Mechatronik

2 Einträge
Seite 1 von 1
Studiengang
Hochschulen
Bewertungen
∅ Bewertung
82 Hochschulen
3.9
440 Erfahrungsberichte
2 Hochschulen
3.4
11 Erfahrungsberichte

Kurzprofil

Das Mechatronik Studium im Überblick

Das Mechatronik Studium verbindet die Fachbereiche Mechanik, Elektrotechnik und Informatik. Zu den Studieninhalten gehören Fächer wie Mathematik, Thermodynamik, Programmieren und Maschinenbau. Das Studium qualifiziert Dich dazu, komplexe elektronische Geräte und Maschinen zu entwickeln, zu bauen und zu warten. Mechatronik kannst Du insbesondere an Technischen Universitäten und Fachhochschulen studieren. Häufig gibt es zudem duale Studienangebote, die eine Berufsausbildung mit dem Studium kombinieren.

Bin ich für ein Mechatronik Studium geeignet?

Im Mechatronik Studium arbeitest Du Dich in eine Vielzahl unterschiedlicher Sachgebiete ein. Du solltest mit einem anspruchsvollen und arbeitsaufwendigen Studium rechnen, besonders wenn Du Mechatronik dual studierst. Mathematische Vorkenntnisse sind wichtig. Für das Studium ist zudem die Hochschulreife Voraussetzung. Teilweise benötigst Du auch einen bestimmten Notendurchschnitt im Abschlusszeugnis.

Wie sind die Berufsaussichten nach dem Studium?

Absolventen eines Mechatronik Studiums sind äußerst gefragt. Die Branche ist wachstumsstark und innovativ, der Bedarf an studierten Fachkräften ist hoch. Das Gehalt von Mechatronikern mit FH-Abschluss liegt bei etwa 3.400 € brutto monatlich. Uni-Absolventen verdienen mit 3.900 € Bruttomonatsgehalt deutlich besser.

Warum sollte ich Mechatronik studieren?

Du lernst im Mechatronik Studium viele unterschiedliche Fachgebiete kennen. Zudem ist der Praxisanteil hoch, Du führst eigene Projekte durch, absolvierst Betriebspraktika und praktische Übungen in Labors. Nach dem Studium erwarten Dich gute Berufsaussichten.

Studienrichtung wechseln

214 Studiengänge
146 Studiengänge
363 Studiengänge
231 Studiengänge
81 Studiengänge
187 Studiengänge
85 Studiengänge