Hochschule des Bundes

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

150 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 4 von 8

Angenehmes Studium

Landwirtschaftliche Sozialversicherung

3.7

Ein geplanter Studiengang. Die Anzahl der Studierenden ist überschaubar (maximal 60 Personen). Es ist alles sehr familiär. Die Lehrveranstaltungen werden von Woche zu Woche neu geplant und festgelegt. Es gibt Zimmer für Auswärtige und das Essen der Kantine ist sehr gut.

Abbruch nach über einem Jahr

Verwaltungsinformatik

3.0

Ich habe leider sehr schlechte Erfahrungen mit diesem Studiengang gemacht. Nach über einem Jahr befanden wir uns noch immer mitten in Rechts- und Wirtschaftsfächern. Der technische Aspekt kommt leider viel zu kurz, weshalb ein Job in der IT Branche danach definitiv nicht in Aussicht steht.

Studium beim Zoll

Finanzwirt/in

3.3

Insgesamt ist das Studium sehr breit gefächert und man ist nicht nur auf einen Bereich spezialisiert. Das Problem dabei ist das in sehr kurzer Zeit sehr viel Stoff in viele verschiedene Richtungen gelernt werden muss. Hierzu sind die meisten Veranstaltungen in Kurse organisiert. Dies empfinde ich als sehr positiv da der Dozent auf einzelne Probleme eingehen kann. Da aber immer mehr Dozenten fehlen wird einiges in Großvorlesungen gehalten wodurch man sich vieles selbst beibringen muss. Weiterhin kommt es zum Teil zu externen Dozenten wodurch auch die Qualität des vermittelten leidet.
Insgesamt ist es ein anspruchsvolles Studium, welches man mit einem gesunden Ehrgeiz angehen sollte.

Gutes Zusammenleben

Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr

3.7

Durch den kleinen Studiengang mir gerade mal 12 Menschen wurde eine starke Gemeinschaft gebildet. Auch den ständigen Studienortwechsel war dies auch ungemein wichtig und für ein gutes Studium nötig. Ich würde das Studium auf jeden Fall erneut machen!

Besser als gedacht!

Sozialversicherungsrecht

4.2

Anfangs dachte ich das Studium würde sehr langweilig werden, da es viel abstrakte Theorie beinhaltet. Aber Vorallem die Ausbilder und auch Dozenten, gestalteten das Studium sehr abwechslungsreich. Für jeden der auf der Sache nach einem sicheren und soliden Job ist, genau das richtige!

Umfangreiches Studium

Finanzwirt/in

3.8

Das Studium umfasst ein breites Themenfeld und gibt viele Einblicke in verschiedene Rechtsgebiete. Das Studium besteht zu größtem Teil aus Rechtsfächern. Leider können meist nur oberflächliche Einblicke in die Materie im Rahmen des Studiums gegeben werden.
Trotzdessen bewerte ich persönlich das Studium als positiv und sehr lehrreich.

Studentin im 2. Dienstjahr bei der Bundespolizei

Polizeivollzugsdienst in der Bundespolizei

3.8

Ich habe mein Studium im September 2016 begonnen. Den ersten Kontakt mit der Hochschule des Bundes in Brühl hatte ich im Januar 2016, als mein Grundstudium dort begann. Mir fiel direkt das gepflegte Äußere und die gute Ausstattung in den Lehrräumen auf. Vorallem finde ich aber, dass die Dozenten sehr fachkompetent sind und auf jeden Studenten eingehen. Alles wird so lange wiederholt, bis es jeder verstanden hat. Auch die Lehrmaterialien sind auf das geringste komprimiert und somit sehr hilfreich zum lernen. Das Essen in der Mensa ist gut, jedoch etwas zu teuer.
Die Bibliothek ist sehr sehr gut ausgestattet und auch sehr gut organisiert. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Hochschule des Bundes und würde das Studieren dort jederzeit weiterempfehlen.
Momentan bin ich am Campus in Lübeck, aber da ich hier nur eins von Beidem bewerten kann, habe ich mir die Hochschule des Bundes in Brühl ausgewählt.

Nicht die Erwartungen erfüllend

Finanzwirt/in

3.3

Zunächst will ich sagen, dass mir das Studium viel Spaß macht. Hier erlebt man nochmal richtiges Studentenleben und lernt Leute aus ganz Deutschland kennen.
Der Spaß am Studium ist einer der Gründe, warum ich gerne noch einige Jahre weiter studieren würde. Der andere Grund ist, das es mich vor der Arbeit beim Zoll graut. In verschiebenen Praxisphasen musste ich feststellen, dass die Arbeit lange nicht meine Erwartungen erfüllt. Es ist sehr eintönig.
Vielleicht studiere ich ja danach einfach noch weiter und wähle diesmal ein Studium in die soziale richtig.. wer weiß

Typische Verwaltung

Finanzwirt/in

3.2

Die Inhalte sind sehr gut auf den späteren Beruf angepasst. Es herrscht ein Dozentenmangel, sodass manche Fächer nicht mehr im Kursverband, sondern in Großvorlesungen vorgetragen werden. Außerdem werden einige „externe“ Dozenten eingestellt, die zwar die fachliche Kompetenz besitzen, aber einfach nichts vom Unterrichten verstehen.

Die Informationweitergabe im BWZ ist mangelhaft. Wenn Stunden ausfallen, sitzt man meistens im Lehrsaal und bekommt keine Nachricht. Wenn man bei der Ve...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studium bereitet optimal aufs Berufsleben vor

Landwirtschaftliche Sozialversicherung

4.0

Das Studium bereitet einen optimal auf das Berufsleben in der SVLFG vor. Bisher wurden zudem nahezu alle Studierenden nach dem dreijährigen dualen Studium übernommen. Das Studium ist gut organisiert und es sind nie zu viele Vorlesungen an einem Tag. Da das Studium vergütet wird, besteht eine Anwesenheitspflicht.

Vielfältig, vielschichtig & vielseitig

Verwaltungsmanagement

3.7

Die Studieninhalte sind sehr vielfältig, schon im Studium haben viele Dinge Praxisrelevanz. Das Studium ist von Anfang an herausfordernd, aber man bekommt viel Unterstützung. Inhaltlich ist es zum Großteil eine Mischung aus Jura und Wirtschaft. Die Wohnheime sind sehr gut (aber nur von der HS gestellter PC mit LAN, kein WLAN). Es gibt Projektwochen im Ausland, offizelle Partys der HS, viele Sportangebote auf dem Campus, Besoldung, Auslandspraktika, extra Klausurvorbereitung, engagierte Dozenten und Kommilitonen, die nicht so spießig sind wie man denkt.

Sehr langweilig

Finanzwirt/in

1.0

Mein leben verhauen damit. Hätte Gedacht dass es nicht so trocken ist, sondern vllt auch praktischere Inhalte. Würde allen, die nicht 100% sicher sind ihr ganzes Leben beim Zoll zu verbringen abraten. Abbrechen könnt ihr das Studium nur wenn ihr das ganze Geld zurückzahlt...

Relativ abwechslungsreich, aber trocken

Finanzwirt/in

3.0

Wenn man sich für das duale Studium im gehobenen nichttechnischen Zolldienst entscheidet, wird man zunächst Beamter auf Widerruf - mit allen Vorzügen.
Man sollte sich seiner Sache jedoch äußerst sicher sein.
Im Grundstudium wird zunächst der Umgang mit der Rechtsmaterie und der BWL und VWL vermittelt und anschließend werden die relevanten Rechtsgebiete, wie Alkoholsteuerrecht, Allgemeines Steuerrecht, Allgemeines Zollrecht, Recht der Sozialen Sicherung etc. angegangen. In den nachf...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr vielfältiges Studienfach

Bundeswehrverwaltung

3.6

Beinhaltet diverse Rechtsfächer, BWL, VWL, Öfi, Informatik und andere spezifische Fächer. Der Großteil der Dozenten setzt keine Erfahrungen voraus, somit auch für Leute, die frisch vom Abi kommen gut zu meistern. Später sind vielfältige Verwendungen möglich.

Gutes Studium

Sozialversicherungsrecht

3.8

Ich mag das Studium, nur könnten manche Sachen besser zwischen den Professoren und der Verwaltung abgesprochen sein. Und mehr Zeit für den vielen Stoff, da es viel Arbeit ist alles nachzuholen. Wenn man aber mitarbeitet, schafft man alles und es macht Spaß. 

Insgesamt zufrieden

Finanzwirt/in

4.2

Rundum zufrieden; sehr gute Dozenten, der Stoff ist super auf das duale Studium abgestimmt, moderne Ausstattung, Mensa ist sehr abwechslungsreich. Einziges Manko sind zu wenige Parkplätze am Zweitstandort in der Mecklenbecker Straße. Schön wäre ein Automat für Softgetränke, der auch mit der Mensakarte bedienbar ist.

Meine Erfahrung an der Hochschule des Bundes

Sozialversicherungsrecht

4.3

Wer sich für sozialpolitische, wirtschaftliche und rechtliche Themen interessiert, ist hier genau richtig. Das Lernen erfolgt hier im Klassenverband und ist somit effektiver als an jeder Universität. Der „Unterricht“ startet meistens um 8 Uhr und endet circa um 13:00 - 14:30 Uhr.

Ungewöhnlich, aber spannend

Landwirtschaftliche Sozialversicherung

3.5

Nette Umgebung, gute Dozenten, teilweise trockener Stoff aber das ist bei Gesetzen nun mal öfters so.
Die Hochschule bietet für die dualen Studenten der SVLFG eine Unterkunft und Verpflegung. Die Stimmung unter den Studenten ist super und man hat alles vor Ort was man benötigt.

Erfahrungen im Studium des gehobenen Zolldienstes

Finanzwirt/in

4.5

Die Studieninhalte befassen sich hauptsächlich mit Recht und etwas Wirtschaft. Innerhalb von kurzer Zeit gibt es einen sehr umfangreichen Lehrplan abzuarbeiten. Der Kampus ist sehr gut ausgestattet, die Bibliothek ist groß und es gibt viele Sportmöglichkeiten. Alles ist in kurzen Wegen erreichbar.

Es war einfach nichts für mich.

Verwaltungsmanagement

2.8

Nach meiner Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter im öffentlichen Dienst hatte ich den Wunsch in den gehobenen Dienst aufzusteigen. Sobald man das Aufnahmeverfahren bestanden hat geht der "Spaß" erst richtig los. Viel Jura, viel BWL und eine Menge Fächer die überhaupt nicht interessant/ wichtig sind. In den Praktika zeigt sich dann, ob man die Person ist, die ihr Leben lang einen Bürojob machen will oder jemand ist, der viel lieber an einer Universität einen "freieren" Lebensweg gewählt hätte. Denn wenn man erst einmal die Sicherheit der Anwärterbezüge hat überlegt man sich zwei mal, ob man diesen Studiengang abbrechen will. Ich empfehle das Studium nur bedingt. Achja, und es gibt keine Chance sich WLAN in den Wohnheimzimmern zu besorgen. Fremde Geräte (von Zuhause) können nicht angeschlossen werden.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 51
  • 82
  • 15
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    2.9
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 150 Bewertungen fließen 109 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 51% Studenten
  • 21% Absolventen
  • 2% Studienabbrecher
  • 26% ohne Angabe