warning
Die folgenden Informationen beziehen sich auf das Berufsbild in Deutschland - in anderen Ländern kann es zu Abweichungen kommen.

Wie werde ich Chemiker?

Ein Chemiker ist ein Naturwissenschaftler, der sich mit Themen aus der Chemie befasst. Die Tätigkeitsbezeichnung Chemiker ist nicht geschützt. Hingegen ist der akademische Grad Diplom-Chemiker (Dipl.-Chem.) staatlich geschützt und setzt ein Hochschulstudium mit erfolgreich bestandenem Diplom voraus. Mit der Abschaffung der Diplomstudiengänge im Zuge des Bologna-Prozesses ersetzt der Bachelor- bzw. der Master-Grad den Diplom-Grad bei neu erworbenen Abschlüssen als Berufsbezeichnung zunehmend.

Quelle: Wikipedia

Welche Eigenschaften helfen mir im Job weiter?

  • Analytische Fähigkeiten
    8/10
  • Belastungsfähigkeit
    7/10
  • Naturwissenschaftliches Verständnis
    10/10
  • Abstraktes Denken
    7/10
warning
Die folgenden Informationen beziehen sich auf das Berufsbild in Deutschland - in anderen Ländern kann es zu Abweichungen kommen.

Mit diesen 381 Studiengängen kannst du Chemiker werden

Seite 1 von 39

Mit diesen 381 Studiengängen kannst du Chemiker werden

Chemie
Uni Leipzig (Leipzig)
Bachelor of Science
6 - 12 Semester
4.1
97%
Angewandte Chemie
TH Nürnberg (Nürnberg)
Bachelor of Science
7 - 9 Semester
4.0
97%
Infoprofil
Chemie
TU Graz, Uni Graz (Graz)
Bachelor of Science
6 Semester
3.9
100%
Biochemie
TUM - TU München (2 Standorte)
Bachelor of Science
6 Semester
4.1
100%
Wirtschaftschemie
Uni Düsseldorf (Düsseldorf)
Bachelor of Science
7 Semester
3.8
100%
Chemie
Uni Düsseldorf (Düsseldorf)
Bachelor of Science
6 Semester
3.9
92%
Chemie- und Bioingenieurwesen
Uni Stuttgart (Stuttgart)
Bachelor of Science
6 Semester
3.8
100%
Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik
KIT (Karlsruhe)
Bachelor of Science
6 Semester
3.9
85%
Biochemie
Uni Tübingen (Tübingen)
Bachelor of Science
6 Semester
4.0
89%
Chemie
Uni Stuttgart (Stuttgart)
Bachelor of Science
6 Semester
3.8
90%