Kurzbeschreibung

Das Studium der Germanistik an der HHU unterscheidet sich von dem vieler anderer Universitäten dadurch, dass die drei traditionellen Teildisziplinen als eigenständige Teilbereiche gleichwertig studiert werden. Diese sind: Germanistische Mediävistik (Sprache und Literatur des Mittelalters), Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Germanistische Sprachwissenschaft.

Die Studierenden der Düsseldorfer Germanistik erlangen grundlegende und umfangreiche Kenntnisse in allen drei Bereichen. Während des Bachelorstudiums kann im dritten Studienjahr ein inhaltlich thematischer Schwerpunkt in Theorie und Geschichte mündlicher und schriftlicher Kommunikation gelegt werden.

Letzte Bewertungen

3.4
Katharina , 26.09.2022 - Germanistik (B.A.)
4.0
Julia , 21.09.2022 - Germanistik (B.A.)
4.4
Nele , 12.09.2022 - Germanistik (B.A.)
3.6
Jana , 27.08.2022 - Germanistik (B.A.)
3.9
Jana , 07.06.2022 - Germanistik (B.A.)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Das Bachelorstudium umfasst drei Studienjahre. In diesen drei Studienjahren gliedert sich das Studium in die oben erwähnten drei Teilbereiche des Fachs. In all diesen Teilbereichen lernen die Studierenden in unseren Einführungsmodulen zunächst die Basics, d.h. Fachbegriffe und Methoden kennen.

Im zweiten Studienjahr folgen Vertiefungsmodule; deren Inhalte auf den erlernten Grundlagen aufbauen, das erworbene Wissen erweitern und es an exemplarischen Beispielen erproben.

Im dritten Studienjahr wählen die Studierenden nach eigenem Interesse zwei der drei Teildisziplinen und belegen in jedem gewählten Bereich Fachmodule. Die Fachmodule ermöglichen den Studierenden somit eine Spezialisierung entsprechend einer individuellen berufsfeldorientierten Qualifikation.

Voraussetzungen

Der Studiengang ist NC-frei.

Zugangsvoraussetzung für den Bachelorstudiengang Germanistik (KF und EF) ist die allgemeine oder die fachgebundene Hochschulreife.

Bewertung
98% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
98%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Düsseldorf
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Unser Bachelorstudium vermittelt Ihnen neben der fachlichen Ausbildung wesentliche Schlüsselqualifikationen wie Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit und -bereitschaft sowie interkulturelle und interdisziplinäre Kompetenz, die Sie zu einer großen Zahl von Berufen im geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Bereich qualifizieren.

Des Weiteren bietet Ihnen unser KUBUS-Programm (Karriere und Berufsorientierung und Studium) die Möglichkeit, Einblicke in die täglichen Arbeitsabläufe von Kulturinstitutionen, Bildungseinrichtungen sowie der Marketing- und Verlagsbranche oder der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu gewinnen.

Quelle: Uni Düsseldorf 2022

Zur Fachschaft gehören alle eingeschriebenen Studierenden der Germanistik. Der Fachschaftsrat wird jährlich gewählt und engagiert sich für die Interessen von Studierenden. Die Fachschaftsrät*innen sind eure studentischen Ansprechpartner*innen und stehen euch jederzeit bei Fragen und Problemen im Studium zur Seite. Durch das Engagement im Rat besteht die Möglichkeit, das Studierendenleben aktiv mitzugestalten und an der Organisation von Grillabenden, Stammtischsitzungen, der Ersti-Fahrt und weiteren Aktivitäten teilzuhaben - jeder ist willkommen!

Auf der Website findet ihr die Mailadresse und den Link zum Discord-Server der Fachschaft.

Quelle: Uni Düsseldorf 2022

Im Studienbereich Germanistische Sprachwissenschaft erwerben die Studierenden Grundlagenkenntnisse im Umgang mit den Strukturen der deutschen Sprache und deutscher Texte sowie den wichtigen Gebieten und Analysezugängen der Sprachwissenschaft. Außerdem werden sprachliche und sprachanalytische Kompetenzen geschult und die Reflexions- und Urteilsfähigkeit in Bezug auf die sprachlichen Ausdrucksformen des gesellschaftlichen Wissens erlangt.

Quelle: Uni Düsseldorf 2022

Das Studium der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft beschäftigt sich mit der Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Dieser Fachbereich widmet sich also einer großen Bandbreite an Texten unterschiedlicher Epochen und Autor*innen, die einen ebenso großen Reichtum an Fragestellungen und Aspekten bietet, anhand derer diese Texte neu gelesen und interpretiert werden können.

Innerhalb des Studiums werden zudem das Gattungssystem der deutschsprachigen Literatur und sein historischer Wandel, Verfahren der Form-und Inhaltsanalyse sowie mögliche Deutungen von literarischen Texten behandelt. Auch werden die medialen Bedingungen von Literatur (z. B. Schriftlichkeit, Buchdruck, Verlagswesen), Medienkombinationen (z. B. Theater, Hörspiel, Comic) sowie generell das Verhältnis von Literatur zu anderen Medien und Künsten (Musik, bildende Kunst, Film) in den Blick genommen.

Quelle: Uni Düsseldorf 2022

Die Anfänge der deutschen Literatur liegen im Mittelalter. Die Germanistische Mediävistik beschäftigt sich daher mit der deutschen Literaturgeschichte von ihren Anfängen im 8. Jahrhundert bis ins 16. Jahrhundert und mit der sprachlichen Entwicklung des Deutschen in diesem Zeitraum.

In der Lehre wird vor allem die Sprachstufe des Mittelhochdeutschen vermittelt, in der so wichtige Werke wie das Nibelungenlied, die Romane über den König Artus oder die Liebeslyrik Walthers von der Vogelweide verfasst sind. Im Zentrum stehen die gesellschaftlichen und kulturellen Bedingungen, unter denen mittelalterliche Literatur entsteht und rezipiert wird, wie sie überliefert wurde, was ihre ganz eigene Poetik und Ästhetik ausmacht und welche Kontinuitäten sich von der Antike über das Mittelalter bis in die Gegenwart feststellen lassen.

Quelle: Uni Düsseldorf 2022

Videogalerie

Studienberater
PD Dr. Florian Trabert
Studienberatung/Bewerbung Germanistik
Uni Düsseldorf
+49 (0)211 81-15907

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Du möchtest Germanistik studieren? Dann entscheidest Du Dich für den Klassiker der Geisteswissenschaften. Das Studium vermittelt Dir die deutsche Sprache und Literatur in einem wissenschaftlichen Rahmen. Somit richtet sich der Studiengang an alle, die ein breit gefächertes Interesse an dem Ursprung und der Entwicklung des germanischen Wortschatzes haben und mehr darüber erfahren möchten.

Germanistik studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Studieninhalte gut, Organisation naja

Germanistik (B.A.)

3.4

Die Studieninhalte, Module und Veranstaltungen sind gut. Die meisten Dozenten professionell, auch wenn es natürlich immer einige Ausnahmen gibt. Die Organisation ist mangelhaft, die Digitalisierung ebenso, die Prüfungsverwaltung lässt in Hinblick auf Beteiligungsnachweise, Noten und Prüfungen ebenfalls zu wünschen übrig. Ich musste mich öfters an die Verwaltung wenden, weil Noten falsch oder gar nicht eingetragen oder falschen Prüfungen zugeordnet wurden.
Das Studium an und für sich kann ich aber weiterempfehlen,...Erfahrungsbericht weiterlesen

Vielseitig

Germanistik (B.A.)

4.0

Das Studium ist viel vielseitiger, als ich dachte. Gerade die Inhalte im Fach Mediävistik sind für Geschichtsliebhaber einfach super. Zudem ist die Welt der Literatur und der Blickpunkt unter dem man sie betrachtet viel größer und spannender als in manch anderen Studiengängen.

Umfangreiches Studium

Germanistik (B.A.)

4.4

Wer Germanistik studieren möchte, weil man eine Affinität für Bücher und das Schreiben hat, fällt im ersten Semester erst einmal auf die Nase. Das Studium ist unterteilt in Linguistik, Mediävistik und Literatur. Somit werden sehr viel mehr Themengebiete angesprochen als lediglich Literatur. Darüber sollte man sich im Klaren sein, bevor man sich für den Studiengang entscheidet.
Ich hatte anfangs meine Zweifel, muss aber sagen, dass ich die Seminare in Mediävistik...Erfahrungsbericht weiterlesen

Wer Klassiker und alte Werke liebt.

Germanistik (B.A.)

3.6

Das Studium an sich ist sehr interessant, da man nicht nur viel über Deutsche Literatur lernt sondern auch viel über Sprachwissenschaften und Mediävistik. Nur die Menge an Lesestoff kann sehr überwältigend werden besonders wenn einen wissenschaftliche Texte schnell langweilen. Doch man lernt viel über gewisse Epochen , die textliche Entwicklung im Mittelalter sowie die Konstruktionen von Sätzen als auch der historische Wandel.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 25
  • 35
  • 2
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.5
  • Digitales Studieren
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.9

In dieses Ranking fließen 62 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 272 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 98% empfehlen den Studiengang weiter
  • 2% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle: Headerbilder: HHU/Ivo Mayr
Profil zuletzt aktualisiert: 09.2022