Studiengangdetails

Das Studium "Waldorfpädagogik" an der privaten "Freie Hochschule Stuttgart" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Stuttgart. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 25 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 48 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
82% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
82%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Gesamtkosten
6.150 €
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Stuttgart

Letzte Bewertungen

4.0
Jana , 24.10.2019 - Waldorfpädagogik
4.0
Deborah , 06.05.2019 - Waldorfpädagogik
4.3
Marie , 06.05.2019 - Waldorfpädagogik

Alternative Studiengänge

Pädagogik - Waldorfpädagogik
Master of Arts
Alanus Hochschule
Oberstufenlehrer in der Waldorfschule
Master of Arts
Freie Hochschule Stuttgart
Klassen- und Fachlehrer in der Waldorfschule
Master of Arts
Freie Hochschule Stuttgart
Waldorfpädagogik
Bachelor of Arts
Alanus Hochschule

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Ganzheitliches Studium

Waldorfpädagogik

4.0

Die Atmosphäre ist einfach super. Man fühlt sich wohl und es herrscht eine gute Stimmung an der Hochschule. Die Inhalte des Studiums sind breit gefächert und somit perfekt für den Beruf des Waldorflehrers. Die Kurse sind speziell auf die einzelnen Studienjahre zugeschnitten und werden je nach Kurs individuell angepasst.

Kreativität und Menschlichkeit werden groß geschrieben

Waldorfpädagogik

4.0

Es gibt kaum einen angenehmeren Studiengang als den oben genannten.
Wer großen Wert auf kreatives Schaffen und die Lehre Steiners von der Erziehung des Menschen legt, ist hier vollkommen richtig. Die Anthroposophie ist ein umfassender Bereich des Studiums, ebenso die Menschheit von heute und von vor langer Zeit. Es wird viel erarbeitet, diskutiert und in vermehrten Praktika erlebt. Die Arbeit direkt am Kind wird ausführlich besprochen und erarbeitet, was den Einstieg in den späteren Beruf höchst wahrscheinlich um einiges erleichtern wird, da die Lehrerfunktion gegenüber der Kindern regelmäßig erprobt wurde.
Sehr intensiv und weiterbildend - auch für den eigenen Geist.

Ein Studium für‘s leben

Waldorfpädagogik

4.3

Hier lernt man nicht nur für den späteren Beruf des Waldorflehrers, sondern für das ganze Leben. Man lernt so viel über unterschiedlichste Bereiche & entwickelt sich dadurch Jahr für Jahr stark.
Viele kreative Epochen, spannende Vorträge von Gastdozenten & viele Einblicke ins praktische unterrichten bietet die freie Hochschule, außerdem eine angenehme Atmosphäre zwischen Studenten & Dozenten.

Vielfältig

Waldorfpädagogik

3.8

-Unglaublich vielfältiger Studiengang in angenehmer Atmosphäre
-Zielgerichtete Vorbereitung auf den Beruf, praktisch wie theoretisch
- viele verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten
-wertschätzender, unterstützender Umgang zwischen Dozierenden und Studierenden

Umfassend und praxisnah

Waldorfpädagogik

4.3

-Vielseitiges Studium an kleiner, sehr persönlicher Hochschule
-Gründliche Vorbereitung auf den späteren Lehrberuf
-Viele künstlerische Fächer
-Möglichkeit, individuellen Interessensgebieten nachzugehen
-Reger Austtausch mit anderen anthroposophischen Einrichtungen Stuttgarts.

Vielfalt und Menschlichkeit

Waldorfpädagogik

4.0

Ein wunderbares Orientierungsjahr, das einem die Waldorfpädagogik nahe bringt (vor allem den nicht Waldis), die Möglichkeit gibt in verschiedenste Gebiete Einblicke zu bekommen und komplett neue Erfahrungen zu machen. Außerdem ein Fachspezifisches Jahr, in dem man sich ganz und gar auf eine Sache konzentrieren kann, beispielsweise die Kunst. Ein Geschenk. Aber auch der Anspruch sich ganz wissenschaftlich mit einer Thematik oder einer Forschungsfrage auseinander zu setzten und somit den Bachelor Studiengang abzurunden.

Selbstentfaltung

Waldorfpädagogik

4.8

Das Studium hilft in erster Linie sich selbst besser kennenzulernen und sich zu entwickeln, um es dann als Klassenlehrerin seinen Schülern bieten zu können.

Die Dozenten gehen auf die Studenten sehr intensiv ein. Man ist nicht einfach eine Masse, der etwas erzählt wird. Es wird auf die Persönlichkeit von jedem einzelnen eingefangen.

Die Studieninhalte sind sehr interessant und prägend. Werden auch wunderbar unterrichtet.

Super vielseitige Inhalte

Waldorfpädagogik

3.7

Die Inhalte des tollen Studiengangs sind unglaublich breit gefächert und die meisten Dozenten ganz wunderbar.
Leider gibt es auch ein paar wenige Dozenten die einen respektlos behandeln, vor dem ganzen Kurs bloßstellen und keine Kritik ertragen.
Zusammenhalt der Studenten ist super, es gibt auch viele Freizeitangebote für studierende

Kein Vergleich zu einem "konventionellen Studium"

Waldorfpädagogik

4.5

Bevor ich an der freien Hochschule angefangen habe, studierte ich ein Semester lang gymnasial Lehramt an der Universität in Stuttgart und habe mich dort, trotz sehr interessanter Vorlesungen und Seminare nicht wirklich wohlgefühlt. Es war mir einfach alles zu groß,unübersichtlich,überlaufen und vor allem zu unpersönlich. Dann bin ich glücklicherweise auf die Freie Hochschule gestoßen und bin jetzt einfach nur froh ein so angenehmes und interessantes Studium gefunden zu haben! Jeder kennt jeden und die Atmosphäre ist außergewöhnlich, wie auch der Modulplan und das ganze System der Hochschule. Alles fühlt sich eher schulisch an, aber genau das habe ich bei so einer kleinen Hochschule auch erwartet und gehofft.

Sehr persönlich!

Waldorfpädagogik

3.3

Die ganze Hochschule wirkt sehr familiär. Auch das Verhältnis zwischen Dozenten und Studenten ist sehr persönlich. Wer das gegenüber einer anonymen Universität bevorzugt ist in Stuttgart gut aufgehoben!
Nachteil ist nur, dass viel getratscht wird im Dozenten Kollegium.

  • 5 Sterne
    0
  • 12
  • 8
  • 2
  • 3
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 25 Bewertungen fließen 22 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 82% empfehlen den Studiengang weiter
  • 18% empfehlen den Studiengang nicht weiter