Studiengangdetails

Das Studium "Wirtschaftspädagogik" an der staatlichen "Uni Mainz" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Mainz. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 26 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.5 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1744 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Mainz

Letzte Bewertungen

3.5
Jannick , 18.10.2019 - Wirtschaftspädagogik
3.3
Julian , 02.08.2019 - Wirtschaftspädagogik
3.7
Vanessa , 24.05.2019 - Wirtschaftspädagogik

Allgemeines zum Studiengang

Das Wirtschaftspädagogik Studium kombiniert Fachkenntnisse aus der Betriebswirtschaftslehre und der Pädagogik. Wirtschaftspädagogen beschäftigen sich mit Wirtschaftserziehung. Dabei bringen sie zum Beispiel Schülern bei, wie Wirtschaft funktioniert oder sie sind in Unternehmen für die Personalentwicklung verantwortlich. Wirtschaftspädagogik ist ein sehr beliebtes Studienfach, das zahlreiche Hochschulen in Deutschland anbieten.

Wirtschaftspädagogik studieren

Alternative Studiengänge

Wirtschaftspädagogik
Master of Education
Uni Mainz
Wirtschaftspädagogik Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Rostock
Wirtschaftspädagogik I
Master of Science
LMU - Uni München
Wirtschaftspädagogik
Bachelor of Science
Uni Mannheim

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr viel Stoff

Wirtschaftspädagogik

3.5

Wie bereits gesagt sehr viel Stoff aber gute Ausstattung der Universität. Durch den Studiengang studiert man sozusagen 3 Fächer. WIW, WIPÄD + Schwerpunktfach. Außerdem gibt es einige mathematische Pflichtmodule die es in sich haben. Allem in allem ein guter Studiengang der sehr anspruchsvoll ist.

Eigeninitiative zeigen

Wirtschaftspädagogik

3.3

An sich ist es ein sehr interessantes Studium mit guten Möglichkeiten.
Die Uni und die Stadt Mainz sind ebenfalls weiter zu empfehlen. Allerdings ist der Studiengang nicht gerade einfach zu bewältigen. Es ist eigentlich ein komplettes WiWi/BWL Studium plus ein Schulfach plus Pädagogik. Im Vergleich zu den Kommilitonen muss man deutlich mehr arbeiten. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass der Studiengang schlecht organisiert wird. Man muss andauernd von Studienbüro zu Studienbüro rennen und irgendwie kann niemand einem so wirklich seine Fragen beantworten.

Studiere ich denn Mathe?

Wirtschaftspädagogik

3.7

Ich mache gute, aber auch weniger gute Erfahrungen in meinem Studium. Man muss meines Erachtens zu viele ökonomische Inhalte lernen, die Module diesbezüglich geben sehr viele Credits. Pädagogische Seminare hingegen erfordern viel Leistung, sind sehr zeitintensiv und geben sehr wenig Credits (teilweise nur 2). Alles in Allem sind die Studieninhalte gut, jedoch ungleich verteilt. Das angesetzte Praktikum von 9 Wochen sollte auf ein Praktikumssemester erweitert werden - fast kein Unternehmen nimmt einen Studenten für 9 Wochen.

Nette, aufgeschlossene Dozenten

Wirtschaftspädagogik

3.8

Vor allem in den Wipäd-Seminaren sind die Gruppen der Studierenden relativ klein. Die Dozenten kümmern sich und sind stets für Fragen ansprechbar. Es herrscht manchmal schon eine Klassenatmosphäre wie es früher in der Schule war. Das steigert das Interesse und die Motivation im Studium, weil jeder im Seminar seinen Beitrag zum Fach leistet und nicht wie in einer Riesen Vorlesung untergeht.

Überwiegend positiv

Wirtschaftspädagogik

3.8

Die meisten Dozenten am Lehrstuhl sind sehr kompetent und hilfsbereit und bereichern das Studium. Natürlich gibt es immer gewisse Dinge zu verbessern. Es wäre hilfreich, wenn die Studenten öfter nach ihrer Meinung gefragt werden oder ob Verbesserungsvorschläge existieren (auch in Bezug auf den Schwerpunkt, da dieser ja trotzdem mit dem Studiengang Wirtschaftspädagogik gekoppelt ist, dies aber teilweise etwas durcheinander ist.) Generell ist das Studium Wirtschaftspädagogik in Mainz weiterzuempfehlen! Vor allem die Stadt an sich macht den Alltag sehr lebenswert. Auch das Sportangebot am Campus ist sehr gut. Werde meinen Master auch hier absolvieren :)

Erfahrungen

Wirtschaftspädagogik

3.2

Ich bin im 2. Semester also viel beurteilen kann ich noch nicht. Fande es nur etwas überraschend dass man im Grunde das Gleiche wie die Wirtschaftswissenschsftler studiert. Nur mit 1-2 Veranstaltungen Pädagogik und Psychologie. Was SEHR theoretisch und wissenschaftlich aufgebaut ist. Wenn man danach in die Forschung möchte bestimmt hilfreich! Für Leute die ins Lehramt möchten auf berufsbildende Schulen ist es geeignet. Für Leute die in die Wirtschaft möchten eher nicht so. Auch in der Studienberatung wurde nicht erwähnt dass es 80% Wiwi ausmacht.

Lehrer auf Umwegen

Wirtschaftspädagogik

3.3

Großer Pluspunkt ist, dass man mit diesem Studiengang auch ohne klassischem Abitur (allg. Hochschulreife) die Möglichkeit bekommt die Zukunft von morgen zu bilden und formen. Doch nicht nur für lehramtsinteressierte Studenten ist der Studiengang geeignet, sondern auch in der Wirtschaft kann man hiermit Fuß fassen. Dafür sorgt der integrierte Studiengang in Wirtschaftswissenschaften. Sozusagen macht man also seinen Abschluss in 3 Fächern: WiPäd, Wiwi und seinem Beifach. Das Beifach entscheidet schlussendlich ob man Lehrer oder "Bürohengst" werden will. Im Vergleich zu dem klassischem WiWi-Studiengang bekommt man viele Pädagogische Inhalte vermittelt und lernt grundlegende Inhalte zum Studium vermittelt (wie schreibe ich eine Hausarbeit?).

Gut aber verbesserungswürdig

Wirtschaftspädagogik

3.7

Interessante Inhalte, jedoch zu wenig Wirtschaftspädagogik und man wird in Wiwi und seinem Schwerpunktfach so behandelt wie Studenten, die es 100% studieren. Es ist super, dass man einen Doppelabschluss machen kann also Bachelor of Science oder of Education.

Wirtschaftspädagogik - das etwas andere Lehramt

Wirtschaftspädagogik

2.7

Wirtschaftspädagogik bietet Abwechslung vor allem durch die Wirtschaftsmodule. Man legt sich zudem im Bachelor noch nicht fest, ob man lieber in eine BBS möchte oder in ein Unternehmen. So kann man sich bis zum Bachelorabschluss zwei Möglichkeiten offen halten.

Geschmackssache

Wirtschaftspädagogik

3.8

Zwar kann man sich für die Ausrichtung in Betrieb oder Schule entscheiden, mir war es dann aber doch ein zu großer Bezug auf das lehren. Der Lehrstuhl ist gut organisiert und hat sehr gute Dozenten! Die Uni Mainz ist dadurch, dass sie eine Campus Uni ist, sehr zu empfehlen.

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 18
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.2
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 26 Bewertungen fließen 13 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter