Duales Studium
Logopädie
6 bis 9 Semester
Bachelor
7 Fachhochschulen, 2 Universitäten

Duales Studium Logopädie

Kommunikation und Sprache sind Deine Leidenschaft? Du möchtest mit Deiner Stimme arbeiten? Dann passt ein duales Studium Logopädie gut zu Dir. Hier lernst Du, wie Du sowohl Kinder als auch Erwachsene mit Sprech-, Sprach-, Hör-, Stimm- oder Schluckstörungen behandelst und ihnen dadurch neuen Lebensmut für die Bewältigung ihres Alltags gibst. Dazu besuchst Du nicht nur Seminare und Vorlesungen in Deiner Hochschule, sondern tauchst parallel beispielsweise in einer Praxis oder einer Klinik in das Arbeitsgeschehen ein. So kannst Du Dich zum Ende Deines Studiums über einen Berufs- sowie einen Studienabschluss freuen.

Wie läuft das duale Studium Logopädie ab?

Das duale Studium Logopädie bietet Dir eine Menge Abwechslung. Denn Du eignest Dir theoretische Kenntnisse an der Hochschule an und sammelst gleichzeitig Berufserfahrung an einer kooperierenden Fachschule für Logopädie beziehungsweise einer auf dem Campus angegliederten Lehrpraxis. Außerdem verbringst Du Praktika in verschiedenen logopädischen Einrichtungen.

Du studierst Logopädie hauptsächlich ausbildungsintegrierend, das heißt, dass Du gleichzeitig eine Berufsausbildung zum Staatlich geprüften Logopäden absolvierst. Dabei wechselst Du in regelmäßigen monatlichen Abständen zwischen theoretischen Einheiten an der Hochschule und den praktischen Phasen. Teilweise besteht auch die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes.

Nach 3 Jahren steht für Dich meist das staatliche Examen zum Logopäden an der Berufsfachschule an. Dieses setzt sich in der Regel aus einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Leistungsabfrage zusammen. Zum Ende des Studiengangs hin erwartet Dich Deine Abschlussprüfung in Form der Bachelorarbeit und eines Kolloquiums. Je nach Bildungsinstitut dauert das duale Studium Logopädie zwischen 6 sowie 9 Semestern und schließt mit dem akademischen Grad des Bachelor of Science (B.Sc.) ab.

Top 5 Studiengänge

Logopädie
EU|FH - Europäische Fachhochschule (Brühl, Rostock)
Bachelor of Science
4 - 7 Semester
4.0
94%
Logopädie
hsg - Hochschule für Gesundheit (Bochum)
Bachelor of Science
7 Semester
3.9
84%
Logopädie
FAU – Uni Erlangen-Nürnberg (Erlangen)
Bachelor of Science
7 Semester
4.4
100%
Logopädie
SRH Hochschule für Gesundheit (5 Standorte)
Bachelor of Science
7 Semester
3.6
94%
Logopädie
RWTH Aachen (Aachen)
Bachelor of Science
8 Semester
3.9
100%

Was erwartet mich in meinem Studium Logopädie?

Der Studiengang Logopädie ist fächerübergreifend aufgebaut. So kommen Inhalte aus den Bereichen Medizin, Pädagogik, Sprachwissenschaften und spezielles logopädisches Wissen auf Dich zu. Zunächst vermittelt Dir die Hochschule Grundlagenkenntnisse auf diesen Gebieten, bis Du Dich im Laufe der Semester immer intensiver mit folgenden Modulen beschäftigst:

  • Neuroanatomie & Neurologie
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Spracherwerb
  • Gesundheitskommunikation

Darüber hinaus lernst Du die verschiedenen logopädischen Störungsbilder kennen. Darunter fallen beispielsweise Stimmstörungen, Redeflussstörungen wie das Stottern, Störungen der Hörentwicklung, Schluckprobleme oder Aphasien. Bei letzteren handelt es sich um Erkrankungen, die meist nach einem Schlaganfall auftreten und sich durch eine Einschränkung des Sprachverstehens, Probleme bei der Artikulation oder den kompletten Verlust der Sprache bemerkbar machen.

Weiterhin eignest Du Dir wissenschaftliche Methoden an, befasst Dich mit dem Thema Gesundheitspolitik und erwirbst essenzielles Managementwissen für die Eröffnung einer eigenen Praxis - beispielsweise Qualitätsmanagement. Um Dein berufliches Profil zu schärfen, hast Du zudem je nach Hochschule die Möglichkeit, nach einigen Semestern Vertiefungen zu wählen, unter anderem Sprachpsychologie, Neurologische Störungen oder Primäre Prävention in Gesundheitsberufen. Mehr zu den Inhalten und dem Ablauf liest Du in unserem Studiengangstext Logopädie.

Welche Aufgaben erwarten mich in meinem Unternehmen?

Praxiswissen eignest Du Dir sowohl in den Fachschulen als auch den einzelnen logopädischen Einrichtungen an. Während Du den erfahrenen Therapeuten zu Beginn zuschaust, darfst Du teilweise bereits ab dem 2. Semester eigenständig oder gemeinsam mit einem Kommilitonen Therapien durchführen. Dabei steht Dir geschultes Fachpersonal jederzeit zur Seite. Schon in Deiner Studienzeit behandelst Du Patienten aller Altersklassen - von Kindern bis hin zu älteren Erwachsenen - mit unterschiedlichen Störungsbildern.

Neben Kenntnissen zur logopädischen Diagnostik und der richtigen Durchführung eines Beratungsgespräches erlernst Du nicht nur verschiedene Methoden, um beispielsweise Sprachstörungen bei Kindern zu lindern oder Menschen mit Artikulationsproblemen nach einem Schlaganfall zu helfen. Du therapierst auch Lehrer, Erzieher oder Sänger, die ihre Stimme aufgrund ihres Berufs stark beanspruchen. Zu den Methoden gehören spezielle Atem- oder Sprechübungen beziehungsweise Motoriktechniken für das Gesicht. Außerdem erfährst Du, wie Du Dich bei komplizierteren Erkrankungen mit anderen Fachbereichen wie der Physio- oder Ergotherapie abstimmst und entsprechende Therapien ausarbeitest.

Aktuelle Stellenanzeigen

StepStone Deutschland GmbH
Linguist for Semantic Search (Polish)
15. Januar 2019
Feste Anstellung
Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul
Logopäde / Sprachheilpädagoge (w/m/d)
15. Januar 2019
Feste Anstellung
Praxis für Sprachtherapie Prollius GbR Eberhard Prollius und
Logopäd/e/in, Dipl. Sprachheilpädagog/e/in, Klinische/r Linguist/in
15. Januar 2019
Feste Anstellung

Welche Unternehmen bieten ein duales Studium Logopädie an?

Deine praktische Ausbildung absolvierst Du hauptsächlich an einer Fachschule für Logopädie, an welcher Du bereits mit unterschiedlichen Patienten in Kontakt kommst. Während Deiner Praktika sammelst Du Erfahrung in verschiedenen Einrichtungen:

  • Kindertagesstätten
  • Pflegeeinrichtungen
  • Rehakliniken
  • Logopädische Praxen
  • Tageskliniken
  • Einrichtungen für hör- und sprachbehinderte Kinder

Wie kann ich mich für ein duales Studium Logopädie bewerben?

Für ein duales Studium Logopädie bewirbst Du Dich in aller Regel zunächst fristgerecht an einer Fachschule. Die Kontaktdaten findest Du auf den Websites der kooperierenden Hochschulen oder seltener über Stellenangebote auf diversen Jobportalen im Netz. Deine Bewerbung sollte ein aussagekräftiges Anschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf sowie Deine letzten Zeugnisse beinhalten. Praktikumsbelege oder beispielsweise einen Nachweis über ein abgeleistetes Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) fügst Du ebenfalls hinzu.

Erhältst Du eine positive Nachricht von der Berufsfachschule, erwartet Dich oftmals ein Auswahlverfahren, welches unter anderem ein persönliches Gespräch vor Ort vorsieht. Dabei möchten die Verantwortlichen vor allem mehr über Deine Beweggründe für das Studium und möglicherweise Deine bisherigen Kenntnisse erfahren. Mit einem bestehenden Ausbildungsvertrag kannst Du Dich anschließend an der entsprechenden Hochschule einschreiben.

Welche Voraussetzungen bringe ich mit?

Um ein duales Studium Logopädie beginnen zu können, benötigst Du die Allgemeine Hochschulreife, die Fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife. Eine Aufstiegsfortbildung unter anderem zum Meister oder Betriebswirt berechtigt Dich ebenfalls zum Hochschulstudium. Mit einer 2-jährigen Berufsausbildung sowie 3 Jahren an praktischer fachbezogener Erfahrung erfüllst Du ebenso die Bedingungen wie nach einer 2-jährigen Ausbildung und einer 3-jährigen beruflichen Tätigkeit in einer anderen Sparte. Trifft letzteres auf Dich zu, gilt es für Dich, zunächst eine Zugangsprüfung zu bestehen.

Weiterhin verlangt die Hochschule einen Nachweis über einen Ausbildungsvertrag mit der kooperierenden Berufsfachschule. Ein phoniatrisches Gutachten, welches eine gesunde und belastungsfähige Stimme belegt, sowie ein Gesundheitszeugnis gehören auch zu den üblichen Aufnahmebedingungen. Unter Umständen musst Du zudem ein Führungszeugnis und eine Bescheinigung über ein abgeleistetes, mehrwöchiges Vorpraktikum vorlegen.

Gewisse persönliche Eigenschaften tragen ebenso dazu bei, dass Du Dein Studium und Deinen späteren Job erfolgreich meisterst. So solltest Du grundsätzlich Interesse für die Bereiche Medizin, Psychologie, Pädagogik und Sprachwissenschaften zeigen und keine Scheu vor lateinischen Fachbegriffen haben. Da Du mit Menschen arbeitest, helfen Dir außerdem Kommunikationsfähigkeiten weiter. Als Logopäde sind darüber hinaus eine akzent- und dialektfreie Aussprache, ein gutes Hörvermögen sowie Rhythmusgefühl beziehungsweise Musikalität unerlässlich. Nicht zuletzt verfügst Du über ausreichend Empathie sowie Flexibilität und kannst Deine Patienten motivieren, an sich zu arbeiten sowie auch bei schwierigen Phasen nicht aufzugeben.

  • Sprachbegabung
    9/10
  • Durchsetzungsvermögen
    5/10
  • Motivationsfähigkeit
    8/10
  • Kulturelles Interesse
    6/10
  • Kommunikationsstärke
    9/10
  • Sozialkompetenz
    8/10

Vergütung, Gehalt und Karriere

Entscheidest Du Dich dazu, ein duales Studium Logopädie aufzunehmen, kommen in der Regel Kosten auf Dich zu. Während Du an staatlichen Hochschulen pro Semester lediglich den sogenannten Sozialbeitrag entrichtest, zahlst Du an privaten Instituten oftmals monatlich Studiengebühren. Teilweise erheben die Berufsfachschulen neben den Hochschulen zusätzlich Gebühren. Eventuell stehen darüber hinaus finanzielle Aufwendungen für die Prüfungen an. Eine Entlohnung für Deine Tätigkeiten erhältst Du während Deines dualen Studiums in den allermeisten Fällen nicht.

Möglicherweise besteht für Dich die Option, nach Deinem Abschluss in einem von Dir besuchten Praxisunternehmen als Staatlich geprüfter Logopäde fest durchzustarten, sofern Du Dich nicht mit einer eigenen Praxis selbstständig machen möchtest. Dabei kannst Du alle Altersgruppen sowie Störungsbilder behandeln oder Dich auf bestimmte Patienten beziehungsweise Erkrankungen spezialisieren wie Stimm-, Schluckstörungen oder Aphasien. Grundsätzlich stehen Dir folgende Arbeitsorte zur Auswahl:

  • Rehakliniken
  • Kindertagesstätten
  • Logopädiepraxen
  • Institutionen für sprach- und hörbehinderte Kinder
  • Forschungseinrichtungen
  • Kliniken für Neurologie
  • Hörzentren
  • Lehreinrichtungen
  • Gesundheitsämter

Dein Einkommen richtet sich stark nach Deinem künftigen Arbeitgeber. Erhältst Du unter Umständen einen Job in einer Klinik, beziehst Du ein Gehalt nach dem Tarif des öffentlichen Dienstes (TVöD). Hier liegt Dein möglicher Verdienst zwischen 2.818,96 € bis 4.392,69 € brutto monatlich.

Als Angestellter in einer logopädischen Praxis verbuchst Du mit monatlich etwa 2.200 € brutto deutlich weniger auf Deinem Konto. Möchtest Du hingegen Deine eigene Praxis eröffnen, hängt Deine Bezahlung in erster Linie von der Anzahl Deiner Patienten ab. Daher lässt sich in diesem Fall keine konkrete Entlohnung angeben. Weitere Informationen zu den Tätigkeiten und den Karriereaussichten findest Du in unserem Berufetext zum Logopäden.

Pro & Contra

Diese Argumente sprechen für ein duales Studium Logopädie:

  • Du kannst anschließend als Angestellter oder freiberuflich arbeiten
  • Deine späteren Einsatzorte und Aufgabenbereiche sind vielfältig
  • Du erlebst die Fortschritte Deiner Patienten mit
  • Du behandelst Menschen aller Altersklassen
  • Gute Berufsaussichten, da der Bedarf an Logopäden steigt

Aus diesen Gründen solltest Du das Studium nicht beginnen:

  • Du musst möglicherweise auch mit schweren Schicksalen umgehen können
  • Das Studium kostet in der Regel Gebühren pro Monat oder Semester

Aktuelle Bewertungen

3.7
Anna , 19.10.2018 - Logopädie
4.2
Lara , 13.10.2018 - Angewandte Therapiewissenschaften Logopädie und Physiotherapie
4.0
Katja , 24.09.2018 - Logopädie
3.3
Corinna , 23.09.2018 - Logopädie
4.7
Lena , 11.09.2018 - Logopädie
4.5
Teresa , 10.09.2018 - Logopädie
3.8
Hanna , 27.07.2018 - Therapiewissenschaften, Logopädie & Physiotherapie
3.7
Charlotte , 07.06.2018 - Logopädie
3.7
Lena , 23.05.2018 - Logopädie
4.3
Anne , 18.05.2018 - Logopädie

Verwandte Studiengänge

Durchschnittsbewertung

Duale Studiengänge in der Studienrichtung Logopädie wurden von 121 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.8
Weiterempfehlung: 93%
Seite 1 von 1

10 Duale Studiengänge

MSH Medical School Hamburg
Logopädie
MSH Medical School Hamburg
Hamburg
Bachelor of Science
8 Semester
3.7
100%
Logopädie
EU|FH - Europäische Fachhochschule (Brühl, Rostock)
Bachelor of Science
4 - 7 Semester
4.0
94%
Logopädie
hsg - Hochschule für Gesundheit (Bochum)
Bachelor of Science
7 Semester
3.9
84%
Logopädie
FAU – Uni Erlangen-Nürnberg (Erlangen)
Bachelor of Science
7 Semester
4.4
100%
Logopädie
SRH Hochschule für Gesundheit (5 Standorte)
Bachelor of Science
7 Semester
3.6
94%
Logopädie
RWTH Aachen (Aachen)
Bachelor of Science
8 Semester
3.9
100%
Logopädie
MSH Medical School Hamburg (Hamburg)
Bachelor of Science
8 Semester
3.7
100%
Infoprofil
Angewandte Therapiewissenschaften Logopädie und Physiotherapie
Hochschule Bremen (Bremen)
Bachelor of Science
9 Semester
3.8
100%
Logopädie
OTH Regensburg (Regensburg)
Bachelor of Science
9 Semester
3.9
100%
Therapiewissenschaften, Logopädie & Physiotherapie
Gesundheitscampus Göttingen, HAWK - Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Universitätsmedizin Göttingen (Göttingen)
Bachelor of Science
8 Semester
3.8
100%
Logopädie
Hochschule Trier (Trier)
Bachelor of Science
6 Semester
3.3
100%