COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Studium Geschichte

Geschichte studieren

Geschichte zählt zu den vielfältigsten Studienfächern. Möchtest Du Geschichte studieren, kannst Du zwischen Alter, Mittelalterlicher und Neuerer Geschichte wählen. Im Verlauf des Studiums lernst Du alle relevanten Epochen der Menschheitsgeschichte kennen. Um erfolgreich Geschichte studieren zu können, solltest Du umfassendes Interesse an historischen Ereignissen, alten und neuen Sprachen sowie analytisches Denken mitbringen.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Ein Bachelorstudiengang dauert in der Regel 6 Fachsemester, das anschließende Master Studium weitere 4 Semester. Der Fokus der ersten Semester liegt vor allem auf der allgemeinen Einführung in die Geschichtswissenschaft. Mit folgenden Fragen beschäftigst Du Dich, wenn Du Geschichte studierst:
  • Welche Arbeitsmethoden gibt es?
  • Was sind historische Quellen und wie funktioniert deren Analyse?
  • Wie kannst Du Bibliotheken und Archive richtig nutzen, um wertvolle Informationen zu erhalten?
  • Wie schreibst Du wissenschaftliche Arbeiten?
Neben diesen handwerklichen Voraussetzungen erhältst Du einen thematischen Überblick. Vorlesungen und Seminare in der Alten, Mittelalterlichen und Neueren Geschichte stehen auf dem Stundenplan. Mögliche Fächer sind:

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Die Zugangsvoraussetzungen sind bei fast allen Hochschulen gleich. Um Geschichte studieren zu können, benötigst Du die Allgemeine Hochschulreife. Teilweise gibt es eine Zulassungsbeschränkung durch einen Numerus clausus. Der Nc variiert je nach Universität, liegt aber oft zwischen 2,2 und 3,1. Spezielle Anforderungen im Vorfeld des Studiums gibt es nicht. Allerdings musst Du während der Studienzeit in der Regel den Nachweis erbringen, dass Du zwei moderne und eine alte Fremdsprache beherrschst. Für Geschichte mit Lehramtsoption gelten die gleichen Voraussetzungen. Dann studierst Du neben dem Kernfach Geschichte zusätzlich ein zweites Fach entsprechender der staatlichen Vorgaben.
  • Bewertungs Kriterium ID: 2
    Sprachbegabung
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 16
    Kulturelles Interesse
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 17
    Kommunikationsstärke
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 18
    Sozialkompetenz
    6/10

Geschichte ist enorm vielfältig

Ob die Geschichte der Latrinen oder Sexualität in der Antike, das Studium der Geschichte bietet Dir eine beinahe unerschöpfliche Themenvielfalt. Du behandelst im Studienverlauf nicht nur so allgemeine Themen wie den 2. Weltkrieg oder die Weimarer Republik. Du kannst und solltest Dich sogar in einem Fachbereich spezialisieren. Je nach Universität und Studiengang kannst Du dann zum Beispiel aus Seminaren und Vorlesungen wie diesen wählen:
  • Medien- und Medienunternehmen seit dem 19. Jahrhundert
  • Geschichte der Universität
  • Sklaverei im antiken Griechenland
  • Alltagsleben im Mittelalter
  • Historische Kriminalitätsforschung
  • Migration ab dem 19. Jahrhundert

Beruf, Karriere & Gehalt

Studierst Du Geschichte auf Lehramt, ist der Karriereweg beinahe vorgezeichnet. Der Beruf des Lehrers an einer staatlichen Schule bringt finanzielle Sicherheiten mit sich. Mit dem Bachelor oder Master Abschluss in Geschichte eröffnen sich zahlreiche alternative berufliche Perspektiven. Nach dem Studium kannst Du dank Deines vielfältigen Wissens in vielen Berufsfeldern einsteigen. Vor allem im Bereich Journalismus, Medien und Publizistik erfreuen sich Geschichtswissenschaftler hoher Popularität.
Anstellungsmöglichkeiten gibt es auch in der freien Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung sowie bei gesellschaftlichen und politischen Interessenvertretungen wie Stiftungen, Gewerkschaften und Parteien. Als klassische Berufe für Historiker gelten Tätigkeiten bei Museen, Gedenkstätten, Archiven oder Bibliotheken. Aufgrund dieser vielfältigen beruflichen Optionen, lassen sich nur schwer Aussagen zum Gehalt nach dem Studium in Geschichte treffen. Auch der Berufseinstieg läuft bei jedem Absolventen anders ab. Oftmals sind nach dem Studium zunächst Praktika oder Volontariate notwendig, um einen Zugang in die Arbeitswelt zu bekommen.
Diese Berufe könnten Dich interessieren

Standorte & Hochschulen

Das Studienangebot ist groß, an zahlreichen Universitäten in Deutschlands kannst Du Geschichte studieren. Einen besonders guten Ruf genießt zum Beispiel die Humboldt-Universität in Berlin, die mit ihrer praxisorientierten Arbeitsweise punkten kann. Die Universität in Trier eignet sich ebenfalls besonders, um Geschichte zu studieren, weil hier die Anzahl der Promotionen besonders hoch ist. Eine gute Bewertung in den Hochschulrankings haben außerdem die Uni Düsseldorf, die Universität in Kiel sowie die Uni in Heidelberg erhalten.

Aktuelle Bewertungen

Anspruchsvolle Inhalte
Peter, 05.08.2020 - Geschichte, Uni Regensburg
Ein Haufen Material, aber super interessant
Melissa, 03.08.2020 - Geschichte, Uni Köln
Es kommt auf den Dozenten an
Lea, 02.08.2020 - Geschichte, Uni Kiel
Gute Erfahrung
Kathrin, 02.08.2020 - Geschichte, RWTH Aachen
Studieren in Kassel
Florian, 31.07.2020 - Geschichte, Uni Kassel
Tolles Fach, veraltete Methoden
Maria, 30.07.2020 - Geschichte, Uni Augsburg
Spannende Wahlmöglichkeiten und offene Dozierende
Lea, 30.07.2020 - Geschichtswissenschaft, Uni Erfurt
Spannend, aber nicht überall
Tom, 30.07.2020 - Geschichte, Uni Leipzig
Das Studium war super!
Tanja, 30.07.2020 - Geschichte, Uni Osnabrück
Stark abhängig vom Dozent/von der Dozentin
Laura, 28.07.2020 - Geschichte, Uni Frankfurt

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Geschichte wurden von 1.768 Studenten bewertet.
3.7
90%
Weiterempfehlung