Kurzbeschreibung

Mechanische Komponenten werden immer mehr mit elektronischen Steuerungen kombiniert. Die wichtigsten Innovationen entstehen heute durch die Kombination von Mechanik, Elektronik, Optik und Mikrotechnik. Daraus entstehen feinwerktechnische Produkte in allen Bereichen des alltäglichen Lebens.

Im Studium werden umfassende physikalische und technische Kenntnisse vermittelt. So sollen die Studierenden befähigt werden, Bauelemente, Baugruppen und Geräte der Mechatronik, Feinwerktechnik und Datenverarbeitung zu entwickeln und zu konstruieren. Dazu gehören die Ergänzung und Erweiterung mechanischer, feingerätetechnischer, mechatronischer Einheiten durch Sensoren, Aktoren, optische Komponenten, Mikrocomputer und geeignete Software zur Realisierung intelligenter Produkte und Systeme. Auch die Dimensionierung und Formgebung der Bauelemente, die damit verbundene Fertigungsautomatisierung von Einzelgeräten bis hin zu Großserien sowie der Vertrieb gehören dazu.

Letzte Bewertungen

4.0
Yassine , 17.12.2018 - Mechatronik / Feinwerktechnik
3.5
Therese , 10.09.2018 - Mechatronik / Feinwerktechnik
3.2
Therese , 05.03.2018 - Mechatronik / Feinwerktechnik
3.2
Christian , 14.02.2018 - Mechatronik / Feinwerktechnik
3.8
Matthias , 10.10.2017 - Mechatronik / Feinwerktechnik

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte

Der Bachelorstudiengang Mechatronik / Feinwerktechnik an der TH Nürnberg ist auf 7 Semester Regelstudienzeit angelegt. Er gliedert sich in einen ersten Studienabschnitt (1.und 2. Semester) und einen zweiten Studienabschnitt (3. bis 7. Semester). Das Praxissemester mit seinen begleitenden Lehrveranstaltungen liegt im 5. Semester.

In den zwei Semestern des ersten Studienabschnitts werden allgemeine technische Grundlagen in Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Konstruktion, Technische Mechanik und Informatik vermittelt.

Im zweiten Studienabschnitt (3. bis 7. Semester) werden in weiteren zwei Semestern zunächst fachspezifische Grundlagen vermittelt. Danach folgt das praktische Studiensemester. In den letzten beiden Semestern, erfolgt eine fachspezifische Vertiefung durch die Wahl einer von aktuell drei Vertiefungsrichtungen. Neben Fachkenntnissen werden auch folgende Schlüsselqualifikationen vermittelt:

  • Selbstständigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Interdisziplinarität
  • Handhabungskompetenz
  • Problemlösungskompetenz
  • Befähigung zu lebenslangem Lernen

Besonders im Rahmen der Praktika, der Projektarbeiten im Team sowie durch Leistungsnachweise in Form von Referaten und Präsentationen ist eine individuelle Förderung der Sozialkompetenz und der Persönlichkeit beabsichtigt.

Praxissemester im 5. Semester
Im 5. Semester folgt das praktische Studiensemester. Dieses kann in einer Forschungseinrichtung oder in einer Industriefirma sowohl im In- als auch im Ausland durchgeführt werden. Im Praxisteil sollen Kenntnisse bezüglich der Tätigkeiten und der Arbeitsmethoden eines Ingenieurs in einem industriellen Umfeld auf allen Gebieten der Mechatronik und der Feinwerktechnik erworben werden.

Fachspezifische Vertiefung
Im 6. und 7. Semester erfolgt die Wahl von fachwissenschaftlichen Vertiefungsmodulen. Diese dienen der weiteren Vertiefung bestimmter Arbeitsgebiete der Mechatronik / Feinwerktechnik nach Wahl der Studierenden. Aus den nachfolgend genannten Liste sind Module im Umfang von insgesamt 15 ECTS Punkten zu wählen.

Voraussetzungen
  • Allgemeine Zulassungsvoraussetzung (Abitur, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, berufliche Qualifikation, ausländische Bildungsnachweise)
  • Numerus Clausus
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Mechatronik / Feinwerktechnik können auf allen Arbeitsgebieten der Ingenieurtechnik wie z.B. in Entwicklung, Fertigung, Qualitätssicherung, Projektierung, Vertrieb, Montage und Schulung tätig werden.

Die Absolventen bewähren sich insbesondere bei der Durchführung von Projekten, bei denen verschiedene ingenieurwissenschaftliche Disziplinen (Mechanik, Optik, Elektronik, Software) zusammenwirken. Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Mechatronik / Feinwerktechnik arbeiten in einem weitgefächerten Branchenspektrum wie z.B. in der:

  • Automobilindustrie
  • Elektro- und Metallindustrie
  • Telekommunikationsindustrie
  • Medizintechnik
  • Konsumgüterindustrie
  • Behörden

Quelle: TH Nürnberg 2018

Sie sind sich nicht sicher, ob Mechatronik / Feinwerktechnik der richtige Studiengang für Sie ist? Die TH Nürnberg bietet Ihnen zahlreiche Angebote, die Ihnen dabei helfen, genau das herauszufinden.

Mit unserem Studiengangstest können Sie direkt online überprüfen, ob dieser Studiengang zu Ihren Fähigkeiten und Interessen passt: Studiengangstest.

Besuchen Sie unsere Schnuppervorlesungen im Studiengang Mechatronik / Feinwerktechnik. So können Sie einen ersten Eindruck von einer Vorlesung in diesem Studiengang bekommen und dabei die Atmosphäre an unserer Hochschule gleich live miterleben.

Auf unserer Informations- und Beratungsplattform „Studienberatungsportal“ werden Sie von Studierenden und Fachkräften bei Ihrem Anliegen unkompliziert und persönlich unterstützt.

Quelle: TH Nürnberg 2018

Allgemeine Zulassungsvoraussetzung (Abitur, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, berufliche Qualifikation, ausländische Bildungsnachweise)

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und Anforderungen

Quelle: TH Nürnberg 2018

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
TH Nürnberg
+49 (0)911 5880-4500

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Ein Mechatronik Studium ist interdisziplinär ausgerichtet. Es sind verschiedene Fachbereiche beteiligt, zum Beispiel die Elektrotechnik, Informatik und der Maschinenbau. Das Studium bereitet Dich darauf vor, mechatronische Systeme, wie zum Beispiel Digitalkameras, automatisierte Getriebe, Roboter oder Antiblockierungssysteme für Fahrzeuge, zu planen und zu entwickeln.

Mechatronik studieren

Bewertungen filtern

Lernen mit spaß

Mechatronik / Feinwerktechnik

4.0

Das Studium in der Th Nürnberg ist sehr entspannend . Die Prof sind hilfsbereit und können auch für sich persönlich alles erklären. Ich würde bestimmt ein Studium an der Technische Hochschule weiterempfehen weil das nicht nur spaß macht sondern lernt man auch viel

Beste Uni - bester Studiengang

Mechatronik / Feinwerktechnik

3.5

Sehr Kompetente Professoren & vor allem kleine Kurse in Vorlesung und Übungen
Freundlicher & herzlicher Umgang
Man ist nicht einfach eine Zahl unter Hunderten
Jeder ist für Fragen offen
Viele Tutoren zur Auswahl
Man kann selbst auch Tutorien halten
Gute Partys der Fakultäten

Meine beste Wahl an die Hochschule zu gehen & nicht an die Uni

Logisches Verknüpfen mit dem Alltag

Mechatronik / Feinwerktechnik

3.2

Die Lehrinhalte sind Sehr gut mit den Erfahungen im Alltag zu verknüpfen.
Aber es ist auch wirklich einer der schwersten technischen Studiengänge, da alles ein wenig enthalten ist (Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau).
Doch mit Kampf und Durchhaltevermögen, sowie Interesse ist auch dieser Studiengang sehr gut schaffbar!

Ein interessanter Studiengang

Mechatronik / Feinwerktechnik

3.2

Interessanter, aber auch komplexer Studiengang, welcher in den ersten Semestern besonders schwer ist. Anders als bei anderen Studiengängen zeichnet sich dieser mit entweder gefühlt sehr schweren oder sehr leichten Vorlesungen aus. Aber ist natürlich persönliche Meinung, aber für Technik-Begeisterte, die mit Mathe und Physik keine Probleme haben, ist dieser Studiengang optimal.

Studiengang der Multitalente

Mechatronik / Feinwerktechnik

3.8

Der Studiengang ist ein Querschnitt der Ingenieurwissenschaften Mechanik Elektrotechnik, Informatik und Optik. Die Absolventen sind in Zukunft die unbedingt benötigten Alleskönner, die interdisziplinär arbeiten und vermitteln können. In Zeiten von Automatisierung, Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge ein zukunftsweisender Studiengang.

BMF - Interessant und abwechslungsreich

Mechatronik / Feinwerktechnik

3.7

Ich bin zwar erst im 3. Semester, dennoch empfinde ich den Studiengang sehr abwechslungsreich und interessant. Weder kommt der elektronische und Informatik Bereich zu kurz, noch der mechanische, kontruktionstechnische Bereich. Zudem bietet das Studium im späteren Verlauf des Lebens viele Einsatzmöglichkeiten.
Die allermeisten Dozenten sind freundlich und bringen die Lehrinhalte gut rüber.
Besonders gut finde ich die Praktika, die den Studenten den Lehrinhalt nocheinmal gut verdeutlichen bzw. den Wissensstand erweitern.

Hart, aber es rentiert sich

Mechatronik / Feinwerktechnik

Bericht archiviert

Die Anspruch sowie Zeitaufwand an die Studierenden ist ziemlich hoch. Durchfallquoten von 50% und höher sind hier keine Seltenheit. Die meisten Dozenten sind auf ihrem Gebiet echte "Freaks". Die Organisation lässt manchmal zu wünschen übrig, viele organisatorische Dinge erfährt man hier eher durch Zufall als sonst wie. Trotzdem für alle technisch Interessierten, die sich gerne mit Mechanik, Elektronik und Informatik beschäftigen ein super Studiengang und später spitzen Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die Ausgesiebten

Mechatronik / Feinwerktechnik

Bericht archiviert

Es ist von Anfang an klar, dass nur ca 33% der angenommenen Studenten einen Abschluss machen können.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 6
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.2
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 8 Bewertungen fließen 6 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte