Studiengangdetails

Das Studium "Angewandte Sprachwissenschaften" an der staatlichen "TU Dortmund" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Dortmund. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 29 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1451 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
76% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
76%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Standorte
Dortmund

Letzte Bewertungen

3.2
Nele , 03.08.2018 - Angewandte Sprachwissenschaften
3.3
Kaussar , 24.07.2018 - Angewandte Sprachwissenschaften
2.5
Stella , 22.03.2018 - Angewandte Sprachwissenschaften

Allgemeines zum Studiengang

Die Sprachwissenschaften zählen zu den Geisteswissenschaften und beschäftigen sich mit der menschlichen Sprache. Als theoretische Wissenschaft setzt sie ihren Schwerpunkt vor allem auf die Erforschung von Sprache, ihrer Entstehung und Weiterentwicklung. Inhalte sind nicht nur die geschichtliche Entstehung von Sprache, sondern auch ihre praktische Anwendung. Zentrale Fragen der Sprachwissenschaften sind, wie Kommunikation funktioniert und aus welchen Gründen Menschen kommunizieren.  

Sprachwissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Angewandte Sprachwissenschaft
Bachelor of Arts
Uni Hannover
Allgemeine Sprachwissenschaft
Master of Arts
Uni Tübingen
Angewandte Sprachwissenschaft
Master of Arts
Uni Münster
Literatur- und Sprachwissenschaft
Master of Arts
RWTH Aachen
Moderne Sprachen und Sprachwissenschaften
Master of Arts
JLU - Uni Gießen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Studiengang zum Selbstgestalten

Angewandte Sprachwissenschaften

3.2

Man kann den Aspekt „Selbstgestalten“ sowohl positiv als auch negativ sehen, da man die Möglichkeit hat sich zwischen relativ vielen Veranstaltungen auf deutsch und auf englisch zu entscheiden und seinen Studienverlauf selbst zu gestalten. Aber man hat aber leider auch nicht die Möglichkeit sich einfach an etwas wie einem Modulhandbuch zu orientieren , somit muss man jedes Semester aufs neue gucken wo man bleibt und wie man alles am besten belegt um am Ende sein Studium erfolgreich abzuschließen.

Was soll ich danach machen?

Angewandte Sprachwissenschaften

3.3

Ich studiere im 6ten Semester und habe in der Zeit gemerkt, dass ich nicht gerade viel gelernt habe (an fachlichem Wissen der Sprachwissenschaften). Ich hatte tausend Präsentationen und einige Hausarbeiten, und weiß jetzt, wie ich mich organisiere, aber wenn es um ausreichend fachliches Wissen geht, dann muss ich leider sagen, dass es nicht wirklich befriedigend war. Es gibt auch viele Kurse, diese sich mit denen der Lehrämter überschneiden, sodass sehr oft Themen der Lehrämter besprochen werden, obwohl ich nichts mit Lehramt zu tun haben will (sonst hätte ich gleich Lehramt studieren wollen).

Studium voller Lehrämter

Angewandte Sprachwissenschaften

2.5

In dem Studium begegnet man immer wieder Lehramtsveranstaltungen, die nicht für meine berufliche Auslegung ausgerichtet waren. Die Veranstaltungen der Sprachwissenschaft waren oft die langweiligsten, viel lieber waren mir die Kurse in meinen Nebenfächern, weswegen ich da auch meinen Master gewählt habe.

Furchtbare Organisation

Angewandte Sprachwissenschaften

2.2

Total undurchsichtiges Studium. Die Modulwahl ist furchtbar, einem wird nicht geholfen, niemand weiß, was zu tun ist beim Stundenplanwählen, niemand weiß worin Klausuren geschrieben werden müssen. Ganz im Ernst, hätte ich das gewusst, hätte ich Linguistik lieber in Bochum studiert. Ich breche das Studium jetzt auch leider ab, was auch viele außer mir tun.

Sprachinteressiert?

Angewandte Sprachwissenschaften

4.2

Wenn du dich für die vielen Sprachen die es auf unserer Welt gibt interessierst, du wissen möchtest wie es zu ihnen kam, und wie sie entstanden sind und sich dann weiterentwickelt haben dann ist dieses Studium für dich ausgezeichnet. Es ist sehr interessant.

Individueller kann man das Studium nicht gestalten

Angewandte Sprachwissenschaften

4.3

Ich finde den Studiengang einfach nur ideal für Personen, die breit gefächerte Interessen haben und unterschiedliche Fächer miteinander verbunden möchten. Man hat relativ viele Freiheiten in der Gestaltung des Stundenplans und somit der Wahl der Kurse und kann sich dementsprechend interessen- und berufsorientiert vertiefen.

Ein Studiengang genau richtig für Bücherwürmer

Angewandte Sprachwissenschaften

4.2

Wenn du gerne und viel liest, dich auch nicht davor scheust, 'mal eine Serie auf englisch zu gucken und sprachbegeistert bist, dann könnte der Studiengang der angewandten Sprachwissenschaften genau das richtige für dich sein. Du bekommst Einblicke in die Historie, die linguistic aber auch in verschiedene Kulturen.

Eher als Zweitfach zu Belegen

Angewandte Sprachwissenschaften

3.7

Ich habe die Erfahrungen gemacht, dass es sich durchaus lohnt, SpraWi nur als Nebenfach zu wählen. Es ist zwar sehr schwierig, in den Einführungskurs hineinzukommen, aber dafür macht es unglaublich Spaß, das gelernte anzuwenden und die Dimensionen der Sprache kennenzulernen.

Der Studiengang ist sehr abwechslungsreich.

Angewandte Sprachwissenschaften

3.0

Die Dozenten sind meist nett. Die Organisation lässt ein wenig zu wünschen übrig. Insgesamt gute möglichkeiten, sich auf seinem lieblingsgebiet zu spezialisieren. Der Aufwand ist vergleichsweise nicht so hoch. Kleiner Studiengang - daher gute Gemeinschaft.

Ich wechsel selber!

Angewandte Sprachwissenschaften

2.3

Ich bin mit meinem Studiengang überhaupt nicht zufrieden. Ich habe das Gefühl, dass ich Deutsch und Englisch auf Lehramt studiere, weil es einfach kaum Veranstaltungen gibt, die auf meinen Studiengang zugeschnitten sind. Ich wechsel daher selber zu meinem Komplementfach Journalistik.

  • 5 Sterne
    0
  • 7
  • 16
  • 6
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    2.9
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 29 Bewertungen fließen 21 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 76% empfehlen den Studiengang weiter
  • 24% empfehlen den Studiengang nicht weiter