Wirtschaftsrecht
2 bis 9 Semester
Master, Magister, Bachelor
Vollzeit, Teilzeit, Dual, Berufsbegleitend
29 Fachhochschulen, 11 Universitäten

Wirtschaftsrecht Studium

Es fällt Dir schwer, Dich zwischen den beiden Studiengängen Betriebswirtschaft und Jura zu entscheiden? Das ist gar nicht nötig. Denn das Wirtschaftsrecht Studium vereint die klassischen Wirtschaftswissenschaften mit fundiertem rechtswissenschaftlichen Wissen aus dem Jura Studium. Der Studiengang behandelt alle wirtschaftlich relevanten Rechtsfragen und macht Dich zu einem Spezialisten für die Rechtsberatung von verschiedenen Unternehmen.

Welche Inhalte erwarten mich?

Die generelle Richtlinie für den Studiengang Wirtschaftsrecht lautet:

50 % Rechtswissenschaften
25 % Wirtschaftswissenschaften
25 % weiterführende Qualifikationen und Soft Skills

Zu Beginn des Wirtschaftsrecht Studiums eignest Du Dir die notwendigen rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen an. Der wirtschaftswissenschaftliche Teil gliedert sich dabei in betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Fächer. Inhalte der Lehrveranstaltungen sind unter anderem:

  • Rechnungswesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Personalmanagement
  • Steuerrecht
  • Arbeitsrecht
  • Kartellrecht
  • Vertragsrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Fremdsprachen
  • Rhetorik
  • Wirtschaftsinformatik

Anschließend konzentrierst Du Dich im vertiefenden Studium auf speziellere Fächer wie zum Beispiel:

  • Europäisches Vertragsrecht
  • Internationales Steuerrecht
  • International Marketing
  • Insolvenzrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht

Die Studieninhalte sind breit gefächert und auf den wirtschaftlichen Sektor ausgerichtet. Dadurch bist Du nach Deinem Studium perfekt auf alle beratenden und leitenden Positionen in ganz unterschiedlichen Wirtschaftszweigen vorbereitet.

Ein Master Studiengang ermöglicht Dir, Dich weiter zu spezialisieren. Mögliche Inhalte sind:

  • Konfliktmanagement
  • Innovationsmanagement
  • Unternehmensführung
  • Personalmanagement
  • Bilanzrecht

Top 5 Studiengänge

Wirtschaftsrecht
Hochschule Osnabrück (Osnabrück)
Bachelor of Laws
7 Semester
4.0
95%
Wirtschaftsrecht
Hochschule Hof (Hof)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.9
97%
Wirtschaftsrecht
Hochschule Schmalkalden (Schmalkalden)
Bachelor of Laws
7 - 8 Semester
3.9
95%
Wirtschaftsrecht
FH Bielefeld (Bielefeld)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.8
95%
Wirtschaftsrecht
Hochschule Wismar (Wismar)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.8
94%

Ablauf & Abschluss

Das Wirtschaftsrecht Studium vermittelt zunächst wissenschaftliche und methodische Grundlagen. Du besuchst Seminare, Vorlesungen und Übungen und fertigst zum Semesterschluss Hausarbeiten an oder schreibst Klausuren. Außerdem hältst Du regelmäßig Präsentationen und Referate.

Ungefähr nach der Hälfte Deines Bachelor Studiums konzentrierst Du Dich vermehrt auf Deine Vertiefungsrichtungen. In diesen Fachgebieten schreibst Du dann meist auch Deine Bachelorarbeit zum Ende Deines Studiums. Viele Hochschulen empfehlen mindestens ein Praktikum, um die erlernten Inhalte auch praktisch anzuwenden und den Berufseinstieg zu erleichtern. Gerade für die spätere Arbeit in einem internationalen Unternehmen ist außerdem ein Auslandsaufenthalt sinnvoll. Nach durchschnittlich 6 bis 7 Semestern Regelstudienzeit erreichst Du Deinen ersten Studienabschluss mit dem akademischen Grad des Bachelor of Laws (LL. B.).

Wenn Du eine größere Auswahl an Stellenangeboten beim Jobeinstieg möchtest, absolvierst Du am besten noch ein weiterführendes Master Studium. Für eine Anstellung in einem großen Unternehmen oder im öffentlichen Dienst ist der Master Grad meist Voraussetzung. Zum Ende des weiterführenden Studiums reichst Du eine Masterarbeit ein. In der Regel dauert das Master Studium 2 bis 4 Semester und endet mit dem Grad des Master of Laws (LL. M.).

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Angehende Wirtschaftsjuristen benötigen meist die Allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife für die Studienzulassung. Manche Hochschulen erheben für das Wirtschaftsrecht Studium zudem einen Numerus clausus (NC). Dann brauchst Du einen bestimmten Mindestdurchschnitt auf Deinem Abitur- oder Fachabiturzeugnis. Die Spannbreite ist groß und liegt aktuell bei 1,2 bis 2,8.

Es gibt aber auch Hochschulen, die weniger Wert auf Deine Zeugnisnoten legen. Hier genügt die Bewerbung mit Deiner Hochschulzugangsberechtigung. Alternativ zum Abitur oder Fachabitur erlangst Du diese auch über praktische Erfahrungen im rechtlichen oder wirtschaftlichen Bereich. Ob die Hochschule Deiner Wahl einen NC für das Wirtschaftsrecht Studium festlegt, erfährst Du bei der jeweiligen Studienberatung. Hier kannst Du Dich auch nach einer möglichen Zulassung für beruflich Qualifizierte erkundigen.

Ist das Wirtschaftsrecht Studium das richtige für mich?

Wenn Du Wirtschaftsrecht studieren möchtest, interessierst Du Dich idealerweise genauso sehr für juristische wie für wirtschaftliche Themen. Bevorzugst Du nur einen dieser beiden Themenkomplexe, kommt für Dich vielleicht eher ein Studium der Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre oder ein Jura Studium in Frage.

Da Dich das Wirtschaftsrecht Studium und vor allem das Master Studium auf eine Führungspositionen vorbereiten, solltest Du verantwortungsbewusst und belastbar sein. Für eventuell anstehende Verhandlungen mit Geschäftspartnern ist außerdem wichtig, dass Du Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen mitbringst.

Englisch begegnet Dir schon während des Studiums häufig in Form von Fachliteratur oder ganzen Seminaren. Ein gutes Sprachgefühl und gute Englischkenntnisse machen Dir das Studium leichter.

  • Sprachbegabung
    6/10
  • Belastungsfähigkeit
    7/10
  • Motivationsfähigkeit
    6/10
  • Wirtschaftliches Denken
    10/10
  • Kommunikationsstärke
    8/10

Studieren für die Praxis

Das Studienfach Wirtschaftsrecht entstand in den 1990er Jahren. Der wachsende Bedarf an speziell juristisch ausgebildeten Fachkräften in der freien Wirtschaft führte zur Einführung des Studiengangs und prägt seine Inhalte bis heute. Wirtschaftsjuristen bringen für die Wirtschaft maßgeschneidertes Fachwissen mit.

Mit dem Abschluss LL. B. oder LL. M. in Wirtschaftsrecht erhältst Du jedoch nicht die Zulassung, in klassischen Jura Fachgebieten zu arbeiten. Für die Tätigkeit als Richter oder Anwalt ist ein Rechtsreferendariat nötig, zu dem Du mit den Wirtschaftsrecht Abschlüssen keinen Zugang bekommst. Nach dem Wirtschaftsrecht Studium kannst Du trotzdem als Rechtsvertreter eines Unternehmens vor Gericht auftreten. Das ist in Verfahren möglich, die nicht zwingend einen Anwalt erfordern. Solche Verfahren finden unter anderem an Finanzgerichten, Verwaltungsgerichten oder Amtsgerichten statt.

Beruf, Karriere & Gehalt

Obwohl Du Dich im Studium auf wirtschaftliche Rechtsfragen spezialisierst, deckt Deine Kompetenz innerhalb dieses Bereichs ein großes Themenspektrum ab. Du bist eine Art Allroundexperte auf Deinem Gebiet und vor allem in Rechtsabteilungen von Unternehmen oder in beratenden Positionen gefragt. Mögliche Tätigkeitsgebiete sind:

  • Wirtschaftsprüfungen
  • Mediation
  • Steuerberatungen
  • Unternehmensberatungen
  • Vertragsmanagement
  • Versicherungswesen
  • Bankenaufsicht

Arbeitgeber in Unternehmen schätzen an Wirtschaftsjuristen, dass sie Rechtsbeistand leisten und gleichzeitig die ökonomischen Folgen von Entscheidungen einschätzen können.

Wenn Du in einer leitenden Position arbeiten möchtest, absolvierst Du am besten ein Master Studium nach Deinem Bachelor Abschluss. Das hat auch Einfluss auf Dein Gehalt. Zumindest beim Jobeinstieg verdienen Absolventen mit einem Master Grad meist mehr als diejenigen mit einem Bachelor Grad. Je nach Branche liegen die Einstiegsgehälter nach Deinem Studium bei durchschnittlich 2.900 € bis 3.750 € brutto im Monat. Mit wachsender Erfahrung steigen die durchschnittlichen Gehälter auf bis zu 5.000 € brutto Monatslohn. Als Wirtschaftsjurist kannst Du grundsätzlich in Unternehmen jeder Branche arbeiten, dadurch unterscheiden sich die Löhne von Wirtschaftsjuristen häufig voneinander.

Standorte & Hochschulen

Wirtschaftsrecht kannst Du in ganz Deutschland studieren. Hauptsächlich bieten Fachhochschulen den Studiengang an. Mittlerweile nehmen aber auch immer mehr Universitäten das Fach in ihr Studienangebot auf. Besonders beliebt sind die Hochschule Aschaffenburg, die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen‑Geislingen und die private SRH Hochschule Heidelberg. Ein Grund dafür ist, dass das Studium an diesen Hochschulen besonders praxisnah ist.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

4.1
Markus , 23.05.2017 - BWL - Wirtschaftsrecht
4.3
Philipp , 10.05.2017 - Wirtschaftsrecht
3.8
Gabriela , 28.04.2017 - Wirtschaftsrecht
4.1
Teresa , 27.04.2017 - Wirtschaftsrecht (Business Law)
3.5
Sadie , 26.04.2017 - Wirtschaftsrecht
3.9
Carolin , 26.04.2017 - Wirtschaftsrecht
3.9
Janina , 25.04.2017 - Deutsches und europäisches Wirtschaftsrecht
4.6
Leo , 23.04.2017 - Wirtschaftsrecht
3.4
Marius , 22.04.2017 - Wirtschaftsrecht
3.8
Julia , 21.04.2017 - Wirtschaftsrecht

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Wirtschaftsrecht wurden von 791 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.6
Weiterempfehlung: 89%
Seite 1 von 6

54 Studiengänge

Wirtschaftsrecht
Hochschule Osnabrück (Osnabrück)
Bachelor of Laws
7 Semester
4.0
95%
Wirtschaftsrecht
Hochschule Hof (Hof)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.9
97%
Wirtschaftsrecht
Hochschule Schmalkalden (Schmalkalden)
Bachelor of Laws
7 - 8 Semester
3.9
95%
Wirtschaftsrecht
FH Bielefeld (Bielefeld)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.8
95%
Wirtschaftsrecht
Hochschule Wismar (Wismar)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.8
94%
Wirtschaftsrecht
HTW - Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (Berlin)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.8
100%
Deutsches und europäisches Wirtschaftsrecht
Uni Siegen (Siegen)
Bachelor of Laws
6 Semester
3.6
97%
Wirtschaftsrecht
FOM Hochschule (20 Standorte)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.8
91%
Wirtschaftsrecht
Hochschule Mainz (Mainz)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.8
89%
Wirtschaftsrecht
HfWU Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (Nürtingen)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.9
100%

Studiengänge filtern

Studiengang suchen

Hochschulstandort eingrenzen

Abschluss

Hochschultyp

Trägerschaft

Bewertung

Standorte & Hochschulen

Wirtschaftsrecht kannst Du in ganz Deutschland studieren. Hauptsächlich bieten Fachhochschulen den Studiengang an. Mittlerweile nehmen aber auch immer mehr Universitäten das Fach in ihr Studienangebot auf. Besonders beliebt sind die Hochschule Aschaffenburg, die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen‑Geislingen und die private SRH Hochschule Heidelberg. Ein Grund dafür ist, dass das Studium an diesen Hochschulen besonders praxisnah ist.