ecosign

ecosign - Akademie für Gestaltung

www.ecosign.de

Profil der Akademie

Die ecosign/Akademie für Gestaltung in Köln bietet seit über 20 Jahren ein deutschlandweit einzigartiges Studium an, das Design und Nachhaltigkeit miteinander verbindet. An der ecosign werden Designerinnen und Designer ausgebildet, die nicht nur die funktionalen und ästhetischen Aspekte des Designs berücksichtigen, sondern die auch die ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Herausforderungen unserer Zeit in ihre Gestaltung einbeziehen.

An der ecosign werden verschiedene Schwerpunkte wie Kommunikationsdesign, Produktdesign, Fotografie und Illustration angeboten, die im Studienverlauf immer wieder neu gesetzt oder kombiniert werden können. Die Studierenden stellen jedes Semester flexible Stundenpläne zusammen, die ganz auf die individuelle Entwicklung als Designer/-in zugeschnitten sind. Projekte mit renommierten Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft bereiten schon während des Studiums sehr realistisch auf die berufliche Tätigkeit als Designer/-in vor.

Das in Zusammenarbeit mit der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft angebotene Bachelor-Studium beinhaltet des Weiteren spannende Blicke über den gestalterischen Tellerrand: Auch Philosophie, Kulturwissenschaften, BWL, Marketing, Kunsttheorie und vieles weitere mehr gehören zum umfassenden Fächerangebot.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Private Akademie
Studiengänge
1 Studiengang
Studenten
230 Studierende
Dozenten
45 Dozenten
Gründung
Gründungsjahr 1994

Zufriedene Studierende

4.5
Tosca , 05.11.2018 - Nachhaltiges Design
4.7
Charly , 31.05.2018 - Nachhaltiges Design
4.3
Ebru , 26.03.2018 - Nachhaltiges Design
4.5
Melina , 11.12.2017 - Nachhaltiges Design
4.5
Yves , 08.12.2017 - Nachhaltiges Design

Bildergalerie

Studiengang

Bachelor of Fine Arts
4.3
98% Weiterempfehlung
1

Kontakt zur Akademie

  • Das Institut im Social-Web

Videogalerie

Nachhaltiges Design für die Welt von morgen

Design ist keine statische Disziplin, sondern entwickelt sich permanent weiter und ist im ständigen Wandel begriffen. Das anspruchsvolle Curriculum der ecosign setzt daher auf dynamische, praxisnahe und individuelle Förderung der einzelnen Studierenden. Die Studierenden wählen jedes Semester aus einem breiten Fächerangebot, das Semesterprojekte, Fachseminare, Vorlesungen und Workshops beinhaltet, ihren persönlichen Stundenplan. Schwerpunkte wie Kommunikationsdesign, Produktdesign, Fotografie, Illustration oder Filmdesign können nach Belieben miteinander kombiniert werden.

In Projekten mit realen Kooperationspartnern sammeln die Studierenden schon während des Studiums praktische Erfahrungen und knüpfen Kontakte zu möglichen späteren Auftrag- und Arbeitgebern. Auch obligatorische Fächer wie BWL, Marketing und Berufsplanung sorgen für einen erfolgreichen Start in das Berufsleben als Designer/-in.

Das Thema Nachhaltigkeit durchzieht den gesamten Lehrplan, denn Designer/-innen von morgen müssen über den Tellerrand blicken können, müssen komplexe ökologische, ökonomische und soziale Zusammenhänge verstehen können, um Kommunikationsmedien und Produkte zeitgemäß und zukunftsfähig gestalten zu können.

Mehr erfahren: https://www.ecosign.de/de/studium/ecosign-designstudium.php

Quelle: ecosign/Akademie für Gestaltung 2017

Studierende an der ecosign sind Persönlichkeiten, keine anonymen Matrikelnummern

Die derzeit circa 250 Studierenden an der ecosign bevölkern keine überfüllten Hörsäle. Statt dessen findet der dialogbasierte Unterricht in kleinen, modern ausgestatteten Seminarräumen statt. Betreut werden sie dabei von rund 50 hochqualifizierten Lehrkräften, die selbst erfolgreich im Berufsleben stehen und den Studierenden dadurch intensive und individuelle Begleitung auf der Weg zum Designberuf bieten können.

Besprechungsrunden mit Dozentinnen und Dozenten zur Prüfungsvorbereitung sowie zur Optimierung der studentischen Entwürfe finden sowohl während des Semesters als auch während der unterrichtsfreien Zeit statt. Durch regelmäßige und unbürokratische Kommunikationswege mit der Akademieleitung können sich die Studierenden jederzeit mit Wünschen für Lehrinhalte und Verbesserungsvorschlägen für allgemeine Abläufe an der Akademie einbringen.

Insgesamt sorgt die familiäre, persönliche Atmosphäre an der ecosign für ein außerordentlich angenehmes, konstruktives Lern- und Arbeitsklima.

Mehr erfahren: https://www.ecosign.de/de/die-ecosign/akademie- fuer-gestaltung.php

Quelle: ecosign/Akademie für Gestaltung 2017

Nachhaltiges Design - ein Studium mit Zukunft

Bereits heute kommt kaum ein Unternehmen noch um die Auseinandersetzung mit ökologischen und sozialen Herausforderungen herum. Nachhaltigkeit ist im gesellschaftlichen Mainstream angekommen - mit allen Vor- und Nachteilen. Dadurch werden die Aufgaben des Designers als Vermittler zwischen Unternehmen und Konsumenten immer komplexer und unverzichtbarer. Und so verwundert es nicht, dass die Absolventinnen und Absolventen der ecosign außergewöhnlich erfolgreich in ihrem Beruf sind: Designer, die in komplexen Zusammenhängen denken können, die neben Fachkompetenz auch Persönlichkeits- und Gesellschaftskompetenz mitbringen und die mitdenken, statt am Fließband überflüssige Werbung für noch überflüssigere Konsumgüter zu produzieren, werden dringend gesucht.

Mehr erfahren: https://www.ecosign.de/de/studium/nach-dem- abschluss/statistik.php

Quelle: ecosign/Akademie für Gestaltung 2017

Flexibel und individuell Design studieren

Durch die flexible Stundenplangestaltung können die Studierenden der ecosign selbst entscheiden, wie intensiv und kompakt das Studium absolviert wird. Das Vollzeitstudium kann dadurch entzerrt und persönlichen Erfordernissen angepasst werden. Sogenannte Urlaubssemester erlauben Auszeiten für Praktika, zum Geldverdienen oder für andere Verpflichtungen.

Übrigens: Für das Studium an der ecosign gibt es zahlreiche Finanzierungsmöglichkeiten und -hilfen wie staatliches BAföG und Stipendien.

Mehr erfahren: https://www.ecosign.de/de/studium/finanzierung/finanzierungsangebot.php

Quelle: ecosign/Akademie für Gestaltung 2017

Kostenlos und unverbindlich an einem Bewerbertag teilnehmen

Voraussetzung für das Studium an der ecosign ist nicht etwa wie andernorts üblich eine anonym abgegebene Zeichenmappe, sondern die Teilnahme an einem persönlichen Bewerbertag an der Akademie. Der Bewerbertag gliedert sich in eine schriftliche Aufgabe, eine kreativ-praktische Übung sowie ein persönliches Vorstellungsgespräch. Noch am Abend desselben Tages erfahren die Bewerberinnen und Bewerber, ob die Akademie einen Studienvertrag anbietet oder nicht. Sowohl Zu- als auch Absagen werden dabei ausführlich fachlich begründet, so dass niemand mit leeren Händen oder einem großem Fragezeichen auf der Stirn nach Hause fahren muss.

Mehr erfahren: https://www.ecosign.de/de/bewerbung/bewerbung-um- einen-studienplatz.php

Quelle: ecosign/Akademie für Gestaltung 2017

Standort der Akademie

Aktuelle Erfahrungsberichte

4.5
Tosca , 05.11.2018 - Nachhaltiges Design
4.7
Charly , 31.05.2018 - Nachhaltiges Design
4.3
Ebru , 26.03.2018 - Nachhaltiges Design
4.5
Melina , 11.12.2017 - Nachhaltiges Design
4.5
Yves , 08.12.2017 - Nachhaltiges Design
4.0
Lea , 04.12.2017 - Nachhaltiges Design
3.8
Linda , 03.12.2017 - Nachhaltiges Design
4.0
Saskia , 02.11.2017 - Nachhaltiges Design
4.8
Nina , 29.10.2017 - Nachhaltiges Design
3.8
Theresa Lenita , 22.10.2017 - Nachhaltiges Design
Studienberater
Milena Wälder
Studienberatung
ecosign
+49 (0)221 54 61 332

Du hast Fragen an die Akademie? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

ecosign
ecosign - Akademie für Gestaltung

42 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Kreatives und weiterdenkendes Studium

Nachhaltiges Design

4.5

Ich studiere jetzt schon ein paar Semester an der ecosign und bin sehr glücklich mit dieser Entscheidung. Hier hat man die Möglichkeit selbst zu wählen, in welche Richtung man mit dem Nachhaltigen Design gehen möchte (Produktdesign/Kommunikationsdesign/Foto/Film/Illustration). So kann ich erfahren, welche Kurse mir gefallen oder welche Kurse für mich nicht so interessant sind, um dann zu sehen welche Richtung sich ausprägt. Das Angebot zwischen praktischen und theoretischen Kursen ist in einem schönen Gleichgewicht, wie ich finde, sodass man immer wieder lernt Verknüpfungen zu finden und Konzepte aufzubauen. Die eigene Entwicklung ist hier ein sehr wichtiger Punkt, in der letzten Reihe verstecken funktioniert nicht. Das hat aber auch seine Vorzüge, mehr aus sich heraus zu kommen und sich präsentieren zu können, genauso wie seine Umgebung richtig wahr zunehmen.

Unbegrenzte Entwicklungsmöglichkeiten

Nachhaltiges Design

4.7

Mein Studium an der ecosign bereitet mir große Freude. Ich habe meinen Schwerpunkt auf Fotografie gesetzt, kann aber meiner Kreativität auch in anderen Kursen freien Lauf lassen. Darüber hinaus sammle ich bereits didaktische Erfahrungen als Assistentin eines Philosophiedozenten. So entsteht das perfekte Gleichgewicht zwischen Theorie und Praxis. Der persönlichen Entwicklung sind keine Grenzen gesetzt, man kann sich stets in neuen Bereichen ausprobieren und verwirklichen.
Der Zusammenhalt der Studierenden ist außergewöhnlich ausgeprägt. Der Umgang mit den Dozenten geschieht auf Augenhöhe und Verbesserungsvorschläge werden stets umgesetzt.
Ich freue mich schon auf die kommenden Jahre und kann die ecosign/Akademie für Gestaltung nur weiterempfehlen!

Starke Community

Nachhaltiges Design

4.3

Die Anzahl der Kurse und Workshops, geben ein intensives Lehrverständnis im Bereich der Nachhaltigkeit für die Studenten. Man kann jederzeit andere Kurse belegen und sich stets weiterentwickeln zwischen Kommunikationsdesign, Illustration, Produktdesign und Fotografie. Die Dozenten geben viel Raum für Kreativität und unterstützen die Studenten intensiv auf dem Weg ihrer studentischen Laufbahn.
Das besondere ist noch, dass die Studenten sich untereinander unterstützen, z.B. für Mappenprüfungen kann man in Gruppen Besprechungsrunden gestalten, welches oft als Erfolgreich auf den Prüfungen auch ausgewirkt hat, was bei mir auch zutraf. Nebenbei ist die Möglichkeit, wenn Bedarf in den jeweiligen Kursen besteht, dass man mit dem jeweiligen Kurs/Projekt eine Ausstellung organisiert, sodass Familie, Freunde etc. die Möglichkeit haben auf eine Vernissage zu gehen und die Arbeiten der Studenten zu sehen.

Nicht nur ein Studium

Nachhaltiges Design

4.5

Die Ecosign ist nicht einfach nur eine Uni an der man Nachhaltiges Design studieren kann. Hier lernt man gewisse Schranken einzuhalten, aber besonders auch wie man diese brechen kann.
Der Wert liegt auf Qualität und nicht auf Quantität, weswegen hier auch "nur" ca. 250 Menschen studieren. Das ganze ist mehr wie ein etwas größeres Familienleben, in dem jeder irgendwo eine Ähnlichkeit hat aber jeder auch komplett verschieden ist.

Ein Studium für jeden

Nachhaltiges Design

4.5

Ein umfassendes Themenübergreifendes Studium das es mir erlaubt hat in verschiedene Bereiche reinzufühlen um schließlich genau meinen Schwerpunkt zu finden.

Die Akademieleitung nimmt sich Kritik zu Herzen und geht darauf ein, jedes Semester gibt es die Gelegenheit zum direkten Gespräch.

"Studieren, nicht studiert werden" findet hier direkte Anwendung.

Kreativität freien Lauf lassen

Nachhaltiges Design

4.0

Hier kann man wirklich seine Individualität ausleben. Auf den einzelnen Stunden wird eingegangen, er wird gefordert und gefördert.
Durch die vielen verschiedenen Studienangeboten, kann man sich in alle Richtungen ausprobieren und „beim kreativ sein“ seine Stärken herausfinden.
Weil es eine kleine Akademie ist, herrscht hier eher ein Klassen-Feeling. Keine großen Massen, überfüllte Hörsäle und vor allem kein „sich allein und hilflos“ fühlen.
Individualität, Kreativität und Unterstützung - das zeichnet diese Uni aus.
Dazu kommt natürlich noch der nachhaltige Aspekt. In der ganzen Zeit am Gymnasium habe ich nicht so viel über die Umwelt und unser Verhalten darin gelernt, wie in der Zeit hier an der ecosign. In kürzester Zeit bemerkt man, dass man viel bewusster und klarer handelt.
Für mich die beste Entscheidung hier zu studieren. Kann ich nur empfehlen!

Sehr individuell

Nachhaltiges Design

3.8

Egal was man in Richtung Dedign studieren will, alles ist dabei. Dazu dann noch einige sehr hilfreiche Nebenkurse, und man hat ein sehr umfangreiches Designstudium.
Die Atmosphäre ist sehr entspannt mit einer geringeren Studierendenzahl, als an staatlichen Hochschulen.

Starke Persönlichkeitsentwicklung

Nachhaltiges Design

4.0

Die ecosign ist keine normale Hochschule. Zum einen ist sie privat und man muss viel Geld investieren. Meiner Meinung nach ist es aber das beste Studium was ich mir vorstellen kann. Man sitzt nicht mit 500 Menschen in einem Hörsaal, sondern mit ca 20 Leuten im Kurs. Dadurch ist es sehr persönlich und familiär und man fühlt sich schnell wohl. Dazu bekommt man immer gutes Feedback und der Kontakt mit den Dozenten ist auch sehr eng. Wir duzen uns alle und gehen freundlich miteinander um.
Um...Erfahrungsbericht weiterlesen

Super Zukunftsorientiert!

Nachhaltiges Design

4.8

Ich studiere erst seit einem Monat an der Ecosign aber man hat sofort das Gefühl super vorbereitet und unterrichtet zu werden! Man kann sich seinen Stundenplan nach den eigenen Vorstellungen zusammenstellen und alles ausprobieren was einen anspricht. :)

Design braucht eine Haltung!

Nachhaltiges Design

3.8

Ich bin sehr zufrieden mit den vielfältigen Lehrangeboten und der Möglichkeit auch Projekte in Kooperation mit einflussreichen Firmen zu machen. Dank Ikea und der Stiftung für nachhaltige Wohnlösungen haben wir immer neue Anreize neue individuelle nachhaltige Lösungen zu finden.

Studieren - nicht studiert werden!

Nachhaltiges Design

4.8

Während meiner langen Suche nach einem passenden Studium wusste ich lediglich: es sollte etwas mit Gestaltung zu tun haben und einen "tieferen Sinn" verfolgen. Ich wollte nicht unsinnige, neue Dinge hervorbringen, die die Welt nicht mehr braucht. So kam ich zur ecosign und freute mich, dass es eine Akademie gab, die sich genau mit diesen Problemlösungen und noch viel mehr, auseinandersetzt.

Hier wird viel diskutiert, gemeinsam erarbeitet und kommuniziert. Wer ein breit gefächertes...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ideal, nicht nur für Idealisten

Nachhaltiges Design

4.5

Ich kenne keine andere Hochschule welche sich der Verantwortung der Designer so bewusst ist und die dieses Bewusstsein auch an ihre Studenten vermittelt. Nachhaltigkeit wurde hier schon gelehrt als das ganze noch belächelt wurde. Und sie ist mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft und der Realpolitik angekommen. Das Studium ist also hochgradig zukunftsorientiert.
Das Studium ist gleichzeitig sehr strukturiert und dennoch frei (neben etwa 20% Pflichtveranstaltungen kann man sich seine K...Erfahrungsbericht weiterlesen

Einzigartiges Studium!

Nachhaltiges Design

3.8

Die ecosign ist ein toller Ort. Wer keine überfüllten Hörsäle mag und individuelle Betreuung bevorzugt, ist hier genau richtig. Wer lieber in der Masse untergehen möchte, eher nicht. Perfekt ist sie nicht, aber welche Uni ist das schon? Als Student hat man viele Möglichkeiten, Dinge zu verändern und man hat die große Chance sich persönlich stark weiterzuentwickeln. Wer mit dem Gedanken spielt Design zu studieren, sollte sich die ecosign aufjedenfall mal bei einer der Inforunden ansehen.

Vielseitige Erfahrungen

Nachhaltiges Design

2.7

Vielseitige Betrachtung der Themenbereiche im Thema Nachhaltige sowie die vielseitige und komplexe Werbung und Vernetzung mit Design. Wie kann Design unser Lebensumfeld und unser Handeln beeinflussen und verändern sowie die Entwicklung eines bewussten Umgangs mit Design und Ressourcen.

Diplom Designer

Nachhaltiges Design

4.0

Ich bin mit allem Zufrieden, da in den Bereichen, in denen ewas fehlt gute Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind oder genannt werden. Dies ist aber nur in einzelnen Fällen wirklich von Nöten.
Der Umgang und Kontakt mit den Dozenten findet auf einer Ebene mit den Studenten statt und Kritik wird ernst genommen (sowohl von den einzelnen Dozenten wie auch von der Uni-Leitung).

Gute Sache!

Nachhaltiges Design

4.2

Hier geht niemand verloren oder muss sich in der letzten Reihe verstecken. Abwechslungsreiches Programm und keine Kurse, womit effektives Arbeiten möglich wird. Es kann in Richtung Kommunikationsdesign, Produktdesign, Film, Fotografie und Illustration studiert werden, das hängt voll und ganz vom Studierenden ab.

Mal etwas Anderes

Nachhaltiges Design

4.2

Design ist als Studiengang weit verbreitet, Nachhaltiges Design jedoch nicht. Ich habe ein Designstudium erwartet, dem nur teilweise nachhaltige Teile hinzugefügt werden. Das Studium legt jedoch die Konzentration auf beide Fächer gleichermaßen stark. Für mich fühlt sich das an, als würde ich zwei Fächer studieren, muss dafür aber nicht extra arbeiten. Das ist selbstverständlich ein Vorteil :)

Anspruchsvolle, kreative Ausbildung

Nachhaltiges Design

4.2

An der Ecosign wird Innovation und Individualität großgeschrieben, was mich von Anfang an überzeugt hat. Die professionelle Betreuung durch die Dozenten und die Zusammenarbeit unter den Studenten macht das Studium an der Ecosign so besonders. Ich habe mich bisher immer sehr wohlgefühlt und entdecke jedes Semester neue interessante Studieninhalte.

Ecosign - Nachhaltiges Design

Nachhaltiges Design

4.2

Nachhaltiges Design bedeutet viel mehr als nur etwas "schön" zu finden, nur weil es grün und bio ist. Nachhaltiger zu denken und Dinge zu designen gehört genau so dazu, wie nachhaltiges Handeln im Alltag.
Rohstoffe zu verwenden, die langlebiger und ausdauernder sind, ist die Aufgabe zukünftiger Designer. Ich liebe diesen Studiengang und würde in definitiv weiterempfehlen. Ausstattung und Dozenten sind auf hohem Niveau. Jeder bekommt die Möglichkeit sich individuell weiter zu entwickeln und bekommt konstruktiv Kritik, wodurch stetig Verbesserung der eigenen Fähigkeiten gewährleistet wird

Tiefgehendes Studium mit breitem Spektrum

Nachhaltiges Design

5.0

Ein Studium an der ecosign im Bereich Kommunikationsdesign anzufangen, war eine meiner besten Entscheidungen, die ich zum Ende meiner Schullaufbahn getroffen habe. Das breite Spektrum an verschiedenen Kursen, die, je nach Interessen, flexibel zusammengestellt werden können, ermöglicht ein allumfassendes Studium mit wissenschaftlicher Tiefe. Vor allem der familiäre Umgang untereinander, das reiche Angebot an Theoriekursen, das humanistische Bildungsmodell sowie die Freiheit die eigene Gestalterpe...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 4
  • 32
  • 4
  • 2
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.7
  • Dozenten
    4.7
  • Lehrveranstaltungen
    4.5
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    4.4
  • Bibliothek
    3.4
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 42 Bewertungen fließen 41 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 48% Studenten
  • 21% Absolventen
  • 2% Studienabbrecher
  • 29% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Nachhaltiges Design Bachelor of Fine Arts
In Kooperation mit Alanus Hochschule
4.3
98%
4.3
42