Studiengangdetails

Das Studium "Wirtschaftspädagogik" an der staatlichen "Uni Göttingen" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Göttingen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 39 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 1392 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Lehrveranstaltungen und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
83% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
83%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Göttingen

Letzte Bewertungen

3.5
Mirjam , 03.03.2019 - Wirtschaftspädagogik
2.5
Leonie , 21.02.2019 - Wirtschaftspädagogik
3.5
Anonym , 05.02.2019 - Wirtschaftspädagogik

Allgemeines zum Studiengang

Das Wirtschaftspädagogik Studium kombiniert Fachkenntnisse aus der Betriebswirtschaftslehre und der Pädagogik. Wirtschaftspädagogen beschäftigen sich mit Wirtschaftserziehung. Dabei bringen sie zum Beispiel Schülern bei, wie Wirtschaft funktioniert oder sie sind in Unternehmen für die Personalentwicklung verantwortlich. Wirtschaftspädagogik ist ein sehr beliebtes Studienfach, das zahlreiche Hochschulen in Deutschland anbieten.

Wirtschaftspädagogik studieren

Alternative Studiengänge

Wirtschaftspädagogik Lehramt
Master of Arts
Uni Rostock
Wirtschaftspädagogik Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Lüneburg
Wirtschaftspädagogik
Master of Science
Uni Mainz
Wirtschaftspädagogik
Master of Science
Uni Jena

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Top Inhalte, aber fehlender Praxisbezug

Wirtschaftspädagogik

3.5

Der Studiengang teilt sich in die Bereiche bwl zweitfach wirtschaftspädagogik und vwl auf. Dadurch bekommt man zwar viel Abwechslung geboten, hat aber am ende aus allen bereichen nur mäßiges halbwissen.... ausserdem ist der pädagogische Bereich ziemlich hochgestochen und trocken formuliert...

Kein Plan von irgendwas

Wirtschaftspädagogik

2.5

Ich musste leider feststellen das man in Göttingen an der Uni schlecht aufgehoben ist wenn man Wirtschaftspädagogik studieren möchte.
Zum einen Fehlt es an Informationen der Lehrenden und zum anderen an Angebote. Wenn man eine Frage bezüglich der Fächer hat, kann keiner einem richtig weiter Helfen, da die Anzahl an studierenden in dem Gebiet sehr gering ist. Somit muss man gefühlt 20 Personen fragen die einem dann vielleicht mal eine Antwort geben können. Im Großen und ganzen würde ich Wirtschaftspädagogik jedem empfehlen an einer anderen Uni zu studieren.

Theorielastig

Wirtschaftspädagogik

3.5

Die pädagogischen Module sind viel zu theoretisch und kaum auf die Praxis bezogen. Schlechte Strukturierung dieser Module.

Die Wirtschaftsmodule sind in Ordnung.

Zweitfachorganisation könnte besser offen gelegt werden (welche Module müssen belegt werden).

Vorlesungsverzeichnis nicht vollständig.

Guter, sehr vielseitiger Studiengang

Wirtschaftspädagogik

4.2

Gute Kombi aus BWL, etwas VWL, Pädagogik/Psychologie und dem jeweiligen Zweitfach z.B. Englisch, Sport, Spanisch, Mathe, Französisch, Informatik , Religion etc. Gibt einem die Möglichkeit Lehrer zu werden als auch in der freien Wirtschaft tätig zu sein.

Wie erwartet

Wirtschaftspädagogik

4.5

Natürlich ist es sehr viel Mathe und man lernt viel, was man warscheinlich nie wieder brauch aber das ist nunmal das deutsche Bildungssystem. An sich finde ich den Studiengang sehr gut, für Leute die Lehrer werden möchten, sich aber nicht mit nervigen 5. Klässlern auseinandersetzen wollen. Ich mag größere Kinder, ich mag gerne Leuten etwas beizubringen und ich kann ziemlich gut Dinge erklären und mich in Menschen reinversetzen. Diese Fähigkeiten sollte man meiner Meinung nach haben, wenn man vor hat mir diesem Studium später ins Lehramt zu gehen.

Weder Fisch noch Fleisch

Wirtschaftspädagogik

2.5

Leider ist es so, dass man nach dem Bachelor garnichts damit anfangen kann. Es steht in der Studiengangsbeschreibung, dass man danach in die personalabteilung kann und und und... aber wenn man im kompletten Studium nicht ein Modul mit Personalthema hat, dann frage ich mich, was ich im Bewerbungsgespräch sagen sollte, warum genau ich denke, dass ich für eine solche Stelle geeignet bin?!
Ansonsten schlecht organisiert, das eine Semester ist es so, nächstes Jahr gelten wieder ganz andere Regeln, was nach so langem Bestehen doch wirklich möglich sein sollte. Ich bin an sich sehr unzufrieden, was auch der Grund ist, nicht noch den Master in Göttingen zu machen.
Sehr schade, aber Ruf ist nicht alles...

Umfangreich, viele unterschiedliche Themen

Wirtschaftspädagogik

4.7

Bis jetzt waren alle Lernmaterialien und Veranstaltungen gut auf einander abgestimmt und die Organisation klappte einwandfrei. Außerdem gibt es eine geoße Auswahl an Zweitfächern, damit man sein Studium ganz nach seinen Vorlieben bzw. Interessen gestalten kann.

Grundstudium Wirtschaft ok, Pädagogik unnütz

Wirtschaftspädagogik

3.5

Wirtschaft:
Macht Spaß und deckt viel Wissenswertes, allerdings auch unglaublich unnützen Müll ab. Ist aber vermutlich in jedem Studium so.
Schwierigkeit Wirtschaftsmodule: 6/10
Pädagogik:
Reine (unnötige) Theorieauseinadersetzung vor dem Praxisteil.
Schwierigkeit (weil teilweise zäh wie Kaugummi): 7,5/10

Gesamturteil:
Verhältnismäßig dankbarer Studiengang mit relativ viel Abwechslung.
FA

Zu viel Theorie

Wirtschaftspädagogik

4.2

Natürlich benötigt man als Wirtschaftspädagoge auch ein fundiertes Fachwissen, allerdings ist der Hauptauftrag eines jeden Pädagogen die Erziehung und die ist nun mal sehr praktisch. Grundsätzlich ist das Studium gut organisiert, aber es sollte viel Praxis innerhalb der Module geben.

Einzigartig

Wirtschaftspädagogik

3.5

Dieses Studium an der Uni ist einzigartig, weil man nirgends dazu gehört. Der Studiengang zählt nicht zu den Lehrämtern und nicht zu den vwl oder bwl fächern, sehr sehr schade, aber trotzdem gut. Die Uni ist an sich gut strukturiert, bloß man wird ins kalte Wasser geschmissen und keiner kann einem was beantworten.

  • 1
  • 16
  • 20
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.6
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 39 Bewertungen fließen 23 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 83% empfehlen den Studiengang weiter
  • 17% empfehlen den Studiengang nicht weiter