Psychologie
2 bis 8 Semester
Master, Bachelor
Vollzeit, Teilzeit, Berufsbegleitend
14 Fachhochschulen, 57 Universitäten

Psychologie studieren

Du begeisterst Dich für die menschliche Psyche und möchtest mehr darüber erfahren? Du kannst Dir vorstellen, als Psychologe Klienten zu betreuen? Dann solltest Du Psychologie studieren. Von eigenen Forschungsexperimenten bis hin zu hohen Posten in Unternehmen - mit dem Psychologie Studium stehen Dir viele Türen offen.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Psychologie beschreibt und erklärt das menschliche Handeln. In Experimenten versuchen Psychologen vorherzusagen, wie sich ihre Versuchspersonen in einer bestimmten Situation verhalten. Um selbst forschen zu können, erhältst Du im Psychologie Bachelor Studium alle nötigen Grundlagen. Neben Einführungskursen, die Dich an das wissenschaftliche Arbeiten heranführen, hält der Studiengang eine umfassende Methodenausbildung für Dich bereit. Dazu gehören Veranstaltungen wie Statistik, Versuchsplanung und Forschungsmethoden. Während des Studiums belegst Du Module wie:

  • Allgemeine Psychologie
  • Biologische Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Entwicklungspsychologie

Wenn Du ein Master Studium aufnimmst, kannst Du oft selbst entscheiden, ob Du einen forschungsorientierten oder praxisbezogenen Schwerpunkt wählst. In jedem Fall prüfst Du in eigenen Experimenten psychologische Theorien. Das nötige Wissen dafür vermitteln Dir Fächer wie Klinische Psychologie, Diagnostik, Arbeits- und Organisationspsychologie oder Wirtschaftspsychologie.

Viele Hochschulen bieten neben dem fachlichen Teil auch Ergänzungsmodule an. Das bedeutet, dass Du entweder Veranstaltungen aus anderen Studiengängen besuchen kannst oder Dir in Seminaren Soft Skills für die Arbeitswelt aneignest.

Top 5 Studiengänge

Psychologie
Goethe Uni Frankfurt (Frankfurt am Main)
Bachelor of Science
6 Semester
4.0
100%
Psychologie
Uni Mannheim (Mannheim)
Bachelor of Science
6 Semester
4.4
100%
Psychologie
TU Braunschweig (Braunschweig)
Bachelor of Science
6 Semester
4.0
100%
Psychologie
Uni Bonn (Bonn)
Bachelor of Science
6 Semester
3.9
100%
Psychologie
Universität Würzburg (Würzburg)
Bachelor of Science
6 Semester
3.8
100%

Fernstudium als Alternative?

APOLLON Hochschule
Angewandte Psychologie (B.Sc.)

Du wohnst im Ausland und kannst keine deutsche Hochschule besuchen? Vielleicht passt ein Präsenzstudium auch einfach nicht in Deinen Tagesablauf? Mit einem Fernstudium der angewandten Psychologie an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft erreichst Du Deinen Bachelor Abschluss in Deinem eigenen Tempo und studierst dort, wo Du es möchtest. Die APOLLON Hochschule sendet Dir den Lernstoff in Form von Studienheften zu, mit denen Du die wichtigsten Informationen zu den Themen der klinischen Psychologie, der Motivationspsychologie oder der Werbepsychologie erhältst. Selbst auf den persönlichen Kontakt musst Du nicht verzichten. Über einen modernen Online-Campus tauschst Du Dich mit Kommilitonen, Dozenten und Tutoren aus. Zusätzlich findest Du hier Online-Vorlesungen sowie web-based Trainings, um Dein erworbenes Wissen zu testen und zu vertiefen.

Ablauf & Abschluss

Das Bachelor Psychologie Studium dauert in der Regel 6 Semester und gliedert sich in Basis- und Aufbaumodule. Zunächst vermitteln Dir die Grundkurse einen Überblick. Im weiteren Verlauf lernst Du komplexe Theorien und Konzepte. In Seminaren bereitest Du Präsentationen vor oder erarbeitest in Gruppenarbeit die theoretischen Grundlagen, die Du in den Vorlesungen gehört hast.

Wenn Du Psychologie studieren möchtest, sind interne Praktika ein fester Bestandteil des Studiums. In diesen Praktika erstellst Du alleine oder in einer Gruppe ein Versuchsdesign und rekrutierst Versuchspersonen. Der Verlaufsplan vieler Psychologie Studiengänge sieht außerdem ein externes Praktikum in Firmen oder im klinischen Bereich vor. Auch ein Auslandssemester bieten die meisten Hochschulen an.

Im Allgemeinen verleihen Universitäten im Fach Psychologie den akademischen Grad des Bachelor of Science (B.Sc.). Belegst Du Psychologie nur als Nebenfach, schließt Du Dein Studium als Bachelor of Arts (B.A.) ab. Wenn Du nach dem Bachelor Studium weiterhin Psychologie studieren möchtest, kannst Du ein Master Studium beginnen. Nach 4 Semestern Regelstudienzeit erhältst Du den akademischen Grad des Master of Science (M.Sc.).

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Oftmals kannst Du Psychologie nur an Universitäten studieren. Um einen Studienplatz zu erlangen, benötigst Du deshalb die Allgemeine Hochschulreife. Da das Fach Psychologie sehr beliebt ist, beschränken Hochschulen die Zulassung zum Studium in der Regel zusätzlich durch einen Numerus clausus (NC). Dieser variiert von Semester zu Semester und ist davon abhängig, wie viele Bewerber es an einer Uni gibt. Besonders in großen Städten ist der NC sehr hoch. In Ballungsräumen liegt er derzeit bei 1,0. An kleineren Hochschulen reicht oft auch ein Abiturdurchschnitt von 1,7 bis 1,9.

Doch nicht nur Deine Noten zählen bei der Studienplatzvergabe. Manche Unis laden Dich zu einem persönlichen Gespräch ein oder erwarten gute Leistungen in einem Online-Test. Für ein Master Psychologie Studium setzen die Hochschulen einen Bachelor Abschluss voraus. Auch hier kann es sein, dass eine bestimmte Abschlussnote für Deine Zulassung erforderlich ist.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Für einen erfolgreichen Start ins Studium hilft Dir die Fähigkeit, analytisch zu denken. In der Psychologie lernst Du komplexe Theorien und Konzepte kennen. Wenn Du es schaffst, Zusammenhänge zu erkennen, schneidest Du in Klausuren gut ab. Außerdem bedeutet ein Studium generell einen hohen Lernaufwand. Langweilst Du Dich schnell beim Lesen? Dann überdenke Deine Studienwahl eventuell nochmal.

Außerdem ist es von Vorteil, wenn Du in der Lage bist, wissenschaftliche Studien auf Englisch zu lesen. Da Statistik und Methoden einen großen Teil des Studiums ausmachen, solltest Du zudem keine Angst vor Zahlen haben. Das Studium fällt Dir somit leichter, wenn Du Dich auf den Matheunterricht in der Schule gefreut hast. Auch Fächer wie Pädagogik oder Ethik und Philosophie können bereits in der Schule Neugierde für Psychologie wecken.

Wichtig zu wissen: Im Studium der Psychologie forschst Du über menschliches Verhalten. Persönliche Probleme zu lösen, ist weder Teil noch Ziel des Studiums.

  • Analytische Fähigkeiten
    7/10
  • Belastungsfähigkeit
    8/10
  • Naturwissenschaftliches Verständnis
    9/10
  • Kommunikationsstärke
    8/10
  • Sozialkompetenz
    7/10

Mit dem Psychologie Studium zum Psychotherapeut?

Viele studieren Psychologie mit dem Ziel, später als Therapeut zu arbeiten. Das reicht allerdings nicht. Wer Patienten in einer Psychotherapie behandeln will, muss eine mehrjährige Ausbildung nach dem Studium absolvieren. Als PiA, Psychotherapeut in Ausbildung, sammelst Du Berufserfahrung in psychotherapeutischen Praxen und in der Psychiatrie.

In dieser Zeit verdienst Du nur wenig Geld. Trotzdem bezahlst Du für die Seminare an privaten Instituten. Erst nachdem Du die Ausbildung abgeschlossen hast, darfst Du Patienten eigenständig betreuen.

Beruf, Karriere & Gehalt

Nach dem Psychologie Studium erwarten Dich sehr gute Berufsaussichten. Psychologie Absolventen sind in vielen Bereichen gefragt. Der klassische Weg führt Dich in die klinische Arbeit. Nach einer Therapeutenausbildung kannst Du beispielsweise in folgenden Einrichtungen arbeiten:

  • Krankenhäuser
  • Psychologische Praxen
  • Schulen und andere Bildungseinrichtungen
  • Rehabilitationskliniken
  • Jugendämter
  • Suchtberatungen

Die beruflichen Einsatzmöglichkeiten für Psychologen wachsen ständig. Hier gilt: ein Studium, viele Möglichkeiten. Vom Markt- und Konsumforscher bis zum Gesundheitspsychologen, der sich um das Wohlbefinden der Beschäftigten in einer Firma kümmert, sind den Karrierechancen keine Grenzen gesetzt.

Doch nicht nur im klinischen Bereich finden Psychologen eine Beschäftigung. Auch Unternehmen suchen für ihre Personalabteilung nach Psychologen. Im Human Resource Management erwarten Dich spannende Aufgaben. Anhand von Stellenbeschreibungen erstellst Du beispielsweise Profile des idealen Bewerbers.

Du träumst von einer Karriere in der Forschung und Lehre? Dann ist eine Promotion nach dem Master Abschluss eine gute Gelegenheit. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter bleibst Du währenddessen an der Hochschule. Wenn Du Dir mit wissenschaftlichen Veröffentlichungen einen Namen machst, ist eine Karriere als Professor denkbar.

Mit einem abgeschlossenen Psychologie Studium hast Du viele Möglichkeiten: Mach Dich als Trainer oder Coach selbstständig, biete eine Unternehmensberatung an oder eröffne eine eigene Praxis. Wie viel Du als freiberuflicher Psychologe einnimmst, kommt darauf an, in welchem Bereich Du Dich spezialisierst und wie viele Klienten Du betreust. Deshalb sind genaue Gehaltsangaben in diesem Fall schwierig. Als festangestellter Psychologe erwartet Dich ein Einstiegsgehalt von 2.800 € bis 3.000 € brutto im Monat. Nach einigen Jahren Berufserfahrung kannst Du auch mehr Geld verlangen. Im öffentlichen Dienst hängt Dein Gehalt von Deiner Besoldungsgruppe ab. Hier verdienst Du zwischen 3.500 € und 5.000 € brutto monatlich.

Wo kann ich Psychologie studieren?

Psychologische Studiengänge bieten vor allem Universitäten an. Fast jede größere Hochschule hat den Studiengang im Programm. Außerdem kannst Du auch an privaten Fachhochschulen Psychologie studieren. Dort ist das Studium eher anwendungsorientiert. Im deutschlandweiten Ranking erhalten die Uni Mannheim, die TU Dresden und die Uni Ulm besonders viele positive Bewertungen.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

3.9
Laura , 23.11.2017 - Psychologie
4.4
Julia , 19.11.2017 - Psychologie
3.1
Sylvie , 19.11.2017 - Psychologie
4.3
Deborah , 19.11.2017 - Psychologie
4.4
Henriette , 19.11.2017 - Psychologie
4.6
M. , 19.11.2017 - Psychologie
4.4
Sophia , 18.11.2017 - Psychologie
4.9
Dilara , 18.11.2017 - Psychology
3.6
Valeska , 18.11.2017 - Psychologie
4.3
Hannah , 18.11.2017 - Psychologie

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Psychologie wurden von 2574 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.8
Weiterempfehlung: 92%
Seite 1 von 13

126 Studiengänge

MHB Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane
Psychologie
MHB Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane
Neuruppin
Bachelor of Science
6 Semester
3.7
88%
Psychologie
Goethe Uni Frankfurt (Frankfurt am Main)
Bachelor of Science
6 Semester
4.0
100%
Psychologie
Uni Mannheim (Mannheim)
Bachelor of Science
6 Semester
4.4
100%
Psychologie
TU Braunschweig (Braunschweig)
Bachelor of Science
6 Semester
4.0
100%
Psychologie
Uni Bonn (Bonn)
Bachelor of Science
6 Semester
3.9
100%
Psychologie
Universität Würzburg (Würzburg)
Bachelor of Science
6 Semester
3.8
100%
Psychologie
Uni Osnabrück (Osnabrück)
Bachelor of Science
6 Semester
4.1
95%
Psychologie
Uni Marburg (Marburg)
Bachelor of Science
8 Semester
3.9
98%
Psychologie
Uni Düsseldorf (Düsseldorf)
Bachelor of Science
6 Semester
3.9
97%
Psychologie
Uni Ulm (Ulm)
Bachelor of Science
6 Semester
4.0
95%
Psychologie
TUD - TU Dresden (Dresden)
Bachelor of Science
6 Semester
4.0
96%

Standorte & Hochschulen

Psychologische Studiengänge bieten vor allem Universitäten an. Fast jede größere Hochschule hat den Studiengang im Programm. Außerdem kannst Du auch an privaten Fachhochschulen Psychologie studieren. Dort ist das Studium eher anwendungsorientiert. Im deutschlandweiten Ranking erhalten die Uni Mannheim, die TU Dresden und die Uni Ulm besonders viele positive Bewertungen.