PHB - Psychologische Hochschule Berlin

40 Bewertungen von Studenten

Filter

Super Entscheidung

Psychologie

4.7

Ich habe einen FernUni Hagen B.Sc. Abschluss. Da blieb mir kaum eine andere Möglichkeit woanders einen Klinischen Master zu absolvieren. Die Entscheidung für die PHB habe ich nie bereut, da die Uni viele Vorteile hat: sehr gute ProfessorInnen und DozentInnen, Schulen-übergreifende Lehre mit eigener Professur für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie/ Analyse, keine überfüllten Hörsäle, sonder Seminargruppen von max. 20 Studierenden, die zentrale Lage am Alex, die Möglichkeit im selben Haus die Approbationsausbildung zu absolvieren. Ich bin rundum zufrieden!

Studium Master Psychologie

Psychologie

4.8

Ich bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit meiner Hochschule. Der enge und persönliche Kontakt zu Dozenten und Professoren ist ein großes Plus. Auch finde ich die Seminarinhalte aktuell und lehrreich. Man hat die Möglichkeit in zahlreichen Forschungsprojekten im Haus mitzuwirken.

Minuspunkte habe ich vergeben, weil ein typisches Campusleben dort nicht so richtig aufkommt. Man hat zwar viele Kontakte direkt im Haus und kann sich gut verknüpfen, als Mastergruppe muss man jedoch schon selbstständig Events organisieren und sich zusammenfinden. Eine Mensa gibt es an dieser privaten Hochschule auch nicht, dafür aber zahlreiche Cafes und Bäcker in der Nähe, oder Wasserspender bzw. Snack-Automaten.

Ich kann das Studium und die Hochschule nur weiterempfehlen!

Toller Dozentenkontakt, super Angebot, schlechte Orga

Psychologie

3.7

Der Kontakt zu den Dozenten ist super, sie sind engagiert und unterstützend und gehen gern auf Wünsche der Studierenden ein. Super ist, dass nicht nur VT, sondern auch dynamische Verfahren gelehrt werden. Die Uni bemüht sich wirklich darum den Studierenden ein weites Spektrum an Therapieverfahren an den Mann/die Frau zu bringen.
Schade hingegen ist es, dass es keine Mensa und keinen Aufenthaltsraum gibt, in dem man in Ruhe arbeiten kann. Man muss eben schauen, wo gerade etwas frei ist. Auch ist die Aufzeichnung der abgeschlossenen Prüfungen nicht gesichert, weshalb man am besten selbst mitschreiben sollte, was man schon belegt hat. Nachteilig finde ich auch, dass man für Kopien für Uniangelegenheiten selbst zahlen muss.

Im Großen und Ganzen finde ich die Uni jedoch super und fühle mich sehr wohl und würde sie weiterempfehlen.

WIssenschaftlich², breit gefächert, top Qualität

Psychologie

3.8

Kein Schulen - bashing, sehr gute Verknüpfung zwischen Praxis und Theorie sowie Scientist - Practitioner, Dozenten sehr zugänglich, kompetent, motiviert und anregend für Studierende.
Gutes Angebot an Inhalten jenseits von mainstream (Gesprächspsychotherapie, Systemische,), freundliche Atmosphäre

Es wird beim Curriculum gut berücksichtigt,dass manche nebnbei Arbeiten oder Familie haben. Curriculum ist anspruchsvoll und abwechlungsreich und fördert das Entwickeln eines eigenen Interessen - und Kompetenzprofils.
Es werden ebenfalls Kompetenzen im Bereich Wissenschaftskommunikation sowie Präsentieren, Kommunizieren allgemein vermittelt. Es findet keine Beeinflussung in bestimmte Richtungen der Klinischen Psychologie statt.

Sehr fair und Organisation wird bestimmt noch

Psychologie

3.7

Bin wirklich zufrieden an der Uni! Die Menschen sind alle wirklich nett! Vom Hausmeister bis zur Unileitung. Hier trifft es wirklich mal zu, dass die Profs die Studenten persönlich kennen! Das einzige Manko ist wie gesagt noch die Organisation, aber die ist in Arbeit!

Weiterbildung Verhaltenstherapie

Psychotherapie - Verhaltenstherapie

4.5

- Integrativer/Schulen übergreifender und an die aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse orientierter Ansatz
- kleine Gruppen und sehr familiäre Atmosphäre allgemein
- sehr hilfsbereite Mitarbeiter
- zentrale Lage
- viele Außenstellen als Behandlungsorte verfügbar

Kombiniertes Studium mit Psychotherapie-Ausbildung

Psychotherapie - Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

4.0

Für Interessierte an wissenschaftlicher/universitärer Anbindung eine gute Alternative zu den klassischen Ausbildungsinstituten. Man lernt unterschiedliche Dozenten kennen, die meistens neben den jeweiligen Lehrinhalten viel aus ihrer Praxis berichten können. Durch die Vielfalt an Dozenten bekommt man auch einen Einblick in unterschiedliche psychodynamische Denkrichtungen.

Anspruchsvoller berufsbegleitender Master

Rechtspsychologie

4.3

Es handelt sich um einen berufsbegleitenden Studiengang, der sich naturgemäß bzgl. Campusleben, Mensa usw. von einem Vollzeitstudium unterscheidet. Wer aber weiß worauf er sich dabei einlässt und der Mehrfachbelastung (Zeit, Anspruch, Finanzen) gewachsen ist, wird mit einem qualitativ sehr gutem Studiengang, persönlicher Betreuung und Dozenten die man durchaus als DIE Elite in ihrem Gebiet bezeichnen kann, belohnt.
Die Seminargruppen sind klein und übersichtlich sodass es immer die Möglichkeit gibt, sich aktiv zu beteiligen und mit den Referenten in einen persönlichen Kontakt zu kommen. Die vermittelten Inhalte sind am aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand orientiert und bereiten gleichzeitig gut auf die praktische Tätigkeit als Gutachter oder Behandler im Vollzug vor.
Ich würde den Studiengang jederzeit wieder wählen und bin dankbar für die Möglichkeit.

Vertrauensvolle Atmosphäre

Psychotherapie - Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

4.5

An der PHB fühlt man sich nicht wie Teil einer anonymen Masse. Es wird ein guter und persönlicher, aber auch nicht zu aufdringlicher Kontakt zu den Studirenden gepflegt.
Für die Mensa deshalb nur ein Stern, weil es schlicht keine gibt ;-)
Dafür sind in der unmittelbaren Umgebung gute und preiswerte Läden, die nahrhaft sättigen :-)

Gut strukturiertes (berufsbegleitendes) Studium

Rechtspsychologie

4.8

Eine berufsbegleitende Bewältigung des Studiums ist zwar anstrengend aber gut möglich. Im Studiengang sind zu allen wichtigen Themengebieten ausgewiesene Experten als Referenten eingeladen, die überwiegend durch inhaltlich und didaktisch hervorragende Vorträge begeistern. Wiederholungen zwischen den Referenten kommen nicht vor. Frau Prof. Volbert, Studiengangsleitung, hat für alle Fragen und Probleme ein offenes Ohr und findet eine Lösung. Sie ist immer bemüht, die Interessen der Studierenden zu wahren. Der Informationsfluss ist gut, Literatur wird zur Verfügung gestellt und Termine werden frühzeitig mitgeteilt.

Integrativ, zentral, flexibel, freundlich

Psychotherapie - Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

4.5

Ich fand die Bedingungen um das therapeutische Handwerk zu erlernen sehr gut, insbesondere den guten zwischenmenschlichen Kontakt. Die Nachbarschaft mit den grundständigen Studiengängen (Psychologie) und den in diesem Zusammenhang verfügbaren Veranstaltungen empfand ich als stimulierend.

Wissenschaftlich orientierte Ausbildung

Psychotherapie - Verhaltenstherapie

4.3

Es handelt sich um eine wissenschaftlich orientierte Ausbildung zum Psychotherapeuten/ zur Psychotherapeutin.
Aus meiner Sicht besonders gut sind: die vermittelten Inhalte, die Seminare sind gut organisert und (zumeist) gute Dozenten werden eingetzt, das Klima (zwischen Auszubildenden, Dozenten und PHB-Mitarbeitern), die Ausbildungsstäte ist zentral gelegen in Berlin, die Psychotherapie-Ambulanz ist gut organisiert.

Wunderbare Erfahrung, erste Klasse Hochschule!

Psychotherapie - Verhaltenstherapie

5.0

Ich war ab sofort von der PHB begeistert. Da fühle ich mich wie zu Hause. Gute und hochqualifizierte Dozenten immer einfach erreichbar, wenn ich Frage habe. Die Vorlesungen und die Seminare sind immer ausführlich und hochinteressant, mit guter Studieninhalte und ergreifendem Meinungsaustausch.
Ich kann die PHB nur empfehlen!

Sehr zu empfehlen!

Psychologie

4.5

Tolle Atmosphäre, sympathisches Team, hervorragende Lehre. Der Studiengang M.Sc. Psychologie startete im WS 2015/16 mit dem ersten Jahrgang. Damals stand vieles noch am Anfang, seitdem hat sich vieles getan. die Hochschule entwickelt sich ständig weiter.

Ideale Universität

Psychotherapie - Verhaltenstherapie

5.0

Ich war mit dem Studium hier äußerst zufrieden und habe mich sehr gut betreut und unterstützt gefühlt. Ich kann jedem, der dazu die Möglichkeit hat, dazu raten ein Studium an dieser Universität zu absolvieren. Die Arbeitsatmosphäre, die Mitstudierenden und die Dozenten waren sehr angenehm.

Praxisnaher und vielfältiger Studiengang!

Rechtspsychologie

4.6

Der Studiengang Rechtspsychologie an der PHB ist gut strukturiert. Die Dozenten sind passend ausgewählt und können die verschiedenen Inhalte kompetent und praxisnah vermitteln. Der Inhalt des Studiengangs ist vielfältig und reicht von theoretisch-emprisichen Grundlagenfächern (wie forensisch-psychologische Diagnostik, Entwicklungspsychologie oder Rechtliche Grundlagen) bis hin zu Anwendungsfächern (z.B. Straftäterbegutachtung, Familienrechtliche Begutachtung). Die Veranstaltungen sind in sinnvoller Reihenfolge ausgewählt und beziehen sich aufeinander. Es gibt spezifische Lehrmethoden, die den reinen Vorlesungscharakter aufbrechen (z.B. Simulationsprobanden). Bei Interesse können viele Veranstaltungen auf die förderative Weiterbildung zum Fachpsychologe/in für Rechtspsychologie BDP/DGPs angerechnet werden. Alles in allem eine super Weiterbildungsmöglichkeit im Bereich Rechtspsychologie!

Mein Traum

Psychotherapie - Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

4.0

Es war genau das was ich mir vorgestellt habe!!! Mit unsere bibliothek war ich echt begeistert. Am anfang wusste ich nicht wie ich mit den anderen studenten wird aber fast alle waren sehr nett und hilfsbereit!! Ich emfahle euch diese Studium!! Alle war super.

Nischenberuf

Rechtspsychologie

4.3

Das Studium ist hervorragend konzipiert und praxisnah, was einem gute berufliche Einstiegschancen ermöglicht. Ich habe es nicht bereut diesen Weg gegangen zu sein. Einige Rechtspsychologen die aktuell in dieser Sparte arbeiten sollten ebenfalls eine solche Qualifikation haben um den hohen Ansprüchen eines Gutachtens gerecht werden zu können.

Absolut empfehlenswert!

Psychotherapie - Verhaltenstherapie

Bericht archiviert

Sehr gute Lehrveranstaltungen, kompetente Dozenten (wissenschaftlich und berufspraktisch tätig und versiert), in den Seminaren viel Raum für Diskussionen. Offenheit für integrative Verfahren, schulen-übergreifende Seminarangebote (VT, TP, gemeinsame Fallseminare), Anregung zu einer multimodalen Arbeitsweise, Befähigung und v.a. Förderung eigener wissenschaftlicher Arbeit (2. Masterarbeit, Forschungsmethoden, Forschungskolloquium, Publikationsmöglichkeiten, Kongressteilnahmen, eigene Posterbei...Erfahrungsbericht weiterlesen

Psychologiestudium was weiterbildet und Interesse weckt!

Psychotherapie - Verhaltenstherapie

Bericht archiviert

Zum Teil sehr anspruchsvolle Lehrveranstaltungen, die das Interesse auf mehr wecken.
Dozenten sind zum Teil sehr kompetent ,hilfsbereit und angagiert!
Ausreichend Plätze für die Studenten vorhanden. 
Moderne Lernmittel wie PC, Notebook ect werden eingesetzt.

Verteilung der Bewertungen

  • 6
  • 27
  • 7
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.9
  • Dozenten
    4.9
  • Lehrveranstaltungen
    4.8
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    4.4

Von den 40 Bewertungen fließen 38 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 40% Studenten
  • 15% Absolventen
  • 45% ohne Angabe