Chemieingenieurwesen
18 Hochschulen
3 bis 10 Semester
Master, Bachelor
Vollzeit, Teilzeit, Berufsbegleitend, Dual
8 Fachhochschulen, 9 Universitäten, 1 Akademie

Chemieingenieurwesen Studium

Das Chemieingenieurwesen Studium ist das richtige für Dich, wenn Du Dich für Chemie begeisterst und gerne tüftelst und experimentierst. Chemieingenieure stellen mithilfe chemischer Reaktionen Gegenstände des täglichen Gebrauchs her. Sie erforschen chemische Mechanismen und Substanzen und verbringen deshalb viel Zeit im Labor. Zudem planen sie Maschinen und Anlagen. Der Studiengang vereint die Naturwissenschaften mit dem Ingenieurwesen.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Die Forschungsgegenstände des Studiums Chemieingenieurwesen sind Dir schon öfters begegnet als Du vielleicht denkst. Forscher dieser Disziplin suchen nach Wegen, Produkte wie Treibstoff, Lebensmittel, Medikamente und Kosmetika herzustellen. Diese sogenannten Industrieprodukte kommen jedoch in dieser Form nicht in der Natur vor. Deshalb bedarf es chemischer Umwandlungsprozesse, die möglichst umwelt- und ressourcenschonend sind. Im Chemieingenieurwesen Studium lernst Du, wie Du natürlich vorkommende Rohstoffe in Produkte umwandelst, die die Industrie nutzen kann.

Das Chemieingenieurwesen Studium verfolgt einen interdisziplinären Ansatz. Methoden und Erkenntnisse verschiedener Fächer bereichern das Studium und ermöglichen neue Forschungsfelder. Die Studieninhalte setzen sich aus folgenden Disziplinen zusammen:

  • Chemie
  • Mathematik
  • Maschinenbau
  • Physik
  • Verfahrenstechnik
  • Werkstofftechnik
  • Biologie
  • Elektro- und Informationstechnik

Hast Du die Grundlagenkurse geschafft, kannst Du Dich in verschiedene Gebiete vertiefen. Das Chemieingenieurwesen hält eine große Vielfalt an spannenden Forschungsfeldern bereit. Die multidisziplinäre Orientierung des Faches kommt Dir zugute, wenn Du vielseitig interessiert bist. Je nach Hochschule erwarten Dich Spezialisierungen in Experimentalphysik, Molekularbiologie, Chemietechnik oder in der Erforschung von Wärmetransportphänomenen.

Top 5 Studiengänge

Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik
KIT (Karlsruhe)
Bachelor of Science
6 Semester
3.8
100%
Chemieingenieurwesen
TU Dortmund (Dortmund)
Bachelor of Science
7 Semester
3.7
92%
Chemieingenieurwesen
HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (Dresden)
Bachelor of Science
7 Semester
4.2
100%
Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack
Hochschule Esslingen (Esslingen am Neckar)
Bachelor of Science
7 Semester
3.9
100%
Infoprofil
Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik
KIT (Karlsruhe)
Master of Science
4 Semester
4.2
100%

Ablauf und Abschluss

Zum Chemieingenieurwesen Studium kannst Du Dich an vielen Hochschulen nur zum Wintersemester bewerben. Für das Bachelor Studium sind 6 bis 8 Semester vorgesehen. In den Lehrveranstaltungen sammelst Du sowohl theoretische als auch praktische Erfahrung. Die Vorlesungen geben Dir einen breiten Einblick in die Materie. Meistens schließt Du sie mit einer Klausur ab. Die Anwendung erprobst Du in Laborpraktika, die sehr zeitintensiv sind. Neben deiner Anwesenheit in den Kursen erstellst du zusätzlich Leistungsnachweise in Form von Abschlussberichten oder Protokollen.

Das Studium schließt Du entweder mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) oder dem Bachelor of Engineering (B.Eng.) ab. Welchen akademischen Grad Du erhältst, kommt auf die Ausrichtung der Hochschule an. Universitäten verleihen eher den Bachelor of Science, da der Fokus ihrer Arbeit und Lehre auf der Forschung liegt. Fachhochschulen, die Wert auf eine praktische Ausbildung legen, vergeben dagegen den Bachelor of Engineering.

In den Ingenieurwissenschaften lohnt es sich, nach dem Bachelor Abschluss weiter zu studieren, um Deine Karrierechancen zu verbessern. Ein Master Studium nimmt 2 bis 4 Semester in Anspruch. Darin spezialisierst Du Dich auf ein bestimmtes Gebiet des Chemieingenieurwesens.

Die meisten Hochschulen sehen ein Betriebspraktikum im Studienverlauf vor. In diesem kannst Du erste Berufserfahrung sammeln und Kontakte zu späteren Arbeitgebern knüpfen. Außerdem steht es Dir offen, ein Auslandssemester einzulegen. In welchen Ländern Du studieren kannst, erfährst Du bei der zuständigen Studienberatung der jeweiligen Hochschule.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Ein Chemieingenieurwesen Studium setzt die Allgemeine oder Fachgebundene Hochschulreife voraus. Außerdem kann es sein, dass der Zugang zum Studium durch einen Numerus clausus beschränkt ist. Das bedeutet, dass sich mehr Menschen auf den Studiengang bewerben als Plätze zur Verfügung stehen. Dann wählt die Hochschule nach der Abiturnote aus.

Je nach Hochschule zählen weitere Faktoren zum Auswahlverfahren. Das Karlsruher Institut für Technologie etwa berücksichtigt ebenso praktische Erfahrungen, Preise und Auszeichnungen sowie soziales, politisches oder sportliches Engagement.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Wenn Du Chemieingenieurwesen studieren möchtest, solltest Du über ein naturwissenschaftliches Verständnis verfügen und technikaffin sein. Wer keine Angst vor Mathe hat und bereit ist, auch zuhause den Stoff vor- und nachzubereiten, der hat gute Chancen, das Studium erfolgreich abzuschließen. Der Stundenplan in diesem Fach ist straff organisiert und die Veranstaltungen nehmen viel Zeit in Anspruch. Deshalb solltest Du belastbar sein und über Organisationstalent verfügen, damit Du keine Abgabefrist verpasst.

Fächer, die Dich in der Schule schon auf die Inhalte des Studiums vorbereiten, sind Mathematik, Chemie, Biologie und Physik. Da viele Vorgänge im Ingenieurwesen heute über digitale Informationswege laufen, erleichtert Dir Grundwissen in Informatik den Einstieg ins Studium. Wichtig sind ebenfalls Kenntnisse in Englisch, denn die Fachliteratur liegt meistens auf Englisch vor.

  • Analytische Fähigkeiten
    10/10
  • Disziplin
    8/10
  • Naturwissenschaftliches Verständnis
    9/10
  • Abstraktes Denken
    8/10
  • Technikverständnis
    8/10

Chemieingenieurwesen als duales Studium

In einem anwendungsbezogenen Bereich wie dem Chemieingenieurwesen kommt es vor allem auf die Praxis an. Deswegen hast Du bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, wenn Du nicht nur die Theorie beherrschst, sondern die Gepflogenheiten in einem Unternehmen kennst und mit den Abläufen im Team vertraut bist. Mit einem Vollzeitstudium ist es jedoch kaum möglich, für längere Zeit in einem Betrieb zu arbeiten.

Einige Hochschulen haben diese Lücke erkannt und bieten Chemieingenieurwesen in Teilzeit oder als duale Studiengänge an. Im dualen Studium Chemieingenieurwesen teilt sich Deine Woche beispielsweise in 2 Tage Studium und 3 Tage Ausbildung auf. Nach 7 bis 8 Semestern hast Du dann nicht nur einen akademischen Abschluss erworben, sondern jede Menge praktische Erfahrung in einem Betrieb gesammelt. Somit qualifizierst Du Dich sowohl für den Berufseinstieg als auch für ein anschließendes Master Studium.

Beruf, Karriere & Gehalt

Nach dem Chemieingenieurwesen Studium verfügst Du in verschiedenen Bereichen über ausgezeichnete Karriereaussichten, denn der Bedarf an gut ausgebildeten Chemieingenieuren ist hoch. Chemieingenieure überwachen chemische Prozesse in Betrieben oder entwickeln neue Produkte. Das Betätigungsfeld schließt außerdem analytische Aufgaben und Qualitätskontrollen mit ein.

Als Projektingenieur setzt Du Neuentwicklungen und innerbetriebliche Abläufe den Vorgaben entsprechend um. Unternehmen, die sich mit Fragen zur Umwelt- oder Energietechnik oder mit biotechnologischen Verfahren befassen, bieten ebenfalls interessante Positionen für Chemieingenieure an.

Dein Studienschwerpunkt entscheidet häufig über Deinen beruflichen Werdegang. Spezialisierst Du Dich zum Beispiel schon im Studium auf Farbe und Lacke, sind Deine Chancen in entsprechenden Betrieben größer. Als Ingenieur dieser Richtung entwickelst Du Farbstoffe aus neuen Rohstoffen oder optimierst bereits vorhandene Produkte. Du kannst ebenso bei der Konstruktion von Maschinen und Anlagen tätig sein.

Die Verdienstmöglichkeiten richten sich unter anderem nach der Branche und Deinem Abschluss. Ein Blick auf die Vergütung in den ingenieurtechnischen Berufen zeigt, dass Chemieingenieure häufig in den Spitzenpositionen arbeiten. Das Einstiegsgehalt für Absolventen beginnt im Durchschnitt bei 3.200 € brutto im Monat und kann bis 3.800 € brutto im Monat reichen. Mit einigen Jahren Berufserfahrung kann sich der Verdienst auf 3.600 € bis 5.500 € brutto monatlich erhöhen. Auch die Größe des Unternehmens nimmt entscheidenden Einfluss auf Dein späteres Gehalt. Dein Verdienst kann sich um rund 1.000 € unterscheiden, je nachdem ob Du in einem kleinen oder großen Betrieb arbeitest.

Diese Berufe könnten Dich interessieren

Wo kann ich Chemieingenieurwesen studieren?

Chemieingenieurwesen kannst Du vor allem an Technischen Universitäten und Fachhochschulen studieren. Die Technische Universität Clausthal bietet Dir mit dem Studiengang Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen Schwerpunkte in gleich zwei Kerndisziplinen. Wer eine frühe Spezialisierung wünscht, der ist an der Hochschule Esslingen mit dem Studiengang Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack gut beraten.

Du siehst Deine Zukunft in der wissenschaftlichen Forschung? Dann bist Du womöglich in einem Studiengang wie Chemie besser aufgehoben. Wenn Dir Bio schon immer besser als Chemie lag, ist vielleicht das Bioingenieurwesen die richtige Wahl für Dich.

Aktuelle Bewertungen

3.7
David , 19.08.2019 - Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik
3.5
Anya , 28.07.2019 - Chemical Engineering (Nachhaltige Chemische Technologien)
4.2
Laura , 18.07.2019 - Chemieingenieurwesen
3.3
Deborah , 04.06.2019 - Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik
4.3
Enes-Malik , 03.06.2019 - Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik
4.5
Sebastian , 31.05.2019 - Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack
3.7
Luisa , 28.05.2019 - Chemieingenieurwesen
4.7
Elisha , 25.05.2019 - Chemieingenieurwesen
3.7
Markus , 19.05.2019 - Chemieingenieurwesen
3.8
Fabian , 02.05.2019 - Chemieingenieurwesen

Verwandte Studiengänge

Seite 1 von 3

30 Studiengänge

Hochschule Esslingen
Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack
Hochschule Esslingen
Esslingen am Neckar
Bachelor of Science
7 Semester
3.9
100%
Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik
KIT (Karlsruhe)
Bachelor of Science
6 Semester
3.8
100%
Chemieingenieurwesen
TU Dortmund (Dortmund)
Bachelor of Science
7 Semester
3.7
92%
Chemieingenieurwesen
HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (Dresden)
Bachelor of Science
7 Semester
4.2
100%
Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack
Hochschule Esslingen (Esslingen am Neckar)
Bachelor of Science
7 Semester
3.9
100%
Infoprofil
Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik
KIT (Karlsruhe)
Master of Science
4 Semester
4.2
100%
Chemieingenieurwesen: Molekulare und Strukturelle Produktgestaltung
Uni Magdeburg (Magdeburg)
Master of Science
3 Semester
4.8
100%
Chemieingenieurwesen
TU Dortmund (Dortmund)
Master of Science
3 Semester
4.2
100%
Chemie- und Bioingenieurwesen
Uni Stuttgart (Stuttgart)
Bachelor of Science
6 Semester
4.2
100%
Chemieingenieurwesen
Uni Ulm (Ulm)
Bachelor of Science
6 Semester
4.5
100%
Chemieingenieurwesen
FH Münster (Steinfurt)
Bachelor of Science
6 Semester
4.2
86%