Mechatronik
2 bis 13 Semester
Diplom, Master, Bachelor, Staatsexamen
Vollzeit, Dual, Berufsbegleitend, Teilzeit
59 Fachhochschulen, 18 Universitäten

Mechatronik Studium

Ein Mechatronik Studium ist interdisziplinär ausgerichtet. Es sind verschiedene Fachbereiche beteiligt, zum Beispiel die Elektrotechnik, Informatik und der Maschinenbau. Das Studium bereitet Dich darauf vor, mechatronische Systeme, wie zum Beispiel Digitalkameras, automatisierte Getriebe, Roboter oder Antiblockierungssysteme für Fahrzeuge, zu planen und zu entwickeln.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Das Mechatronik Studium vermittelt Dir, wie ein mechanisches System funktioniert. Dazu belegst Du verschiedene Module aus unterschiedlichen Fachbereichen. Im Grundlagenstudium beschäftigst Du Dich in der Regel mit Fächern wie:

  • Mathematik
  • Physik
  • Informatik
  • Chemie
  • Materialwissenschaften
  • Elektrotechnik
  • Maschinenbau
  • Elektronik

Darüber hinaus nimmst Du meist an ergänzenden Veranstaltungen wie Managementseminaren oder Englischkursen teil.  Im weiteren Verlauf Deines Studiums kannst Du Dich auf unterschiedliche Bereiche spezialisieren. Mögliche Studienschwerpunkte sind etwa:

  • Robotik
  • Schienenfahrzeuginstandhaltung
  • Antriebstechnik
  • Konstruktion und Entwicklung
  • Mikromechatronik

Dieses Video der Uni des Saarlandes zeigt Dir, was Dich im Mechatronik Studium erwartet:

Mit Deiner Fächerwahl im Master Studium legst Du fest, wie Du Dich beruflich entwickeln möchtest. Das könnten Themenmodule sein wie:

  • Präzisionsgeräte
  • Optische Geräte
  • mechatronische Fertigungssysteme

Top 5 Studiengänge

Mechatronik
Hochschule Aschaffenburg (Aschaffenburg)
Bachelor of Engineering
7 Semester
4.2
100%
Mechatronik
TU Ilmenau (Ilmenau)
Master of Science
3 Semester
4.8
100%
Mechatronics
Hochschule Ravensburg-Weingarten (Weingarten)
Master of Science
3 Semester
4.8
100%
Mechatronik
Hochschule Zittau/Görlitz (Zittau)
Master of Engineering
3 Semester
5.0
100%
Mechatronik
TU Darmstadt (Darmstadt)
Master of Science
4 Semester
5.0
100%

Ablauf und Abschluss

Im Fokus des grundständigen Bachelor Studiums steht zunächst die Vermittlung fundamentaler Kenntnisse aus den Bereichen der Naturwissenschaft, Mathematik, Technik und Informatik. Ab dem 3. Semester kannst Du Dich bereits fachlich in eine Richtung Deiner Wahl bewegen. 

Viele Bildungsinstitute empfehlen, dass Du während des Studiums praktische Erfahrungen sammelst. Je nach Hochschule ist ein mehrwöchiges Praktikum in den Studienplan integriert.

Mit der Bachelorarbeit schließt Du den Bachelor nach 6 bis 9 Semestern als Bachelor of Engineering (B. Eng.) oder Bachelor of Science (B. Sc.) ab. Möchtest Du Dein fachspezifisches Wissen nach dem Grundstudium weiter ausbauen und Dich spezialisieren, hängst Du den drei- bis fünfsemestrigen Master direkt hinten dran.

An einigen Hochschulen besteht für Studierende noch die Möglichkeit, Mechatronik für 8 bis 10 Semester auf Diplom zu studieren oder das Studium mit dem Staatsexamen abzuschließen.

Übrigens lässt sich Mechatronik auch auf Lehramt für berufliche Schulen studieren. Danach kannst Du an Berufsschulen angehende Mechatroniker ausbilden.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Für die Zulassung zum Mechatronik Studium benötigst Du je nach Hochschule die AllgemeineHochschulreife, die Fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Die weiterführenden Master Studiengänge setzen den Abschluss eines Bachelors in Mechatronik oder eines verwandten Studiengangs voraus. Ein großer Teil der Hochschulen legt für die Zulassung zum Mechatronik Studium zudem eine Mindestnote des Abiturzeugnisses fest. Dieser Numerus clausus (NC) ist an jeder Hochschule unterschiedlich und schwankt von Semester zu Semester. Aktuell liegt der NC zwischen 2,0 und 3,1. Manchmal ist auch ein mehrwöchiges Vorpraktikum gefordert.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

In Deiner Schulzeit hast Du gute Leistungen in den Schulfächern Mathematik, Physik und Informatik erbracht? Du begeisterst Dich für Technik und findest mechanische Systeme spannend? Dann bist Du im Mechatronik Studium richtig aufgehoben, weil Du in dem Studiengang auf dieses Wissen aufbaust. Darüber hinaus sind Selbstständigkeit, Leistungsbereitschaft, logisches Denkvermögen, Teamfähigkeit und technisches Interesse wichtig.

  • Analytische Fähigkeiten
    7/10
  • Disziplin
    6/10
  • Naturwissenschaftliches Verständnis
    6/10
  • Abstraktes Denken
    8/10
  • Technikverständnis
    9/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Im Anschluss an das Mechatronik Studium stehen Dir beruflich viele Möglichkeiten auf einen abwechslungsreichen und interessanten Arbeitsplatz offen. Denn Mechatronik gehört zum MINT-Bereich, für den verschiedene Wirtschaftsinstitute zukünftig einen hohen Bedarf an Fachkräften prognostizieren. Du kannst Dich nach Deinem Studium unter anderem mit der Fertigung, Entwicklung, Wartung oder Inbetriebnahme technischer Systeme beschäftigen. Die Branchen Mikrosystemtechnik, Automobilbau und Medizintechnik bieten zum Beispiel sehr gute Berufs- und Karriereaussichten für Mechatroniker.

Grundsätzlich arbeitest Du meist an den Schnittstellen von Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Als Master Absolvent übernimmst Du außerdem Projektleitungs- und Führungsaufgaben. Das Gehalt hängt maßgeblich vom Bundesland, der Branche und der Größe des Unternehmens ab, in dem Du beschäftigt bist. Durchschnittlich kann ein Berufseinsteiger nach dem Studium mit etwa 3.000 € bis 4.100 € brutto monatlich rechnen.

Wo kann ich Mechatronik studieren?

Zahlreiche Hochschulen in Deutschland bieten ein Mechatronik Studium an. Sowohl Universitäten als auch Fachhochschulen haben diesen Studiengang im Programm. Die Hochschule Aschaffenburg oder die TU Ilmenau haben hier beispielsweise zahlreiche positive Bewertungen erhalten. Ein Lehramtsstudium im Bereich Mechatronik kannst Du an der Universität des Saarlandes absolvieren.  

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

2.3
Peter , 17.03.2017 - Mechatronik (B.Sc.)
4.1
Nina , 21.02.2017 - Mechatronik (B.Eng.)
3.6
Katharina , 15.02.2017 - Mechatronik und Mikrosystemtechnik (B.Eng.)
4.5
Oliver , 30.01.2017 - Automatisierung und Mechatronik (B.Sc.)
4.5
Fabi , 29.01.2017 - Automatisierung und Mechatronik (Diplom)
3.9
Klaudia , 25.01.2017 - Mechatronik und Produktentwicklung (B.Eng.)
3.1
Bernd , 20.01.2017 - Mechatronik (B.Eng.)
3.6
Laura , 17.01.2017 - Automatisierung / Mechatronik (B.Eng.)
3.5
Mauritius , 17.01.2017 - Mechatronik (Master)
4.1
Frederike , 13.01.2017 - Mechatronik (B.Eng.)

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Mechatronik wurden von 203 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.9
Weiterempfehlung: 80%
Seite 1 von 13

126 Studiengänge

Mechatronik
Hochschule Aschaffenburg (Aschaffenburg)
Bachelor of Engineering
7 Semester
4.2
100%
Mechatronik
TU Ilmenau (Ilmenau)
Master of Science
3 Semester
4.8
100%
Mechatronics
Hochschule Ravensburg-Weingarten (Weingarten)
Master of Science
3 Semester
4.8
100%
Mechatronik
Hochschule Zittau/Görlitz (Zittau)
Master of Engineering
3 Semester
5.0
100%
Mechatronik
TU Darmstadt (Darmstadt)
Master of Science
4 Semester
5.0
100%
Mechatronik
TUHH - TU Hamburg (Hamburg)
Bachelor
6 Semester
5.0
100%
Mechatronik
THM - Technische Hochschule Mittelhessen (Friedberg)
Bachelor of Science
7 Semester
5.0
100%
Mechatronik
Beuth Hochschule für Technik (Berlin)
Bachelor of Engineering
7 Semester
4.4
100%
Mechatronik
Technische Hochschule Ingolstadt (Ingolstadt)
Bachelor of Engineering
7 Semester
4.4
100%
Mechatronik und Mikrosystemtechnik
HHN - Hochschule Heilbronn (Heilbronn)
Bachelor of Engineering
7 Semester
3.8
100%

Studiengänge filtern

Studiengang suchen

Hochschulstandort eingrenzen

Abschluss

Hochschultyp

Trägerschaft

Bewertung

Standorte & Hochschulen

Zahlreiche Hochschulen in Deutschland bieten ein Mechatronik Studium an. Sowohl Universitäten als auch Fachhochschulen haben diesen Studiengang im Programm. Die Hochschule Aschaffenburg oder die TU Ilmenau haben hier beispielsweise zahlreiche positive Bewertungen erhalten. Ein Lehramtsstudium im Bereich Mechatronik kannst Du an der Universität des Saarlandes absolvieren.