Kurzbeschreibung

Gefahren gehören zum Alltag. Ob sie sich zu Katastrophen auswachsen, hängt nicht zuletzt davon ab, wie wir mit ihnen umgehen. Genau das kann man studieren. Du hast bereits im Sicherheitsbereich gearbeitet und interessierst dich dafür, ganz unterschiedliche Herausforderungen aktiv zu meistern? Du siehst dich in einer verantwortungsvollen Position und möchtest Gefahren abwenden, bevor sie eintreten? Du möchtest lernen, worauf es im Katastrophenschutz wirklich ankommt? Das Bachelorstudium der Gefahrenabwehr vermittelt dir, wie du Risiken richtig einschätzen kannst, wie du in Notsituationen kompetent agierst und auch in Krisen handlungsfähig bleibst. Mit einem Schwerpunkt auf praktischen Übungen und realistischen Simulationen erhältst du wichtige Kompetenzen, um Notsituationen souverän managen zu können.

Letzte Bewertungen

4.9
Markus , 08.03.2024 - Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.)
4.9
Thorsten , 04.02.2024 - Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.)
5.0
Alessio , 30.01.2024 - Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.)
4.7
Chantal , 25.01.2024 - Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.)
4.9
Hanna , 25.01.2024 - Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.)

Berufsbegleitendes Studium

Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Gesamtkosten
24.960 €¹
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Im Rahmen des Bachelorstudiengang Hybride Gefahrenabwehr (B.SC.) lernst du unterschiedlichste Aspekte professionellen Katastrophenschutzes kennen. Du wirst komplexe Zusammenhänge verstehen und dieses Wissen gezielt einzusetzen lernen. Weil das Thema Sicherheit die verschiedensten Disziplinen auf den Plan ruft, vermitteln dir kompetente Experten aus der Praxis relevante Inhalte aus Wirtschaft, Politik und Recht. So lernst du den Blick fürs große Ganze, kannst komplexe Sicherheitskonzepte entwickeln, sie umsetzen und in akuten Gefahrensituationen die richtigen Entscheidungen treffen.

Das Studium ist berufsbegleitend konzipiert. In sechs Semestern beschäftigst du dich intensiv mit folgenden Studieninhalten:

  • Grundlagen des Katastrophenschutzes
  • Naturwissenschaften und Rescueingenieurwesen
  • Grundlagen der Führungstaktik
  • Kommunikation und Informationsmanagement
  • Agile Handlungsfähigkeit
  • Management von Lagezentren
  • Wissenschaftlichen Arbeiten

Schwerpunkte setzen

Die Gefahrenabwehr ist ein weites Feld – vom Schutz vor Naturkatastrophen bis zur Abwehr von Cyberangriffen, vom Personen- bis zum Brandschutz, vom Risikomanagement kritischer Infrastruktur bis zur Organisation und Durchführung großflächiger Rettungsaktionen. Im Zuge deines Studiums kannst du deine Schwerpunkte individuell und nach deinen Interessen setzen. Dafür stehen dir vier Wahlpflichtbereiche zur Verfügung aus denen du einen Bereich auswählen kannst.

  • Public Health and Risk Management
  • Katastrophenschutz / Zivile Verteidigung
  • Angewandte Pädagogik im Krisen- & Notfallmanagement
  • Hybrid Warfare (Voraussetzung: Du gehörst der Berufsgruppe der Berufswaffenträger mit hoheitlichen Aufgaben an.)

Darüber hinaus hast du die Möglichkeit im Rahmen des Studiums eine ganze Reihe an Zusatzqualifikationen zu erwerben.

  • Gruppenführer:in für Zivilschutz
  • Zugführer:in im Zivilschutz
  • Fachhelfer:in im Stabsdienst (luK)
  • Advanced Life Support (ALS)
  • Technische Hilfeleistung: Verkehrsunfall (TH-VU)
  • Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe mit Selbstschutzinhalten (EHSH)
  • Sprechfunkberechtigung BOS
  • Drohnenführerschein BOS

Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur, Fachabitur)
  • abgeschlossene Ausbildung bei einer Behörde oder Organisation mit Sicherheitsaufgaben (z. B. Katastrophenschutz, Gefahrenabwehr, Gesundheitssektor, Verwaltungswesen)

Solltest du diese Voraussetzungen nicht erfüllen, interessierst dich aber dennoch für das Studium Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.), wende dich gerne an uns für eine Studienberatung. Unter Umständen kannst du dennoch zum Studium zugelassen werden.

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Idstein
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Du arbeitest bereits im Sicherheitsbereich, beispielsweise im Gesundheitswesen oder in Organisationen der kritischen Infrastruktur – der berufsbegleitende Studiengang Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.) eröffnet dir eine ganze Reihe an Karrierechancen im Katastrophenschutz und Sicherheitswesen.

  • (Berufs-)Feuerwehren sowie öffentliche Träger des Rettungsdienstes
  • Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), u. a. innerhalb öffentlicher Organisationen, NGO’s, Vereinten Nationen, gemeinnütziger Vereine
  • Einheiten der Bundeswehr, die an Such- und Rettungsaktionen in Krisen- und Kriegsgebieten beteiligt sind (Search and Rescue „SAR“ und Combat Search and Rescue „CSAR“)
  • Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
  • Bundespolizei
  • Zoll
  • Private Sicherheitsunternehmen

Darüber hinaus steht dir natürlich auch die akademische Vertiefung offen. Nach dem Abschluss kannst du das Masterstudium Krisen- und Notfallmanagement (M.Sc.) anschließen.

Quelle: Carl Remigius Medical School

Videogalerie

Bildergalerie

Bewertungen filtern

Praxisorientiertes Studium

Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.)

4.9

Ich persönlich bin durch Zufall auf diesen Studiengang gestoßen und habe es zu keinem Zeitpunkt bereut.
Im Vordergrund stehen Präsenzveranstaltungen, welche die Gruppe stark zusammenschweißen. Da die Kommilitonen aus den unterschiedlichsten Organisationen (Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, THW, …) kommen, profitiert jeder von jedem. Das Studium ist zudem sehr praxisorientiert. So werden die Inhalte in abwechslungsreichen Übungen vermittelt. Auch die theoretischen Unterlagen sind sehr informativ gestaltet. Die Fachexpertise der Dozenten ist sehr...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr gute Studieninhalte

Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.)

4.9

Das Studium bereitet einen auf die Gefahren in der näheren Zukunft vor.
Eine Gute Mischung zwischen Theorie und Praxis.
Hochkompetente Dozenten aus allen Bereichen.
Gutes heranführen an die Studieninhalte.
Durchdachtes Konzept hinter dem Studiengang.
Es fällt nicht auf, dass wir der erste Studiengang dieser Sorte an der Hochschule sind.

Studium für kommende Führungskräfte

Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.)

5.0

Ich bin Studierender des ersten Semesters des Studienganges B.Sc. Hybride Gefahrenabwehr. Auch wenn wir die erste Kohorte sind, sind wir kein Experiment der Hochschule. Es wird auf Erfahrungen des Masterstudienganges und vor allem aus der Fachexpertise der Dozenten:innen gegriffen. Ich fühle mich hier optimal aufgehoben. Mir gefällt, dass hier auch auf eine Persönlichkeitsentwicklung meinerseits geachtet wird. Besonders gefällt mir, dass die Kohorte aus bereits vielen Experten:innen ihres Faches besteht. In...Erfahrungsbericht weiterlesen

Super Studium

Hybride Gefahrenabwehr (B.Sc.)

4.7

Ich bin durch Zufall auf den Studiengang gestoßen und muss sagen ich bereue es zu keinem Zeitpunkt. Durch die Vielzahl der Berufsgruppen in der Kothorte, erhält man auch mal ein andern Blickwinkel auf gewisse Bereiche.
Der Unterricht wird mit Gruppenarbeiten und praktischen Einheiten aufgelockert und inspiriert zum diskutieren und austauschen untereinander.
Für jeden der sich weiterbilden möchte oder in dem Bereich arbeiten möchte kann ich den Studiengang nur empfehlen.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 7
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    5.0
  • Ausstattung
    4.8
  • Organisation
    4.6
  • Literaturzugang
    4.6
  • Digitales Studieren
    4.6
  • Gesamtbewertung
    4.8

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 05.2024