COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege

Hochschulprofil

Die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege (HR Nord) ist eine staatliche Fachhochschule des Landes Niedersachsen mit Sitz in Hildesheim. Sie bildet Rechtspfleger für die Länder Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen aus, Beamte des gehobenen Justizdienstes, welche die durch das Rechtspflegergesetz (RPflG) übertragenen Aufgaben wahrnehmen.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Private Hochschule
Studiengänge
1 Studiengang
Professoren
7 Professoren
Dozenten
5 Dozenten
Profil zuletzt aktualisiert: 03.2020

34 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 15

Die Überschaubarkeit stellt eine Gefahr dar

Rechtspfleger

1.9

Kleine Hochschule im Staatsdienst bei der jeder jeden kennt. Die Studieninhalte sind super und bereiten einen auf das Berufsleben vor (egal ob öD oder Wirtschaft).
Es wird viel Input geliefert und dementsprechend viel gefordert. Die Klausurenphasen sind sehr eng getacktet und man kann nicht planen oder schieben: es müssen alle Klausuren geschrieben und bestanden werden - ungleich freies Unistudium.
Problematisch ist, dass durch das Familiäre jeder Dozent/Professor jeden Namen und j...Erfahrungsbericht weiterlesen

Kleine familiäre Hochschule in der Altstadt

Rechtspfleger

4.2

Genau das richtige für Menschen, die sich für Recht und Gesetz interessieren und gerne im öffentlichen Dienst arbeiten wollen. Die Lehrveranstaltungen sind zu humanen Zeiten in kleineren Gruppen. Auch zu den Dozenten besteht ein gutes Vertrauensverhältnis. Lediglich die Ausstattung lässt ein bisschen zu wünschen übrig.

Durchwachsen

Rechtspfleger

3.3

Schön ist die Mischung zwischen Theorie und Praxis.. Jedoch ist die Qualität der Dozenten und Lehrbeauftragten sehr unterschiedlich.. und es gibt sehr viel Stoff für eine sehr kurze Zeit. Die Schule ist super altmodisch.. sehr kahl und sogar noch mit Kreidetafeln. Da darf gerne nachgerüstet werden!!

Das Studium macht trotzdem Spaß wenn man Recht mag und selbständig lernen kann.

Reformbedürftig, aber grundsätzlich gut

Rechtspfleger

3.2

Das Studium ist zwar grundsätzlich in Ordnung was die lerninhalte betrifft, allerdings sollten viele Inhalte deutlich Praxisrelevanter gestaltet werden. Die Ausbildungsabschnitte in den Gerichten sind super und sollten unter Umständen erweitert werden. Man muss von Beginn an dabei sein mit lernen, da man spätestens im zweiten Jahr sonst wirklich Probleme bekommt. Wenn man zum Beispiel Jura studieren wollte sich aber noch unsicher ist, ist dies das richtige Studium.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 23
  • 4
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    2.5
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Digitales Studieren
    1.0
  • Gesamtbewertung
    3.3

In dieses Ranking fließen 34 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Diese Hochschule hat insgesamt 60 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Wer hat bewertet

  • 68% Studenten
  • 12% Absolventen
  • 21% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Rechtspfleger Diplom
3.3
91%
3.3
34
Profil zuletzt aktualisiert: 03.2020