Studiengangdetails

Das Studium "Veterinärmedizin" an der staatlichen "FU Berlin" hat eine Regelstudienzeit von 11 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 185 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.5 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1254 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
81% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
81%
Regelstudienzeit
11 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

3.7
Lena , 12.11.2019 - Veterinärmedizin
3.0
Pauline , 17.10.2019 - Veterinärmedizin
3.8
Charlott , 14.10.2019 - Veterinärmedizin

Allgemeines zum Studiengang

Das Tiermedizin Studium – auch Veterinärmedizin genannt – vermittelt Dir umfassendes Wissen über Tierkrankheiten und deren Behandlungsmethoden. Zu den Studieninhalten zählen gleichermaßen der Schutz des Menschen vor Tierseuchen und die Kontrolle von tierischen Produkten wie zum Beispiel Lebensmitteln. Das naturwissenschaftliche Studium enthält viele praktische Anteile.

Tiermedizin (Veterinärmedizin) studieren

Alternative Studiengänge

Tiermedizin
Staatsexamen
TiHo - Tierärztliche Hochschule Hannover
Veterinärmedizin
Staatsexamen
Uni Leipzig
Tiermedizin
Staatsexamen
LMU - Uni München
Tiermedizin
Staatsexamen
JLU - Uni Gießen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr sehr aufwendig

Veterinärmedizin

3.7

In dieses 5,5 Jahren wird man wenig Freizeit haben. Das Studium ist mit vielen Pflichtvorlesungen und -übungen sowie teilweise wöchentliche Testate sehr lern- und zeitintensiv. Vor allem in den ersten vier Semestern Grundstudium. Hier machen es einem die Dozenten nicht immer leicht und des öfteren stellt man sich die Frage: wofür brauche ich das denn alles.
In der Klinik (5.-11. Semester) wird dann alles etwas eingängiger. Die Kliniken sind mehr oder weniger gut ausgestattet, je nach Budg...Erfahrungsbericht weiterlesen

Zu theoretisch

Veterinärmedizin

3.0

Man wird insgesamt zu wenig praktisch auf das Berufsleben vorbereitet. Gerade die Vorklinik ist in vielen Teilen unnütz und die Zeit sollte besser für praktische Teile genutzt werden. Ich habe nur noch ein Jahr an der Uni und fühle mich nicht gut vorbereitet für den Arbeitsalltag in der Praxis.

Interessantes Studium, aber viel zu lernen

Veterinärmedizin

3.8

Man lernt viel, viele Veranstaltungen sind praktisch. Man muss auch viel lernen, da man von Anfang an immer sehr viele Testate, Lehrgespräche, Prüfungen und ähnliches hat. Der Campus ist schön, der Fachbereich hat eine eigene schöne Bibliothek und Mensa.

Eigeninitiative

Veterinärmedizin

3.2

Man muss in diesem Studium , unabhängig von der Uni, schon viel selbst leisten. Will man nicht ganz praktisch unerfahren aus dem Studium kommen, sollte man gute Praktika suchen und dafür auch mal aus der Komfortzone raus kommen. Auch ein Nebenjob in dem Bereich bringt viel.

Nicht leicht, aber schaffbar

Veterinärmedizin

3.0

Das schönste in meinem Leben? Mein Studium. Das schlimmste in meinem Leben? Mein Studium.
Mein Studium ist superschwer. Ich lerne viel und habe kaum Freizeit oder Semesterferien. Und trotzdem bereue ich keinen einzigen Tag. Man lernt nicht nur für die Prüfungen sondern auch für's Leben und wird ein wunderbarer Klugscheißer :)
Ich würde es immer wieder machen.
Damit man das Studium schafft, braucht man aber Disziplin, Ergeiz und den Willen, Tierarzt mit Leib und Seele zu werden.

Theorie, Theorie, Theorie

Veterinärmedizin

3.3

Kaum Praxis in den ersten 4 Jahren
Dadurch fehlt der Bezug zu den theoretischen Lehrinhalte, also keine Anwendung dieser. Stumpfes auswendig lernen
Schlecht organisierter Stundenplan, viel zu voll. Es sollte mehr online-vorlesungen geben und dabei mehr Praxismodule.

Veterinärmedizin in der Hauptstadt

Veterinärmedizin

3.8

Lernaufwendiges Studium, aber in Berlin mit einem tollen Campus, einer unglaublichen Stadt und viel Unterstützung und Angebote von der Lehrendenseite!
Naturwissenschaftliches Interesse ist ein Muss, das Grundstudium besteht aus Chemie, Physik, Biochemie etc.!
Nach dem Physikum besteht in Berlin die Möglichkeit ein Track auszuwählen z.B. Pferde, welchen man dann durch Wahlkurse vertiefen kann und sich weiter in das Thema einarbeitet! Freiwillige Angebote zur Mitarbeit in den Instituten und die Einbeziehung der Studenten über die Hiwi-Stellen machen die praktische Ausbildung umfangreicher!

Arbeitsintensives Studium

Veterinärmedizin

3.7

Das Studium ist sehr Zeitaudwändig und verlangt viele gute Nerven. Es gibt vor Allem mündliche Prüfungen und wesentlich weniger Semesterferien als in anderen Studiengängen. Der Stundenplan ist online einzusehen und immer relativ voll.
Trotzdem würde ich mich immer wieder dazu entscheidend Tiermedizin zu studieren!
Insgesamt würde ich mir ein noch praxisbezogeneres Studium mit interaktiven Vorlesungen und mehr moderner Technik wünschen. Aber gut Ding will bekanntlich Weile haben.

Studium mit Herz

Veterinärmedizin

3.3

Ein anspruchsvolles aber auch erfüllenden Studium.
Bereits im ersten Semester hat man praxisbezogene Inhalte und Dozenten versuchen stets einen Bezug zur Klinik herzustellen.
Im vorklinischen Abschnitt muss man außerdem ein landwirtschaftliches Praktikum absolvieren, welches von der Uni betreut wird und gute Einblicke in den tierärztlichen Alltag gibt.

Man sollte jedoch wirklich mit Leidenschaft für die Tiere dabei sein, da einen sonst die Anforderungen und die fast wöchentlich stattfindenden Prüfungen zerbrechen lassen.
Mein Traum war es schon seit ich klein war, irgendwann einmal Tiermedizin zu studieren und deswegen bin ich jetzt auch unendlich dankbar diese Chance erhalten zu haben und bin daher auch bereit alles dafür zu geben.
Ich schätze, wenn man diese Begeisterung nicht hat, dann wird man dem Studium früher oder später nicht gerecht.

Schwer, umfangreich

Veterinärmedizin

3.3

Das Studium ist sehr schwer und die Organisation ist verbesserungswürdig! Im Moment wird viel im Studium verändert, was sehr gut ist. Eine Ausbildung vor dem Studium ist sehr empfehlenswert.
Wenn die Vorklinik geschafft ist, wird's interessanter, aber auch umfangreicher mit jeder Prüfung.

  • 1
  • 50
  • 110
  • 23
  • 1
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 185 Bewertungen fließen 90 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 81% empfehlen den Studiengang weiter
  • 19% empfehlen den Studiengang nicht weiter