Duales Studium
Öffentliche Verwaltung
4 bis 7 Semester
Diplom, Bachelor
10 Fachhochschulen

Duales Studium Öffentliche Verwaltung

Dein Wunsch ist es, im öffentlichen Dienst Fuß zu fassen und Dich für Deine Stadt oder Kommune einzusetzen? Dann bietet sich für Dich ein duales Studium Öffentliche Verwaltung an. Während Dir die Dozenten an Deiner Hochschule verschiedene rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Inhalte vermitteln, erhältst Du gleichzeitig in einer Verwaltung beziehungsweise einem Amt die Möglichkeit, Dein theoretisch erworbenes Wissen anzuwenden. Dabei lernst Du nicht nur die Verwaltungsstrukturen kennen, sondern beteiligst Dich je nach Einsatzgebiet beispielsweise auch aktiv an der Buchführung, Personalgesprächen oder dem Umweltschutz in Deiner Region. Nach Deinem erfolgreichen Abschluss startest Du als Verwaltungs- beziehungsweise Landes-, Kreis- oder Regierungsinspektor durch.

Wie läuft das duale Studium Öffentliche Verwaltung ab?

Das duale Studium Öffentliche Verwaltung bereitet Dich auf eine Beamtenlaufbahn für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst vor. Dazu paukst Du nicht nur Theorie in Deiner Hochschule, sondern lernst parallel den Berufsalltag in einer Verwaltung kennen. Der große Vorteil ist, dass Du für den sogenannten Vorbereitungsdienst bereits eine monatliche Vergütung erhältst.

Das Studium erfolgt praxisintegrierend oder ausbildungsintegrierend. Demzufolge durchläufst Du entweder ein Langzeitpraktikum oder absolvierst zusätzlich eine Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beziehungsweise Verwaltungswirt und arbeitest damit auf zwei Abschlüsse hin. Egal welche Studienform für Dich infrage kommt, in der Regel verbringst Du jeweils mehrere Monate in der Hochschule und im Unternehmen. Oftmals hast Du die Möglichkeit, im Rahmen Deines dualen Studiums Auslandserfahrung zu sammeln.

Studierst Du auf Diplom, erwartet Dich im Anschluss an das Grundstudium eine Zwischenprüfung, die Deinen Kenntnisstand bis zu diesem Zeitpunkt unter die Lupe nimmt. Nach insgesamt 6 bis 7 Semestern steht für Dich in allen Studiengängen die alles entscheidende Laufbahnprüfung an, die aus der Bachelor Thesis oder der Diplomarbeit besteht. Außerdem folgt üblicherweise noch eine mündliche Leistungsabfrage. Bestehst Du alle Prüfungen erfolgreich, verleiht Dir Deine Hochschule den akademischen Grad des Bachelor of Laws (LL.B.), des Bachelor of Arts (B.A.) oder das Diplom (FH).

Top 5 Studiengänge

Public Management
Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl (Kehl)
Bachelor
7 Semester
3.5
97%
Öffentliche Verwaltung
Hochschule Harz (Halberstadt)
Bachelor of Arts
7 Semester
3.5
93%
Infoprofil
Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (9 Standorte)
Bachelor of Laws
6 Semester
3.3
91%
Allgemeine Verwaltung
HfPV - Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung (4 Standorte)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.1
93%
Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz (Mayen)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.2
79%

Was erwartet mich in meinem Studiengang Öffentliche Verwaltung?

Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche praktische Ausbildung schafft Deine Hochschule mithilfe des theoretischen Lehrstoffes. Im dualen Studium Öffentliche Verwaltung kommt eine gute Mischung aus rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Modulen auf Dich zu. Zu Beginn vermitteln Dir Deine Dozenten Grundlagenkenntnisse in den Bereichen Recht, Betriebswirtschaft sowie Verwaltungs- und Sozialwissenschaften. Im Laufe der Semester beschäftigst Du Dich intensiver unter anderem mit folgenden Inhalten:

  • Staatsrecht
  • Kommunalrecht
  • Rechnungswesen
  • Politikwissenschaft
  • Personal- und Organisationsmanagement

Darüber hinaus eignest Du Dir Wissen aus der Psychologie an und verbesserst Deine Kompetenzen in Verwaltungsenglisch, um gegebenenfalls auch mit Ämtern im Ausland kommunizieren zu können. Mit Soft Skills wie Teamarbeit oder Konfliktmanagement erweiterst Du ebenfalls Deine Fähigkeiten. Durch Vertiefungsrichtungen beziehungsweise Wahlpflichtmodule kannst Du Dich beispielsweise auf Straßen- und Verkehrsrecht, Umwelt- oder Familienrecht spezialisieren. Weitere Informationen zum Ablauf und den Inhalten findest Du auch auf unserer Studiengangsseite Öffentliche Verwaltung.

Welche Aufgaben erwarten mich in meinem Unternehmen?

Die Aufgaben in einer Verwaltung stellen sich als vielfältig dar, auch wenn Du dies im ersten Moment vielleicht gar nicht vermuten würdest. Zu Beginn Deines Vorbereitungsdienstes erhältst Du in der Regel eine Einführung in die grundsätzlichen Verwaltungsstrukturen. Wenn in der Stellenbeschreibung kein bestimmtes Amt vorgesehen ist, durchläufst Du während Deiner Praxisphasen verschiedene Bereiche wie das Sozialamt, die Kämmerei, das Personalamt oder das Ordnungsamt. Je nach Einsatzgebiet übernimmst Du unterschiedliche Aufgaben, die mit der Zeit an Umfang und Wichtigkeit zunehmen.

Während Du somit Deinen Kollegen am Anfang bei der Finanzbuchhaltung oder der Durchsicht von Rechtsakten über die Schulter schaust, arbeitest Du nach und nach immer selbstständiger. Auf dem Straßenverkehrsamt prüfst und genehmigst Du beispielsweise Anträge von Bauunternehmern, die auf öffentlichen Straßen eine Baustelle errichten möchten. Mitorganisator von Bewerberverfahren bist Du im Personalamt. Hier suchst Du nach neuen Mitarbeitern für Einrichtungen der Stadt beziehungsweise des Kreises oder betreust den bestehenden Arbeitnehmerstamm. Auf dem Einwohnermeldeamt regelst Du hingegen Passangelegenheiten oder beglaubigst Zeugnisse.

Welche Unternehmen bieten ein duales Studium Öffentliche Verwaltung an?

  • Stadtverwaltungen
  • Kreisverwaltungen
  • Ämter
  • Ministerien
  • Kommunale Behörden

Wie kann ich mich für ein duales Studium Öffentliche Verwaltung bewerben?

Um ein duales Studium Öffentliche Verwaltung zu beginnen, kontaktierst Du im ersten Schritt die Einstellungsbehörde, bei welcher Du Deine Praxisphasen beziehungsweise Deine Ausbildung absolvieren möchtest. Offene Stellen findest Du nicht nur auf den Websites der einzelnen Kommunen, Kreise oder Gemeinden, sondern auch auf verschiedenen Jobportalen im Internet. Zu den benötigten Unterlagen zählen ein Anschreiben, ein Lebenslauf sowie Deine letzten Zeugnisse. Kannst Du bereits Praktika vorweisen, lege die Belege ebenfalls bei. Wichtig ist, dass Du Dich gut über die Behörden informierst und deutlich machst, warum Du die richtige Person für den Job bist. Überzeugst Du mit Deiner Bewerbung, steht für Dich üblicherweise ein Auswahlverfahren an. Dieses besteht zum Beispiel aus einem schriftlichen Test sowie einem persönlichen Gespräch. Erhältst Du die gewünschte Stelle, berechtigt Dich dies dazu, Dich an der Partnerhochschule einzuschreiben.

Welche Voraussetzungen bringe ich mit?

Mit der Hochschulreife oder der Fachhochschulreife erfüllst Du die Zugangsbedingungen für ein duales Studium. Kannst Du eine Aufstiegsfortbildung beispielsweise zum Meister vorweisen, lässt Dich die Hochschule ebenfalls zu. Darüber hinaus haben beruflich Qualifizierte mit einer 2-jährigen Ausbildung sowie anschließender 3-jähriger praktischer Tätigkeit die Möglichkeit, zu studieren. Teilweise kommt in diesem Fall noch eine Zugangsprüfung auf Dich zu.

Persönlich solltest Du vor allem Freude am Umgang mit Zahlen haben und Dich nicht vor bürokratischen Aufgaben scheuen. Außerdem erfordert die Arbeit ausreichend Organisationstalent. Da Du nie komplett alleine arbeitest, sondern immer in Absprache mit Kollegen stehst, ist Teamfähigkeit unerlässlich. Für einen großen Teil Deiner Tätigkeiten benötigst Du des Weiteren ein ausgeprägtes Rechtsempfinden. Sofern Du beispielsweise im Bürgeramt eingesetzt bist und regelmäßigen Kundenkontakt genießt, verfügst Du idealerweise über Empathie. Gerade für die Ausbildungszeit hilft Dir eine gute Portion an Belastbarkeit, Disziplin und Lernbereitschaft weiter, um Studium sowie Praxisphasen erfolgreich zu meistern.

  • Analytische Fähigkeiten
    6/10
  • Disziplin
    8/10
  • Organisationstalent
    7/10
  • Kommunikationsstärke
    5/10
  • Sozialkompetenz
    6/10

Vergütung, Gehalt und Karriere

Mit einem dualen Studium Öffentliche Verwaltung qualifizierst Du Dich für eine Laufbahn im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst. Dieses bietet Dir neben den theoretischen Einheiten in der Hochschule nicht nur eine umfassende praktische Ausbildung. Du hast gegenüber Präsenzstudierenden auch den großen Vorteil, dass Dir Dein Arbeitgeber bereits für Deine Mithilfe ein Gehalt zahlt, mit welchem Du Dir Dein Studium finanzieren kannst. Je nach Einsatzgebiet startest Du als Verwaltungs- oder Regierungsinspektoranwärter in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf. Abhängig von Deinem Arbeitgeber erhältst Du während Deines dualen Studiums eine Entlohnung etwa zwischen 1.100 € und 1.300 € brutto pro Monat.

Während dieser Zeit lernst Du die Abläufe in einer Verwaltung kennen, unterstützt Deine Kollegen beispielsweise bei der Haushaltsplanung für Deine Region, bearbeitest beziehungsweise genehmigst Bauanträge oder berätst Bürger in verschiedenen Angelegenheiten. Nach Deinem Abschluss stehen die Chancen für eine Übernahme gut, denn Dein Vorgesetzter hat Geld und Arbeitskraft in Dich investiert. Außerdem hast Du Dich mittlerweile zu einem festen Teammitglied entwickelt. Sofern Du Dich anschließend auf die Suche nach einer neuen Herausforderung begibst, stehen Dir mit Deinen erworbenen Fähigkeiten in den Bereichen Recht und Betriebswirtschaft neben den klassischen Verwaltungen sowie Ämtern unter anderem folgende weitere Arbeitsorte zur Verfügung:

  • Krankenhäuser
  • Kirchenverbände
  • Industrie- und Handelskammern

Mit Deinem Bachelor beziehungsweise Diplom in der Tasche gehst Du schließlich über in ein Beamtenverhältnis auf Probe. In dieser Position bezahlt Dich Dein Arbeitgeber nach Tarif des öffentlichen Dienstes (TVöD). Grundsätzlich erhältst Du zu Beginn etwa 2.781,52 € und kannst Dich mit den Jahren und wachsender Verantwortung auf ungefähr bis zu 4.958,77 € brutto monatlich steigern. Bedenke darüber hinaus, dass das in den Tarifverträgen festgelegte Einkommen im Laufe der Zeit immer etwas ansteigt. Möglich ist hingegen auch eine Anstellung ohne Beamtenstatus.

Pro & Contra

Diese Argumente sprechen für das duale Studium Öffentliche Verwaltung:

  • Anders als oftmals bei Verwaltungsarbeit erwartet, gestalten sich die Aufgaben in Deinen Praxisphasen sowie im späteren Job als abwechslungsreich
  • Du verrichtest eine anspruchsvolle, wichtige Tätigkeit
  • Du hast später einen sicheren Arbeitsplatz
  • Nach der Probezeit Möglichkeit auf lebenslange Verbeamtung
  • Ansprechende Vergütung nach dem Studium

Aus diesen Gründen solltest Du ein duales Studium nicht beginnen:

  • Anträge und Organisationsarbeit liegen Dir nicht so sehr? Dann solltest Du Dich lieber für ein anderes duales Studium entscheiden

Aktuelle Bewertungen

3.5
Yanik , 09.01.2019 - Allgemeine Verwaltung
3.2
Alexander , 08.01.2019 - Public Management
3.5
Lisa , 07.01.2019 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
2.2
M. , 05.01.2019 - Diplom-Verwaltungswirt
3.7
Ulrike , 07.12.2018 - Öffentliche Verwaltung
3.3
Christina , 02.12.2018 - Diplom-Verwaltungswirt
4.2
Celina , 25.11.2018 - Staatlicher Verwaltungsdienst – Allgemeine Verwaltung
3.0
Amelie , 06.11.2018 - Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung
3.3
Lukas , 02.11.2018 - Öffentliche Verwaltung
3.0
Alina , 28.10.2018 - Öffentliche Verwaltung

Verwandte Studiengänge

Durchschnittsbewertung

Duale Studiengänge in der Studienrichtung Öffentliche Verwaltung wurden von 655 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.4
Weiterempfehlung: 91%
Seite 1 von 2

13 Duale Studiengänge

Hochschule Harz
Öffentliche Verwaltung
Hochschule Harz
Halberstadt
Bachelor of Arts
7 Semester
3.5
93%
Public Management
Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl (Kehl)
Bachelor
7 Semester
3.5
97%
Öffentliche Verwaltung
Hochschule Harz (Halberstadt)
Bachelor of Arts
7 Semester
3.5
93%
Infoprofil
Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (9 Standorte)
Bachelor of Laws
6 Semester
3.3
91%
Allgemeine Verwaltung
HfPV - Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung (4 Standorte)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.1
93%
Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz (Mayen)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.2
79%
Staatlicher Verwaltungsdienst – Allgemeine Verwaltung
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (6 Standorte)
Bachelor of Laws
6 Semester
3.1
80%
Öffentliche Verwaltung
FH Güstrow (Güstrow)
Bachelor of Laws
6 Semester
3.6
100%
Öffentliche Verwaltung Brandenburg
TH Wildau (Wildau)
Bachelor of Laws
7 Semester
3.8
100%
Kommunaler Verwaltungsdienst - VBWL
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (9 Standorte)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.4
88%