Kurzbeschreibung

Du hast Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen und landwirtschaftlichen Produktionssystemen? Du möchtest aktuelle Natur- und Umweltthemen und die damit verbundenen Problemstellungen verstehen und anschließend lösen? Dir gefallen Schulfächer wie Biologie, Chemie, Physik, Mathematik und du hast die Fähigkeit vernetzend zu denken?

Mit einem Studium in Agrarbiologie könntest Du Deine Fähigkeiten und Interessen ausbauen! Der Studiengang beschäftigt sich mit den komplexen biologischen Systemen von Pflanzen, Tieren und Böden im Agrarsektor. Mithilfe von modernen Labormethoden werden Lösungsansätze der globalen Ernährungssicherung und Nachhaltigkeit weiterentwickelt und optimiert.

Agrarbiologie wird exklusiv nur an der Universität Hohenheim angeboten.

Letzte Bewertungen

4.1
Nico , 10.11.2021 - Agrarbiologie (B.Sc.)
3.9
Sabine , 26.10.2021 - Agrarbiologie (B.Sc.)
3.9
Theresa , 19.10.2021 - Agrarbiologie (B.Sc.)
4.4
Andree , 27.09.2021 - Agrarbiologie (B.Sc.)
3.7
Hannah , 20.08.2021 - Agrarbiologie (B.Sc.)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Grundstudium (1.- 3. Semester):

  • Einführung von Naturwissenschaftlichen Fächern (Biologie, Physiologie, Biochemie, Physik, Mathematik, Chemie, Molekular- und Mikrobiologie)
  • Bodenkunde
  • Pflanzenproduktion
  • Tierproduktion

Studienschwerpunkt ab dem 4. Semester:

  • Agrarsysteme der Tropen
  • Analytik in den Pflanzenwissenschaften
  • Bodenwissenschaften
  • Evolution und Ökologie
  • Kommunikation und Beratung
  • Landschaftsökologie
  • Molekulare Tierwissenschaften
  • Nutztierbiologie
  • Pflanzenwissenschaften
  • Wetter und Klima
  • Bachelorarbeit im 6. Semester
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife („Abitur“) oder
  • Fachgebundene Hochschulreife („fachgebundenes Abitur“) der entsprechenden Fachrichtung oder
  • Hochschulzugangsberechtigung durch berufliche Qualifikation oder
  • Abgeschlossenes grundständiges Hochschulstudium
  • Nachweis über ein Studienorientierungsverfahren durch einen Orientierungstest
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Stuttgart
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Grundstudium

Im 1.- 3. Semester erlernst Du sowohl theoretisch als auch praktisch die agrarwissenschaftlichen Grundlagen.Mit der Einführung in die Naturwissenschaften erhältst Du ein Verständnis für die komplexen biologischen Systeme und lernst dabei, welche Methoden im Labor angewandt werden.

Die studienspezifischen Kernfächer (Bodenkunde, Pflanzenproduktion, Tierproduktion) behandeln die verschiedenen Bereiche der Agrarproduktion.

Vertiefungsstudium

Im 4. – 6. Semester hast Du zahlreiche Möglichkeiten Dein Studium individuell zu gestalten. Hierfür legst du ab dem 4. Semester Deinen Vertiefungsschwerpunkt fest, indem Du einen von der Fakultät zusammengestellten Profilbereich wählst.

Während Deines Studiums ist ein achtwöchiges Berufspraktikum in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb zu absolvieren. Der Zeitpunkt kann frei zwischen dem 1. Semester und dem Studienende gewählt werden. Weitere freiwillige Praktika oder auch Auslandssemester können in den Studienverlauf integriert werden.

Das Studium wird im 6. Semester mit der Bachelor-Arbeit abgeschlossen.

Quelle: Uni Hohenheim 2021

  • Der Studiengang wird exklusiv nur an der Uni Hohenheim angeboten
  • Ideale Kombination von Agrar- und Naturwissenschaften
  • Selbst forschen statt nur zusehen: forschungsorientiertes Arbeiten im 4. Semester
  • Viele Übungen und Praktika mit starkem Praxisbezug
  • Deutschlands Nr. 1 in Agrarforschung
  • Breites Fächerangebot und Spezialisierungsmöglichkeiten
  • Internationale Austauschprogramme

Quelle: Uni Hohenheim 2021

Der Studiengang Agrarbiologie ist stark forschungsorientiert und bietet Dir damit eine optimale Vorbereitung auf die forschungsorientierten Master-Studiengänge, wie beispielsweise Agrarwissenschaften, Biologie, Crop Science etc.

Aber auch bereits mit dem Bachelorabschluss ergeben sich vielfältige berufliche Tätigkeiten im Natur- und Umweltschutz, in mikrobiologischen, diagnostischen oder biotechnologische Laboratorien sowie in der Agrar- und Ernährungsindustrie.

Potentielle Arbeitgeber gibt es z.B. in folgenden Bereichen:

  • Fachministerien, Umwelt- und Agrarbehörden
  • Fachpressewesen und Öffentlichkeitsarbeit
  • Futtermittel-, Tier- und Pflanzenzüchtungsunternehmen
  • Landschaftsplanungsbüros
  • Mikrobiologische und diagnostische Laboratorien
  • Universitäten und andere Forschungseinrichtungen (z.B. Pharma, Diagnostika)
  • Unternehmensberatungen und Vertrieb

Quelle: Uni Hohenheim 2021

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
Uni Hohenheim
+49 (0)711 459 22064

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist du mit deinem Studium? Bewerte jetzt deinen Studiengang und teile deine Erfahrung mit anderen.

Würdest du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Wenn Du Agrarwissenschaften studieren möchtest, beschäftigst Du Dich mit landwirtschaftlichen Prozessen und ihren Bedingungen. Dazu gehören der Anbau von nachwachsenden Rohstoffen und die Produktion von Nahrung für Mensch und Tier. Ziel ist es, Nahrung effizient und umweltschonend herzustellen. Wer Agrarwissenschaften studiert, arbeitet interdisziplinär. Du lernst im Studium ökonomische, technische, biologische und sozialwissenschaftliche Sichtweisen kennen.

Agrarwissenschaften studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Tutorien und Studium

Agrarbiologie (B.Sc.)

4.1

Es gibt viele Möglichkeiten die Vorlesungen zusammen mit Kommilitonen höhere Semster nach zu arbeiten um die Vorlesungen zu vertiefen. Im ersten Semester erhält man einen großen Überblick über die Biologie und die Bodenwissenschaften. Dabei kommt das Forschen leider etwas zu kurz.

Gut durchdacht, aber Luft nach oben

Agrarbiologie (B.Sc.)

3.9

Das Agrarbiologie Studium in Hohenheim bietet viele Aspekte, die echt gut aufs spätere Leben vorbereiten, wie zB. ein praktisches Semester, so man ein Laborprojekt an der Uni macht. Die Wahlmodule kann man aus dem kompletten Agrarkatalog wählen und sogar darüber hinaus, aber wünschenswert wäre, wenn es von den wählbaren Modulen mehr gäbe. Für jemanden, der gerne seinen Stunden-und Studienplan sehr flexibel gestaltet ist generell die Fakultät Agrar in Hohenheim nichts....Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr Naturgebunden

Agrarbiologie (B.Sc.)

3.9

Zwar sind im Studium Fächer wie Mathematik und Physik, aber auch die Naturgebundenen Fächer wie Biologie und Bodenwissenschaften sind hier stark vertreten, auf welche es mit besonderst ankommt, da ich einfach ein Naturmensch bin und ich gerne mehr darüber erfahren möchte. Zudem macht es mit unglaublichen Spaß und auch schon als Kind haben mich die Regenwürmer in der Erde fasziniert.

Angewandte Forschung schon im Studium

Agrarbiologie (B.Sc.)

4.4

Das Agrarbiologie-Studium bietet in den ersten 3 Semestern ein umfassendes Grundstudium, nachgefolgt von einem Forschungssemester und einem breiten Spektrum an Wahlmodulen. Das Forschungssemester ermöglicht einem einen umfassenden Einblick in die Forschung, schon vor der Bachelorarbeit und bereitet einen auf den Forschungsalltag vor.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 5
  • 6
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.5
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.9
  • Digitales Studieren
    3.8
  • Gesamtbewertung
    4.0

In dieses Ranking fließen 12 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 37 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 08.2021