Kurzbeschreibung

Modellierung und Simulation komplexer Systeme!

Entwicklung höherwertiger Regelungs- und Antriebssysteme!

Sichere Auslegung von mechatronischen Systemen!

Mechatronische Systeme dominieren die industrielle Produktion und die daraus resultierenden Erzeugnisse. Die Komplexität dieser Systeme erfordert hochqualifizierte Ingenieure, die Maschinen, Anlagen und Produkte ganzheitlich entwickeln. Hierzu sind moderne Entwicklungsmethoden und -werkzeuge sowie Techniken aus unterschiedlichen Disziplinen notwendig. So muss ein Antriebssystem in seiner mechanischen Struktur (Finite Elemente Analyse), in seinem Betriebsverhalten (Regelungstechnik, Software-Engineering, Funktionale Sicherheit) als auch in Verbindung mit Getrieben, Kupplungen (Mehrkörpersimulation) usw. optimal ausgelegt sein. Sie sind in der Lage, hochkomplexe Systeme in einem interdisziplinären Team von Fachexperten zu entwickeln, arbeiten eng mit Forschungseinrichtungen zusammen und agieren in einem internationalen Umfeld.

Der Studiengang setzt sich mit vertiefenden Methoden der Systementwicklung auseinander. Studierende erwerben Kenntnisse in den Bereichen Virtuelle Systementwicklung, Funktionale Absicherung, Höhere Antriebs- und Regelungstechnik sowie Modellbildung und Simulation. Zudem stehen Methodenkompetenzen des wissenschaftlichen Arbeitens und des agilen Engineerings im Fokus der Lehre. Kenntnisse im Bereich Sicherheit von mechatronischen Systemen machen Absolventen zu gefragten Experten. Zusätzlichen runden sie ihr Profil mit der Wahl von vertiefenden Vorlesungen ab.

Studiengang Mechatronische Systementwicklung
Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

Studiengangdetails

Voraussetzungen
  • Hochschulabschluss (Abschlussnote "gut" oder besser) eines maschinenbaulich, elektrotechnisch oder mechatronisch orientierten Bachelor-Studiums
  • Empfehlungsschreiben einer (akademischen) Institution oder eines Unternehmens
  • Adäquate studienrelevante Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
Inhalte

1. Semester

  • Höhere Mathematik
  • Systemmodellierung (FE und MKS)
  • System Engineering
  • Antriebs- und Regelungstechnik

2. Semester

  • Simulationstechnik
  • Funktionale Sicherheit
  • Technikrecht
  • Forschungsprojekt

3. Semester

  • Abschlussarbeit (Master-Thesis)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
3 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Master of Science
Standorte
Pforzheim
Hinweise
  • Bewerbungsschluss: 15. Juni
  • Akkreditierung: ZEVA

Mit dem Abschluss Master of Science (M. Sc.) im Studiengang Mechatronische Systementwicklung sind die Absolventen qualifiziert für die Entwicklung komplexer Systeme sowie für Führungsaufgaben im technischen Umfeld. Die inhaltliche Ausrichtung auf moderne Entwicklungsthemen ermöglicht beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt in einem breiten Berufsspektrum. Der Master-Abschluss ermöglicht auch eine Laufbahn im höheren öffentlichen Dienst oder eine weiterführende wissenschaftliche Arbeit mit dem Ziel der Promotion anzustreben.

https://engineeringpf.hs-pforzheim.de/studieninteressierte/master_studiengaenge/mechatronische_systementwicklung/

Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

"Der neue Master-Studiengang rüstet mich inhaltlich perfekt für die Berufswelt und ist die ideale Ergänzung meines Bachelor-Studiengangs Maschinenbau an der Hochschule Pforzheim. Die Fakultät für Technik genießt zu Recht einen exzellenten Ruf und ich freue mich, hier weiterstudieren zu können. Die engmaschige Betreuung durch die Professoren, das Lernen in kleinen Gruppen, der Anwendungsbezug durch praktische Projektarbeiten und Kontakt zu Industrie und Wirtschaft zeichnen das Studium hier besonders aus."

– Mohammad Al Mirany –


Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

Jede reguläre Bewerbung wird nach Auswahlkriterien bewertet. Im Anschluss wird mit jedem zulassungsfähigen Bewerber ein Auswahlgespräch geführt.

Auf dieser Basis entsteht ein Bewerber-Ranking, das über die Zulassung zum Studiengang entscheidet. Derzeit stehen pro Programmstart 24 Studienplätze zur Verfügung.

Mehr Informationen: www.hs-pforzheim.de/technik-begeistert

Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

Bewerbung per Online-Bewerbung.

Was muss eingereicht werden?

  • Online-Bewerbung
  • aktuelles Passfoto
  • beglaubigter Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  • beglaubigter Nachweis des Erststudiums (Bachelor-/ Diplomzeugnis sowie Bachelor- / Diplomurkunde)
  • Nachweis Sprachkenntnisse in deutscher und englischer Sprache (sofern nicht Muttersprachler)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • zweiseitiges Motivationsschreiben
  • Empfehlungsschreiben einer (akademischen) Institution oder eines Unternehmens
  • ggf. Nachweis über Berufserfahrung

Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

Studienberater
Prof. Dr.-Ing. Mike Barth
+49 (0)7231 286475

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Ein Mechatronik Studium ist interdisziplinär ausgerichtet. Es sind verschiedene Fachbereiche beteiligt, zum Beispiel die Elektrotechnik, Informatik und der Maschinenbau. Das Studium bereitet Dich darauf vor, mechatronische Systeme, wie zum Beispiel Digitalkameras, automatisierte Getriebe, Roboter oder Antiblockierungssysteme für Fahrzeuge, zu planen und zu entwickeln.

Mechatronik studieren

Standorte