Polizeiakademie

Polizeiakademie Niedersachsen

Hochschulprofil

Das Bildungsinstitut der Polizei Niedersachsen und die Niedersächsische Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege, die Fakultät Polizei, wurden aufgelöst und unter dem Dach der Polizeiakademie Niedersachsen vereint. Somit war nicht nur der Grundstein für eine wissenschaftsbezogene und zugleich stärker praxisorientiert ausgelegte Qualifizierung der Polizeibeschäftigten gelegt, sondern auch die Möglichkeit geschaffen, mit einem geringeren Ressourceneinsatz die Qualität der Aus- und Fortbildung in der Landespolizei noch weiter steigern zu können.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Hochschule
Studiengänge
1 Studiengang
Standorte
3 Standorte
Gründung
Gründungsjahr 2007

53 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 3

Im Ganzen sehr gut

Polizeivollzugsdienst

3.5

Im Vergleich zu den anderen Standorten sind die Räumlichkeite, in denen Unterricht stattfindet, teilweise weit von einander entfernt. Man hat also nicht einen richtigen Campus für alle Studenten.
Die Dozenten sind teilweise ein wahres Privileg und ich bin vor allem in den Rechtsfächer sehr froh über meine.
Das Essen im caponi ist preiswert und gut.

Super spannender Beruf

Polizeivollzugsdienst

3.8

Ein super abwechslungsreiches Studium, als Vorbereitung auf einen abwechslungsreichen Beruf.
Viel Praxis und Sport, aber auch Recht.
Nette, hilfsbereite Kollegen und gute Dozenten.
Die zwei 3-monatigen Praktika sind super für den Einblick in den späteren Berufsalltag.
Ich würde es sofort jedem empfehlen.

Studiengang Traumjob

Polizeivollzugsdienst

3.7

Das Studium beinhalten Praxis- und Theorieinhalte, wodurch Abwechslung gegeben ist. Die Dozenten kommen zum Teil aus der Praxis und bringen Erfahrungswerte mit, die sie am die Studierenden weitergeben. Aber auch externe Dozenten lehren dort, wodurch man nicht nur die Sicht der Polizei gelehrt bekommt. Das Studium ist durchgehend spannend und nur zu empfehlen.

Wenn Kinderträume wahr werden

Polizeivollzugsdienst

3.7

Ein unglaublich abwechslungsreiches Studium mit sehr coolen Leuten. Man findet schnell Anschluss, auch wenn man nicht von hier stammt.
Die Dozenten sind manchmal gewöhnungsbedürftig, gibt aber dadurch guten Gesprächsstoff mit den Kommilitonen.
Inhaltlich ,meiner Meinung nach, sehr gut aufgebaut,mit einem Wechsel von Praktikum und Studium.

Perfekte Mischung

Polizeivollzugsdienst

4.3

Die Mischung aus Theorie und Praxis ist perfekt kombiniert. Zudem handelt es sich um ein bezahltes Studium, welches den Studienalltag sehr erleichtert. Die Dozenten, Trainer etc. Sind alle (meistens) gut drauf und sind darauf aus uns (die Studierenden) erfolgreich durchs Studium zu bringen, somit sind absichtlich schlechte Bewertungen auszuschließen.
Nur zu empfehlen.

Empfehlenswert!

Polizeivollzugsdienst

3.8

Sehr vielfältiges und kompetentes Studium, man wird in allen Bereichen gut auf den Dienst vorbereitet, egal, ob theoretisch oder im praktischen Training. Natürlich wird die Welt nach dem Studium anders aussehen, als in den Praxistrainings geübt, aber durch die gute Vorbereitung braucht man keine Angst haben, irgendwelche Einsatzsituationen nicht lösen zu können.

Interessant gestalteter dualer Studiengang

Polizeivollzugsdienst

3.5

Die Theorie- und Praxisanteile in ausgewogenem Verhältnis, das Studium ermöglicht viele Einblicke in die verschiedene Bereiche der Polizei. Die Lehrveranstaltungen werdeb sowohl von Polizisten, die als Dozenten tätig sind, als auch von “normalen“ Uniprofessoren geführt.

Kollegialität

Polizeivollzugsdienst

4.7

An der Akademie herrscht ein großer Zusammenhalt und es ist wie eine Riesen Familie. Jeder unterstützt jeden und man wird super auf die Prüfungen vorbereitet. Es macht einen Riesen Spaß!
Die praktischen Inhalte lockern die theoretischen Tagesabläufe auf und es wird nicht langweilig.

Empfehlenswertes Studium

Polizeivollzugsdienst

4.3

Sehr schöner Standort, interessantes Studium mit viel Praxis, allerdings teilweise nicht nachvollziehbaren Aufteilung der Theorie- und Praxisanteile.
Sehr viel Sport, nette Dozenten und nette Kollegen. Manchmal hapert es etwas an der Organisation, im Großen und Ganzen funktioniert aber alles.

Vielseitiger Studiengang mit Verbesserungspotential

Polizeivollzugsdienst

2.8

Die Studienerfahrung an der PA Niedersachsen Standort Nienburg war zum größten Teil positiv! Kleine Klassenverbände ermöglichen entspannten Unterricht,bei dem auch Beteiligung und Fragen erwünscht sind! Die Trainings bieten interessante Einblicke und die meisten Trainer sind bemüht! Die Module bestehen aus Rechtselementen,Kriminalwissenschaften und auch sozialwissenschaftlichen Aspekten-durchgeführt von zumeist motivierten,fachkundigen Dozenten.Lediglich die Organisation sowie die nicht ganz nachvollziehbare Gewichtung einiger Module weist großes Verbesserungspotential auf! Auch die momentane Standortsituation und die damit verbundene Pendelei ist unhaltbar!
Insgesamt würde ich das Studium durchaus empfehlen! �

Interessantes Studium

Polizeivollzugsdienst

3.7

Dieses Studium ist ein guter Aufbau für den weiteren Polizeivollzugsdienst. Im ersten Jahr lernen wir die Basics für den polizeilichen Alltag. Wir werden beispielsweise an die Gesetze sowie an verschiedene Abwehr- und Zugriffstechniken heran geführt. Das zweite Jahr ist für mich das Beste Jahr im Studium gewesen. Dort durften wir 2 x 3 Monate in einer Dienststelle unterstützen und lernen. Nach diesen Praktika wollten wir alle nicht mehr zur Akademie, sondern direkt dort bleiben. Das dritte Jahr...Erfahrungsbericht weiterlesen

Alltag der Polizei im Praktikum

Polizeivollzugsdienst

3.8

Es ist super, dass wir 2 3-monatige Praktika im Einsatz- und Streifendienst sowie im Kriminalermittlungsdienst absolvieren dürfen und somit schon einen super Einblick in den Alltag der Polzei reinschnuppern und viele Dinge eigenständig ausführen dürfen!

Schlechte Organisierung und Studienplanung

Polizeivollzugsdienst

1.7

Die Akademie in Oldenburg ist noch vom alten Schlag... Teilweise marode Toiletten, die in der freien Wirtschaft niemand seinen Kunden anbieten würde prägen das Leitbild der Akademie. Die Dozenten als solches sind bemüht, den Lernstoff zu vermitteln, teilweise fehlt dort jedoch die pädagogische Erfahrung. Aufgrund der neuen, hohen Einstiegszahlen ist es nahezu untragbar, vernünftig in Oldenburg zu studieren, da die „Unterrichtsräume“ mäßig überfüllt sind und die Inhalte des Studiums so nurnoch begrenzt und deutlich schlechter vermittelt werden können.

Die Praktika sind sehr, sehr gut und Abwechslungsreich. In diesen lernt man - im wahrsten Sinne des Wortes - den richtigen Polizeidienst und, wie es auf der Straße gemacht wird.

Schade. Große Hoffnungen sollte man nicht mitbringen, ggf. ein anderes Bundesland suchen.

Lebenstraum

Polizeivollzugsdienst

3.7

Ich bin im 2. Studienjahr und muss sagen, dass das Studium viel Variabilität mit sich bringt. Es ist nicht monoton und verlangt einem viel ab. Gerade hier liegt die Herausforderung und der Grund warum das Studium so spannend ist. Es war schon lange mein Ziel dort zu studieren und das hat sich auch während des Studiums nicht verändert. Vor allem der Sportaspekt der dort groß geschrieben wird hat mich beeindruckt.

Abwechslungsreicher Studienplatz

Polizeivollzugsdienst

3.5

Viele sportliche Möglichkeiten und auch gute Sportlehrer die wissen, was sie im Unterricht behandeln.
Viel variierender Unterricht, der einem aus allen Bereichen etwas beibringt.
Habe bis jetzt nur gute Erfahrungen mit dem Studium gemacht.
Auf jedenfall weiter zu empfehlen.

Praxis und Sport kommt zu kurz!

Polizeivollzugsdienst

3.3

Für ein duales Studium, welches die Polizei von morgen ausbildet, steht wenig Praxis auf dem Lehrplan. Dafür gibt es etliche, mehr oder weniger sinnvolle, Theorieblöcke.
Der Sport ist ebenfall zu wenig vertreten, was sich in einigen Leistungen der Kommilitonen widerspiegelt.

Interessanter Studiengang mit Praxisanteil

Polizeivollzugsdienst

3.0

Vorbereitung auf einen sehr spannenden und abwechslungsreichen Beruf mit vielfältigen Modulen. Es werden Bereichen abgedeckt wie: Rechtswissenschaften, Psychologie, Sozialwissenschaften - also ein sehr breites Band, was wirklich interessant ist.
Dennoch ist der Studiengang mit sehr viel Fleiß und Lernaufwand verbunden, den die Prüfungen sind nicht gerade einfach!

Abwechslungsreiches Studium!

Polizeivollzugsdienst

4.7

Sehr viel Abwechslung in Theorie und Praxis, sehr empfehlenswert!
Man hat viel Sport und Bewegung, lernt jedoch auch täglich viel wissenswertes, was man im praktischen Teil sofort umsetzten kann.
Ich kann dieses duale Studium bei der Polizei nur empfehlen, auch weil man dadurch viele neue Leute kennen lernt!

Zu wenig Praxis für den Beruf

Polizeivollzugsdienst

3.2

Das Studium hat an sich viel Spaß gemacht. Allerdings ist der Praxisbezug viel zu gering. Man macht zwei Praktika im Studium. In diesen Praktika lernt man mehr als in den restlichen 2,5 Jahren an der Akademie. Es gibt viele Lerninhalte, die man nach dem Studium nicht mehr benötigt.

Eine Familie

Polizeivollzugsdienst

4.0

Auch wenn man keinen Menschen zu Beginn seines Studiums kannte, wird jeder deiner Kollegen zu einem deiner Freunde. Starker Zusammenhalt. Man freut sich jeden Tag zur Akademie zu gehen. Da das Studium auch praktische Inhalte, wie schießen oder Kampftrainings, beinhaltet, macht es das ganze noch spannender.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 15
  • 30
  • 7
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 53 Bewertungen fließen 35 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 74% Studenten
  • 6% Absolventen
  • 21% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Polizeivollzugsdienst Bachelor
3.6
97%
3.6
53