Studiengangdetails

Das Studium "Chemie" an der staatlichen "Uni Potsdam" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Education". Der Standort des Studiums ist Golm. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 18 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1026 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Ausstattung und Studieninhalte bewertet.

Lehramt (GyGe, R, H, G)

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Education
Standorte
Golm

Letzte Bewertungen

4.7
Julia , 20.05.2019 - Chemie Lehramt
3.7
Laura , 02.05.2019 - Chemie Lehramt
3.8
Veronika , 22.03.2018 - Chemie Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Du musst nicht erst Chemie studieren, um mit ihr in Berührung zu kommen. Du findest Chemie überall im alltäglichen Leben: von Medikamenten und Lebensmitteln über Mikrochips bis hin zu Kosmetika. Dieses enorme Spektrum macht das Chemie Studium so spannend. Du forschst an neuen Kraftstoffen oder Filtersystemen für Trinkwasser und trägst somit dazu bei, das Leben der Menschen zu verbessern.

Chemie studieren

Alternative Studiengänge

Infoprofil
Biologie Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Göttingen
Mathematik Lehramt
Master of Education
Uni Siegen
Geschichte Lehramt
Staatsexamen
FAU – Uni Erlangen-Nürnberg
Philosophie/Ethik Lehramt
Master of Education
Uni Koblenz-Landau

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Viel Arbeit, bemühte Dozenten

Chemie Lehramt

4.7

Bis auf wenige Ausnahmen sind die Dozenten hilfsbereit und um den Erfolg der Studenten bedacht. Nach dem ersten Semester verringert sich die Zahl der Kommilitonen deutlich, da viele das Fach unterschätzen oder als Sprungbrett nutzen, denn es ist nicht zulassungsbeschränkt. Die kleinere Gruppe macht das studieren wesentlich angenehmer, man kennt sich untereinander und findet schnell Hilfe.
Die Prüfungen sind hart, aber der Stoff wird gut vermittelt und damit sind sie absolut machbar. Die Laborpraktika sind eine tolle Abwechslung zum sonst eher theoretischen Studium, diese gehören zu jedem Modul dazu. Das Studium ist gut und sinnvoll organisiert, man schafft ein Modul pro Semester, so wie es geplant ist und sollte keine großen Schwierigkeiten haben, in der Regelstudienzeit fertig zu werden.

Chemie und sonst nichts

Chemie Lehramt

3.7

Das Chemiestudium in Potsdam ist sehr praxisnah. Jede Woche gibt es 3 Stunden im Labor und jede Woche musst du das Experiment und die Analyse bestehen - ansonsten Wiederholung! Die Seminare sind eigentlich das Beste am Studium. Die Vorlesungen wurden durch den Vertretungsprofessor auch viel besser aber trotzdem noch immer nicht allzu sehr „nötig“. Alle Seminarleiter sind wirklich gut und engagiert! Chemie ist hart und du schaffst das nur, wenn du es auch wirklich willst. Tipp von mir: Chemie EK! Ich als GK (kein EK angeboten) musste echt rein rauben!

Didaktisch Wertvoll

Chemie Lehramt

3.8

Das Chemiestudium an der Uni Potsdam ist gut strukturiert und organisiert. Aber vor allem die Fachdidaktik sticht auffällig hervor. Als Student des Lehramts wird man so hervorragend und realitätsnah an den Unterricht herangeführt und lernt extrem viel für sein eigenes Leben und für seine Zukunft als Lehrkraft.

Da wird sich noch um einen gekümmert

Chemie Lehramt

4.3

Viele Kurse sind eher klein gehalten, daher hat man einen viel persönlicheren Kontakt zu Professoren, Dozenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern.
Die einzelnen Arbeitsgruppen sind sehr gut aufeinander abgestimmt und agieren auch untereinander. Es wird immer versucht den Studenten mit Rat und Tat beiseite zu stehen.
Mit Problemen kann man jederzeit zu seinen Dozenten gehen, diese werden dann gut und schnell bearbeitet und beantwortet.
Durch die Kleinen Kurse (vor allem in Seminaren) hat man viel Zeit an seinen Fragen und Problemen zu arbeiten und Aufgaben zu lösen.
Auch ist es hilfreich das die Lehrämtler oft getrennt von den Monochemikern unterrichtet werden, so kann in vielen Modulen bereits frühzeitig auf die Didaktik eingegangen werden
Außerdem ist das Studium durch viele Praktika sehr anschaulich und hat einen guten Ausgleich zwischen Praxis und Theorie

Nicht für jeden

Chemie Lehramt

3.8

Dieser Studiengang erfordert Aufwand im Bezug auf das Lernen und die Arbeit innerhalb des Semesters. Im Studium ist viel Praktisches Arbeiten erfordert, was eine gute Übung für das Experimentieren darstellt. Allerdings fehlt mir persönlich größtenteils der direkte Kontakt zum Schulalltag später und die Dozenten sind nicht alle so aufgeschlossen.

Hoher praktischer Anteil

Chemie Lehramt

3.5

Chemie ist super. Man macht jede Woche ein Praktikum und hat somit eine gute praktische Ausbildung. Dadurch lernt man viel was man im späteren Beruf auch benötigt. Seminare bereiten auf den späteren Lehrerberuf vor. Ich würde jedem das Studium empfehlen, aber man darf nicht nur auf der faulen Haut liegen.

Spannende Naturwissenschaft

Chemie Lehramt

4.3

Abgesehen von manchmal etwas eigenen Professoren (die es wahrscheinlich in jedem Fach gibt) gibt es viele engagierte Hilfskräfte in Seminaren oder Praktika im Labor die einen gut fördern und unterstützen und einem so den Spaß an dem Fach näher bringen.

Sehr gute Vorbereitung auf den Schulalltag

Chemie Lehramt

4.0

Die chemischen Experimente werden sehr genau und gut durchgegangen, sodass man ein breites Spektrum an Experimenten mindestens schon einmal gemacht hat. Bildungswissenschaften ist allerdings sehr überrannt, die Professoren sind unflexibel und man kommt nicht in die Seminare, die man gerne hätte. Der wissenschaftliche Bereich ist weit besser ausgestattet und organisiert.

Chemie ist das was knallt und stinkt

Chemie Lehramt

3.2

Ich habe gute Erfahrung gemacht. Das Chemiepraktikum, indem wir Experimente machen, macht Spaß, die Vorlesung ist ok aber manchmal langweilig aber mein Dozent macht keinen netten Eindruck. Er lacht kaum und spricht sehr Monoton. Aber an sich ist es trotzdem cool wenn man die Leidenschaft dazu hat.

Der Exmatrikulator holt sich jeden!

Chemie Lehramt

3.0

Chemie ist an sich ein sehr spannendes Fach. Ich möchte Lehrerin werden, da ich das Fach selbst in der Schule sehr langweilig fand. Daher möchte ich es besser machen. Allerdings legen einen manche Dozenten ein paar Steine in den Weg und wenn es dann Klausuren gibt, bei denen nur 20 Prozent bestehen(hab 3,3 :D yes yes yes) ist es sehr schade dass man länger studieren muss..

  • 5 Sterne
    0
  • 7
  • 10
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.1
  • Ausstattung
    4.6
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.7
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 18 Bewertungen fließen 10 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter