COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Studium Ökologie

Ökologie Studium

Das Ökologie Studium erforscht die Wechselwirkungen zwischen Lebewesen und ihrer Umwelt. Du erhältst einen Einblick in die verschiedenen Ökosysteme und lernst, warum manche Lebewesen in bestimmten Regionen besser leben können als in anderen. Je nach Schwerpunkt des Studiums beschäftigst Du Dich zum Beispiel mit Umweltschutz oder Du erfährst, wie Umweltmanagement funktioniert. Bei ingenieurwissenschaftlichen Ökologie Studiengängen entwickelst Du beispielsweise neue Techniken um Ökosysteme zu erforschen oder Daten zu sammeln und zu strukturieren.  

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Alle Ökologie Studiengänge vermitteln Dir zunächst die gleichen Grundlagen, um Dich auf Deine spätere ökologische Spezialisierung vorzubereiten. Inhalte sind unter anderem:
  • Mathematik
  • Physik
  • Biologie
  • Geowissenschaften
  • Grundlagen der Ökologie
  • Datenanalyse und Bewertung
Je nachdem, für welchen Schwerpunkt Du Dich entscheidest, unterscheiden sich die Inhalte beim Ökologie Studium. So hast Du zum Beispiel die Wahl zwischen folgenden Themen:
  • Ökologie und Umweltschutz
  • Ökologie und Umweltplanung
  • Stadtökologie
  • Agrarökologie
  • Energieökologie
  • Molekulare Ökologie
  • Landschaftsökologie
  • Biodiversität und Ökologie

Ablauf & Abschluss

Ökologie kannst Du als Bachelor oder Master Studium aufnehmen. Das Bachelor Studium dauert zwischen 6 und 8 Semester, das anschließende Master Studium 4 Semester.
Die ersten 3 Semester des Bachelor Studiums dienen Deiner Grundlagenausbildung. Du besuchst Vorlesungen, Seminare und Übungen. Um deine Leistung nachzuweisen und Credit Points (ECTS) zu sammeln, hältst Du Referate, schreibst Klausuren und Hausarbeiten oder nimmst an Gruppen- und Projektarbeiten teil. Zum Ende des dritten Semesters entscheidest Du Dich meist für eine Studienrichtung, die sich je nach gewähltem Studiengang stark unterscheiden können. Beim Studiengang Ökologie und Umweltschutz hast Du in der Regel die Wahl zwischen den Studienrichtungen Naturschutz, Umweltbezogene Unternehmensführung oder Technischer Umweltschutz.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein Ökologie Bachelor Studium beginnen zu können, benötigst Du an einer Universität die Allgemeine oder die Fachgebundene Hochschulreife. An Fachhochschulen genügt auch die Fachhochschulreife. An manchen Hochschulen ist zudem ein mehrmonatiges Vorpraktikum verpflichtend. Eine Zulassungsbeschränkung durch einen Numerus clausus besteht meist nicht, sodass Du auch ohne ein Einserabitur Ökologie studieren kannst. Für den Master benötigst Du ein abgeschlossenes grundständiges Erststudium.

Schulfächer, die Du für das Ökologie Studium beherrschen solltest, sind vor allem Mathematik, Physik, Biologie und Englisch. Aber auch Chemie, Wirtschaft und Politik oder technische Fächer wie Informatik können Dir im Studium weiterhelfen.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Wer denkt, das Ökologie Studium beschäftigt sich lediglich mit Umweltschutz-Themen, könnte schnell enttäuscht sein. Denn die meisten Ökologie Studiengänge beinhalten vor allem naturwissenschaftliche, betriebswirtschaftliche und technische Studieninhalte. Interesse an Technik und Mathematik ist daher für das Ökologie Studium ebenso unabdingbar wie eine analytische Denkweise. Darüber hinaus sollten Dir natürlich die Umwelt und der Naturschutz am Herzen liegen. Als Ökologe kommunizierst Du im Team und mit der Öffentlichkeit, Kommunikationsstärke und Sozialkompetenzen sind da besonders gefragte Eigenschaften.

  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    10/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 17
    Kommunikationsstärke
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 18
    Sozialkompetenz
    5/10

Beruf und Karriere nach dem Ökologie Studium

Nach dem Ökologie Studium hast Du verschiedene Berufsperspektiven, die sich vor allem an Deinem Studienschwerpunkt orientieren. Infrage kommen etwa folgende Tätigkeitsfelder:
  • Ökologische Forschung
  • Naturschutz
  • Landschaftsplanung
  • Renaturierung von Ökosystemen
  • Entwicklungshilfe
  • Natur- und Umweltbildung
  • Boden- und Gewässerschutz
  • Softwarentwicklung für die Forschung
  • Beratung in Umweltschutzfragen
  • Umwelttechnische Anlagen planen, konstruieren und warten
Potenzielle Arbeitgeber sind zum Beispiel:
  • Öffentliche Ämter und Behörden
  • Außeruniversitäre Forschungsinstitute
  • Natur- und Umweltschutzorganisationen
  • Non-Profit-Organisationen
  • Softwarehersteller für ökologische Technik
  • Entsorgungs- und Abfallunternehmen
  • Landwirtschaftliche Unternehmen
  • Lebensmittelhersteller
  • Energiewirtschaft
  • Beratungs- und Ingenieurbüros
  • Industrielle Betriebe

Gehaltsaussichten

Das Gehalt nach dem Ökologie Studium orientiert sich an verschiedenen Faktoren wie Deinem Hochschulabschluss, Deinem Schwerpunkt, der Branche und dem Arbeitgeber. Mit einem ingenieurwissenschaftlichen Ökologie Abschluss liegt das durchschnittliche Einstiegsgehalt bei 3.000 brutto im Monat. Mit einigen Jahren Berufserfahrung sind je nach Unternehmen aber auch bis zu 7.000 € im Monat drin. Umweltplaner hingegen starten meist ebenso wie Absolventen der Landschaftsökologie mit 2.000 € brutto monatlich, können aber auf bis zu 9.000 € Monatslohn kommen. Im Umweltschutz ist das Gehalt eher niedriger angesetzt. Öffentliche Behörden und Ämter sowie Non-Profit-Organisationen zahlen meist deutlich weniger.

Standorte & Hochschulen

Eigenständige Ökologie Studiengänge sind in Deutschland selten. Meist verknüpfen die Hochschulen das Thema Ökologie mit Fachbereichen wie Naturschutz, Biodiversität, Umweltwissenschaften oder Evolution. Besonders beliebt ist zum Beispiel das Ökologie und Umweltschutz Studium der Hochschule Zittau / Görlitz. Außerdem finden sich an deutschen Hochschulen spezielle Ökologie Studiengänge im Studienangebot, die einen bestimmten Bereich der Ökologie behandeln. Dazu gehören beispielsweise Energieökologie, Landschaftsökologie, Ingenieurökologie oder Geoökologie. An vielen Hochschulen ist Ökologie gar kein eigenständiger Studiengang, sondern zum Beispiel ein Teilbereich der Agrarwissenschaften, Biologie, Forstwissenschaften, Geowissenschaften oder Geographie.

Aktuelle Bewertungen

Freie Kurswahl mit Organisationstalent
Joraine, 23.07.2020 - Biodiversität und Ökologie, Uni Greifswald
Tolle Stadt, schöner Studiengang
Marie, 02.07.2020 - Biologische Diversität und Ökologie, Uni Göttingen
Die Welt verstehen
Jule, 25.06.2020 - Biologische Diversität und Ökologie, Uni Göttingen
Studium in freubdlicher Atmosphäre!
Denise, 14.04.2020 - Biodiversität und Ökologie, Uni Greifswald
Erfahrungen des ÖkoEvo Masters
Andreas, 10.03.2020 - Ökologie und Evolution, Uni Frankfurt
Sehr gut aber zwischen den Fakultäten
K., 03.02.2020 - Ökosystemmanagement, Uni Göttingen
Vielfältig und anspruchsvoll
T., 06.01.2020 - Ökologie und Umweltschutz, Hochschule Zittau/Görlitz
Spannendes Studium an einer sehr guten Uni
L., 19.12.2019 - Biologische Diversität und Ökologie, Uni Göttingen
Vielseitig und spannend
Thessa, 05.10.2019 - Ökosystemmanagement, Uni Göttingen
Fachwissen zum nachhaltigen Leben
Nele, 03.10.2019 - Ökosystemmanagement, Uni Göttingen

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Ökologie wurden von 52 Studenten bewertet.
4.1
98%
Weiterempfehlung