Studiengangdetails

Das Studium "Medizin" an der staatlichen "RWTH Aachen" hat eine Regelstudienzeit von 12 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Aachen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 165 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.2 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 1120 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Organisation und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
98% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
98%
Regelstudienzeit
12 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Aachen

Letzte Bewertungen

5.0
Caro , 11.11.2019 - Medizin
4.2
Alexander , 01.11.2019 - Medizin
4.7
Mer , 27.10.2019 - Medizin

Allgemeines zum Studiengang

Das Medizin Studium bereitet Dich auf eine Tätigkeit als Arzt vor. Als einer der beliebtesten Studiengänge deutscher Studenten ist die Medizin an fast jeder größeren Universität vertreten. Hier lernst Du, wie der menschliche Körper aufgebaut ist, welche Krankheiten es gibt und wie Du sie behandeln kannst. Nach dem Studium erwartet Dich eine verantwortungsvolle Beschäftigung mit guten Karriereaussichten.

Medizin studieren

Alternative Studiengänge

Medizin
Staatsexamen
Uni Jena
Medizin
Staatsexamen
Uni Halle-Wittenberg
Digital Health
Master of Science
Hasso-Plattner-Institut, Uni Potsdam
Infoprofil
Medizin
Staatsexamen
Uni Frankfurt
Medizin Heidelberger Curriculum
Staatsexamen
Uni Heidelberg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr gutes Studium

Medizin

5.0

Der Modellstudiengang Medizin in Aachen ist wirklich gut organisiert und betreut. Man hat immer einen Ansprechpartner und es wird einem immer weiter geholfen. Der Zusammenhalt unter den Studierenden ist sehr groß und durch die engagierte Fachschaft werden viele Events und Möglichkeiten organisiert. Die Studieninhalte sind klar definiert und man wird gut vorbereitet. Es gibt zwei größere Hürden, die in Aachen besonders schwer sind. Die Erste, Zellbiologie, ist direkt im ersten Semester und die Zweite, die Ärztliche Basisprüfung, nach dem sechsten Semester. Alles in allem, macht Medizin in Aachen richtig Spaß, erfordert aber auch Fleiß.

Praxis lernen

Medizin

4.2

Medizin ist einer der wenigen Studiengänge in denen man jeden Tag etwas neues lernt, von dem man glaubt es auch im späteren Alltag gebrauchen zu können. Darüber hinaus ist der Aufwand an Dozenten und Tutoren enorm. Die Betreuung mit hochrangigen Ärzten ist klasse.

Nach der Basisprüfung wird es besser

Medizin

4.7

Vor dem 7. Semester war ich wirklich kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Jeden Tag mehrere Pflichttermine, monatlich große prüfungen, dazu noch die Basisprüfung mit 77 Tagen Vorbereitungszeit - alle dachten, es wäre nicht machbar. Organisiert war das Ganze SEHR gut, aber man musste auch wirklich viel lernen. Ganz viele haben die Prüfung nicht bestanden, noch mehr haben sich abgemeldet oder gar nicht erst angemeldet. Stressbelastung war wirklich enorm.
Aber wenn man diese eine Prüfung besteht, wird wirklich alles ein bisschen besser. Man hat wieder Zeit für Hobbys, Freunde, Privatleben, und und und :D
Also wenn ihr die ersten 3 Jahre schafft wird es besser ;)

Würde mich immer wieder so entscheiden

Medizin

4.0

Mein Medizinstudium an der RWTH Aachen hat mir sehr gut gefallen. Dank des Modellstudiengangs beginnt man im 3. Semester bereits mit klinischen Inhalten, Vorklinik und Klinik sind vom 3. bis 6. Semester eng verzahnt. Die "klassischen" 2 Jahre Vorklinik-Hölle werden hier sinnvoll aufgeteilt. Weiterhin sehr gut fand ich, dass es regulär ein Freisemester gibt, im 8. oder 9. Semester (wird gelost). Hier hat man Zeit für Reisen oder eine Doktorarbeit. Aachen schneidet im M2 (2. Staatsexamen) nach dem 10. Semester immer sehr gut ab, meist unter den Top 3 in Deutschland.
Die Organisation ist durchweg gut, es gibt Jahrgangskoordinatoren und man wird von Anfang an an die Hand genommen. Aachen ist als Stadt sehr schön, eine Studentenstadt mit ca. 250.000 Einwohnern.
Lediglich die Uniklinik ist als Gebäude nach 5 oder 6 Jahren eigentlich nicht mehr zu ertragen meiner Meinung nach.

Praxisnah & zeitintensiv

Medizin

4.5

Im Semester geht's ab, da ist der Stundenplan voll. Dafür hat man in Aachen richtig Ferien, wenn Ferien sind! Ab dem 4. Semester gibt es schon Patientenkontakt, weswegen ich mich für den Modellstudiengang entschieden hatte. In den Systemblöcken lernt man auf einen Schlag alles, was zusammen gehört. Von der Lernspirale wirst du auch oft hören.

Super Studiengang

Medizin

4.0

Das Modellstzdiengang in Aachen ist eine hervorragende Möglichkeit Medizin zu studieren.
Durch die frühzeitigen Einblickw in klinische Inhalte genießt man eine praxisbezogene Ausbildung und sieht früh, wofür man die Strapazen des Studium auf sich nimmt.

Modellstudiengang- Segen oder Fluch?

Medizin

3.7

Das Medizinstudium in Aachen ist von vorne bis hinten für eunen durchgeplant. Zunächst mal schön und gut... das nimmt einem die Arbeit einen Stundenplan zu erstellen. Leider nimmt es einem auch die Möglichkeit den Stundenplan an etwaige Freizeitaktivitäten im Sportverein etc. anzupassen. Des Weiteren macht das bis ins Detail geplante Studium einen Auslandsaufenthalt sehr schwer, da Kurse, die in Aachen belegt werden müssen vielleicht in dem Semester, in dem man sich befindet, an der jeweiligen uni nicht angeboten werden, was dazu führt, dass man quasi sitzenbleibt und das Jahr wiederholen muss.
Ich möchte den MSG nicht verteufeln, denn grundsätzlich ist das Studium an der RWTH qualitativ exzellent, jedoch nimmt es einem auch winige Freiheiten.

Schönes Studium

Medizin

4.5

Das Medizinstudium in Aachen ist früh Klinik-bezogen, was mir gut gefallen hat. Nach dem 6. und 8. (bzw. 9.) Semester (nach dem Blockpraktikum) muss man zwar viel für große Klausuren lernen, aber das bereitet einen schon gut auf das Staatsexamen (M2) vor!

Dauerhaft stressig

Medizin

4.2

Nichts für schwache Nerven. Viel zu tun. Doof mit den Büchern. Nette Kommilitonen. Sehr gut ausgestattete Uni. Hörsäle leider ohne Fenster. Uniklinikum sieht lustig aus. Die Stühle im Lernraum sind oft kaputt. Oft zu wenig Plätze in der Klausurenphase.

Hart, aber lohnenswert!

Medizin

4.3

Das Medizin Studium gilt nicht nur als anstrengend, es stimmt auch: Man muss viel lernen! Aber es lohnt sich auch, die praktischen Studieninhalte sorgen dafür, dass ich gerne lerne. Besonders in Aachen wird die Praxis besonders früh gefördert. Somit habe ich als Student nicht nur den Anreiz mehr zu lernen, sondern kann von Beginn an die wichtigsten Handgriffe und vertiefte meine Skills jedes Semester mehr und mehr.

  • 8
  • 118
  • 36
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.6
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.1
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    4.6
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.2

Von den 165 Bewertungen fließen 88 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 98% empfehlen den Studiengang weiter
  • 2% empfehlen den Studiengang nicht weiter