und verbrauchen demnach immer sehr viel Papier, das ist kontraproduktiv.

Kleines Jurastudium

Finanzwirt/in

3.8

Das Studium bezieht sich anfangs sehr viel auf Rechtswissenschaften, was allerdings auch notwendig ist. Wem sowas liegt oder wem sowas gefällt der ist hier gut aufgehoben. Während des Studiums wird ein Laptop zur Verfügung gestellt, auf dem ihr eine online Ausgabe von Gesetzestexten findet. Somit spart ihr euch enorme Kosten für Bücher und es ist allgemein viel einfacher. Ich fühle mich mit dem Studium sehr wohl.

Anspruchsvoll aber interessant

Finanzwirt/in

3.7

Wer hier etwas erreichen möchte muss lernen - und nicht zu wenig!
Die Vielzahl an Fächern bringt sehr viel Abwechslung mit sich und auch für die Praxisphasen werden die ersten Grundbausteine im Bereich allgemeines Zollrecht gelegt.
Man sollte sich jedoch über die Studieninhalte im klaren sein - es handelt sich zum Großteil um juristische Fächer, was nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte!

Hat man das Studium geschafft, so wartet ein zukunftssicherer und vielseitiger Job auf einen - was tägliche Motivation mit sich bringt!

Vielfalt und Praxisnähe

Bundespolizei

3.5

Mein Studium ist in 20 Modulen aufgeteilt, in denen man Klausuren und Tests absolvieren muss und am Ende eine Diplomarbeit folgt. Dabei streckt sich der Lehrinhalt von BWL, VWL und Zivilrecht über Verwaltungsrecht zu Strafrecht und vielen weiteren polizeirelevanten Rechtsgeieten. Darunter zählen die Luftsicherheitgesetze, Asylrecht, Polizeirecht und noch einiges mehr. Neben den Rechtsveranstaltungen besucht man ebenfalls Unterrichtungen über Einsatztaktiken, Grundzüge der Befehlshebung, Kriminalistik, Kriminologie und Psychologie. Vielfalt ist also auf jeden Fall gegeben. Die Praxis kommen kommt jedoch ebenfalls nicht zu kurz. So folgen nach jedem Studiumsabschnitt eine Praktikumsabschnitt in einer Dienststelle der Polizei. Dort begleitet man den Dienstalltag einer Dienstgruppe und wendet das gelernte mit Unterstützung der Kollegen an.

Das Studium bietet also sehr viel Abwechslung, Vielfalt und Spannung an. Nebenbei gesagt, wird man dazu noch sehr gut entlohnt.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 59
  • 94
  • 18
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 173 Bewertungen fließen 125 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 53% Studenten
  • 18% Absolventen
  • 2% Studienabbrecher
  • 27% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Allgemeine Innere Verwaltung Diplom
3.0
100%
3.0
1
Auswärtige Angelegenheiten Diplom
4.3
100%
4.3
2
Bundesnachrichtendienst Diplom
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Bundespolizei Diplom
3.7
100%
3.7
16
Bundeswehrverwaltung Bachelor of Laws
3.3
100%
3.3
15
Digital Administration and Cyber Security Diplom
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Finanzwirt/in Diplom
3.5
84%
3.5
59
Kriminalpolizei Bachelor of Arts
3.6
75%
3.6
4
Landwirtschaftliche Sozialversicherung Diplom
3.8
100%
3.8
6
Master of Public Administration Master
4.0
100%
4.0
1
Sozialversicherungsrecht Bachelor of Laws
3.7
96%
3.7
35
Verfassungsschutz des Bundes Diplom
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Verwaltungsinformatik Diplom
3.4
50%
3.4
4
Verwaltungsmanagement Diplom
3.5
85%
3.5
25
Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr Diplom
2.7
50%
2.7
5

Studiengänge in Kooperation mit Uni der Bundeswehr München

Diese Studiengänge werden in Kooperation mit einer staatlichen Partneruniversität angeboten. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Uni der Bundeswehr München.
Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Intelligence and Security Studies Master
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Profil zuletzt aktualisiert: 03.2020