Studiengangdetails

Das Studium "Philosophie" an der staatlichen "Uni Wuppertal" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Wuppertal. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 42 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1600 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Dozenten und Studieninhalte bewertet.

Lehramt (GyGe, R, H)

Bewertung
90% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
90%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Wuppertal

Letzte Bewertungen

4.7
Alina , 26.10.2019 - Philosophie Lehramt
3.8
Luke , 17.10.2019 - Philosophie Lehramt
3.5
Sarah , 11.10.2019 - Philosophie Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Wenn Du Philosophie studieren möchtest, befasst Du Dich mit den großen Fragen der Menschheit. Philosophen ergründen die Grundlage des menschlichen Denkens und Handelns. Sie lesen Standardwerke genauso wie moderne Manifeste über aktuelle Themen. Philosophie Studierende eignen sich Wissen an und diskutieren in Seminaren, um die Basis der menschlichen Gesellschaft auszuloten.

Philosophie studieren

Alternative Studiengänge

Ingenieurpädagogik Lehramt
Bachelor of Science
Hochschule Mannheim
Infoprofil
Französisch Lehramt
Staatsexamen
Uni des Saarlandes
Sport Lehramt
Master of Education
Uni Stuttgart
Förderpädagogik Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Erfurt
Infoprofil
Philosophie
Bachelor of Arts
Uni Marburg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Etwas Altes ganz neu

Philosophie Lehramt

4.7

Philosophie kennt man noch aus der Schule, allerdings ist die Vertiefung an der Uni eine ganz andere. Man lernt Dinge die einem vorher immer klar waren, aber man nie wirklich drüber nachgedacht oder nachgefragt hat. Somit ist wieder mal bewiesen: Man lernt nie aus.

Wie in der Schule

Philosophie Lehramt

3.8

Philosophie an der Uni unterscheidet sich nicht groß von philo in der Schule, es sind die selben Inhalte, die jedoch an der Uni deutlich intensiver aufgegriffen werden. Trotzdem kann man gut mit seinem Vorwissen von der Schule im Studium mitmischen und viele Inhalte sind einem schon bekannt.

Philosophie Studium sehr interessant gestaltet

Philosophie Lehramt

3.5

Das Philosophie Studium ist sehr interessant gestaltet. Das Beste ist, dass es in jedem Modul interessante Themen gibt die alle sehr unterschiedlich sind. Somit sind alle Bereiche der Philosophie abgedeckt und für jeden etwas dabei was die Veranstaltungen angeht. Die Dozenten sind sehr überzeugt von ihrem Bereich und das färbt ab. Es macht großen Spaß Philosophie an der Uni Wuppertal zu studieren.

Lernen fürs Leben

Philosophie Lehramt

3.8

Das Studium der Philosophie ermöglicht mir mich mit vielen verschiedenen Menschen über viele verschiedene Themen auszutauschen und zu erkunden. Das Studium bringt existenzielle Fragen zum Vorschein und lässt einen immer wieder über Inhalte nachdenken.

Tolle Themen

Philosophie Lehramt

3.2

Im Studium wird viel Wert darauf gelegt, teilweise sehr trockene Inhalte, gesellschaftsnah zu vermitteln, sodass sogar sehr anspruchsvolle Texte von Nietzsche, Locke oder Kant auf aktuelle politische Themen bezogen werden. So wird ein leicht "abschreckendes" Studium etwas weniger abstrakt und einfacher zu meistern.

Freie Auswahl

Philosophie Lehramt

3.5

In der Philosophie sind die meisten Dozenten sehr nett und auch offen gegenüber anderer Meinungen. Sie nehmen Kritik an und freuen sich über neue Anregungen. Die Kurse sind frei wählbar und sind nicht belegplichtig, so kommt man ohne jegliche Problem in die Kurse.

Wir hinterfragen viele Dinge zu wenig!

Philosophie Lehramt

4.3

Mit dem Studium Philosophie habe ich gelernt, dass ich man sich viel zu schnell mit Lösungen oder Aussagen zufrieden gibt.
Im Fach Philosophie lernt man erst richtig, die Dinge zu hinterfragen.
Dieser Lerneffekt hilft einem nicht nur im Studium sondern auch in Alltagssituationen.

Besonders die Uni Wuppertal ist bezüglich der philosophischen Seminare und Vorlesungen gut vertreten. Wer Lust auf anspruchsvolle Texte und Diskussionen hat, ist hier genau richtig!

Solides Studium

Philosophie Lehramt

3.5

Es gibt wenig Orientierungsangebote und -seminare für Erstsemester (v.a. bezüglich wissenschaftlichem Arbeiten), die meisten Dozenten sind nett.
Da es sehr viele Studienanfänger gibt, fehlt es oft an Räumlichkeiten, bzw. die vorhandenen Räumlichkeiten sind einfach zu klein.
Viele überfüllte Sprechstunden der DozentInnen, die meist auch ziemlich überarbeitet sind. Dennoch meist hilfsbereit und für Fragen offen. Gute Diskussionsatmosphäre in den Seminaren.

Widme dein Leben der Philosophie!

Philosophie Lehramt

4.7

Das Studium an der Uni Wuppertal ist allgemein gar nicht so schlecht. Aber Philosophie ist wirklich das beste Studium, das mir jemals begegnen konnte. Ich bin so begeistert von der Vielzahl der Vorlesungen und kann es kaum immer ins nächste Semester abwarten. Ich kann jedem wärmstens empfehlen ein Studium der Philosophie in Wuppertal in Betracht zu ziehen!

Besser verstehen

Philosophie Lehramt

3.7

Philosophie ist ein Fach in dem man sehr viel philosophiert und genau das wird an der Uni Wuppertal durch Seminare und Tutorien erreicht. Durch anregende Diskussionen und Debatten lernt man, das Denken besser zu verstehen, denkabläufe besser zu strukturieren und alles zu hinterfragen.

  • 5 Sterne
    0
  • 15
  • 21
  • 5
  • 1
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 42 Bewertungen fließen 29 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 90% empfehlen den Studiengang weiter
  • 10% empfehlen den Studiengang nicht weiter