COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
  1. home Home
  2. chevron_right Studiengänge
  3. chevron_right Naturwissenschaften
  4. chevron_right Biologie
  5. chevron_right Biologie
Studium Biologie
chevron_right
chevron_left

Biologie Studium

Das Biologie Studium gehört zu den beliebtesten naturwissenschaftlichen Studienfächern deutscher Studenten. Die Biowissenschaften befassen sich mit dem Leben auf der Erde: von der Pflanzenzelle über den Pottwal bis hin zu komplexen Ökosystemen. Die Biologie erforscht den Aufbau der Natur und liefert Erkenntnisse über das Leben. Während Deines Studiums experimentierst Du in Labors, Du nimmst an Vorlesungen und Übungen teil und trägst Deine Ergebnisse in wissenschaftlichen Abhandlungen zusammen.

Welche Inhalte erwarten mich?

Zu Beginn Deines Biologie Studiums beschäftigst Du Dich zunächst hauptsächlich mit den Grunddisziplinen der Chemie, Physik und Mathematik. Darüber hinaus belegst Du erste Kurse in den verschiedenen biologischen Fachbereichen. Der Fachbereich Biologie zählt zu den abwechslungsreichsten Naturwissenschaften. Das zeigt die große inhaltliche Vielfalt. Je nach Studiengang und Hochschule gehören diese Themen zum Lehrplan:
  • Botanik
  • Zoologie
  • Physiologie
  • Genetik
  • Organische Chemie
  • Physikalische Chemie
  • Biochemie
  • Computer- und Präsentationstechniken
  • Tier- und Neurophysiologie
  • Evolutionsökologie
  • Biomechanik und Bionik
  • Geobotanik
  • Molekulare Pflanzenphysiologie
  • Neurobiologie
  • Pflanzenbiotechnologie
  • Synthetische Biologie
Botanik, Pflanzenmorphologie und Zellbiologie? Ein Student erklärt, was sich hinter diesen Begriffen verbirgt:

Interessenten fragen Studenten

Marie: Ja, du musst Tierversuche machen. Bei kleineren Tieren z.B. Schnecken, Würmern oder Insekten musst du selbst die Präparation durchführen bei den größeren Tieren wie etwa eine Maus oder ein Krebs "teilen" sich 2 Studierende ein Tier. Da kannst du dich dann mit deinem Partner absprechen, wie ihr das h...
06.10.2020 - Uni-Leipzig

Noch Fragen?

lightbulb_outline
Stelle Deine Frage aktuellen Studierenden!
Jetzt Frage stellen

Ablauf & Abschluss

Das Biologie Bachelor Studium umfasst eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und führt zum akademischen Grad des Bachelor of Science (B.Sc). Studienbeginn ist meist im Wintersemester. Vereinzelt ist an mancher Uni aber auch ein Studienstart im Sommersemester möglich. In Verlauf der 6 Semester besuchst Du Vorlesungen, Übungen und Seminare. Du absolvierst Praktika und führst Experimente sowie Laboruntersuchungen durch. Dabei verbringst Du viel Zeit am Mikroskop. Zusätzlich sind Forschungsprojekte Teil Deines Biologie Studiums. Meist arbeitest Du dabei zusammen mit mehreren Kommilitonen an einer wissenschaftlichen Fragestellung. Häufig organisiert die Fachschaft der Biologen auch eine oder mehrere Exkursionen im Semester. Daran solltest Du teilnehmen, denn hier lernst Du Deine Kommilitonen und Dozenten besser kennen. Außerdem gibt es immer wieder ein anderes spannendes Exkursionsthema. Teilweise ist auch ein Unternehmenspraktikum möglich. Das erleichtert Dir den Berufseinstieg und Du kannst Dein Wissen in der Praxis ausprobieren.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Für die Zulassung an einer Universität benötigen Studieninteressierte die Allgemeine Hochschulreife. Weil das Biologie Studium so beliebt ist, belegen viele Hochschulen das Fach zusätzlich mit einem Numerus clausus (NC). Das bedeutet, dass Du eine bestimmte Durchschnittsnote im Abitur brauchst. An manchen Fakultäten gibt es auch Eignungsfeststellungsverfahren, die Deine naturwissenschaftliche Begabung überprüfen.

An Fachhochschulen kannst Du Dich nicht für die klassische Biologie einschreiben. Hier findest Du nur spezielle Studiengänge wie Biotechnologie oder Bio- und Umwelttechnik. Dafür kannst Du an der Fachhochschule auch mit der Fachhochschulreife studieren.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Biologie ist eine anspruchsvolle Naturwissenschaft, die grundlegend mit Physik, Mathematik und vor allem Chemie verknüpft ist. Grundkenntnisse in diesen Fächern sollten also zumindest vorhanden sein. Gute Englischkenntnisse helfen Dir, Dich mit englischsprachiger Fachliteratur auseinanderzusetzen. Für die Forschungsarbeit sind ein analytisches Denkvermögen, Genauigkeit und Disziplin gefragt. Außerdem kann ein wenig Technikverständnis nicht schaden.

Bei den meisten Biologie Studiengängen gehören Tierversuche ebenso zum Lehrplan wie Sezierkurse. Wenn Du das mit Deinen ethischen Vorstelllungen nicht vereinbaren kannst, solltest Du lieber über ein alternatives Studienfach nachdenken.

  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 4
    Disziplin
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 10
    Motivationsfähigkeit
    6/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    6/10

Interessante Fakten aus der Welt der Biologie

Wusstest Du eigentlich, dass:

  • Viren nicht zu den Lebewesen gehören, da Sie sich nicht eigenständig vermehren können?
  • Ein Mensch aus circa 10 Billionen einzelnen Zellen besteht?
  • Einige Amphibienarten keine Lunge besitzen und den Sauerstoff nur über die Haut aufnehmen?
  • Gorillas und Kartoffeln zwei Chromosomen mehr haben als der Mensch?
  • Es Parasiten gibt, die andere Tiere zu willenlosen Zombies machen?
  • Fische ertrinken können?
  • Eine Kakerlake bis zu 9 Tage ohne Kopf überleben kann?

Beruf, Karriere & Gehalt

Als Biologe einen Job zu finden, ist nicht ganz leicht. Selbst mit Doktorgrad kann die Bewerbungsphase etwas länger dauern. Wenn Du nach dem Bachelor direkt in den Beruf gehen willst, erwarten Dich eher zuarbeitende Positionen in Labors. Mit dem Doktorgrad kannst Du auch in der Forschung und Lehre arbeiten. Außerdem ist eine Anstellung in einer leitenden Position in internationalen Unternehmen möglich. Weitere Berufsfelder für Absolventen finden sich im Wissenschaftsjournalismus oder im Umweltschutz.

Wo kann ich Biologie studieren?

Das Biologie Studium bieten nur Universitäten und keine Fachhochschulen an. Dafür findest Du den Studiengang in ganz Deutschland an vielen Standorten. Besonders beliebt sind die Universität Duisburg-Essen und die Ruhr-Universität Bochum. Spezialisierte Biologie Studiengänge wie Bioanalytik, Biomedizin und Technische Biologie bieten auch Fachhochschulen an. Hier kannst Du auch ohne Abitur Biologie studieren.

Aktuelle Bewertungen

Nicht studentenorientiert
Lea, 19.11.2020 - Mathematik, Uni Kiel
Schöner Studiengang
Lea, 19.11.2020 - Biologie, Uni Kiel
Zeitaufwendig aber lohnenswert
Renee, 19.11.2020 - Biologie, FAU – Uni Erlangen-Nürnberg
Sehr selbstbestimmtes Studium
Sophie, 19.11.2020 - Sportwissenschaft, Ruhr Uni Bochum
Zweiklassengesellschaft
Sophie, 19.11.2020 - Biologie, Ruhr Uni Bochum
Wertschätzung
Nicole, 18.11.2020 - Sport, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Masseninput
Nicole, 18.11.2020 - Biologie, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Viel lernen
Joana, 17.11.2020 - Biologie, TiHo - Tierärztliche Hochschule Hannover
Nicht brauchbare Studieninhalte
Juliane, 17.11.2020 - Evangelische Religionslehre, Uni Köln
Super Inhalte, aber zu wenig Didaktik
Juliane, 17.11.2020 - Biologie, Uni Köln

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Biologie wurden von 2.127 Studenten bewertet.
3.8
92%
Weiterempfehlung