Kooperationsstudiengang

Nachhaltiges Design (B.F.A.)

In Kooperation mit: Alanus Hochschule

Studiengangdetails

Das Studium "Nachhaltiges Design" an der privaten "ecosign" hat eine Regelstudienzeit von 8 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Fine Arts". Der Standort des Studiums ist Köln. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 47 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.2 Sterne erhalten. Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Studieninhalte und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
95% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
95%
Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Fine Arts Abschluss wird vergeben durch : ecosign
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Köln

Letzte Bewertungen

3.3
Leon , 10.05.2019 - Nachhaltiges Design
1.8
Pauline , 06.05.2019 - Nachhaltiges Design
4.0
Lisa , 19.04.2019 - Nachhaltiges Design

Allgemeines zum Studiengang

Das Design Studium versorgt Dich mit dem nötigen Wissen, um Alltagsprodukte, Medien oder Kommunikationsbotschaften professionell zu gestalten. Dabei gehst Du mit Deinem Studiengang über die bloße Gestaltung hinaus und erforschst die Frage, wie Du mithilfe von Designs Menschen auf unterschiedlichen Ebenen ansprechen kannst. Somit entwickelst Du im Studium nicht nur Deinen eigenen Stil, sondern auch Weitblick für Deine Aufgaben als Designer.

Design studieren

Alternative Studiengänge

Filmton/Sounddesign
Diplom
Filmakademie Baden-Württemberg
Design
Diplom
Hochschule Wismar
Infoprofil
Design
Master of Arts
Fachhochschule Potsdam
Facility and Process Design
Master of Science
Hochschule Albstadt-Sigmaringen
Design
Master of Arts
HAW - Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Design mal anders

Nachhaltiges Design

3.3

Das Studium an der Ecosign ist aufjedenfall wirklich sehr sehr vielfältig. Man kann zwischen den verschiedenen Bereichen Kommunikationsdesign, Produktdesign, Film, Illustration und Fotografie wählen. Im Grunde ist man völlig frei und kann sich alle Richtungen anschauen. Die Dozenten sind auch sehr cool und locker drauf und haben sehr coole Lernmethoden.

Tolles Konzept, schlechte Umsetzung

Nachhaltiges Design

1.8

Ich habe an der ecosign insgesamt 2,5 Jahre lang studiert, davon ein Urlaubssemester. Die 1. der drei Mappenprüfungen, welche man im Studium ablegen muss habe ich gemacht. Mein Feedback aufgrund meiner Erfahrungen dort:
(kurz):
Viel Geld für Gerede und eine mangelhafte technische Ausbildung. Sehr realitätsfern.
(lang):
Zunächst das Positive:
- Es ist sehr persönlich an der Ecosign, unterrichtet wird man von unter anderem sehr interessanten und kompetenten Dozen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Nachhaltigkeit? - Ja, bitte!

Nachhaltiges Design

4.0

An der ecosign wird in kleinen Gruppen gelehrt, Dozenten gehen auf jeden Studierenden ein und es ist nicht so anonym und gross wie in einer „normalen“ Uni. Am Anfang ist es eine Menge arbeit, was sich jedoch in höheren Semestern legt. Ich kann die ecosign nur empfehlen.

Zukunft des Designs

Nachhaltiges Design

4.5

Sehr guter Ausgleich zwischen Theorie und Praxis während des Studiums. Die Kooperationen mit Firmen, Instituten o.ä. bieten eine gute Erfahrungen für später und ermöglichten mir unter anderem meine Produkte auf dem Markt zu platzieren.
Es herrsch immer ein harmonischer aber vor allem respektvoller Umgang untereinander.

Fit für die Berufswelt

Nachhaltiges Design

4.7

Das Studium an der ecosign war genau die richtige Entscheidung für mich. Mit Fotografie angefangen habe ich mich zur Produktdesignerin entwickelt. So konnte ich mich ausprobieren und an mir selbst wachsen. Mittlerweile bin ich im 8. Semester und fühle mich bereit für die Berufswelt. Während des Studiums habe ich einige Wettbewerbe und sogar das Gründerstipendium in NRW bekommen, dass mit 12.000€ gefördert wird. Ohne die Unterstützung, Organisation und Förderung hätte ich nicht so einfach ein Startup nebenbei gründen können. Wir haben zum Beispiel auch zusammen einen Businessplan erstellt. Leider neigt sich mein Studium dem Ende zu.

Kreatives und weiterdenkendes Studium

Nachhaltiges Design

4.5

Ich studiere jetzt schon ein paar Semester an der ecosign und bin sehr glücklich mit dieser Entscheidung. Hier hat man die Möglichkeit selbst zu wählen, in welche Richtung man mit dem Nachhaltigen Design gehen möchte (Produktdesign/Kommunikationsdesign/Foto/Film/Illustration). So kann ich erfahren, welche Kurse mir gefallen oder welche Kurse für mich nicht so interessant sind, um dann zu sehen welche Richtung sich ausprägt. Das Angebot zwischen praktischen und theoretischen Kursen ist in einem schönen Gleichgewicht, wie ich finde, sodass man immer wieder lernt Verknüpfungen zu finden und Konzepte aufzubauen. Die eigene Entwicklung ist hier ein sehr wichtiger Punkt, in der letzten Reihe verstecken funktioniert nicht. Das hat aber auch seine Vorzüge, mehr aus sich heraus zu kommen und sich präsentieren zu können, genauso wie seine Umgebung richtig wahr zunehmen.

Unbegrenzte Entwicklungsmöglichkeiten

Nachhaltiges Design

4.7

Mein Studium an der ecosign bereitet mir große Freude. Ich habe meinen Schwerpunkt auf Fotografie gesetzt, kann aber meiner Kreativität auch in anderen Kursen freien Lauf lassen. Darüber hinaus sammle ich bereits didaktische Erfahrungen als Assistentin eines Philosophiedozenten. So entsteht das perfekte Gleichgewicht zwischen Theorie und Praxis. Der persönlichen Entwicklung sind keine Grenzen gesetzt, man kann sich stets in neuen Bereichen ausprobieren und verwirklichen.
Der Zusammenhalt der Studierenden ist außergewöhnlich ausgeprägt. Der Umgang mit den Dozenten geschieht auf Augenhöhe und Verbesserungsvorschläge werden stets umgesetzt.
Ich freue mich schon auf die kommenden Jahre und kann die ecosign/Akademie für Gestaltung nur weiterempfehlen!

Starke Community

Nachhaltiges Design

4.3

Die Anzahl der Kurse und Workshops, geben ein intensives Lehrverständnis im Bereich der Nachhaltigkeit für die Studenten. Man kann jederzeit andere Kurse belegen und sich stets weiterentwickeln zwischen Kommunikationsdesign, Illustration, Produktdesign und Fotografie. Die Dozenten geben viel Raum für Kreativität und unterstützen die Studenten intensiv auf dem Weg ihrer studentischen Laufbahn.
Das besondere ist noch, dass die Studenten sich untereinander unterstützen, z.B. für Mappenprüfungen kann man in Gruppen Besprechungsrunden gestalten, welches oft als Erfolgreich auf den Prüfungen auch ausgewirkt hat, was bei mir auch zutraf. Nebenbei ist die Möglichkeit, wenn Bedarf in den jeweiligen Kursen besteht, dass man mit dem jeweiligen Kurs/Projekt eine Ausstellung organisiert, sodass Familie, Freunde etc. die Möglichkeit haben auf eine Vernissage zu gehen und die Arbeiten der Studenten zu sehen.

Nicht nur ein Studium

Nachhaltiges Design

4.5

Die Ecosign ist nicht einfach nur eine Uni an der man Nachhaltiges Design studieren kann. Hier lernt man gewisse Schranken einzuhalten, aber besonders auch wie man diese brechen kann.
Der Wert liegt auf Qualität und nicht auf Quantität, weswegen hier auch "nur" ca. 250 Menschen studieren. Das ganze ist mehr wie ein etwas größeres Familienleben, in dem jeder irgendwo eine Ähnlichkeit hat aber jeder auch komplett verschieden ist.

Ein Studium für jeden

Nachhaltiges Design

4.5

Ein umfassendes Themenübergreifendes Studium das es mir erlaubt hat in verschiedene Bereiche reinzufühlen um schließlich genau meinen Schwerpunkt zu finden.

Die Akademieleitung nimmt sich Kritik zu Herzen und geht darauf ein, jedes Semester gibt es die Gelegenheit zum direkten Gespräch.

"Studieren, nicht studiert werden" findet hier direkte Anwendung.

  • 4
  • 35
  • 5
  • 2
  • 1
  • Studieninhalte
    4.6
  • Dozenten
    4.7
  • Lehrveranstaltungen
    4.4
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    4.4
  • Bibliothek
    3.2
  • Gesamtbewertung
    4.2

Von den 47 Bewertungen fließen 39 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 95% empfehlen den Studiengang weiter
  • 5% empfehlen den Studiengang nicht weiter