Studiengangdetails

Das Studium "Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie" an der staatlichen "Deutsche Sporthochschule Köln" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Köln. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 67 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.9 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 226 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Bibliothek und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
98% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
98%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Köln

Letzte Bewertungen

4.3
Lydia , 02.09.2019 - Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie
4.2
Vera , 02.09.2019 - Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie
4.0
Johanna , 18.08.2019 - Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

Alternative Studiengänge

Sport und Gesundheit
Master of Arts
Uni Paderborn
Sportosteopathie
Master of Science
DIU - Dresden International University

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Hilfsbereitschaft ist das A&O in diesem Studiengang

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

4.3

Ich freue mich darauf zukünftig Menschen noch besser helfen zu können, denn das lerne ich bei meinem Studiengang. Gesundheit ist das wichtigste im Leben und deshalb ist es umso wichtiger sich dahingehend weiterzubilden.
Deshalb schätze ich diesen Studiengang so sehr und freue mich auf die Zukunft.

Spaßiges Studium, aber was kommt dann?

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

4.2

Grundsätzlich macht das Studium großen Spaß. Die Kombination zwischen Praxis und Theorie ist interessant und lehrreich. Durch Wahlpflichtfächer lässt sich das Studium auch individuell gestalten. Allerdings ist der Weg danach und die Jobauswahl schwierig.

Top Studiengang

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

4.0

Besonders die Dozenten der praktischen Kurse sind sehr gut. Man kann sich auf bestimmte Zielgruppen oder Themenschwerpunkte spezialisieren. Es macht super viel Spaß dort zu studieren, da es eine tolle Gemeinschaft an der Spoho gibt, in die jeder schnell aufgenommen wird.

Viel Prävention, weniger Therapie

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

3.5

Die Organisation der Hochschule ist verbesserungswürdig. Das fängt schon beim Stundenplan erstellen an, die Methode die Kurse zu vergeben und weniger Plätze als Studenten zu haben kann meiner Meinung nach nicht sein. Jeder Student sollte die Wahlpflichtfächer wählen können die er möchte und nicht die in die er reinkommt. Außer in zwei Wahlfächern ist das Studium mehr auf Primärprävention ausgelegt. Ich hätte mehr Therapieinhalte gewünscht aber das ist Geschmacksache.

Einblicke in ein breitgefächertes Berufsfeld

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

3.2

Der Studiengang gibt einem einen guten Überblick über mögliche Berufsfelder und beinhaltet neben sportwissenschaftlichen Themen auch biomedizinische sowie psychosoziale Aspekte im Bereich der Gesundheit und Prävention. Erfahrene Dozenten dozieren hier in lockerer Atmosphäre. Die Organisation bezüglich der Module könnte allerdings noch besser klappen.

Spannend und lehrreich

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

4.0

Interessanter Unterricht auf allen Ebenen. Bietet eine gute Grundlage für spätere Berufsfelder im Gesundheitswesen. Gute Mischung aus Praxis und Theorie, kompetente Dozenten und angenehme Mitstudenten. Wahlweise kann man sich in verschiedene Richtungen orientieren.

Rollentausch

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

4.2

Seid ich hier an der DSHS studiere bin ich ein reflektierterer Mensch.
Ich muss zugeben ich bin noch relativ am Anfang meines Studiums, weshalb konkrete Erfahrungen mit meinem Studiengang an sich eher noch rar sind.
Was ich allerdings sagen kann ist, dass ein Wechsel der Sichtweise von Patient oder Sportler Seite auf die andere Seite, nämlich die Seite des theoretischen Hintergrunds, sehr spannend und vielversprechend ist!
Alles zu hinterfragen und Erklärungen zu suchen .... genau mein Ding.

Größere Bib

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

3.5

Bis jetzt hatte ich eine sehr positive Erfahrungen. Bin erst im zweiten Semester, kann deswegen nicht all zu viel sagen. Die Sporthallen sind größtenteils super sauber und in gutem Zustand. Besonders die Halle zum Turnen ist sehr toll. Soweit ich weiß werden die Hörsäle renoviert. Im Hörsaal hat man genug Platz auf dem Tisch.

Kranker Muskelkater

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

3.7

Besonders im ersten Semester macht man sehr viel Sport.
Ich kann noch nicht zu viel sagen, da ich erst im zweiten Semester bin
die Anzahl der Klausuren sind ok, und auch der Stoff, den man lernen muss ist nicht zu viel.
Die Gebäude werden demnächst renoviert, oder sind zum Großteil neu.
Die Bibliothek ist realtiv klein und das Wlan funktioniert nicht so toll.

Auf die Menschen kommt es drauf an

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

3.5

Was die Spoho ausmacht, ist die tolle Atmosphäre und die Menschen an der Uni! Sport verbindet und das erlebt man hier jeden Tag.
Das Studium macht unheimlich viel Spaß und je länger man dabei ist, desto interessanter wurde es, meiner Meinung nach. Gegen Ende kommen nämlich die Themengebiete, die einen wirklich interessieren und die man dann auch frei wählen kann. Das Basisstudium ist trotzdem sinnvoll, da dann noch viele Sachen darauf aufbauen.
Was verbessert werden könnte ist die...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 33
  • 31
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    4.3
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 67 Bewertungen fließen 41 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 98% empfehlen den Studiengang weiter
  • 2% empfehlen den Studiengang nicht weiter