Studium Lebensmittelchemie
23 Studiengänge | 140 Bewertungen

Lebensmittelchemie studieren

Die Lebensmittelchemie untersucht die Zusammensetzung von Nahrungsmitteln und -produkten. Der Studiengang ist ein eigenständiges Fach, das Hochschulen in Deutschland von der allgemeinen Chemie getrennt unterrichten und lehren. Du kannst also mit einem allgemeinen Chemie Studium nicht als Lebensmittelchemiker arbeiten, dafür ist ein Studium der Lebensmittelchemie sowie ein Staatsexamen erforderlich.

Was das Fach so faszinierend macht und was Dich im Studium erwartet, erzählt Dir diese Studentin von der TU Dresden.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Im Rahmen des Studiums lernst Du die organische, anorganische und physikalische Chemie kennen und erfährst auch viel über Biochemie. Neben der Chemie behandelt das Studium auch die folgenden Fächer:
  • Botanik
  • Lebensmittelrecht
  • Toxikologie
  • Mikrobiologie
  • Lebensmitteltechnologie
Gute Kenntnisse des Lebensmittelrechtes sind wichtig für Lebensmittelchemiker, weil in diesen Verordnungen die zulässigen Grenzwerte für zahlreiche Inhaltsstoffe festgelegt sind. Den Großteil der relevanten Vorschriften erlernst Du allerdings erst während des praktischen Jahres und noch nicht im Bachelor oder Master Studium.

Beliebteste Studiengänge

TUM - TU München (2 Standorte)
access_time6 Semester
100% Weiterempfehlung
15 Bewertungen
TUD - TU Dresden (Dresden)
access_time9 Semester
87% Weiterempfehlung
15 Bewertungen
TU Berlin (Berlin)
access_time9 Semester
100% Weiterempfehlung
11 Bewertungen
TUM - TU München (Freising)
access_time4 Semester
100% Weiterempfehlung
7 Bewertungen
TU Kaiserslautern (Kaiserslautern)
access_time6 Semester
100% Weiterempfehlung
5 Bewertungen

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Sowohl während des Studiums als auch in der späteren Berufstätigkeit verbringen Lebensmittelchemiker einen Großteil ihrer Zeit mit Analysen im Labor. Daher sollte Dir die Labortätigkeit Spaß machen, wenn Du den Studiengang Lebensmittelchemie belegen möchtest. Außerdem sind gute Noten im Schulfach Chemie eine wichtige Voraussetzung für das Studium. Aber auch fundierte Kenntnisse in Biologie und Mathematik werden Dir weiterhelfen.

Du solltest zudem auch bereit sein, Dich mit rechtlichen Fragen auseinanderzusetzen und juristische Texte zu lesen. Im Berufsleben als Lebensmittelchemiker wirst Du häufig mit Behörden zu tun haben oder selbst in einer Behörde arbeiten. Daher hilft es, wenn Du auch Formulare und Verwaltungsfragen nicht scheust. Der Studiengang Lebensmittelchemie hat häufig einen relativen hohen Numerus clausus von etwa 1,9.

  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 4
    Disziplin
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 13
    Abstraktes Denken
    7/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Für Absolventen des Lebensmittelchemie Studiums ohne staatliche Prüfung gibt es nur wenige Beschäftigungsmöglichkeiten. Das liegt daran, dass nur Lebensmittelchemiker mit erfolgreich abgeschlossenem zweitem Staatsexamen mit Lebensmitteln arbeiten und fachlich relevante Beurteilungen abgeben dürfen. Als staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker jedoch kannst Du Dich selbstständig machen und freiberufliche Gutachten erstellen. Es ist außerdem möglich, bei Lebensmittelherstellern oder Behörden tätig zu werden und dort zu überwachen, ob alle Vorschriften zur Herstellung von Lebensmitteln eingehalten werden.
Diese Berufe könnten Dich interessieren

Wo kann ich Lebensmittelchemie studieren?

Eine Reihe von Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland bieten den Studiengang Lebensmittelchemie an. Auch einige private Hochschulen haben das Fach im Programm. Die Deutsche Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie bietet regelmäßig Stellen für Doktoranden und Abschlussarbeiten zum Bachelor und Master an. Die Lebensmittelchemische Gesellschaft vermittelt Absolventen und Studenten Praktikumsplätze und Stellen für das praktische Jahr zum zweiten Staatsexamen.

Aktuelle Bewertungen

Nichts für schwache Nerven
Mirella, 22.01.2022 - Lebensmittelchemie, KIT
Erstsemester
Julian, 20.01.2022 - Lebensmittelchemie, TUM - TU München
Bis jetzt macht es viel Spaß
Hannah, 19.01.2022 - Lebensmittelchemie, Uni Münster
Empfehlenswert mit naturwiss. Vorkenntnissen
Anastasia, 15.01.2022 - Lebensmittelchemie, Uni Würzburg
Im Grunde gut
Kyra, 06.01.2022 - Lebensmittelchemie, Uni Würzburg
Besser als erwartet. Habe viel gelernt.
Mariam, 06.01.2022 - Lebensmittelchemie, Uni Wuppertal
Ein Studium der Naturwissenschaften und des Alltag
Jasmin, 04.01.2022 - Lebensmittelchemie, Uni Münster
Interessant und gut organisiert.
Jeanine, 03.01.2022 - Lebensmittelchemie, KIT
Mann muss Chemie mögen!
Rosalie, 03.12.2021 - Lebensmittelchemie, KIT
Willenskraft
Franziska, 29.11.2021 - Lebensmittelchemie, Uni Hohenheim
¹ Alle Preise ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Lebensmittelchemie wurden von 140 Studenten bewertet.
3.9
92%
Weiterempfehlung
Inhaltsverzeichnis