PHB - Psychologische Hochschule Berlin

Profil der Universität

Durch den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) gegründet ist die PHB eine staatlich anerkannte Hochschule auf universitärem Niveau, die sich erstklassiger akademischer Ausbildung von PsychologInnen verschrieben hat. An der PHB studieren Sie in kleinen, familiären Jahrgängen, die individuelle Unterstützung bei Studium und Berufswahl ermöglichen.

Das Angebot der PHB deckt ein einzigartiges Spektrum psychologischer Ausbildung ab: vom grundständigen Bachelor- und Masterstudium über Therapeutenausbildungen bis hin zu weiterführenden Masterstudiengängen finden Sie hier alles unter einem Dach.

Durch das Haus der Psychologie ist der Campus der PHB zudem verbunden mit den Standorten des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen sowie von Weiterbildungsinstituten wie der Deutschen Psychologen Akademie (DPA).

Als gemeinnützige Institution hat die PHB auch ein besonderes Gebührenkonzept entwickelt: Studiengebühren zahlen Sie hier nur für die Regelstudienzeit.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Private Universität
Studiengänge
7 Studiengänge
Studenten
391 Studierende
Professoren
14 Professoren
Gründung
Gründungsjahr 2010

Zufriedene Studierende

4.4
Anonym , 23.07.2018 - Rechtspsychologie
4.2
Alexandra , 20.07.2018 - Psychologie
4.8
Olivia , 20.07.2018 - Rechtspsychologie
5.0
Benni , 20.07.2018 - Rechtspsychologie
4.8
Mona , 19.07.2018 - Rechtspsychologie

Top 5 Studiengänge

Studiengang
Bewertung
Master of Science
4.1
100% Weiterempfehlung
1
Master of Science
4.7
100% Weiterempfehlung
2
4.7
100% Weiterempfehlung
3
4.3
100% Weiterempfehlung
4
0.0
Noch nicht bewertet
5

Standort der Universität

Aktuelle Erfahrungsberichte

4.4
Anonym , 23.07.2018 - Rechtspsychologie
4.2
Alexandra , 20.07.2018 - Psychologie
4.8
Olivia , 20.07.2018 - Rechtspsychologie
5.0
Benni , 20.07.2018 - Rechtspsychologie
4.8
Mona , 19.07.2018 - Rechtspsychologie

34 Bewertungen von Studenten

Filter

Ein (weiterer) Master, der sich lohnt

Rechtspsychologie

4.4

Nach meinem Psychologiestudium war ich unschlüssig, ob ich zunächst die Weiterbildung zum Fachpsychologen für Rechtspsychologie oder den 2015 gerade erst startenden Master in Rechtspsychologie an der PHB belegen sollte. Ich habe mich letztlich für den Master entschieden, da mir die übersichtlichen und sehr gut aufeinander aufgebauten Veranstaltungen, die vielen Dozenten, die ausgewiesene Experten auf ihrem Fachgebiet sind und dass es im Gegensatz zum Fachpsychologen einen Standort für alles gibt...Erfahrungsbericht weiterlesen

Hier gefällts mir super!

Psychologie

4.2

Ich studiere seit Oktober 2017 an der PHB und bin sehr zufrieden. Mir gefallen die kleinen Gruppen und die angenehme Lernatmosphäre. Für alle, die später im klinischen Bereich arbeiten oder die Therapeutenausbildung machen möchten, ist die PHB die richtige Wahl. Die Dozenten bringen viel von ihrer praktischen Tätigkeit ein und das immer mit aktuellem Forschungsbezug, was mir sehr gut gefällt. Wer wissenschaftlich kritisch denken/diskutieren möchte, findet hier die Möglichkeit dazu.
Generell legt die PHB Wert auf die Qualität ihrer Lehre und das merkt man auch.

Da die PHB klein ist, gibt es leider keine Mensa und eine wirklich sehr kleine Bibliothek. Online Literaturrecherche ist an der PHB leider nicht möglich. Als Kompensation gibt es aber die Möglichkeit sich bei der Staatsbibliothek anzumelden (bezahlt durch die PHB) und dies von dort aus zu tun. Organisatorisch gibt es auch immer noch ein paar Schwächen, welche meiner Meinung nach allerdings nicht dramatisch sind.

Hervorragender postgradualer Master

Rechtspsychologie

4.8

Der Studiengang bietet nach zwei Modulen der Grundlagenvermittlung vier Vertiefungsgebiete (Aussagepsychologie, Familienrechtspsychologie, Straftäterbegutachtung, Interventionen im Straf- und Maßregelvollzug) an und ermöglicht somit eine fokussierte Spezialisierung. Die Inhalte werden von namhaften Dozenten praxisnah vermittelt. In den Seminaren ist immer Raum für Diskussion und interaktives Arbeiten. Auch die Organisation und Struktur des Studiengangs sind einwandfrei: die Seminare bauen sinnvoll aufeinander auf und das Lernpensum ist gut zu bewältigen.

Studium mit hohem Praxisbezug

Rechtspsychologie

5.0

Meinen Erfahrungen nach stellt das Studium eine optimale Möglichkeit dar, zunächst einen Gesamtüberblick über das vielfältige wie spannende Gebiet der Rechtspsychologie zu erhalten und sich anschließend auf selbstgewählte Teilbereiche zu spezialisieren . So wurden mir die vier Hauptanwendungsgebiete als Student praxisnah und anwendungsorientiert nähergebracht. Darauf aufbauend konnte ich zwei der vier Gebiete als Studiumsschwerpunkte wählen, um unter der fachkundingen Anleitung der (namhaften) D...Erfahrungsbericht weiterlesen

Spannende Weiterbildung in Rechtspsychologie

Rechtspsychologie

4.8

Der Studiengang Rechtspsychologie an der PHB ist klar strukturiert und gut organisiert, sodass er sich gut mit der Berufstätigkeit vereinbaren lässt. Die ausgewählten Dozenten sind ausgewiesene Experten in ihrem Gebiet und vermitteln die Studieninhalte kompetent und anwendungsbezogen. Neben theoretischen Grundlagen werden dabei auch aktuelle Forschungsbefunde und Fallbeispiele aus der Praxis thematisiert. Die Stimmung an der PHB (sowohl unter den Studierenden als auch im Kontakt zu den Dozenten) habe ich immer als positiv und wohlwollend erlebt. Ich würde mich jederzeit wieder für das Studium entscheiden!

Ideale Kombination aus Wissenschaft und Praxis

Rechtspsychologie

5.0

Ein toller Studiengang, der eine breite Palette der rechtspsychologischen Felder abdeckt (Aussagepsychologische Begutachtung, Straftäterbegutachtung und-behandlung, Familienrechtliche Begutachtung). Der Fokus liegt meist auf der praktischen Anwendung, wobei großer Wert auf eine wissenschaftliche Fundierung gelegt wird. Interessante, engagierte (häufig auch sehr renommierte) Dozenten, viel Gelegenheit zur eigenen Mitarbeit in kleinen Gruppen und ein sehr angenehme Arbeitsatmosphäre - ich fühlte mich auch bei der Studiengangsleitung mit allen Fragen immer gut aufgehoben. Die Studierendenschaft setzen sich aus frischen Uni-Absolventen und erfahrenen PraktikerInnen (z.B. bereits tätige GutachterInnen) zusammen, wodurch ein interessanter Austausch auch über den Seminarkontext hinaus entsteht. Absolut empfehlenswert!  

Tolle Vorbereitung auf ein spannendes Berufsfeld!

Rechtspsychologie

4.8

Das Studium an der PHB kann ich nur wärmstens weiter empfehlen. Die Dozenten sind die jeweils führenden in ihrem Gebiet (soweit ich das nachverfolgt habe) und auch der Praxisanteil kommt nicht zu kurz. Wer sich für Glaubhaftigkeitsbegutachtung, Prognose- oder Schuldfähigkeitsbegutachtung, die Arbeit in Gefängnissen oder in familienrechtlichen Verfahren beim Streit um Umgang und Sorge interessiert, der oder die ist hier genau richtig. Klar, man muss etwas tun und die Wochenendeseminare können anstrengend sein - aber durch die klare Struktur und die gute Organisation gibt es einen klaren Fahrplan und man weiß, dass man auch fertig wird (das war mir jedenfalls wichtig)... Daumen hoch!

Auch nach 2 Jahren zufrieden

Psychologie

4.2

Am Ende des Masters lässt sich rückblickend sagen, dass diese Hochschule es einem ermöglicht, sich mit verschiedenen Lehrinhalten zu beschäftigen. Die Leitung ist bemüht eine Vielfalt an Veranstaltungen zu bieten, was für eine private Hochschule nicht immer selbstverständlich ist. Die Prüfungsmodalitäten haben mir außerdem sehr zugesagt, da man durch Modulprüfungen zwar eine höhere Gewichtung der einzelnen Noten hat, aber der Umfang an Prüfungen dadurch auch viel besser zu bewältigen ist. Zudem hatte ich nie das Gefühl, unfair benotet zu werden. Nach wie vor ist es wirklich angenehm, dass man hier Unterricht in kleinen Gruppen genießen kann. Die Organisation was online-Portale, Studienunterlagen etc. angeht, ist zwar noch ausbaufähig, aber Schritt für Schritt wird versucht, hier Lösungen zu integrieren.
Alles in allem kann ich jedem, der sich nicht für eine Richtung (TP, VT etc) festlegen möchte, diese Hochschule absolut empfehlen!

Vielseitig, hohe wissenschaftliche Qualität

Psychologie

3.5

Kein Schulen bashing, Anregung zum kritischen Denken, Begegnung auf Augenhöhe, Inhalte sehr vielseitig v.a. Psychotherapie Richtungen und Sicherung von Wissenschaftlicher Qualität.
Fachlich sehr kompetente und didaktisch gelungene Lehre. Ergänzung der Angebote bzgl neurowissenschaftliche Psychologie und positive Psychologie wären ideal

Tolle Uni!

Psychologie

5.0

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Wahl, an der PHB zu studieren! Die Dozenten sind äußerst kompetent und fair den Studenten gegenüber; die Vorlesungen werden spannend gestaltet. Das Gebäude liegt zentral im Herzen Berlins. Klare Weiterempfehlung! 

Jung und kompetent

Psychologie

4.2

Statistik und Diagnostik waren mir schon immer ein Kraus, aber mit dem derzeitigen Dozenten und den Tutoren habe auch ich es verstanden! Die klinischen Dozenten sind allesamt kompetent und in ihren Bereichen wissenschaftlich auch gut aufgestellt! Alles in allem sind es eher junge Dozenten, die keine „Kriege“ untereinander ausführen, was zu einer entspannten Atmosphäre führt. Das Seminarangebot ist breit und interessant. Auch wenn die Hochschule privat ist, wird nicht jeder einfach durch die Prüfungen gelassen! Ich bereue meine Entscheidung nicht, meinen Master an der PHB zu machen! 

Klasse Dozenten!

Psychologie

3.8

Ich kann die Psychologische Hochschule Berlin nur empfehlen. Ich habe sehr viele Kompetenzen erworben und wurde von innovativen Dozenten betreut. Die Lehrinhalte sind an aktuellen Themen angelehnt. Besonders das Angebot an tiefenpsychoanalytischen Veranstaltungen hat mich überzeugt.

Kompetent, empathisch und ein wenig unorganisiert

Psychologie

4.0

Der überschaubare Jahrgang lässt schnell eine familiäre Stimmung und Atmosphäre aufkommen. Man begegnet den Dozenten auf Augenhöhe und sie sind jederzeit erreichbar. Die Qualität der Lehrinhalte ist sehr gut und auch die Ausstattung der Uni ist einwandfrei.
Einzig die mangelnde Kapazität an Aufenthaltsorten sowie eine fehlende Mensa sind auf der Contra-Liste zu vermerken.
Organisatorisch gibt es auch Luft nach oben, allerdings kenne ich keine Institution, die nicht mit derlei Problemen zu kämpfen hat.
Fazit: ich kann die Uni nur weiterempfehlen und würde mich jederzeit wieder entscheiden hier den Master zu absolvieren.

Lehre begeistert, Organisation (noch) enttäuschend

Psychologie

3.6

Hier wird das Scientist-Practioner-Modell gelebt, dies wird vor allem in den Vorlesungen und Seminaren spürbar. Hierdurch werden die Inhalte lebendiger dargestellt und der Geist wird zum Denken angeregt. Die schulenoffene Ausrichtung hat mich von Beginn an überzeugt und auch die vielen Veranstaltungsangebote zu Vorträgen, die mit im Haus stattfinden sind ein tolles Plus.
Das Klima unter den Studierenden ist sehr angenehm und auch die Kontakte zu den Professoren erfolgen auf Augenhöhe. Es...Erfahrungsbericht weiterlesen

Super Entscheidung

Psychologie

4.7

Ich habe einen FernUni Hagen B.Sc. Abschluss. Da blieb mir kaum eine andere Möglichkeit woanders einen Klinischen Master zu absolvieren. Die Entscheidung für die PHB habe ich nie bereut, da die Uni viele Vorteile hat: sehr gute ProfessorInnen und DozentInnen, Schulen-übergreifende Lehre mit eigener Professur für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie/ Analyse, keine überfüllten Hörsäle, sonder Seminargruppen von max. 20 Studierenden, die zentrale Lage am Alex, die Möglichkeit im selben Haus die Approbationsausbildung zu absolvieren. Ich bin rundum zufrieden!

Studium Master Psychologie

Psychologie

4.8

Ich bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit meiner Hochschule. Der enge und persönliche Kontakt zu Dozenten und Professoren ist ein großes Plus. Auch finde ich die Seminarinhalte aktuell und lehrreich. Man hat die Möglichkeit in zahlreichen Forschungsprojekten im Haus mitzuwirken.

Minuspunkte habe ich vergeben, weil ein typisches Campusleben dort nicht so richtig aufkommt. Man hat zwar viele Kontakte direkt im Haus und kann sich gut verknüpfen, als Mastergruppe muss man jedoch schon selbstständig Events organisieren und sich zusammenfinden. Eine Mensa gibt es an dieser privaten Hochschule auch nicht, dafür aber zahlreiche Cafes und Bäcker in der Nähe, oder Wasserspender bzw. Snack-Automaten.

Ich kann das Studium und die Hochschule nur weiterempfehlen!

Toller Dozentenkontakt, super Angebot, schlechte Orga

Psychologie

3.7

Der Kontakt zu den Dozenten ist super, sie sind engagiert und unterstützend und gehen gern auf Wünsche der Studierenden ein. Super ist, dass nicht nur VT, sondern auch dynamische Verfahren gelehrt werden. Die Uni bemüht sich wirklich darum den Studierenden ein weites Spektrum an Therapieverfahren an den Mann/die Frau zu bringen.
Schade hingegen ist es, dass es keine Mensa und keinen Aufenthaltsraum gibt, in dem man in Ruhe arbeiten kann. Man muss eben schauen, wo gerade etwas frei ist. Auch ist die Aufzeichnung der abgeschlossenen Prüfungen nicht gesichert, weshalb man am besten selbst mitschreiben sollte, was man schon belegt hat. Nachteilig finde ich auch, dass man für Kopien für Uniangelegenheiten selbst zahlen muss.

Im Großen und Ganzen finde ich die Uni jedoch super und fühle mich sehr wohl und würde sie weiterempfehlen.

WIssenschaftlich², breit gefächert, top Qualität

Psychologie

3.8

Kein Schulen - bashing, sehr gute Verknüpfung zwischen Praxis und Theorie sowie Scientist - Practitioner, Dozenten sehr zugänglich, kompetent, motiviert und anregend für Studierende.
Gutes Angebot an Inhalten jenseits von mainstream (Gesprächspsychotherapie, Systemische,), freundliche Atmosphäre

Es wird beim Curriculum gut berücksichtigt,dass manche nebnbei Arbeiten oder Familie haben. Curriculum ist anspruchsvoll und abwechlungsreich und fördert das Entwickeln eines eigenen Interessen - und Kompetenzprofils.
Es werden ebenfalls Kompetenzen im Bereich Wissenschaftskommunikation sowie Präsentieren, Kommunizieren allgemein vermittelt. Es findet keine Beeinflussung in bestimmte Richtungen der Klinischen Psychologie statt.

Sehr fair und Organisation wird bestimmt noch

Psychologie

3.7

Bin wirklich zufrieden an der Uni! Die Menschen sind alle wirklich nett! Vom Hausmeister bis zur Unileitung. Hier trifft es wirklich mal zu, dass die Profs die Studenten persönlich kennen! Das einzige Manko ist wie gesagt noch die Organisation, aber die ist in Arbeit!

Weiterbildung Verhaltenstherapie

Psychotherapie - Verhaltenstherapie

4.5

- Integrativer/Schulen übergreifender und an die aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse orientierter Ansatz
- kleine Gruppen und sehr familiäre Atmosphäre allgemein
- sehr hilfsbereite Mitarbeiter
- zentrale Lage
- viele Außenstellen als Behandlungsorte verfügbar

Verteilung der Bewertungen

  • 5
  • 22
  • 7
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.9
  • Dozenten
    4.8
  • Lehrveranstaltungen
    4.8
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    4.4

Von den 34 Bewertungen fließen 32 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 38% Studenten
  • 18% Absolventen
  • 44% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Psychologie Master of Science Infoprofil
4.1
100%
4.1
14
Psychologie Bachelor of Science Infoprofil
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Psychologie und Psychotherapie der Familie Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Psychotherapie - Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Psychotherapie - Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie Master of Science
4.3
100%
4.3
4
Psychotherapie - Verhaltenstherapie Master of Science
4.7
100%
4.7
6
Rechtspsychologie Master of Science
4.7
100%
4.7
10