Studiengangdetails

Das Studium "Pflege" an der staatlichen "Hochschule Osnabrück" hat eine Regelstudienzeit von 8 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Das Studium wird in Osnabrück und Lingen angeboten. Das Studium wird als duales Studium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 54 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.1 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (4.0 Sterne, 906 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Bibliothek und Studieninhalte bewertet.

Duales Studium

Bewertung
94% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
94%
Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Lingen, Osnabrück

Letzte Bewertungen

3.6
Bianca , 20.12.2017 - Pflege
4.5
Miriam , 03.12.2017 - Pflege

Alternative Studiengänge

Pflege
Bachelor of Arts
Hochschule Ludwigshafen am Rhein
Angewandte Pflegewissenschaft
Bachelor of Arts
Katholische Hochschule Freiburg
Pflege dual
Bachelor of Science
ehs – Evangelische Hochschule Dresden
Pflege Dual
Bachelor of Science
FH Münster, WLH - Wilhelm Löhe Hochschule
Pflege
Bachelor of Science
Hochschule Rosenheim

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Pflegekräfte werden gebraucht

Pflege

3.6

Ich wollte etwas machen, was mich persönlich erfüllt und wo ich viele Aufstiegsmöglickeiten haben. Das ist genau was ich machen wollte und es sollten noch mehr Leute diesen Schritt wagen. Außerdem ist der Wechsel zwischen Fachschule, Hochschule und Arbeit ein toller Wechsel.

Nichts Halbes und nichts Ganzes, aber mit großer Zukunft

Pflege

4.5

Eine Berufsrichtung mit GROßER Zukunft!
Da dieser Studiengang noch relativ frisch ist, sind die dafür vorgesehenen Berufsplätze auch noch nicht alle soweit wie manchmal gewünscht. Doch man spricht davon es wird zur Pflicht mindestens ein Fachkrankenpfleger/in pro Einrichtung in Deutschland einzustellen.

Das Studium an sich ist super Abwechslungsreich, durch Blockunterricht mit Praxis, Fachschule und Hochschule. Was leider den Nachteil hat, dass man am Campusleben nicht ganz...Erfahrungsbericht weiterlesen

Auch Pflege ist eine Profession

Pflege

4.5

Da dieser Studiengang dual eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege oder in der Altenpflege beinhaltet können die theoretischen Elemete in der Praxisphase direkt angewandt werden und besser nachvollzogen werden. Der Wechsel zwischen den einzelnen Blöcken der Fachschule, Uni und Praxis vermitteln einen tieferen Einblick in die Arbeit zwischen Wissenschaft und Praxis.

Interessant und aufregend

Pflege

4.0

Bis jetzt empfinde ich meinen Studiengang als lehrreich , Interessant , aufregend und abwechslungsreich . Bei uns gibt es nicht nur trockene Theorie sondern auch viel praktische Abwechslung in vielen Bereichen , nicht nur in der Altenpflege , Kinderpflege und Krankenpflege sondern auch im kommunikativen Bereich . Unsere Dozenten sind immer motiviert und bringen uns den Inhalt interessant und lebensnah rüber.

Unbekannt aber ohoh!

Pflege

4.6

Leider ist dieser Stuidrngang noch relativ wenig verbreitet aber es ein höchst interessantes Studium mit viel Praxis, sodass Gelerntes auch quasi direkt angewendet werden kann. Jeder der ein Interesse an der Pflege verspürt sollte sich auf jeden Fall Gedanken darüber machen ob dieser Studiengang nicht vielleicht das richtige für ihn oder sie ist.

Zeitsparend

Pflege

4.0

Durch den Zusammenschluss von Ausbildung und Studium könnte ich mir Zeit sparen und musste Inhalte nicht doppelt erlernen. Fraglich ist nur welche Möglichkeiten nach dem Studium zu Verfügung stehen. Die Dozenten sind dennoch sehr motiviert und engagiert und versuchen ausreichend Chancen für die Zukunft mitzuteilen.

Super Unterstützung der Dozenten

Pflege

4.8

Das duale Studium ist sehr zu empfehlen, es bereitet einen gut auf das Arbeitsleben vor und man erhält viele Kontakte für den spätere Berufsleben. Die Dozenten sind sehr schnell mit Antworten auf Emails und die Unterstützung während der Bachelorarbeitsphase ist hervorragend. Prüfungen werden pünktlich bekannt gegeben und es kommt nicht zu Überraschungen in Klausuren. Außerdem wird der Kontakt zu Studierenden untereinander gepflegt, sowie zu vorher Studierenden die schon im Arbeits- oder weiteren Studienleben Fuß gefasst haben.

Die Pflege und die Wissenschaft

Pflege

4.5

An der Hochschule lernen wir den Wissenschaftlichen Teil. Wir lernen kritisch zu Denken und zu Planen. Wir lernen Methoden kennen, die viel hochwertiger aber auch sehr schlecht umsetzbar sind. In der Praxis ist es anders, genau so wie an der Berufsschule. Das Wissenschaftlich basierte Studium ist nicht immer im einklang mit der praktisch Orientierten Ausbildung.
Es ist unsere Aufgabe einen Mittelweg zwischen evidenzbasierter und praxisnaher und umsetzbarer Pflege zu finden.

Probleme bei Absprachen mit Kooperationspartner

Pflege

4.4

Ich habe bis jetzt nur gute Erfahren mit diesem Studium gemacht. Zu Beginn wurden wir gut in das erste Semester eingeführt. Nur hapert es des Öfteren an der Zuammenarbeit bezüglich von Ansprachen mit anderen Kooperationspartnern. Dies ist im Laufe des Studium aufgefallen.

Wissenschaftlicher Hintergrund für die Praxis

Pflege

4.3

Das Studium bietet einem den wisschenschaftlichen Background und das Know How um den Pflegeempfänger in der Praxis besser einschätzen und verstehen zu können. Zugleich bietet das duale Studium viele Entwicklungsmöglichkeiten an um sich weiterzubilden durch Praxis und Theorie.

  • 5 Sterne
    0
  • 35
  • 19
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 54 Bewertungen fließen 48 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 94% empfehlen den Studiengang weiter
  • 6% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte