Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang Medieninformatik ist ein Studiengang der angewandten Informatik mit einer entsprechend starken Praxisorientierung. Er vermittelt auf wissenschaftlicher Grundlage die Kenntnisse aus der praktischen und angewandten Informatik, die für die Entwicklung, den Einsatz und den Betrieb von informationsverarbeitenden Systemen notwendig sind.

Ein besonderer Schwerpunkt und Anwendungsbezug betrifft die Verarbeitung von Mediendaten in informationstechnischen Systemen, und die Gestaltung und Umsetzung der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Der Abschluss als Bachelor of Science (B.Sc.) befähigt zur Übernahme qualifizierter Fach- und Führungsaufgaben.

Letzte Bewertungen

3.3
Sarah , 22.08.2019 - Medieninformatik
4.0
Max , 04.12.2018 - Medieninformatik
3.8
Luisa , 17.10.2018 - Medieninformatik
4.5
Lisa , 06.12.2017 - Medieninformatik
3.5
Hong , 17.09.2017 - Medieninformatik

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Module im 1. und 2. Semester

  • Grundlagen der Informatik
  • Theoretische Informatik
  • Mathematik I (Algebra)
  • Mathematik II (Analysis)
  • Programmieren I
  • Programmieren II
  • Grundlagen der Medieninformatik
  • Gestaltungs- und Medienlehre I
  • Gestaltungs- und Medienlehre II
  • Englisch I / II

Module im 3. bis 7. Semester

  • Mathematik III (geometrie, Transformationen)
  • Mathamtik IV (Statistik)
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Softwarearchitektur
  • Software Engineering
  • Datenbanken
  • Web-Programmierung
  • Betriebssysteme und Rechnerarchitektur
  • Rechnerkommunikation
  • Computergraphik
  • Medienkonzeption
  • Medienverarbeitung
  • Software-Ergonomie
  • Interaktive Systeme
  • Interdisziplinäre Projektarbeit
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
78% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
78%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
  • Bei Medieninformatik handelt es sich um einen vollwertigen Studiengang der angewandten Informatik. Dabei werden die Studieninhalte der angewandten Informatik um eine besondere Spezialisierung in drei Medienbereichen ergänzt.
  • Spezialisierung in den drei Medienbereichen Mensch-Computer-Interaktion, Mediensynthese und Medienanalyse
  • Interdisziplinäre Projektarbeit mit anderen Fachrichtungen
  • Viele mögliche Wahlpflichtfächer aus dem Bereich der Medieninformatik wie z.B. Spieleprogrammierung, Audioverarbeitung, Entwicklung von E-Learning- Anwendungen oder Design von Web-Shop

Quelle: TH Nürnberg 2018

Absolventen der Medieninformatik haben eine fundierte Ausbildung in der allgemeinen Informatik und können weitgehend die Tätigkeitsfelder eines Informatikers mit abdecken. Darüber hinaus befähigt die starke Anwendungsorientierung im Bereich moderner Medien besonders zu diesen Schwerpunkten:

  • Mediensynthese (Graphische Datenverarbeitung)
  • Medienverarbeitung (Bild-, Video- und Audioverarbeitung)
  • Mensch-Computer-Interaktion (Benutzerschnittstellen)

Die enge Verzahnung dieser Tätigkeiten mit Fähigkeiten, die in Informatik- Disziplinen wie Software-Engineering und Softwarearchitektur vermittelt werden, qualifiziert Medieninformatiker als Bindeglieder in arbeitsteiligen Softwarefirmen. Das Verständnis für Benutzerschnittstellen qualifiziert sie zudem für eine Tätigkeit in den Phasen der Anforderungsdefinition und der Funktionsdefinition von Softwaresystemen und der Optimierung von computergestützten Prozessen. Diese kundennahen Phasen der Softwareentwicklung wachsen besonders stark.

Quelle: TH Nürnberg 2018

Sie sind sich nicht sicher, ob Medieninformatik der richtige Studiengang für Sie ist? Die TH Nürnberg bietet Ihnen zahlreiche Angebote, die Ihnen dabei helfen, genau das herauszufinden.

Mit unserem Studiengangstest können Sie direkt online überprüfen, ob dieser Studiengang zu Ihren Fähigkeiten und Interessen passt.

Besuchen Sie unsere Schnuppervorlesungen im Studiengang Medieninformatik. So können Sie einen ersten Eindruck von einer Vorlesung in
diesem Studiengang bekommen und dabei die Atmosphäre an unserer Hochschule gleich live miterleben.

Auf unserer Informations- und Beratungsplattform „Studienberatungsportal“ werden Sie von Studierenden und Fachkräften bei Ihrem Anliegen unkompliziert und persönlich unterstützt.

Quelle: TH Nürnberg 2018

  • Allgemeine Zulassungsvoraussetzung (Abitur, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, berufliche Qualifikation, ausländische Bildungsnachweise)
  • Numerus Clausus

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und Anforderungen finden Sie hier.

Quelle: TH Nürnberg 2018

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
TH Nürnberg
+49 (0)911 5880-4500

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Medieninformatik Studium ist sehr interdisziplinär aufgebaut. Es vereint Inhalte wie Angewandte Informatik, Mediengestaltung, Psychologie, Medientheorie, Mediendidaktik und Kommunikationswissenschaft. Die Berufsmöglichkeiten nach dem Studium sind äußerst vielfältig. Als Medieninformatiker kannst Du in der Unternehmensberatung arbeiten, komplexe IT-Infrastruktur implementieren oder in der Software-Entwicklung und im Online-Marketing tätig werden.

Medieninformatik studieren

Bewertungen filtern

Okay, aber geht besser

Medieninformatik

3.3

Für alle die einen Bachelor in Informatik wollen, aber sich außerhalb das Studium selbstständig mit ihren Interessenfeldern beschäftigen können.
Es gibt nicht viele Wahlpflichtfächer und wenige sind speziell für Medieninformatik.
Die Dozenten sind größtenteils gut, jedoch gibt es paar schwarze Schafe, wie bei jeder Uni.

Spannend ubd abwechslungsreich

Medieninformatik

4.0

Sehr Mathematik wegen dem grafischen / Medienanteil. Man muss programmieren und am Rechner modellieren. Macht sau Spaß! Ansonsten gute Profs die den Unterricht abwechslungsreich gestalten (Videos/ gute Übungen/ fragerunden und Weiteres)
Hab kein Abi sondern bin beruflich qualifiziert (3 Jahre Ausbildung und 3 Jahre Arbeit) - es ist trotzdem machbar ;)

Abwechslungsreich

Medieninformatik

3.8

Sowohl Inhalte aus dem Bereich Informatik, als auch aus dem Bereich Medien/Design, Dozenten haben gutes Fachwissen und nutzen moderne Medien, sehr gute Organisation und Kommunikation zwischen der Hochschule und Studenten mit vielen interessanten Zusatzangeboten zusätzlich zum regulären Stundenplan

Nicht zufrieden

Medieninformatik

2.7

Ich war nicht zufrieden mit dem Studium, da eigentlich alles nur oberflächlich angekratzt wird. Man ‚lernt‘ sehr viel unnützes, dabei gäbe es so viel, das nicht Teil des Studiums ist, aber definitiv sinnvoller ist als die Module die es gibt. Auch die Wahlmöglichkeiten die man ab dem fünften Semester hat sind eher nicht so toll. Noch dazu, haben sich alle Wahlpflichtfächer die in den Medieninformatik-Bereich gefallen sind mit Pflichtvorlesungen der Medieninformatik überschnitten.
Gerade bei den Design-Dozenten hat man das Gefühl, dass sie keine Lust haben die Informatiker zu unterrichten. Aber auch allgemein gab es im kompletten Studium nur 2 Dozenten, die ich wirklich gut fand.

Neues Studium, neues Glück

Medieninformatik

4.5

Ich hatte bereits ein abgeschlossenes Psychologie-Studium, als ich mich entschieden habe, noch Informatik an der TH Nürnberg zu studieren. Ich habe es nie bereut - ganz im Gegenteil. Während ich mich an meiner vorherigen Uni eher wie eine Matrikelnummer unter Tausenden gefühlt habe, habe ich an der TH Nürnberg richtig guten persönlichen Kontakt zu meinen Dozenten und fühle mich von ihnen hervorragend unterstützt. An meiner Fakultät fühle ich mich sehr wohl und zu Hause und häufige Events und Veranstaltungen wie Grillparties, Programmierturniere etc. sind perfekt, um Kommilitonen und Dozenten auch außerhalb der Vorlesungen kennenzulernen. Obwohl ich nicht vorhatte, noch einen Master dranzuhängen tue ich genau das jetzt, weil ich mich an der Hochschule so wohl fühle!

Verpeilt und ausgeschlossen

Medieninformatik

3.5

Ich war in einer der ersten Anläufe des relativ neuen Studiengangs.
Die Designfächer waren größtenteils nicht durchdacht. Die Organisation der Fächer war nicht vorhanden (fiel oft aus, aber nirgends steht es). Bei manchen Fächern, die sehr interessant schienen hatte man leider gar nichts gelernt (der Professor zeigte nur wie toll seine Designer das und das gemacht hatten, anstatt uns zu zeigen wie das geht).
Die Informatikfächer waren jedoch gut.

Unser Informatikgebäude steht sehr weit weg vom eigentlichen Campus. D.h. wir waren eigentlich ausgeschlossen. Zur Mensa musste man fahren, jedoch hat es so lange gedauert, dass es sich nicht gelohnt hatte. Zur kleinen Mensa hat man 15 Minuten gebraucht zu Fuß, was auch nicht optimal war.

Stark ausbaufähig

Medieninformatik

2.5

Man muss sich im Klaren sein, dass es sich hier um ein Informatik-Studium handelt (siehe Modulhandbuch). Der Medienanteil ist sehr gering gehalten und leider auch nicht besonders gehaltvoll. Viele Lehrinhalte sind eher veraltet und in der Praxis kaum zu gebrauchen. Trotzdem werden für Projekte spätere Fähigkeit vorausgesetzt, die man im Studium nicht erlernt hat.
Ich persönlich würde mich inzwischen für ein reines Informatik-Studium entscheiden, da der Medienanteil (nicht wie ich gehofft hatte auf Mensch-Maschine-Interaktion) ausgelegt ist, sondern eher auf Design-Basics, die jedem in der Regel auch ohne Studium schon klar sind.

Interessant und nicht so "trocken" wie Informatik

Medieninformatik

3.7

Medieninformatik behandelt zum einen die "typischen" Informatikfächer wie Programmieren, zum anderen aber auch die Medien-Seite: Nun habe ich beispielsweise schon 2 Kurzfilme gedreht und ein kleines Computerspiel selber programmiert / erstellt (als Projekt). Ich bin nun im 3. Semester und es macht mir immernoch Spaß :)

Mischung aus Kreativität und Mathe

Medieninformatik

4.0

Wir haben zwar einen schlechten Professor in Mathe, aber alle anderen sind echt fähig und können ihren Stoff gut vermitteln.
Wir haben momentan (1. Semester) ein kreatives Fach, das echt Spaß macht und ansonsten eher mathematische und technische Fächer. Es folgt nicht dem Motto "ich mach was mit Medien"! Bisher gefällt mir das Studium sehr gut.

Guter Studiengang mit Perspektive!

Medieninformatik

Bericht archiviert

Studiengang bereitet einen nur geringfügig aufs Arbeitsleben vor, ein Job nebenbei unbedingt nötig, um durchstarten zu können! Dozenten zu wenig motiviert, was sehr schade ist, denn die Studenten sind es in jedem Fall. Aber auf jeden Fall eine tolle Zeit!

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 6
  • 5
  • 3
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.3
  • Dozenten
    3.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 14 Bewertungen fließen 9 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 78% empfehlen den Studiengang weiter
  • 22% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte