COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Studium Geoökologie
chevron_right
chevron_left

Geoökologie studieren

Die Geoökologie erforscht natürliche und vom Menschen beeinflusste Ökosysteme. Du hast Interesse an der Umwelt und möchtest dabei mithelfen, die Umweltprobleme unserer Zeit zu lösen? Dann bist Du beim Studiengang der Geoökologie genau richtig. Nach Beendigung Deines Studiums planst Du zum Beispiel Altlastensanierungen oder erarbeitest Lösungsstrategien für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur.

Was das Fach Geoökologie ausmacht, zeigt dieses Video:

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Das Studium vermittelt Dir ein umfangreiches Wissen über die Funktion von Ökosystemen. Los geht es mit den Grundlagen: Mathe, Physik, Chemie und Biologie. Im weiteren Studienverlauf spezialisierst Du Dich auf verschiedene Bereiche wie Ökotoxikologie, Naturschutz und Umweltchemie. Teil Deines Studiums ist auch eine praktische Ausbildung im Labor, bei Exkursionen und Geländepraktika. Hier lernst Du viele Analyseverfahren kennen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist der Umgang mit Statistikprogrammen und die Verarbeitung von Geodaten. Viele Universitäten bieten Auslandspraktika und externe Berufspraktika an. So lernst Du schon früh potenzielle Arbeitgeber kennen.

Beliebteste Studiengänge

TU Bergakademie Freiberg (Freiberg)
people6 Semester
100% Weiterempfehlung
8 Bewertungen
Uni Bayreuth (Bayreuth)
people4 - 8 Semester
100% Weiterempfehlung
1 Bewertung
Uni Potsdam (Golm)
people4 Semester
100% Weiterempfehlung
5 Bewertungen
TU Bergakademie Freiberg (Freiberg)
people4 Semester
100% Weiterempfehlung
1 Bewertung
KIT (Karlsruhe)
people4 Semester
100% Weiterempfehlung
2 Bewertungen

Interessenten fragen Studenten

Yvonne: Das kommt immer auf die Bewerber drauf an, wenn sich viele Leute mit einem guten Durchschnitt bewerben, werden diese zuerst genommen,mit einem guten 2 er Schnitt sollte es allerdings klappen, am KIT lag der NC bei 50
23.12.2020 - KIT-Karlsruhe

Noch Fragen?

lightbulb_outline
Stelle Deine Frage aktuellen Studierenden!
Jetzt Frage stellen

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Als Voraussetzung für das Geoökologie Studium benötigst Du die allgemeine Hochschulreife, also das Abitur. An allen Hochschulen, bis auf die Universität Freiburg, besteht eine örtliche Zulassungsbeschränkung. Es gibt dabei verschiedene Zulassungsverfahren. Bei dem Numerus clausus Verfahren zählt die Abschlussnote auf Deinem Abiturzeugnis. Bei anderen Auswahlverfahren zählen neben Deinen Noten noch andere Kriterien wie Motivationsschreiben, Tests oder Auswahlgespräche.

Neben diesen Kriterien solltest Du einige persönliche Voraussetzungen mitbringen. Die Fächer Biologie, Mathe, Physik und Chemie spielen bei dem Studienfach eine wichtige Rolle, Du solltest deshalb großes Interesse daran mitbringen. Du wirst sowohl draußen als auch im Labor mit einer Vielzahl von Untersuchungsgeräten arbeiten. Wenn Dir der Umgang mit technischen Geräten zusagt, bist Du bei der Geoökologie richtig.

  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    6/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Du erhältst während Deines Studiums eine breite naturwissenschaftliche Ausbildung, die Dich dazu befähigt, Ökosysteme zu analysieren, Umweltprobleme zu erkennen und Lösungen zu erarbeiten. Nach dem Studium hast Du viele Möglichkeiten, einen Job zu finden. Du kannst bei Behörden und Verbänden, aber auch bei Ingenieurbüros und als Berater für die Industrie arbeiten. Mit einem abgeschlossenen Studium in Geoökologie findest Du auch an Universitäten in der Umweltforschung und Umweltanalytik einen Arbeitsplatz. Etwa 60 % der Absolventen arbeiten bei Behörden und Verwaltungen sowie im universitären Umfeld. Weitere wichtige Arbeitgeber sind private Forschungseinrichtungen sowie Gewerbe und Industrie, wo Du als Berater in Umweltfragen tätig sein kannst.

Wo kann ich Geoökologie studieren?

Sechs Universitäten bieten in Deutschland das Studienfach Geoökologie an. An jeder Hochschule gibt es andere Schwerpunkte. Die Universität Tübingen arbeitet eng mit dem Lehrstuhl Umweltmanagement an der Universität Hohenheim zusammen. An der Universität Bayreuth kannst Du Dich im Hauptstudium stärker mathematisch-chemisch, physikalisch oder biologisch orientieren als an anderen Unis. Die Universität Freiberg bietet ein breites Spektrum an Vertiefungsfächern an. Dazu gehören zum Beispiel Geografie und Management, die nur wenige andere Unis anbieten.

Aktuelle Bewertungen

Sehr vielseitig
Yvonne, 15.12.2020 - Geoökologie, KIT
Das Beste aus der Coronakrise gemacht
Leonard, 29.11.2020 - Geoökologie, KIT
Breiter Einblick in Umwelt und Naturwissenschaften
Leo, 11.11.2020 - Geoökologie, TU Bergakademie Freiberg
Abwechslungsreich und individuell
Elisa, 11.11.2020 - Geoökologie, TU Bergakademie Freiberg
Gefragte Allrounder
Anne, 11.11.2020 - Geoökologie, TU Bergakademie Freiberg
Cooler Studiengang
Franca, 05.11.2020 - Geoökologie, Uni Potsdam
Der Allrounder unter den Umweltwissenschaften
Christina, 19.05.2020 - Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften, Uni Bayreuth
Nur positives!
Jana, 18.05.2020 - Geoökologie, Uni Potsdam
Grundstudium ohne einziges interessantes Fach
Heinz, 02.04.2020 - Geoökologie, KIT
Sehr allgemein
Yannik, 22.02.2020 - Geoökologie, KIT
¹ Alle Preise ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Geoökologie wurden von 33 Studenten bewertet.
4.0
88%
Weiterempfehlung