Studiengangdetails

Das Studium "Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr" an der staatlichen "Hochschule des Bundes" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Diplom". Der Standort des Studiums ist Brühl. Das Studium wird als duales Studium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 4 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.1 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.6 Sterne, 105 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Studieninhalte und Lehrveranstaltungen bewertet.

Duales Studium

Bewertung
75% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
75%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Diplom
Standorte
Brühl

Letzte Bewertungen

2.8
Paul , 09.01.2019 - Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr
1.8
Benjamin , 06.11.2018 - Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr
3.7
Tanja , 22.03.2018 - Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr

Allgemeines zum Studiengang

Als Meteorologe mit abgeschlossenem Meteorologie Studium steht Dir ein breites Berufsfeld offen, vom Wetterfrosch im Fernsehen bis zum Spitzenforscher in internationalen Teams. Gerade im Ringen um sinnvolle Klimastrategien sind Meteorologen momentan in Forschungsprojekten unabkömmlich. Aber auch als Mitarbeiter in öffentlichen Einrichtungen oder als Garant für den sicheren Flugverkehr sind meteorologische Fachkenntnisse aus einem Meteorologie Studium äußerst wichtig.

Einen ersten Eindruck vom Studiengang liefert Dir dieses Video über das Meteorologie Studium an der Uni Mainz:

{youtube}XuBYGTFso8w{/youtube}

Meteorologie studieren

Alternative Studiengänge

Geophysik
Master of Science
Uni Münster
Geophysik
Bachelor
LMU - Uni München
Meteorologie und Klimatologie
Bachelor of Science
Uni Freiburg
Meteorologie
Bachelor of Science
KIT
Meteorologie
Bachelor of Science
Uni Leipzig

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Gutes Studium mit viel Potenzial

Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr

2.8

Die Veranstaltungen sind zu stark verschult und einige Dozenten sind zwar sehr kompetent, aber nicht für das Unterrichten bzw lehren geeignet.
Weiterhin sind Inhalte des Studiums gedoppelt und die Aufteilung der Unterrichtseinheiten auf einzelne Fächer entspricht teilweise nicht der Wichtigkeit der Fächer. Von Praxisbezogenheit ist dieses Studium allerdings auch sehr weit entfernt, wenn sogenanntes Praktikum stattfindet, ist es kaum anders als der Frontalunterricht sonst und wenig angepasst auf die tatsächliche Praxis.

Stark verschultes, schlecht organisiertes Studium

Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr

1.8

Das Studium ist nicht zu empfehlen. Lehrinhalte sind häufig doppelt. Selbst praktische Inhalte sind praxisfern. Die Organisation ist enttäuschend. Und die Anerkennung der Studienleistungen sehr schlecht. Insgesamt würde ich niemandem raten, dieses Studium zu beginnen. 

Gutes Zusammenleben

Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr

3.7

Durch den kleinen Studiengang mir gerade mal 12 Menschen wurde eine starke Gemeinschaft gebildet. Auch den ständigen Studienortwechsel war dies auch ungemein wichtig und für ein gutes Studium nötig. Ich würde das Studium auf jeden Fall erneut machen!

Gutes Studium!

Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr

4.0

Kleiner Kurs in dem unterrichtet wird. Somit gutes Mitkommen in den einzelnen Fächern und gezieltes Fragen möglich. Insgesamt gute Lernatmosphäre. Durch verschiedene Standorte lernt man ganz Deutschland bezüglich der Umgehung und viele, viele Menschen kennen!

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • Studieninhalte
    3.3
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    4.3
  • Organisation
    2.3
  • Bibliothek
    2.3
  • Gesamtbewertung
    3.1

Weiterempfehlungsrate

  • 75% empfehlen den Studiengang weiter
  • 25% empfehlen den Studiengang nicht weiter