Germanistik
2 bis 12 Semester
Master, Magister, Bachelor, Staatsexamen, Bakkalaureus
Vollzeit, Teilzeit
49 Universitäten

Germanistik studieren

Du möchtest Germanistik studieren? Dann entscheidest Du Dich für den Klassiker der Geisteswissenschaften. Das Studium vermittelt Dir die deutsche Sprache und Literatur in einem wissenschaftlichen Rahmen. Somit richtet sich der Studiengang an alle, die ein breit gefächertes Interesse an dem Ursprung und der Entwicklung des germanischen Wortschatzes haben und mehr darüber erfahren möchten.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Drei Teilbereiche stehen beim Germanistik Bachelor Studium im Vordergrund: Die Linguistik, die Neuere deutsche Literatur und die Mediävistik, also die Mittelalterforschung der deutschen Sprache. Während Deines Studiums begegnen Dir mehrere Fachgebiete, die Du teilweise verpflichtend belegst oder Dir frei aussuchst. Dazu gehören unter anderem:

  • Systemorientierte Linguistik
  • Sprachgeschichte
  • Geschriebene und gesprochene Sprache
  • Literaturwissenschaft
  • Sprachtypologie und Sprachkontakt

Ergänzend wählst Du entsprechend Deiner Interessen Seminare zur Medienwissenschaft, Philosophie oder Kulturwissenschaft. Als Lehramtsstudierender kommen Fachdidaktik-Kurse wie Sprach- und Literaturvermittlung hinzu.

Das Master Studium bietet Dir die Gelegenheit, Dein Interessengebiet intensiv zu erforschen. Dadurch schärfst Du Dein Profil und legst mit Deinem Schwerpunkt Deine zukünftige Forschungsrichtung fest.

Top 5 Studiengänge

Germanistik
Uni Tübingen (Tübingen)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.6
97%
Deutsch Lehramt
Uni Flensburg (Flensburg)
Master of Education (Lehramt)
4 Semester
3.4
98%
Germanistik Lehramt
Ruhr Uni Bochum (Bochum)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.6
92%
Deutsch Lehramt
Uni Flensburg (Flensburg)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.5
94%
Infoprofil
Germanistik und Mathematik für die Grundschule Lehramt
Uni Wuppertal (Wuppertal)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.5
93%

Ablauf & Abschluss

Du hast zwei Möglichkeiten, Germanistik zu studieren: Als Kernfach oder als Nebenfach. Die beiden Studienformen unterscheiden sich lediglich durch den Anteil an Veranstaltungen in Germanistik. Auf dem Kernfach liegt der Fokus, während Du das Nebenfach zusätzlich studierst.

Dein Studium gestaltet sich eher theoretisch. In Vorlesungen und Seminaren hältst Du Referate und führst Diskussionen. Damit Du auch praktische Fähigkeiten erwirbst, ist es wichtig, Praktika zu absolvieren. Ebenso eignet sich ein Auslandssemester, um weitere Erfahrungen zu sammeln. Im Studienfach Germanistik gestaltet sich das besonders spannend, weil Du die German Studies auf diese Weise aus einer internationalen Perspektive kennenlernst und somit einen anderen Blickwinkel erhältst. Im letzten Semester fertigst Du schließlich Deine Bachelorarbeit an.

Die Belohnung für Deine Bemühungen steht am Ende des Studiums: Nach 6 Semestern Regelstudienzeit verleiht Dir die Hochschule den akademischen Grad des Bachelor of Arts (B.A.). Entschließt Du Dich für ein weiterführendes Master Studium, benötigst Du 4 Semester und erwirbst schließlich den Master of Arts (M.A.) oder den Master of Education (M.Ed.), wenn Du auf Lehramt studierst.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Wer den Studiengang Germanistik belegen möchte, benötigt in erster Linie eine Hochschulzugangsberechtigung. Damit ist in diesem Fall die Allgemeine Hochschulreife gemeint. Wichtig ist, dass Du Germanistik nur dann studieren kannst, sobald Du auch eine Zusage für ein zweites Fach erhältst.

Eine Beschränkung durch den Numerus clausus (NC) musst Du nur in seltenen Fällen berücksichtigen. Die meisten Universitäten stellen genug Studienplätze für alle Interessenten bereit, sodass sie niemandem eine Absage erteilen müssen. An den Standorten mit Zulassungsbeschränkung liegt der NC meistens bei 2,0 bis 3,0.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Du bezeichnest Dich selbst als Bücherwurm, Literatur gilt als Deine Leidenschaft und Dein größter Traum ist eine eigene Bibliothek? Klasse, denn ein grundlegendes Interesse an der Materie gibt Dir genug Motivation, um die vielen Lerneinheiten zu bewältigen. Das Germanistik Studium meisterst Du nur, indem Du Deine Lernzeiten organisierst und auch den theoretischen Stoff mit Leben füllen kannst.

Außerdem solltest Du bereit sein, mehrere Lektüren in kurzer Zeit zu lesen und Dich darüber hinaus mit vertiefender Fachliteratur zu beschäftigen. Wem das zu viel Leseaufwand ist, überdenkt seine Studienwahl besser noch einmal.

  • Analytische Fähigkeiten
    9/10
  • Sprachbegabung
    8/10
  • Kulturelles Interesse
    7/10
  • Kommunikationsstärke
    6/10

Mit Germanistik zum Deutschlehrer

Viele Germanistik Studierenden träumen davon, als Lehrer zu arbeiten. Wenn Du schon immer mit Kindern und Jugendlichen arbeiten wolltest und Du Dir eine Laufbahn an einer Schule gut vorstellen kannst, ist ein Studium auf Lehramt genau das richtige für Dich.

Für alle Lehramtskandidaten gibt es ein paar Besonderheiten im Studium. Zunächst benötigst Du zwei Studienfächer, die sich als Schulfach eignen. Studierst Du Germanistik, kommen als zweites Fach zum Beispiel Biologie, Religionslehre oder Sozialwissenschaften für Dich infrage. Zusätzlich belegst Du Didaktikseminare, in denen Du einübst, wie Du den Lernstoff altersgerecht vermittelst. Außerdem erwartet Dich am Ende des Studiums ein Referendariat, in dem Du weitere Lehrerfahrung sammelst.

Beruf, Karriere & Gehalt

Das Germanistik Studium bildet Dich generalistisch aus. Das bedeutet, dass Du Dich nicht nur für einen konkreten Berufszweig eignest, sondern vielfältig einsetzbar bist. Um Dir Deinen Arbeitseinstieg zu erleichtern, sind mehrere Praktika während des Studiums hilfreich. So zeigst Du Deinem zukünftigen Chef, dass Du neben Deiner Hochschulausbildung auch praktisch einiges drauf hast. Germanisten sind klassischerweise in folgenden Branchen gefragt:

  • Journalismus
  • Verlagswesen
  • Online-Medien
  • Public Relations

Mit etwas Engagement findest Du als Absolvent eine Stelle in einer Redaktion oder im Lektorat. Auch eine Tätigkeit bei Rundfunkmedien ist für Dich geeignet. Du wünschst Dir eine Karriere an der Uni? Dafür gilt eine Promotion als Bedingung. Als Hochschulmitarbeiter forschst und lehrst Du, während Du mit Publikationen in Fachzeitschriften Deinen Ruf aufbaust.

Sofern Du Germanistik auf Lehramt studierst, ist Dein Weg als Lehrer vorgezeichnet. Dort bereitest Du den Unterricht vor, stellst Klassenarbeiten und korrigierst Tests sowie Prüfungen. Dein didaktisches Know-how qualifiziert Dich ebenfalls für eine Tätigkeit in der Erwachsenenbildung.

Als Lehrkraft an einem Gymnasium sehen Deine Verdienstmöglichkeiten vielversprechend aus. Anfangs kannst Du mit etwa 4.000 € brutto monatlich rechnen. Je mehr Berufserfahrung Du vorweist, desto höher fällt Deine Entlohnung aus. In einer höheren Besoldungsgruppe erhältst Du am Ende des Monats um die 5.500 €. Sofern Du Dich mehr für die Pressearbeit interessierst, erwarten Dich im Volontariat 1.000 € bis 1.500 € brutto. Dein späteres Monatsgehalt beläuft sich dagegen auf 3.500 € bis 4.000 €.

Wo kann ich Germanistik studieren?

Germanistik ist ausschließlich an Universitäten verbreitet. Fachhochschulen haben den Studiengang nicht im Programm. Dafür bietet sich Dir an fast jeder Universität in Deutschland die Möglichkeit, das Studium aufzunehmen.

Aufgrund ihrer kompetenten Dozenten hat die Uni Kassel einen besonders guten Ruf. Für ihre Lehramtsstudiengänge erhalten die TU Braunschweig und die Ruhr Uni Bochum positives Feedback. Beide Universitäten beeindrucken die Studierenden mit ihren gut sortierten Bibliotheken.

Aktuelle Bewertungen

4.9
Sarah , 23.05.2018 - Germanistik
2.5
Mathilda , 20.05.2018 - Germanistische Linguistik
3.9
Carina , 17.05.2018 - Germanistik Lehramt
3.5
Jasmin , 17.05.2018 - Germanistik Lehramt
4.0
Sarah , 17.05.2018 - Germanistik
3.3
Sarah , 17.05.2018 - Germanistik
4.3
Janne , 17.05.2018 - Germanistik
3.8
Denise , 16.05.2018 - Germanistik
3.6
Laura , 15.05.2018 - Germanistik: Sprache, Literatur, Kultur und Kommunikation
1.5
Emma , 15.05.2018 - Germanistik: Sprache, Literatur, Medien

Verwandte Studiengänge

Seite 1 von 11

102 Studiengänge

Uni Flensburg
Deutsch
Uni Flensburg
Flensburg
Bachelor of Arts
6 Semester
3.5
94%
Germanistik
Uni Tübingen (Tübingen)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.6
97%
Deutsch Lehramt
Uni Flensburg (Flensburg)
Master of Education (Lehramt)
4 Semester
3.4
98%
Germanistik Lehramt
Ruhr Uni Bochum (Bochum)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.6
92%
Deutsch Lehramt
Uni Flensburg (Flensburg)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.5
94%
Infoprofil
Germanistik und Mathematik für die Grundschule Lehramt
Uni Wuppertal (Wuppertal)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.5
93%
Germanistik Lehramt
Uni Wuppertal (Wuppertal)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.7
88%
Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft
Uni Bonn (Bonn)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.6
88%
Germanistik Lehramt
Uni Oldenburg (Oldenburg (Oldenburg))
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.6
87%
Germanistik
Uni Düsseldorf (Düsseldorf)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.6
87%
Germanistik/Deutsch Lehramt
Uni Bremen (Bremen)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.6
87%

Standorte & Hochschulen

Germanistik ist ausschließlich an Universitäten verbreitet. Fachhochschulen haben den Studiengang nicht im Programm. Dafür bietet sich Dir an fast jeder Universität in Deutschland die Möglichkeit, das Studium aufzunehmen.

Aufgrund ihrer kompetenten Dozenten hat die Uni Kassel einen besonders guten Ruf. Für ihre Lehramtsstudiengänge erhalten die TU Braunschweig und die Ruhr Uni Bochum positives Feedback. Beide Universitäten beeindrucken die Studierenden mit ihren gut sortierten Bibliotheken.