Studiengangdetails

Das Studium "Sozialversicherungsrecht" an der staatlichen "Hochschule des Bundes" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Laws". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als duales Studium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 30 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.6 Sterne, 109 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Lehrveranstaltungen bewertet.

Duales Studium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Laws
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

4.7
Clara , 02.11.2019 - Sozialversicherungsrecht
4.8
Lisa , 16.10.2019 - Sozialversicherungsrecht
4.3
Leonie , 13.10.2019 - Sozialversicherungsrecht

Alternative Studiengänge

Sozialversicherung, Schwerpunkt Unfallversicherung
Bachelor of Arts
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)
Analysis and Design of Social Protection Systems
Master of Arts
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Sozialversicherung
Bachelor of Laws
Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum
Sozialversicherung, Schwerpunkt Unfallversicherung - Bad Hersfeld
Bachelor of Arts
Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr gute Erfahrungen

Sozialversicherungsrecht

4.7

Man wird in allen Bereichen von der unterstützt, egal ob Planung des Lehrplans oder Erbringen von Aufgaben.
Die Seminarräume sind zwar etwas veraltet aber keineswegs ungeeignet. Die Dozenten sind alle sehr kompetent und sympathisch, sowohl auch auf Augenhöhe mit den Studierenden.

Tolle Dozenten!

Sozialversicherungsrecht

4.8

Ein sehr anspruchsvolles Studium in dem man sehr viel lernen muss, allerdings wird man toll von den Dozenten aufgefangen, die ich immer Mühe geben es allen verständlich zu machen. Zudem ist alles ordentlich organisiert und es wird immer den technischen Standards angepasst.

Positiv überrascht

Sozialversicherungsrecht

4.3

Den Studiengang gibt es erst seit 2018 und es wird viel daran gearbeitet und verbessert. Der doch recht trockene Unterrichtsstoff wird durch zahlreiche konkrete Beispiele anschaulich erklärt und ist dadurch besser einzuprägen. Die Professoren und Doktoren sind durchweg freundlich, reagieren auf jede Frage und lockern die Lehrveranstaltungen durch den ein oder anderen Scherz auf.
Auch das restliche Personal ist sehr hilfsbereit und freundlich.
Jeder Student bekommt ein IPad bereit gestellt und auch das Hochschul-WLAN funktioniert perfekt. Die Bibliothek und die Computer sind etwas veraltet, dies wird sich aber vermutlich mit dem Umzug in ein neues Gebäude ändern. Die Cafeteria ist recht teuer und nach Meinung einzelner Doktoren nicht unbedingt zu empfehlen. Im Umkreis gibt es jedoch genügend Ausweichmölichkeiten (Bäckereien, Supermärkte,...), um für die Verpflegung in den Mittagspausen zu sorgen.

Zäh, aber machbar

Sozialversicherungsrecht

3.2

Es sind viele Rechtsfächer, was bei den Studiengang zu erwarten ist. Von daher teilweise langweilig und zäh. Im großen und ganzen ist ein Abschluss ohne große Mühen möglich.
Die Dozenten sind meist nett und helfen, jedoch merkt man bei so manchem den Beamtenstatus.

Anspruchsvoll und zukunftsweisend

Sozialversicherungsrecht

3.5

Im Oktober 2017 habe ich mit dem Studiengang im Rahmen meines Dualstudiums für die DRV-KBS begonnen
Der erste Studienabschnitt fand an der Hochschule des Bundes in Berlin statt. Die Hochschule selbst wirkt ein wenig in die Jahre gekommen, man hat sich jedoch zu keiner Zeit unwohl gefühlt.
Die Organisation der Lehrveranstaltungen war dem Grunde nach gut. Des öfteren musste jedoch der Stundenplan überarbeitet werden, was nicht zuletzt an den Dozenten lag.
Die Dozenten des Hauses sind bis auf einige Ausnahmen sehr kompetent und man merkt ihnen ihre Erfahrung an. In wenigen Fällen kam es jedoch immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Art und Weise, wie Lehrinhalte vermittelt wurden.
Die Organisation der abschließenden Prüfungen ging reibungslos vonstatten.

Zum Studiengang selbst kann gesagt sein, dass er mit dem nötigen Interesse, welches schon dem Grunde nach vorhanden sein sollte, sehr anspruchsvoll und fordert ist..

Interesse am Recht

Sozialversicherungsrecht

3.5

Kompetente Dozenten aus der Praxis, die sehr gut das gültige Recht erklären können und Spaß am Recht vermitteln. Das lernen erfolgt in kleineren Gruppen, so dass der Stoff individuell vermittelt werden kann.
Das erste Semester ist relativ voll mit Stoff, jedoch wird es im Laufe der nächsten drei Jahre besser.

Anspruchsvoll, aber toll

Sozialversicherungsrecht

4.0

Die Hochschule ist zwar schon
etwas in die Jahre gekommen aber
dennoch gut.
Sie ist ganz gut zu erreichen.

Die Dozenten sind im großen und ganzen
auch sehr nett.

Die Bücherei ist gut sortiert und die Mitarbeiter auch immer hilfsbereit.

Die Kantine ist in Ordnung.

Positive Erfahrungen

Sozialversicherungsrecht

4.0

Bisher habe ich nur positive Erfahrungen mit meinem Studium gemacht und würde mich immer wieder dafür entscheiden!
Die Donzenten geben sich die größte Mühe, die Lerninhalte logisch und verständlich zu vermitteln. Es herrscht ein angenehmes Lernklima, vor allem durch die im Verhältnis eher kleinen Kurse.

Anders als gedacht

Sozialversicherungsrecht

4.2

Nicht ganz wie erwartet, kein klassisches Jura-Studium mit Schwerpunkt Sozialversicherungsrecht, sondern eher eine gehobene Ausbildung als Sozialrechtler mit hohem theoretischen Anteil. Ich hatte anfangs erwartet, es sei ein Jura-Studium mit verstärkter Aufmerksamkeit auf Sozialversicherungsrecht.

Ununterbrochen lernen hilft

Sozialversicherungsrecht

3.3

Das Studium ist fachlich sehr anspruchsvoll, da viel mit Gesetzestexten gearbeitet wird. Wenn man sich jedoch von Anfang an rein hängt, ist alles machbar. Die Dozenten geben ihr bestes um das Wissen zu vermitteln und stehen einem auch außerhalb der Lehrveranstaltungen zuvor Verfügung. 

  • 5 Sterne
    0
  • 12
  • 18
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 30 Bewertungen fließen 20 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter