Katholische Hochschule Mainz

Catholic University of Applied Sciences

Hochschulprofil

Die KH Mainz ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule, die ihre Aufgaben in Lehre, Forschung und Weiterbildung in christlicher und gesellschaftlicher Verantwortung wahrnimmt.

Sie qualifiziert ihre Absolventen in Studium und Weiterbildung zu fachlich kompetenten sowie zu sozial und politisch verantwortlichen Fach- und Führungskräften in einer sich ständig verändernden pluralen Gesellschaft.

Zu den Kernaufgaben der KH Mainz gehören anwendungsbezogene Lehre, Forschung und Weiterbildung. Deren hohe Qualität ist ihr ständiges Ziel. Von der KH Mainz gehen wissenschaftliche, innovative, spirituelle und kulturelle Impulse aus.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Kirchliche Hochschule
Studiengänge
9 Studiengänge
Studenten
1.437 Studierende
Professoren
30 Professoren
Gründung
Gründungsjahr 1971

Aktuelle Erfahrungsberichte

3.7
Michelle , 06.02.2019 - Soziale Arbeit
3.5
A. , 03.02.2019 - Soziale Arbeit
3.7
Timo , 30.01.2019 - Soziale Arbeit
3.0
Jasmin , 23.01.2019 - Gesundheit und Pflege
3.7
Marie , 16.11.2018 - Gesundheit und Pflege

Top 5 Studiengänge

Studiengang
Bewertung
Bachelor of Arts
3.5
95% Weiterempfehlung
1
Bachelor of Science
3.3
83% Weiterempfehlung
2
Bachelor of Arts
4.5
100% Weiterempfehlung
3
3.8
100% Weiterempfehlung
4
3.2
100% Weiterempfehlung
5

Kontakt zur Hochschule

  • Katholische Hochschule Mainz
    Saarstraße 3
    55122 Mainz

152 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 8

Guter Ruf, schlechte Organisation

Soziale Arbeit

3.7

Kurz vor Ende meines Studiums möchte ich erneut ein Fazit zur KH ziehen. Die Hochschule genießt unbestreitbar einen guten Ruf in der Umgebung. Manche Arbeitgeber begrüßen einen mit den Worten "Ach, Sie sind von der KH? Super, die mögen wir besonders gern!". Die Organisation in der Hochschule lässt jedoch zu wünschen übrig. Generell wird man über gewisse Abläufe im Studium schlecht informiert. Auch ist nicht immer klar geregelt, wie eine Prüfungsleistung auszusehen hat und falls doch, machen viel...Erfahrungsbericht weiterlesen

Es ist es Wert!

Soziale Arbeit

3.5

Die Hochschule ist an sich im Vergleich zu anderen klein, dafür aber persönlicher. Die Bibliothek bietet relativ wenig Platz zum lernen, dafür ist zum Glück aber der Campus der JGU nicht weit. Die Qualität der Lehrveranstaltungen hängt vom jeweiligen Dozenten ab. Man hat einige die sehr motiviert sind und einem gutes Wissen sowie Anregungen mitgeben. Im Großen und Ganzen ist es eine gute Hochschule!

Zielorientiert und Praxisnah

Soziale Arbeit

3.7

Das Studium ist sehr nahe an der Praxis angesiedelt.
Durch erfahrene Dozenten und einer enger Zusammenarbeit mit diversen Praxisstellen, entsteht eine gute Theorie - Praxis -Balance.

Klassische Bezüge durch Alltagssituationen schaffen Raum zur Diskussion. Die Arbeit in den Seminaren ist durch überschaubare Teilnehmerzahlen angenehm und somit lernintensiver.

Im ganzen würde ich Soziale Arbeit als Grundstudium jedem empfehlen. Es legt einen Grundstein für wissenschaftliche Bezüge im Kontext zu Multiproblemlagen, der allgemeinen Arbeit mit Menschen, zwischenmenschlichen Komponenten, als auch gesellschaftlichen Diskursen.

Allerdings sollte gerade vor Beginn des Studiums im Rahmen eines Praktikums erprobt werden, ob die Arbeit mit Menschen einem generell Freunde bereitet und so erste Erfahrungen mit Abgrenzung und Professionalität gesammelt werden können. Am besten sammelt man Einblicke im Sozialen Bereich, da dieser breit gefächert und vielseitig ist.

Lehrreich aber schlecht organisiert

Gesundheit und Pflege

3.0

Man hat viele Möglichkeiten an der Hochschule sich weiter zu bilden aber auch Spaß Angebote usw...
AN DER Organisation mangelt es jedoch sehr viele falsche Planungen, falsche Raumangaben, komisch unverständliche Stunden Planungen usw...
Es wird sich teilweise um die Studenten gekümmert, es kommt aber auf den Dozenten an ob dies bezüglich ein Interesse besteht.

Gut ausgestattete Räumlichkeiten, schlechte Orga

Gesundheit und Pflege

3.7

Die Räumlichkeiten sind sehr gut ausgestattet und die meisten Dozenten sind wirklich sehr gut. Es ist alles sehr privat und klein, was ich persönlich sehr angenehm finde. Da ich zu 50% arbeiten gehe, wie die meisten meiner Kommilitonen, ist es leider sehr schwer mit einem kurzfristigen Stundenplanwechsel zurecht zu kommen. Ich kann leider nicht dauernd zu meiner Stationsleitung gehen und sagen, dass ich kurzfristig doch nicht arbeiten kann. Die Organisation ist leider in meinen Augen eine Katastrophe. Außerdem sind einige Prüfungsnachweise darauf ausgelegt, dass man in der Pflegepraxis arbeitet. Das ist nicht bei jedem von uns der Fall (manche arbeiten gar nicht nebenbei, manche arbeiten schon in Pflegeschulen etc. ) und dadurch wird es für ihn sehr erschwert, die Hausarbeiten oä. korrekt auszuführen.
Also alles in einem bin ich zufrieden, dort mein Studium durchzuführen, allerdings hat es natürlich (wie überall wahrscheinlich) seine Schwächen.

Etwas chaotisch

Soziale Arbeit

3.5

Das Niveau der Lehrveranstaltungen ist sehr abhängig vom jeweiligen Dozenten. Es gibt sowohl sehr schlaue ProfessorInnen die zum Nachdenken anregen, als auch DozentInnen, die es den Studierenden so leicht wie möglich machen möchten. Es ist ganz individuell, welche der Lehrenden man besser findet. Die Katholische Hochschule bietet viele Möglichkeiten in verschiedene Praxisfelder zu schnuppern und sich darüber zu informieren. Durch Seminare und Übungen werden den Studierenden Methoden (im besten Fall) praktisch näher gebracht.
Die meisten Vorlesungen werden über Power-Point gestaltet, es gibt aber auch ab und zu kreativere Vorlesungen.
Was die Organisation betrifft ist die Hochschule teilweise etwas chaotisch, aber daran gewöhnt man sich schnell und es ist absolut kein Grund nicht hier zu studieren!

Interessant

Gesundheit und Pflege

4.2

Gute Hochschule und gute Dozenten die sehr interessante Themen gut vermitteln. Lohnt sich für jeden der eine Pflegeausbilsung macht und sich einfach weiter qualifizieren will. Man lernt nicht nur was für den Pflegealltag sondern auch fürs Leben. Super Studiengang

Positive Erfahrungen

Soziale Arbeit

3.7

Meine Erfahrungen waren bisher steht’s positiv,
Man wird gut aufgenommen von den studenten und den Dozenten. Die Dozenten sind immer gut vorbereitet und man merkt das einige sehr viel Spaß an ihrem Job haben und es gerne machen. Wenn man ein paar Verbesserungsvorschläge für das Prüfungsamt hat, wird man immer angehört und es wird versucht nach einer Lösung zu schauen.

Seit kurzem begeisterte Studentin

Soziale Arbeit

4.7

Ich bin erst in meinem ersten Semester und dementsprechend erst seit drei Wochen im Studium, mir gefällt es trotzdem sehr! Ich fühle mich sehr gut aufgehoben, die Lerninhalte werden von sympathischen Dozenten vermittelt und die Organisation ist auch besser als ich gedacht hätte.

Akademisch heißt nicht zwangsläufig praxisfern

Gesundheit und Pflege

3.8

Die Veranstaltungen zum Studienbereich Pflege sind von sehr erfahrenen Dozenten begleitet. Trotz Ihrer akademischen Laufbahn sind sie der Praxis noch nah und geben, wenn die Zeit es zulässt, gerne mal Tipps für die Praxis, die sich auch wirklich umsetzen lassen.

Kleine, familiäre Hochschule

Soziale Arbeit

3.2

Die katholische Hochschule kann ich empfehlen. Es gibt sowohl positives als auch negative Seiten an der Hochschule. Doch die positiven überwiegen. Die Dozenten/innen unterstützt ihre Studenten sehr gut, kompetent und nehmen sich Zeit. Die Inhalte der Lehrveranstaltungen werden anschaulich weitergeben. Es gibt eine Bibliothek, in der es eine kleine Auswahl an Literatur gibt. Manche Räume an der katholischen Hochschule sind nicht angemessen hinsichtlich der Größe und Atmosphäre.
Ich kann die katholische Hochschule empfehlen und würde mich immer wieder dazu entscheiden dort zu studieren.

Gute Hochschule.

Soziale Arbeit

3.3

Gute Hochschule. Dozenten/innen sind kompetent und vermitteln ihre Inhalte anschaulich und gut. Die Bibliothek ist klein und überschaubar, aber es gibt die Möglichkeit durch Fernleihe an Bücher zu gelangen. Ich bin zufrieden Student an der katholischen Hochschule zu sein!

Nah an der Praxis

Gesundheit und Pflege

3.2

Die Studieninhalte sind gut an die Inhalte der Ausbildung im Gesundheitswesen gekoppelt, sodass das Studium ein mehrgewinn für die Studierenden bedeuten kann.
Die Organisation ist allerdings besonders hinsichtlich der Kommunikation und Absprache zwischen der Hochschule und dem Ausbildungsbetrieb eher ausbaufähig.

Vielfältig und interessant

Soziale Arbeit

4.0

Die Lehrveranstaltungen sind so vielfältig, dass man Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche bekommt und sich zu allem etwas Wissen aneignen kann.
Hinzu kommt, dass, selbst, wenn einem ein Thema nicht sehr liegt oder man etwas nicht so spannend findet, es definitiv andere Veranstaltungen mit interessanten Themen gibt, die einem gut liegen.
Außerdem lernt man auch viele Dinge über sich selbst, die einem manchmal garnicht so bewusst waren. Es ist auf jeden Fall ein Studiengang, in dem man nicht nur lernt, sondern an dem man selbst reift und wächst.

Lehrveranstaltung im entspannten Miteinander

Praktische Theologie

4.5

Die Lehrveranstaltung an der Hochschule werden immer in einem entspannten Miteinander abgehalten. Die Dozenten sind immer bereit etwas mehrmals zu erklären und sind froh, um eine Beteiligung der Studierenden. Sie kennen auch jeden der Studierenden und stehen immer mit Rat und Tat zur Seite. 

Super Hochschule

Soziale Arbeit

4.3

Das Studium bietet umfassende Lernmöglichkeiten für die Inhalte an. In kleinen Seminaren und in Vorlesungen, die der größe auch angemessen sind, kann man die Themen perfekt lernen und vertiefen. Die Dozenten bringen den Inhaltsstoff perfekt rüber und wir haben Spaß. Die weiteren Inhalte für den Beruf sind gut ausgewählt und man hat das Gefühl, dass man alles brauchen kann.

Klein, aber fein

Soziale Arbeit

4.2

Die geringe Größe der Hochschule schätze ich als Qualitätsmerkmal. Ein direkter und motivierender Bezug zwischen Dozenten und Studierenden ist über die komplette Studiendauer gegeben. Die geringe Größe kann aufgrund der Nähe zur Johannis Guttenberg Universität gut ausgeglichen werden. Hier gibt es die benötigten Mensen, große Auswahl an Literatur und das an der KH vielleicht etwas fehlende studentische Leben.  

Viel zu klein

Soziale Arbeit

2.3

Der „Hörsaal“ ist für die ca 160Studierenden viel zu klein. Die Bib bietet nicht wirklich viel Platz zum Lernen. Campus ist überhaupt nicht vorhanden. Die Seminarräume sind meistens ebenfalls zu klein für die Gruppengröße. Ich kenne außerdem niemanden, der so hohe Semesterbeiträge fürs Studium zahlt wie ich. Mittlerweile werden immer mehr Studenten aufgenommen, obwohl der Platz gar nicht mehr ausreichend ist. Einfach nur um Geld zu machen.
Das einzig Positive: durch die überschaubare Anzahl an Studierenden ist alles viel persönlicher.

Duales Studium

Pädagogik in Gesundheit und Pflege

3.7

Das Studium habe ich fast zeitgleich mit der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin begonnen. Im BA hat sich einiges überschnitten, was mir an den Ausbildungsorten weitergeholfen hat. Im Master werden jetzt die Inhalte noch weiter vertieft, um den Transfer und die Kooperation von theoretischen und praktischen Wissen zu ermöglichen, welches ich in Zukunft in Zusammenarbeit mit den Auszubildenen, Kollegen etc miteinbringen kann. Das Studium lehrt einem, seine Grenzen zu erkennen und bietet die Möglichkeit über sich selbst hinauszuwachsen.

Perfekte Vorbereitung

Soziale Arbeit

4.0

Das Studium ist anspruchsvoll und umfangreich aber es bereitet einen dadurch ideal auf die spätere Arbeit in der Praxis vor. Es macht Spaß und bringt einen sowohl beruflich als auch persönlich weiter. Besonders gut finde ich das achtmonatige Praktikum im fünften Semester.

Verteilung der Bewertungen

  • 2
  • 34
  • 87
  • 26
  • 3

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 152 Bewertungen fließen 96 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 71% Studenten
  • 9% Absolventen
  • 20% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Gesundheit und Pflege Bachelor of Science
3.3
83%
3.3
53
Klinische Expertise in Gesundheit und Pflege Master of Science
3.8
100%
3.8
1
Management in Gesundheit und Pflege Master of Arts
3.1
50%
3.1
2
Pädagogik in Gesundheit und Pflege Master of Arts
3.0
50%
3.0
4
Praktische Theologie Bachelor of Arts
4.5
100%
4.5
1
Soziale Arbeit Bachelor of Arts
3.5
95%
3.5
87
Soziale Arbeit – Beratung und Case Management Master of Arts
3.2
100%
3.2
2
Soziale Arbeit / Praktische Theologie Bachelor of Arts
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Sozialwissenschaften: Migration und Integration Bachelor of Arts
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0