Psychologie

41 Einträge
Seite 1 von 2
Studiengang
Hochschulen
Bewertungen
∅ Bewertung
71 Hochschulen
3.8
2259 Erfahrungsberichte
4 Hochschulen
3.6
91 Erfahrungsberichte
13 Hochschulen
3.8
79 Erfahrungsberichte
4 Hochschulen
3.9
55 Erfahrungsberichte
5 Hochschulen
3.7
33 Erfahrungsberichte
3 Hochschulen
3.6
21 Erfahrungsberichte
6 Hochschulen
3.9
20 Erfahrungsberichte
7 Hochschulen
3.9
16 Erfahrungsberichte
4 Hochschulen
4.4
2 Erfahrungsberichte
3 Hochschulen
4.0
62 Erfahrungsberichte
1 Hochschule
4.1
55 Erfahrungsberichte
5 Hochschulen
3.9
51 Erfahrungsberichte
1 Hochschule
3.7
37 Erfahrungsberichte
1 Hochschule
3.5
35 Erfahrungsberichte
1 Hochschule
3.5
30 Erfahrungsberichte
2 Hochschulen
3.6
28 Erfahrungsberichte
1 Hochschule
4.0
26 Erfahrungsberichte
1 Hochschule
4.5
13 Erfahrungsberichte
2 Hochschulen
3.7
11 Erfahrungsberichte
1 Hochschule
4.7
6 Erfahrungsberichte
5 Hochschulen
3.2
5 Erfahrungsberichte
3 Hochschulen
3.5
5 Erfahrungsberichte
2 Hochschulen
4.2
4 Erfahrungsberichte

Kurzprofil

Das Studium der Psychologie im Überblick

Die Psychologie ist eine Wissenschaft, die sich mit dem Verhalten des Menschen und dessen inneren und äußeren Ursachen beschäftigt. Das Studium der Psychologie behandelt Inhalte verschiedener Disziplinen – zum Beispiel der Pädagogik, der Biologie und der Mathematik. Es vermittelt Dir unter anderem Fächer wie Sozialpsychologie, Entwicklungspsychologie und Biopsychologie. Berufliche Spezialisierungen sind beispielsweise in der Werbepsychologie, der Wirtschaftspsychologie oder der Rechtspsychologie möglich.

Bin ich für ein Studium der Psychologie geeignet?

Grundvoraussetzungen, um Psychologie zu studieren, sind gute Englischkenntnisse und ein sehr guter Abiturdurchschnitt. Da nur Universitäten das Studium der Psychologie anbieten, reicht die Fachhochschulreife alleine als Qualifikation nicht aus. Nützliche persönliche Kompetenzen sind eine gute Beobachtungsgabe, Einfühlungsvermögen, eine analytische Denkweise und gute Menschenkenntnis.

Wie sind die Berufsaussichten nach dem Studium?

Viele Psychologen sind im therapeutischen Bereich tätig. Dabei ist das Berufsbild von Psychologen nicht festgelegt. Du kannst beispielsweise auch in Beratungsstellen, im Staatsdienst – etwa als Polizeipsychologe – oder als Coach in Unternehmen arbeiten. Ein Master Grad verbessert Deine Berufsaussichten erheblich. Angestellte Psychologen in sozialen Einrichtungen verdienen durchschnittlich 2.800 € brutto monatlich.

Warum sollte ich Psychologie studieren?  

Die Psychologie ist ein interessantes Tätigkeitsfeld. Mit einer Ausbildung zum Psychotherapeuten ergründest Du beispielsweise die Psyche anderer Menschen und hilfst Ihnen, unterbewusste Ängste oder Traumata zu überwinden. Zudem hast Du als Psychologe niemals ausgelernt. Die Psychologie besteht aus vielen verschiedenen Teilbereichen und es gibt zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten. 

Studienrichtung wechseln

162 Studiengänge
394 Studiengänge
265 Studiengänge
519 Studiengänge
86 Studiengänge
202 Studiengänge
88 Studiengänge