COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Flexible Einsatzmöglichkeiten, lukrative Einstiegsgehälter, gute Aufstiegschancen - der Wirtschaftsingenieur ist auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt. Mit dem dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen erwirbst Du die nötigen Kompetenzen an der Schnittstelle von Betriebswirtschaft und Ingenieurwesen. Dabei paukst Du nicht nur die wissenschaftliche Theorie an einer Hochschule, sondern startest unmittelbar ins Berufsleben, indem Du bei einem Praxispartner ein Praktikum oder eine Ausbildung absolvierst. So verdienst Du schon als Studierender Dein erstes eigenes Geld, sammelst Joberfahrung und kannst Dich anschließend mit dem Hochschulabschluss in der Tasche für viele verschiedene Bereiche der Industrie oder Wirtschaft entscheiden.

Wie läuft das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen ab?

Mit dem dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen entscheidest Du Dich dafür, nicht nur Lehrveranstaltungen an einer Hochschule zu besuchen, sondern den theoretischen Teil auch mit praktischen Einsätzen in einem Unternehmen zu kombinieren. So wendest Du frühzeitig Dein neu erworbenes Wissen in der Berufswelt an. Entschließt Du Dich dazu, ausbildungsintegrierend zu studieren, so durchläufst Du während Deiner Praxisphasen eine der folgenden Ausbildungen:
  • Industriemechaniker
  • Verfahrensmechaniker
  • Konstruktionsmechaniker
  • Technischer Produktdesigner
  • Industriekaufmann
Diese beginnen meist ein Jahr vor dem Studiengang und enden nach insgesamt 3 Jahren mit der entscheidenden Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK). Neben dem Bachelorgrad erwirbst Du so auch einen Berufsabschluss. Das praxisintegrierende Modell sieht für Dich vor, ein Langzeitpraktikum bei einem Betrieb zu absolvieren. Wie genau Deine Praxis- und Theoriephasen sich aufteilen, legen die Bildungsinstitute individuell fest. Beispielsweise wechselst Du alle 3 Monate hin und her oder Du erhältst pro Studiensemester ein bis 2 Monate Zeit, um Deine Kollegen auf der Arbeit zu unterstützen.

Was erwartet mich in meinem Studium Wirtschaftsingenieurwesen?

Die Inhalte des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen sind sehr breit gefächert. Je nach Hochschule entscheidest Du Dich daher schon zu Beginn für eine fachliche Richtung wie Mechatronik, Immobilien oder Automobiltechnologie.
In den ersten Semestern erarbeitest Du Dir zunächst einige ingenieurtechnische Grundlagen, indem Du Dich näher mit Mathematik, Physik, Chemie und Elektrotechnik beschäftigst. Wie sich Baumaterialien unter großem Wärme- oder Kälteeinfluss verändern, erfährst Du beispielsweise in der Werkstoffkunde. Durch die fortschreitende Digitalisierung erfolgen viele maschinelle Steuerungsprozesse mittlerweile am Computer, sodass Du Dir ebenso Basiskenntnisse in der Programmierung und der Nutzung von Datenbanken aneignest.

Welche Aufgaben erwarten mich in meinem Unternehmen?

Je nach Betrieb, den Du Dir für Dein duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen aussuchst, variieren auch Deine Aufgaben im Arbeitsalltag. So bist Du beispielsweise dafür zuständig, Produktionsabläufe zu optimieren, Marketingstrategien zu entwickeln oder die Kosten und Investitionen zu kalkulieren. Häufig wechselst Du zwischen den Abteilungen, um die Struktur des Unternehmens kennenzulernen und möglichst viele unterschiedliche Eindrücke zu sammeln.
Sofern Du eine bestimmte Ausbildung absolvierst, warten ganz spezielle Tätigkeiten auf Dich. Als angehender Industriemechaniker unterstützt Du Deine Kollegen beim Bau von großen Industriemaschinen. Dazu drehst, fräst und feilst Du verschiedene Werkstoffe, um die benötigten Bauteile herzustellen. Zudem wartest Du technische Anlagen und führst bei Störungen Reparaturen durch, sodass die Produktion schnellstmöglich weiterlaufen kann.

Welche Unternehmen bieten ein duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen an?

  • Mobilfunkanbieter
  • Verkehrsunternehmen
  • Immobiliendienstleister
  • Lebensmitteleinzelhändler
  • Metallwarenhersteller
  • Automobilzulieferer
  • Dienstleister für IT- und Medientechnik
  • Einzelhändler für Bekleidung
  • Fertigungsdienstleister für elektronische Komponenten

Wie kann ich mich für ein duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen bewerben?

Als erstes informierst Du Dich an Deiner Wunschhochschule darüber, ob Du Dich für den jeweiligen dualen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen zuerst bei einem Praxisunternehmen bewirbst oder Dich direkt einschreiben kannst.
Studierst Du ausbildungsintegrierend, so gilt es für Dich meist, einen Ausbildungsvertrag mit einem Betrieb zu vereinbaren. Dazu durchforstet Du die einzelnen Jobportale nach passenden Stellenangeboten und sendest dem angegebenen Ansprechpartner Deine Bewerbungsmappe per Post oder E-Mail zu.
Deine Bewerbung setzt sich aus einem Anschreiben, Lebenslauf und Anhang zusammen. In ersterem legst Du kurz und knapp dar, welche Fähigkeiten Du mitbringst und warum Du Dich gut für die gesuchte Position eignest. Der Lebenslauf zeigt Deinem potenziellen Arbeitgeber, welche Schulen Du besucht und ob Du schon Joberfahrung gesammelt hast. Mit zusätzlichen Angaben zu sonstigen Kenntnissen, Hobbys oder ehrenamtlichen Tätigkeiten rundest Du die Vorstellung Deiner Person ab. Anschließend stellst Du mit den Kopien von Schul- und etwaigen Arbeitszeugnissen Deinen Anhang zusammen, der Deinen Werdegang belegt.

Welche Voraussetzungen bringe ich mit?

Wenn Du das duale Bachelor Studium Wirtschaftsingenieurwesen aufnehmen möchtest, benötigst Du das Abitur, die Fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Zudem bist Du als Meister oder Absolvent einer anderen Aufstiegsfortbildung dazu berechtigt, zu studieren. Viele Bildungsinstitute setzen voraus, dass Du zuvor ein mehrwöchiges Vorpraktikum ableistest oder dies bis zum dritten Fachsemester nachholst. Hast Du bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen, entfällt für Dich das Praktikum.

Deine Eintrittskarte für das weiterführende duale Master Studium Wirtschaftsingenieurwesen ist ein erfolgreich absolvierter Bachelor Studiengang in Wirtschaftsingenieurwesen, BWL, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik oder einer anderen technischen Disziplin. Zusätzliche Bedingungen variieren je nach Hochschule. So musst Du teilweise mindestens 12 Wochen Berufserfahrung gesammelt haben und über gute Englischkenntnisse verfügen.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Du eignest Dich gut für den Studiengang, wenn Du ein gewisses Verständnis für technische Geräte und Vorgänge mitbringst. Solide Kenntnisse der Mathematik und der Naturwissenschaften erleichtern Dir den Einstieg in die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen. Aufgrund der fächerübergreifenden Inhalte sowie vielschichtigen beruflichen Aufgaben solltest Du gedanklich flexibel sein und Dich schnell in neue Bereiche einarbeiten können. Da Du als Wirtschaftsingenieur an der Schnittstelle von Technik und Betriebswirtschaft arbeitest, helfen Dir Kommunikations- und Teamfähigkeit weiter, um zwischen Kollegen aus unterschiedlichen Abteilungen erfolgreich zu vermitteln.

  • Bewertungs Kriterium ID: 2
    Sprachbegabung
    5/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 6
    Belastungsfähigkeit
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 12
    Wirtschaftliches Denken
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 13
    Abstraktes Denken
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    8/10

Vergütung, Gehalt und Karriere

Als dual Studierender bekommst Du für Deine Mitarbeit in einem Unternehmen eine monatliche Vergütung. Diese handelst Du in der Regel individuell mit Deinem Arbeitgeber aus. Als Orientierung für Dich lässt sich allerdings sagen, dass sich Dein Verdienst meist im Rahmen von 800 €¹ bis 1.200 €¹ bewegt und mit jedem Ausbildungsjahr ansteigt. Je nach Betrieb erhältst Du auch eine Bezuschussung für Deine Semestergebühren.
Die Berufsaussichten nach Deinem Bachelor beziehungsweise Master Abschluss sind ausgezeichnet, denn als Organisator mit technischem Sachverstand empfiehlst Du Dich für eine Vielzahl von Branchen. Besonders beliebt sind beispielsweise folgende Industriezweige:

Vorteile des dualen Studiums Wirtschaftsingenieurwesen

    1. Schnittstellenqualifikation zwischen Betriebswirtschaft und Ingenieurwesen
    2. Vielfältige Spezialisierungen im Studium
    3. Gute Verdienstaussichten
    4. Einstiegsmöglichkeiten in der gesamten Industrie
    5. Hohe Aufstiegschancen

Nachteile des dualen Studiums Wirtschaftsingenieurwesen

    1. Durch die breit gefächerten Studieninhalte gestaltet sich das Studium als ziemlich anspruchsvoll

Aktuelle Bewertungen

Digitales Lernen unmöglich
Falk, 14.01.2021 - Wirtschaftsingenieurwesen, HHN - Hochschule Heilbronn
Super Vorbereitung in die Berufsfelder
Paul, 10.01.2021 - Wirtschaftsingenieurwesen, Hochschule Fulda
Gute Inhalte und nette Dozenten
Toni, 06.01.2021 - Wirtschaftsingenieurwesen, HoMe - Hochschule Merseburg
Super Verknüpfung von Technik und Wirtschaft
Nick, 06.01.2021 - Wirtschaftsingenieurwesen - Allgemeines Wirtschaftsingenieurwesen, DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg
Familiäres studieren mit viel Praxisinhalt
Konrad, 01.01.2021 - Wirtschaftsingenieurwesen, OTH Amberg-Weiden
Interessant gestaltetes Studium
Philipp, 31.12.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen, Hochschule Kaiserslautern
Ganz tolle Atmosphäre
Behnam, 28.12.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen, TH Wildau
Gute Erfahrungen
Laura, 22.12.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen, Technische Hochschule Ingolstadt
Top Professoren und Laboren
Andres, 21.12.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen, HM - Hochschule München
Sicher nicht schlechter als anderswo
Andi, 21.12.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen, Technische Hochschule Ingolstadt
¹ Alle Gehälter ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Duale Studiengänge in der Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen wurden von 765 Studenten bewertet.
4.0
93%
Weiterempfehlung