Studiengangdetails

Das Studium "Landschaftsarchitektur" an der staatlichen "Hochschule Osnabrück" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Engineering". Der Standort des Studiums ist Osnabrück. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 7 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.3 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (4.0 Sterne, 740 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Ausstattung und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
67% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
67%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Master of Engineering
Standorte
Osnabrück

Letzte Bewertungen

3.2
Christin , 08.04.2019 - Landschaftsarchitektur
4.3
Jannes , 24.03.2019 - Landschaftsarchitektur
3.5
Gesa , 04.03.2019 - Landschaftsarchitektur

Allgemeines zum Studiengang

Im Landschaftsarchitektur Studium lernst Du, wie Du Gärten, Parks, Sportplätze und andere Freizeitanlagen planst, anlegst und gestaltest. Landschaftsarchitektur ist ein ästhetisch-künstlerisches Berufsfeld mit naturwissenschaftlichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekten. Das Gestalten von intakten Lebensumwelten in ökologischer und sozialer Hinsicht ist das zentrale Ziel dieses Studienfachs.  

Landschaftsarchitektur studieren

Alternative Studiengänge

Landschaftsarchitektur
Bachelor of Engineering
Hochschule Neubrandenburg
Landschaftsarchitektur
Bachelor of Engineering
Hochschule Geisenheim
Landschaftsarchitektur und Umweltplanung
Bachelor of Engineering
Hochschule Anhalt
Landschaftsarchitektur
Master of Science
TU Berlin

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Schöner Campus, Lehrinhalte ausbaufähig

Landschaftsarchitektur

3.2

Der Campus Haste ist schön grün und besitzt auch einen tollen Staudengarten. Es zieht einen nach draußen, da fängt jedoch das Problem an. Es gibt nur sehr wenige Stizmöglichkeiten, die ein Arbeiten an der frischen Luft zulassen. Gerade bei dem Schwerpunkt des Standortes sehr schade, zumal sich dies schnell und kostengünstig beheben ließe. Auch in den Räumlichkeiten sucht man teilweise vergebens nach ruhigen und angenehmen Arbeitsplätzen.
Der Studiengang erfährt gerade eine Umstrukturierung, welches auch nötig war. Durch neue Professoren weht neuer Wind, mit aktuellen Lehrinhalten und interessanten Instrumenten. Andere, eingefahrene Professoren sollten sich dies als Beispiel gehen.
Abschließend kann ich weder für noch gegen den Studiengang sprechen.

Vielfältiger Studiengang an wunderschönem Campus

Landschaftsarchitektur

4.3

Es gibt viele Wahlmöglichkeiten, um sich in einem Bereich zu vertiefen oder breiter aufzustellen. Dadurch auch kleine Gruppengröße in den Modulen. Insgesamt ca. 25 Studierende. Zurzeit noch in der "Experimentierphase", weil erster Jahrgang, deshalb ist die Organisation noch nicht optimal.

Praxisbezogene Lehre

Landschaftsarchitektur

3.5

Im Gegensatz zu meinem Bachelor an einer Universität ist die Lehre an der Hochschule Osnbrück sehr praxisbezogen. Den Studierenden wird sehr viel Raum Gelassen die Studienachwerpunkte selbst zu legen. Die semesterprojekte sind stets mit Praxispartnern sodass ein nachvollziehbarer Praxisbezug entsteht und die Studenten sich auf das Berufsleben vorbereiten können.

Momentan eher Regionalentwicklung

Landschaftsarchitektur

3.5

Wer wie ich keinen planerischen Hintergrund hat, wird diese Grundlagen hier leider nicht erhalten. Ansonsten macht das Studium sehr viel Spaß und wie ich in meinem Praktikum feststellen konnte sehr nah an der Realität eines Regionalmanagers.
Wie die neue Struktur, die es seit diesem Jahr gibt aussieht weiß ich jedoch nicht.

Interessanter Studiengang, jedoch ausbaufähig

Landschaftsarchitektur

2.3

Da die Landschaftsarchitektur ein weites Spektrum aufweist, kann es sehr interessant sein. Jedoch fehlen viele Inhalte bzw die Möglichkeit, entsprechende Module zu belegen. Es macht den Eindruck, als wenn die LA vernachlässigt wird, da Professoren fehlen, vorallem welche, die innovativ sind.
Der Hochschulstandort ist toll, schön grün. Jedoch fehlen Aufenthalts- und Lernräume. Auch im Außenbereich fehlt die Ausstattung, um sich zu setzen/dort aufzuhalten.

Allgemeine Unzufriedenheit

Landschaftsarchitektur

3.2

Die Inhalte des Studiengangs hörten sich zumindest interessant an. Das es sich hierbei um einen Masterstudiengang handelt wird immer wieder als 'Ausrede' genutzt wenn es um schlechte Organisation geht oder den Aufbau von Lehrveranstaltungen. Die Kompetenzen der Lehrenden sind aufgeteilt, sie reichen von gar keiner bis sehr guter. Wirklich etwas lernen tut man nur in einigen wenigen Fächern, oft kommt die Frage aus "was will ich hier?" Bachelorstudiengang war Landschaftsarchitektur, Quereinsteiger aus anderen Studiengängen fällt es noch schwerer nachzuvollziehen was dieser Master bezwecken soll

Gute Ausstattung

Landschaftsarchitektur

Bericht archiviert

Sehr gute austattung der fachräume.
Es fehlte allerdings eine einführung in den master. Schwierig für studenten die ihren bachelor zuvor woanders gemacht haben.
Dozenten sind gut, wissen viel über das fach, welches sie unterrichten. Prüfungsleistung

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 5
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.5
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.2
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.3

Von den 7 Bewertungen fließen 6 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 67% empfehlen den Studiengang weiter
  • 33% empfehlen den Studiengang nicht weiter